Zitat

    Kontakt komplett abbrechen? Auch die Freundschaft aufgeben?

    Ja - das ist der einzig gangbare Weg, wenn Du Deinem Elend ein Ende machen willst.


    Falls es Dir hilft: Stell ihm noch ein Ultimatum von 2-4 Wochen, in denen er sich überlegen soll, ob er sich trennen will um Dein Partner zu sein.


    Das könnte dir noch einmal helfen, tiefer zu verstehen, dass du eben nicht die EINE für einen bist, und hier von Liebe keine Rede sein kann.


    Dann brich' den Kontakt komplett ab. Anders geht es wirklich nicht.


    :)*

    Zitat

    Wie es kommen musste, hat es ihn wohl auch ein bisschen "erwischt" und wir hatten eine Affäre, die sich über ca. zwei Jahre hinzog. Er hat immer gesagt, dass er seine Frau und Familie nicht verlassen wird. Irgendwann konnte ich nicht mehr, da meine Gefühle zu stark waren und es mir so weh getan hat, ihn immer wieder gehen zu lassen.

    Er wird sie nicht verlassen. Im ersten Jahr einer Affäre ist die Verliebtheit am Größten, danach sieht man alles nüchterner. Wenn er seine Familie für dich verlassen hätte wollen, hätte er dies innerhalb des ersten Jahres getan.


    Solange er beides haben kann - dich und seine Familie - wird er beides wählen. Wenn er sich entscheiden muss, wird er seine Familie wählen.


    Du kannst ihm durchaus glauben, dass er dich liebt- das tut er wahrscheinlich sogar. Aber nicht genug, um dafür sein ganzes Leben umzukrempeln - das tun die allerwenigsten, und wenn sie es tun, dann nicht erst nach 5 Jahren, wenn die größte Anziehung in einer Affäre bereits vorbei ist.


    Er hat dir, und das ist schon sehr ehrlich, gesagt er wird seine Familie nicht verlassen. Glaub ihm das einfach mal. Das tun nämlich selbst diejenigen meist nicht, die sagen, sie würden es tun.

    Zitat

    Auch wenn sie ihn nicht mehr liebt keine Nähe usw. mehr zulässt? Hält man das als Mann aus?

    Ja, hält man als Mann aus, wenn man nebenbei eine Affäre zu einer unkomplizierten Singlefrau pflegt.

    Zitat

    Nur wegen der Kinder?

    Nein nicht nur wegen der Kinder. Es geht auch nicht NUR um die Ehefrau. Es geht um das Haus, die Kinder, die Verwandtschaft, das soziale Umfeld, Freude, Bekannte, ALLES im Leben eines Familienvaters hängt dran. Er verliert meistens nicht nur finanziell sondern wird in der Familie geächtet, verliert seine Kinder, seinen Ruf, seinen Status. Einfach alles. Ein ganzes Lebenskonzept basiert auf dem Leben mit seiner Familie.


    Du sagst finanziell ist es kein Problem. Das heißt wohl, das er Gutverdiener ist. Gutverdiener sind oft Alpha-Männer, und Alphamänner vermehren sich gerne, streuen ihren Samen. Das hat die Natur so vorgesehen, die stärksten Männer machen die besten Kinder.


    Was Alpha-Männer nicht oft tun ist, freiwillig den sozialen Abstieg in Kauf zu nehmen, der mit einer Scheidung einhergeht.

    Zitat

    Was soll ich tun? Weiter durchhalten und hoffen, dass er geht? Ihn versuchen zu vergessen? Versuchen nur eine gute Freundin zu sein?

    Eine gute Freundin kannst du nicht sein, weil du ihn liebst. Daher wird dir der Versuch, eine Freundin zu sein, immer weh tun.


    Wenn du vernünftig bist, solltest du dir einen neuen Job suchen und ihn vergessen. Ihm aus dem Weg gehen und versuchen eine echte Partnerschaft zu einem ungebundenen Mann zu führen. Weil du aber schon seit 5 Jahren drin hängst, wird das nicht passieren. Du liebst ihn zu sehr.


    Du wirst noch weiterleiden, bis deine absolute Leidensgrenze erreicht ist, bis du nicht mehr kannst und ganz am Boden bist. Erst dann wirst du dich von ihm lösen können. Die Kraft, oben genanntes zu tun, haben die wenigsten Geliebten. Sonst hätten sie das Elend nicht schon so lange ausgehalten. Irgendwann wirst du dich von ihm lösen können.


    Er wird sich danach nicht von seiner Familie trennen sondern eine neue Geliebte suchen, die das Loch stopft, das du hinterlässt und mit der sein Leben dann wieder funktioniert: Zuhause das Vertraute, Altbewährte, die schöne Fassade nach außen.


    Und die Geliebte für den Abenteuerfaktor, den Kick, die romantische Liebe, den heißen Sex.


    Lass ihn in Liebe los. Du kannst ihn ja weiterlieben, aber aus der Ferne, sodass er dir nichtmehr weh tun kann. Wenn du einmal durch den tiefen Schmerz der endgültigen Trennung durch bist, wird es besser, und du bist frei für einen Mann, für den du die einzige bist. Alles Gute und viel Kraft für dich :)*

    Zitat

    Insgeheim denke ich ja auch, dass Ihr Recht habt. Wenn das Herz nicht wäre. Ich tu mir so schwer, ihn los zu lassen. Ich häng so an ihm und natürlich auch an seiner Freundschaft.

    Ja, genau so ist es. Du bist unentschlossen. Das Herz sagt ja, der Kopf sagt nein.


    Wenn wir Dir raten, Dich zu trennen, wird es nichts ändern.


    Dein Herz wird weiterhin ja sagen, und Dein Kopf vielleicht noch etwas lauter Nein. Aber es ändert nichts an Deiner Unentschlossenheit.

    Zitat

    Und wenn er sich doch trennen sollte. Aber wie lange wartet man? Wieviel erträgt man? Man versperrt sich ja auch für was Neues.

    Meiner Ansicht nach ist das eine individuelle Entscheidung. Es gibt da kein "man". Du kannst so lange warten, wie Du es für richtig hältst. Du kannst soviel ertragen, wie Du ertragen kannst.


    Du versperrst Dir damit in der Tat den Weg für etwas Neues. Auf der anderen Seite ist es auch nicht verboten, bis an sein Lebensende zu warten.

    Zitat

    Aber wie lange wartet man? Wieviel erträgt man?

    soweit ich das verstanden habe, hat er dir keine versprechungen gemacht, sondern lässt dich an seiner eigenen zerrissenheit teilnehmen, oder?


    ich vermag nicht einzuschätzen, wie es um seine ehe steht, ob er dich anlügt, ob er bequem ist, ob es sinn hat zu warten... die frage ist doch, wie viel leidensdruck du für wie lange erträgst!

    :|N Unwahrscheinlich. Er hat ja jetzt sich, wo er vermute ich mal eine kostenlose Sexquelle und einen Kummerkasten gefunden hat.


    Ich hoffe ihr redet auch mal über dich.


    Es ist sehr günstig für ihn. Spart er sich das Geld für die Prostituierte.


    Undbdie Angst vor Geschlechtskrankheiten ist auch geringer, da du als die hinterherlaufende wahrscheinlich vor lauter verliebtheit deinen Körper nur ihm widmest.


    Vielleicht findet er ja aich in der Zwischenzeit jemand anderes, von dem er so hin und weg ist, dass er seine Familie verlässt.


    Und was ist das bitte für ein Charakter, der seine Familie wegen einer anderen verlässt.


    Er soll sich mal paar Eier wachsen lassen und in seiner Ehe aufräumen, sich sauber trennen und zeigen, dass er auch alleine sein kann und nicht von Ast zu Ast hangeln.


    Das sind doch die schlimmsten. Die die erst gehen wenn sie jemand anderes haben. Das zeugt von Charakterstärke oder eher gesagt nicht. :-)

    Es ist ja jetzt nicht so, dass er für mich nichts tut. Wenn es mir schlecht geht, wenn ich reden will, dann ist er immer für mich da. Ich kann ihn immer anrufen, er macht Sachen um die ich ihn bitte usw........


    Die Affäre geht jetzt ja nicht 5 Jahre lang .... Die letzten drei Jahre waren wir nur Freunde - ohne, dass was war.


    Aber mit vielen Dingen habt ihr einfach Recht.

    Zitat

    Es ist sehr günstig für ihn. Spart er sich das Geld für die Prostituierte.

    Den Satz finde ich etwas hart - ich möchte jetzt nicht, dass ich mit einer Prostituierten verglichen werde.


    Aber ich weiss, was Du damit meinst.


    Danke Euch allen für die vielen Anregungen - ich hab schon einige Gedankenanstösse bekommen :)*

    Zitat

    Den Satz finde ich etwas hart - ich möchte jetzt nicht, dass ich mit einer Prostituierten verglichen werde.

    Bitte keine Diskriminierung von Prostituierten. :-)


    Das sind keine minderwertigen Personen, falls du das so empfindest. Das sind Frauen, die einen Job machen und zumindest wissen was sie tuen und was Sache ist.


    Eine Prostituirte wird entlohnt, dafür, dass der Mann bei ihr Druck rauslässt. Das sind dann aber Männer, bei denen keine andere Frau privat zur Hand ist.


    Es gibt auch Männer die weinen sich bei Prostituierten über ihre Ehefrauen aus anstatt Sex zu haben oder beides.


    Verstehst du mich auch in der Hinsicht, dass es für Männer oft ein Ausgleich ist, sich was fehlt bei einer anderen Frau zu suchen. Manche bezahlen dann Frauen dafür, andere flüchten sich in die nächst beste Liebschaft.


    Manche jammern nur und andere trennen sich dann ebend.


    Versuche Klarheit darüber zu bekommen, ob du nicht nur ein Notnagel bist. Das muss er noch nicht mal mit vollem Bewusstsein tun. Manche Menschen sind halt instinktiv nur von ihren eigenen Interessen gesteuert ohne darüber nachzudeneken.


    Männer haben Bedürfnisse. Ob lieb oder nicht. Wenn seine Frau sie ihm nicht mehr erfüllen kann, dann ist es verständlich, aber dann muss er so erwachsen sein und es mit ihr klären und nicht erst wenn eine neue daher kommt und auch nicht da hängen und rum jammern.


    Ehrlich. Ich würd mir das gejammer auch nicht anhören. :|N


    Ich war in einer ähnlichen Situation und ich habe den Respekt vor der Person verloren, wegen so einem Verhalten. Fand ich nicht sexy....


    Das ist schlechter Charakter, in welcher Hinsicht auch immer und den wirst du hinterher sicher auch in einer Beziehung (falls überhaupt) zu spüren bekommen.


    Soll er beweisen, dass du ihm wichtig bist und dass er auch kein Mensch ist, der nur seine eigenen Vorteile auslotet bevor er handelt. Seine Beziehung zur Frau zeigt dir nun mal was für ein Mensch er ist. Rede dir nicht ein bei dir sei es anders, weil er dich liebt. Hat er seine Frau auch mal. Kann dir genau so ergehen später.


    Soll er zeigen, dass er an irgendeiner Front auch kämpft und sich nicht hängen lässt. Menschen, die für das kämpfen, was ihnen wichtig ist und mit offenen Karten, sind loyale Menschen.


    Und du willst doch sicher einen loyalen Partner, der weiss was er will und nicht so einen heute so morgen so, oder?


    :-)

    Ich habe mal den treffenden Spruch gelesen, dass eine Frau niemals auf einen Mann warten sollte, denn solange man - emotional oder körperlich - verfügbar ist, nimmt man ihm jede Motivation, an der Situation etwas zu verändern. Alles, wozu "Warten" führt, ist eine Verschwendung deiner kostbaren Lebenszeit und einen riesen Berg Bitterheit, wenn es dann doch irgendwann zuende geht, weil du nicht mehr kannst (und irgendwann wird der Punkt kommen).


    Wenn du willst, dass er was verändert, dann brich den Kontakt ab. Vielleicht macht er dann den Schritt und trennt sich. Dann kann er sich ja gerne bei dir melden. Nach so langer Zeit ist das allerdings sehr unwahrscheinlich. Für dich wäre der Kontaktabbruch aber umso wichtiger, damit du von ihm loskommst und dein Leben weiterleben kannst. Solange du auf ihn wartest, wirst du nie offen sein für einen anderen Mann, der dich zur Nummer 1 in seinem Leben machen würde.


    Und vergiss das mit der Freundschaft - solange einer mehr will, kann eine Freundschaft nicht funktionieren bzw. führt nur zu einer Verlängerung des Leidens.

    Zitat
    Zitat

    Du agierst nicht. Du reagierst lediglich und drehst Dich genau so, wie er Dich gerade braucht, in der irrigen Hoffnung, dass ihm plötzlich Eier wachsen und er mal Nägel mit Köpfen macht und sich auch negativen Reaktionen (bei einer Trennung) aussetzt.

    Genau das hab ich ihm heute auch vorgeworfen. Und genau so ist es auch.

    Ich verstehe ihm nicht, wieso Du IHM das vorwirfst?


    Chance hat ziemlich klar herausgestellt, dass DEIN Problem ist, dass DU lediglich reagierst. Er hat Launen, Du richtest Dich nach seinen Launen aus. Er braucht Nähe - Du bist da. Er braucht Abstand - Du lässt ihn in Ruhe.


    Du lauerst auf seine Stimmung und passt Dich ihr an. Du willst ihm gefallen, Du verbiegst Dich, Du stellst Dich hinten an, damit er zufrieden ist - und Dich erhört und erwählt.


    Das ist nicht wirklich clever von Dir, aber ich frage mich in erster Linie, warum Du IHM das vorwirfst? Er kann da doch gar nichts für. Das machst DU doch. Du passt Dich ihm an. Das musst Du doch gar nicht.


    Versteh mich nicht falsch, ich heiße sein Verhalten nicht gut, im Gegenteil, und ich schließe mich der allgemeinen Meinung an, ich denke, dass er ganz bequem beides will und beides hat, Dich, die Frau, die Kinder, warum soll er etwas ändern, es geht ihm ja gut. Das ist verwerflich und niemandem gegenüber fair, nicht Dir gegenüber, nicht der Frau, nicht gen Kindern gegenüber, aber Du hast ja Dein eigenes Verhalten in der Hand, und ich sag Dir, Du MUSST nicht springen, Du musst nicht auf jeden Pups von ihm reagieren, Du musst nicht das brave, verständnisvolle Mädchen sein. Steh für Dich auf, Du bist wichtig, Deine Bedürfnisse sind wichtig, verbieg Dich nicht.

    Zitat

    Er hat auch gesagt, dass wenn ich was ändern muss, damit es mir nicht so schlecht geht, dann versteht er das.

    Wie edel von ihm. ":/

    Ich würde ihm an deiner Stelle mitteilen dass die Affäre gestorben ist und du auch keinen Kontakt mehr möchtest, er sich von dir fernhalten soll. Wenn er nur etwas für dich empfindet dann sieht er seine Felle davonschwimmen und wird "vielleicht" etwas verändern. So muss er das nicht weil er das beste aus 2 Welten hat.

    Zitat

    Du sagst finanziell ist es kein Problem. Das heißt wohl, das er Gutverdiener ist. Gutverdiener sind oft Alpha-Männer, und Alphamänner vermehren sich gerne, streuen ihren Samen. Das hat die Natur so vorgesehen, die stärksten Männer machen die besten Kinder.

    Urgs, das ist soviel Spekulation und Stereotype das mir der Kaffee hochkommt. Es wäre einfach wenn man im Leben alles auf ein paar einfache Grundregeln runterkürzen könnte aber oft ist es dann doch wesentlich komplexer als zuerst gedacht.

    Zitat

    Urgs, das ist soviel Spekulation und Stereotype das mir der Kaffee hochkommt. Es wäre einfach wenn man im Leben alles auf ein paar einfache Grundregeln runterkürzen könnte aber oft ist es dann doch wesentlich komplexer als zuerst gedacht.

    Du willst also behaupten das es nicht die erfolgreicheren, sehr männlichen Männer sind, die gerne eine Geliebte nebenbei haben und Probleme mit der Treue? Das das eine mit dem anderen nichts zu tun hat?


    Das Alpha-Männer nicht mehr Frauen um sich scharen und oft mehr Erfolg haben bei ihnen als weichere, weniger erfolgreiche Männer?


    Dazu muss man kein Soziologe oder Biologe sein, um solche "Stereotype" zu finden - man muss sich nur man den Flurfunk in einem durchschnittlichen deutschen Unternehmen anhören.


    Meistens hat dann doch eher der Geschäftsführer eine Liaison mit der Sekretärin als das der Hausmeister eine Affäre mit der Marketingdirektorin hat. Komischer Zufall, das. ":/