• Paare hier für die fremdgehen kein Trennungsgrund ist?

    Wie die Überschrift schon sagt suche Ich nach Paare für die fremdgehen kein Trennungsgrund ist, allerdings keine offene Beziehung führen. Nachdem mein Partner und Ich vor Jahren mal kurzzeitig eine offene Beziehung geführt haben (aktuell nicht mehr, hat sich einfach in den Sand verlaufen und das Interesse daran war auch nicht mehr da) denke Ich seit…
  • 53 Antworten
    Zitat

    Genau das meinte ich :)^ Dass man, wenn man nicht gänzlich sozial inkompetent ist, das einfach merkt.


    Es gibt ja Leute, die sagen, sie hätten wirklich nichts gemerkt, aber uch da würde mich die genaue Situation interessieren und ich behaute mal, eine andere an ihrer Stelle hätte sehr wohl was gecheckt :-/

    Wobei es sicherlich auch unter Männern hervorragende Schauspieler gibt, die sowas sehr gut verbergen können. Aber eben auch schlechte Schauspieler: Man sagt ja, das Männer umso aufmerksamer/liebevoller zu ihrer Frau werden, wenn sie eine Affäre am laufen haben - weil sie meinen, es dadurch gut zu überspielen bzw. wieder gutmachen zu können.


    Ob da was dran ist? Keine Ahnung - mich hat bisher niemand betrogen- oder habe ich es nur nicht mitgekriegt? ;-D

    Zitat

    Müsste ich irgendwann einsehen, dass ich mich so getäuscht habe und sie es doch kann, wäre für mich klar, dass die Beziehung doch nicht so innig war wie gedacht

    Also dann ist für dich offensichtlich die Einstellung, wenn es für deine Freundin nicht wichtig war, sie es gekonnt verschweigen soll, damit die Beziehung nicht in Gefahr ist, wohl auch keine Option? (Es gibt ja Leute, die meinen, wenn ein Seitensprung für den Seitenspringer nicht von Bedeutung war, soll er es mal lieber unter den Teppich kehren und die Bezieung weiterführen)

    Zitat

    Aber eben auch schlechte Schauspieler: Man sagt ja, das Männer umso aufmerksamer/liebevoller zu ihrer Frau werden, wenn sie eine Affäre am laufen haben – weil sie meinen, es dadurch gut zu überspielen bzw. wieder gutmachen zu können.

    Ich glaube halt, das es schon Leute, Frauen wie Männer, gibt, die so feine Antennen für Athmosphärische Störungen haben, dass sie eben bemerken, ob etwas nicht stimmt.

    Zitat

    Ich glaube ich wäre im ersten Moment etwas "geschockt", allerdings wäre es kein Trennungsgrund für mich da ich Treue keinen großen Stellenwert gebe sondern mir Ehrlichkeit, füreinander da sein in guten wie auch in schlechten Zeiten wichtig ist

    Für mich ist Ehrlichkeit auch wichtiger als sexuelles Inklusivrecht. Aber hinter meinem Rücken fremdgehen und Ehrlichkeit ist für mich ein nicht vereinbarer Widerspruch. In dem Moment hat mich mein Partner belogen. Es was anderes ist, wenn er vorab mit mir darüber gesprochen hätte.

    Ich lese gerade "Fucking Berlin" (geschrieben von einer Studentin und Teilzeithure).


    Einmal kommt gestresst ein Mann in den Puff, weill eine Nummer schieben, möglichst schnell, weil seine Frau gerade einen Parkplatz sucht (und er schon mal angeblich etwas besorgen soo oder so).


    Ich frage mich da wirklich, ob die überhaupt keinen Ahnung hat, dass ihr Mann, statt Zigaretten zu holen, kurz im Puff war ":/ ???

    Ich weiss von Frauen, die parken unten so lange vor dem Bordell, wie ihr Mann dort oben beschäftigt ist. Und ja, die wissen, dass er dort nicht seine andrologische Vorsorgeuntersuchung macht. ]:D ]:D

    Zitat

    Dass man, wenn man nicht gänzlich sozial inkompetent ist, das einfach merkt.

    Wie oft lesen wir hier im Forum Fäden, die beginnen: "Ich war so glücklich so viele Jahre verheiratet und nun stellt sich heraus, dass er mich heimlich betrügt."


    Guckt euch in eurem Freundes- und Bekanntenkreis um. Wieviele Ehen / Beziehungen sind da zerbrochen, wo einer der Partner sagte: "Ich verstehe das gar nicht. Ich war doch immer soo glücklich!" Ja, ICH war glücklich, so sagen es diese Leute, aber war der Partner auch glücklich?


    Ein Seitensprung wird sich nie vermeiden lassen, wenn es soweit ist. Seit Menschengedenken wird Seite gesprungen. (Schon die griechischen Götter ...) Von meiner Frau verlange ich keine Treue. Sie darf fremdgehen. Betrügen kann sie mich aber nie.

    Zitat

    Also dann ist für dich offensichtlich die Einstellung, wenn es für deine Freundin nicht wichtig war, sie es gekonnt verschweigen soll, damit die Beziehung nicht in Gefahr ist, wohl auch keine Option?

    Nein, weil ich gerne wissen will, mit wem ich mein Leben teile. Ich möchte respektiert werden und nicht durch Lug und Betrug gezwungen sein, mit jemandem zusammen zu bleiben, der so anders fühlt und liebt wie ich. Sex hat für mich wie gesagt immer eine Bedeutung und eine Frau, die das anders empfindet, ist einfach nicht die Richtige für mich und eine Lüge/Illusion möchte ich nicht leben.


    Ich kenne aber Leute, die das anders empfinden, die sagen, was ich nicht weiß macht mich nicht heiß und wenn der Sex nichts groß bedeutet hat, dann will ich bitte nichts davon erfahren. Sollte dann auch respektiert werden, wie ich finde, dieser Wunsch. Bei mir würde das aber nicht funktionieren, weil es ja eine Bedeutung für mich hätte, wenn meine Partnerin Sex u.U. als bedeutungslos empfindet.

    Zitat

    Für mich ist Ehrlichkeit auch wichtiger als sexuelles Inklusivrecht. Aber hinter meinem Rücken fremdgehen und Ehrlichkeit ist für mich ein nicht vereinbarer Widerspruch. In dem Moment hat mich mein Partner belogen. Es was anderes ist, wenn er vorab mit mir darüber gesprochen hätte.

    Und wenn er im nachhinnein mit dir darüber spricht?

    Zitat

    Und wenn er im nachhinnein mit dir darüber spricht?

    War es eine Lüge. Und da ich meine Einstellung vor der Beziehung bzw. in der ersten Zeit dazu klarstelle, hat eine solche Lüge die Trennung zur Folge. Ich brauche keinen Mann der mich nicht mit Respekt behandelt und der mich hintergeht. Wenn er Wünsche hat, kann er dieser äußern. Hält er es nicht für nötig und zieht sein eigenes Ding durch, halte ich es auch nicht mehr für nötig weiterhin mein Leben mit ihm zu teilen.