• 47 Antworten

    Ich finde es ganz arg furchtbar, wenn schlanke Männer Hemden anziehen, die nicht richtig sitzen. Das heißt, wenn man rechts und links noch 5 Hände Stoff übrig hat/Falten schlägt und das Hemd damit nicht direkt der Kontur des Oberkörpers folgt.

    Ist ja auch alles Geschmacksache. Ich weiß, was ich mag. Aber das gilt nur für mich. Das, was ich attraktiv finde, gefällt anderen gar nicht.


    Ich mag zB keine Bärte. Gar keine. 3-Tage-Bart ist mal ok, aber wehe, da bleibt partiell irgendwo was stehen. Und wie viele Frauen kenne ich, die voll auf Bärte stehen.

    Es kommt immer drauf an, da gibt es keine Pauschalaussagen. An manchen Männern sieht ein Bart toll aus, beim andern wieder gar nicht. So ist es mit allem.


    Was ich aber persönlich schrecklich finde, sind Männer die trotz schwindender Haarpracht immer noch Pferdeschwanz tragen, oder einfach den Vokuhila nicht loswerden.


    Irgendwo hängengeblieben. Aber es gibt ja auch solche Frauen. Die toupieren sich noch mit 50 die Haare wie die Bananarama Girls.


    Ein Typ muss für mich männlich wirken. Das Styling ist mir dabei egal.

    Ungepflegtheit in allen Facetten ist ein No-Go, aber das ist ja auch eigentlich klar. 3-Tage-Bart ist ok, wenn der Herr ansonsten gepflegt ist. Was ich nicht abkann sind gegeelte/gelackte Haare oder Haarschnitte, wo Muster oder Ecken drinnen sind. Das erinnert mich immer an die schmierigen Kerle, die einen nach Dämmerungsanbruch in der Innenstadt aufdringlich anlabern. ;-D


    Ein absolutes No-Go bei Männern sind für mich "lässige" Klamotten im Alltag. Zuhause ok. Aber nicht öffentlich, auf Arbeit etc. Finde ich ganz schlimm, wenn junge Männer in hängender Jeans oder gar Jogginghosen, in (abgelatschten) Sneakern und oversize T-Shirt rumlaufen, oder in Kunstlederjacken. Ugh. Ich möchte bitte jemanden in anständigen Lederschuhen (gutes und atmungsaktives Schuhwerk hat für mich auch ein wenig mit Körperpflege zu tun), mit gut sitzender Jeans/Hose und vernünftgem Hemd, Shirt oder Jacket. Diesen sportlichen Style mag ich nicht, Männe muss schon alltagstauglich elegant sein. Wirkt auch viel erwachsener, als die Bubis in Turnschuhen. Aber das sind nur meine 2 Cent.

    Ich denke wenn man geplegt und gut sitzende Kleidung trägt, dann ist das ok. Du sollst dich ja auch nicht verkleiden und musst dich wohl fühlen in deiner Haut.


    Egal, was du anziehst, ein Sytling wird nie allen Frauen gleich gut gefallen. Bestes Beispiel:

    Zitat

    Ein absolutes No-Go bei Männern sind für mich "lässige" Klamotten im Alltag. Zuhause ok. Aber nicht öffentlich, auf Arbeit etc. Finde ich ganz schlimm, wenn junge Männer in hängender Jeans oder gar Jogginghosen, in (abgelatschten) Sneakern und oversize T-Shirt rumlaufen, oder in Kunstlederjacken. Ugh. Ich möchte bitte jemanden in anständigen Lederschuhen (gutes und atmungsaktives Schuhwerk hat für mich auch ein wenig mit Körperpflege zu tun), mit gut sitzender Jeans/Hose und vernünftgem Hemd, Shirt oder Jacket. Diesen sportlichen Style mag ich nicht, Männe muss schon alltagstauglich elegant sein. Wirkt auch viel erwachsener, als die Bubis in Turnschuhen. Aber das sind nur meine 2 Cent.

    Ich finde Lederschuhe einfach nur :-X , für mich muss es lässig sein (nicht verwechseln mit schmuddelig). Elegant finde ich spießig, klar darf es auch mal etwas schicker sein, je nach Anlass, aber im Alltag finde ich Jeans und Sneakers top.


    Bart ist auch ein Muss für mich :)


    Am besten du bleibst dir selber treu und verstellst dich nicht. Wenn du wirklich Beratung für gut sitzende Kleidung möchtest, nimm doch eine Freundin zum shoppen mit.

    Was für mich gar nicht geht sind zu kurze Hosen. Interessanterweise sieht man das sehr häufig, sogar Anzughosen sind oft zu kurz. Ich frag mich immer, wie man bei der Anprobe/beim Kauf nicht sehen kann, dass die Hose nicht lang genug ist bzw. wieso man nicht einkalkuliert, dass sie ein paar cm kürzer wird, sobald die ersten Sitz-/Knickfalten drin sind.

    Kappen, bunte Kleidung und Schuhe (ich persönlich stehe bei Männern generell nur auf schwarz, weiß, grau), enge Jeans, viel Gel, Vollbart, tiefe Ausschnitte....


    Auch mag ich es persönlich nicht, wenn Männer wie geleckt, fein aussehen. Das wirkt auf mich nicht sehr männlich und sollte doch eher Frauen überlassen werden. Ich mag es, wenn Männer einfach ganz schlicht (bevorzugt dunkel) und lässig angezogen sind, einen Dreitagebart oder gar keinen haben (typbedingt), gepflegt sind und die Haare leicht zerzaust sind. Am schönsten sind Männer nach dem Aufstehen, finde ich. :-)