• Offene Beziehung, wie konkret handhaben?

    Hallo zusammen, eines Vorweg, ich möchte KEINE Grundsatzdiskussion über das Beziehungsmodell an sich, sondern einen Austausch mit "gleichgesinnten", wie das konkret gehandhabt wird. Gibt es Grenzen, wenn ja welche? Wie leben Paare eine offene Beziehung?? Kurz zu mir/uns. Wir kennen uns seit fünf jahren, sind seit April 2013 ein Paar. Ich trenne Liebe…
  • 116 Antworten
    Zitat

    Und ganz abgeneigt scheint er davon ja auch nicht zu sein sonst hätte er es mit besagter Freundin nicht getan...

    es kann aber durchaus sein, dass man mit einem menschen bestimmte wünsche auslebt und mit dem anderen menschen andere dinge teilt! wichtig ist es aber anscheinend, dass nochmal vertiefter über grenzen und befindlichkeiten gesprochen wird! z.b. eben, dass übernachtungen nicht dazu gehören, dass schmuserein in der partnerschaft bleiben, dass freunde tabu sind...

    Für eine offene Beziehung muss man ehrlich und offen zu SICH und zu seinem PARTNER sein. Du bist mit seiner Art die offene Beziehung zu leben an deine Grenzen gestoßen, weil ihr scheinbar nie wirklich darüber geredet habt, wo diese für euch liegen. Es ist zwar jetzt zu spät um es rückgängig zu machen, aber rede jetzt wenigstens mit ihm darüber. Was genau bedeutet sie für ihn. Was hat dich genau verletzt. Was möchtest du nicht mehr, dass es passiert. Kann er das einhalten. Usw. Wenn das nicht alles geklärt ist, dann braucht man auch keine offene Beziehung führen...


    Und anscheinend vermisst du irgendwie die Zärtlichkeiten von ihm. Ebenfalls ein Punkt den du ansprechen musst...


    Er kann nicht deine Gedanken lesen. Du musst deine Wünsche und Grenzen mitteilen. Wenn nicht brauchst du dich nicht wundern wenn du immer wieder verletzt wirst...

    @ dany_80:

    ich will dir nicht zu nahe treten, aber kann es sein, dass du dich selbst belügst? Auf der einen Seite machst du auf taffe Frau, die Liebe und Sex trennt, auf der anderen Seite macht es dir zu schaffen (verständlicherweise), dass dein Freund woanders Nähe und Zärtlichkeiten sucht. Ich lebe nicht in einer offenen Beziehung, aber dieses Sex auf der einen und Gefühle auf der anderen Seite kann in meinen Augen so strikt gar nicht funktionieren, wie will man das genau trennen?

    Achja und zudem "ich will mit ihm nicht über das Petting + Einzelheiten reden" während du dir Gedanken darum machst, warum er es mit ihr will und mit dir nicht... was bringt das dir? Willst du das alles in dich hineinfressen? Gras drüber wachsen lassen? Wieder heulen wenn er bei ihr ist und dir sonst was ausmalen? Hoffen, dass er es nicht tut weil er insgeheim irgendwie von selbst drauf kommt, dass es dich eventuell verletzt haben könnte? Das funktioniert nicht.

    Zitat

    Hoffen, dass er es nicht tut weil er insgeheim irgendwie von selbst drauf kommt, dass es dich eventuell verletzt haben könnte? Das funktioniert nicht.

    Ganz genau, denn für ihn ist eine Offene Beziehung genau das, was sie auch vom Wort her ist: eine Offene Beziehung ohne emotionaler Bindung in der jeder mit der Person die er mag, in sexuellen Kontakt treten kann. Egal ob Pettin oder echter Geschlechtsverkehr.

    oder viele hoffen wohl, dass der partner sie so sehr liebt, dass er das interesse an anderen frauen verliert.


    ich habe das auch das gefühl, dass die te sich immer was vorgemacht hat, ja sogar die offene beziehung vielleicht nur eingegangen ist, weil sie wusste, dass der typ nur sowas macht.


    und wegen oben genanntem punkt das trotzdem eingegangen ist. sowas funktioniert aber bei den offene-beziehung-anhängern nicht.


    mir ist diese polygamie sowieso fremd... %:|

    Zitat

    sowas funktioniert aber bei den offene-beziehung-anhängern nicht.

    Das stimmt so nicht. Wenn beide Seiten, klare Grenzen definieren, und sich in dessen Rahmen bewegen, kann eine Offene Beziehung funktionieren.


    Das Manko ist aber oft, dass früher oder später eine Seite mehr will, als die andere Seite bereit ist zu geben.

    du hast nicht richtig gelesen. ich meinte es funktioniert nicht, wenn der eine eine offene beziehung nur wegen dem anderen eingeht, klammheimlich aber hofft, dass er es lässt.

    Zitat

    mir ist diese polygamie sowieso fremd..

    *Klugscheißmodus an*


    Polygamie ist Vielehe... ich hoffe doch für die TE, dass es noch nicht soweit ist ;-)


    *Modus aus*

    Zitat

    Ich trenne Liebe und Sex. Sex kann ich kaufen, Liebe nicht. Für mich stellen sexuelle Bedürfnisse nichts anderes dar, als es ist: ein Bedürfnis. Und ich möchte nicht zu den Frauen gehören, die nach 20 Ehejahren irgendwann ihre Beziehung/Liebe aufgeben müssen, weil der Partner "fremdgegangen und mich betrogen hat".


    Hab ich Lust auf Erdbeeren kauf ich sie mir doch auch!

    Anscheinend kannst es doch nicht,was ich auch verstehe.

    Zitat

    Soviel zu meiner Einstellung, die von meinem Partner schon immer so gelebt wird...seit ich ihn kenne.

    Alles klar,es war also seine Idee.Und du dachtest,warum nicht,es geht ja sowieso nur um Sex.Denn eine offene Beziehung sollte wirklich nur um Sex gehen,ohne Gefühle ohne Zärtlichkeiten wie es auch schon Kruemi schrieb.Problem ist,dass dein Freund ausgerechnet bei der beste Freundin übernachtet hat und Zärtlichkeiten ausgetäuscht hat bzw. Petting :|N :(v .Viel schlimmer,als nur gelegentlich irgendwo zB. in einem Swingerclub mit ner wildfremder Frau rein-raus-rein -raus unpersönlichen Nummer schieben.Abgesehen davon,dass Sex mit der bester Freundin/bestem Freund absolut ein No-go und Tabu ist.Ich könnte es mir nie und niemals mit meinem besten Freund Sex haben,nicht mal wenn ich Single wäre {:( .

    Nicht nur Sex,sondern auch Zärtlichkeiten,Petting könnte ich nicht mit nem Kumpel machen.Einfach unvorstellbar :|N %-| .Denn wenn ich es könnte,warum auch nicht eine Liebesbeziehung?

    ich bin da klassisch und konservativ. mich interessieren irgendwelche männer nicht. und wenn sie mich interessieren dann will ich immer mehr. einfach so sex, könnte ich nicht mit irgendwem, verlieb mich da sowieso, ansonsten reizt mich das nicht. bin da etwas eigen. aber darum solls ja hier nicht gehen :D

    @ hallo dany :)_

    tut mir leid für dich, dass du jetzt Kummer hast. Ganz gleich wie "tolerant" man sich fühlt, seine Grenzen zieht und Absprachen trifft, es wirdimmer einen Punkt geben, wo man in einer Liebe Neuland betritt! Denn Liebe ist dynamisch!


    Ich hab keine Erfahrung im Punkt offene Beziehung. Trotzdem möchte ich dir einen anderen – nämlich meinen Blick, auf das Treffen deines Freundes mit seiner langjährigen Freundin aufzeigen.


    Du schreibst sie kennen sich schon lange, hatten schon öfter Sex miteinander und in letzter Zeit ist er und auch du um eine Therapie für ihre schlimme Erkrankung bemüht. Richtig?


    Nun fährt er zu ihr hin, mit deinem Wissen. Er sorgt sich um sie, er will sie trösten, ihr seine Zuneigung zeigen und macht das auf eine "liebevolle"rt die für ihn total schlüssig ist.


    Ich denke beim Stichwort offene Beziehung versteht er wohl ein wenig mehr als nur mal mit einem anderen Menschen Sex haben. Ich denke in seinem Herzen hast du wohl einen zentralen Platz, aber die ein oder andere Ecke ist/war schon belegt. Lange bevor du in seinem Leben eine Rolle gespielt hast. In meinen Augen spricht das für ihn.


    An deiner Stelle würde ich ihn als erstes bitten mich ganz fest in den Arm zu nehmen und mich zu halten. Dann würde ich ein ehrliches Gespräch suchen, und ohne Vorwürfe dein Gefühlschaos schildern.


    Ich hab verstanden, dass du dich an den Sorgen um seinen Freundin und um die Suche nach einer Therapiemöglichkeit beteiligst. Kennst du sie persönlich?


    :)* @:)

    Wenn die offene Beziehung v.a. deswegen eingegangen (und schöngeredet) wurde, weil ohne diese Bedingung der Partner sozusagen "nicht zu haben" gewesen wäre, sehe ich schwarz, um ehrlich zu sein.


    Ich bin da aber ohnehin radikal... Wer mich liebt, will exklusiv mich, auch körperlich... und wer das nicht so sieht bzw. von mir da eine ach so tolerante und "easy" Anpassung als Beziehungsbedingung voraussetzt, kann sich gepflegt schleichen und hat mich nicht verdient.