Habe gestern in der ARD einen Beitrag in dem Magazin plusminus gesehen: Zwei Liter trinken? Unnötig!


    http://www.ardmediathek.de/tv/Plusminus/Zwei-Liter-trinken-Unn%C3%B6tig-Das-Gesch/Das-Erste/Video?bcastId=432744&documentId=48371274


    Fand ich doch sehr interessant.

    Dein link funzt nicht. ;-)


    Aber denk dran, dass Menschen, die regelmässig Medikamente nehmen, mehr trinken müssen, weil sonst ein Nierenschaden droht. In deinem Fall würde ich das Ganze mit dem Doc besprechen. Generell denke ich, dass du in einem Laienforum nur begrenzt Hilfe bekommen kannst.


    Du hast nicht eine normale "Sextanerblase" ... bei dir ist ein neurologischer Schaden die Ursache für deine Probleme.


    Viele der Strategien und Hausmittel, die bei anderen helfen, werden bei dir nichts bewirken und manche Tipps wie z.B. nur zuhause zu trinken, können regelrecht gefährlich sein, wenn du es nicht vorher abklärst.

    also im fernsehen wird viel erzählt manches nehme ich an, manches nicht


    z.b. glyphosat ist nicht so schlimm andere Reportagen im tv sagen das Gegenteil


    einige sagen vitamintabletten nicht nötig, andere sagen die sind sogar gefährlich und andere sagen auch im fernsehen vitamintabletten machen sinn und sind gut


    usw.


    nurweil da jemand sagt, habs mir noch nicht angeguckt, daß man keine 2 Liter am tag trinken muß, heißt es noch lange nicht daß ich ab jetzt diesen rat befolgen werde


    man muß selber entscheiden


    betreff zuhause trinken


    ich trinke wenn ich einige stunden also länger draußen bin natürlich etwas


    aber keine große mengen, wenn kein wc in der nähe ist, wenn ich jemand in einer Wohnung besuche dagegen ist das natürlich anders dort ist ja ein wc


    sonst im freien ohne wc einige stunden, da trinke ich vorher zuhause lieber was und danach wenn ich wieder zuhause bin


    dann reicht es wenn ich 1 mal ein wc aufsuchen muß oder 2 mal maximal. unterwegs

    Mit meiner Medikamenten trinke ich ca. 6 Liter am Tag.


    Sie gehen sonst ganz schön auf die Nieren und Leber (ich nehme 6 verschiedene). So halte ich die Werte untern.


    Wenig trinken + neurologische Medikamenten = schlechte Idee.

    @ sofia

    Gesunder Menschenverstand ist immer sinnvoll.


    Wenn man chronisch krank ist sollte man zusätzlich den Arzt fragen wenn man solche Sachen macht wie Ernährung ändern, weniger/mehr trinken, ... Ist zumindest meine Meinung und auch meine Erfahrung. Der Körper reagiert nicht mehr wie "normal" und Dauermedikamente, die man nimmt, machen das alles noch unberechenbarer.

    Zitat

    Wenig trinken + neurologische Medikamenten = schlechte Idee

    interessant luci32


    gilt das auch für Parkinson Medikamente?


    meine mutter nimmt zig medis für Parkinson und will partout nichts trinkenauch mit Strohhalm renne ich du mein vater ihr hinterher damit sie einige tropfen trinkt ":/ 8-)

    nachdem sie im Krankenhaus vor ca. 1 Woche mit der wand redete plötzlich verlangte ich daß sie an den tropf kkommt


    und das sie ihr wasser zu trinken geben per glas also aufpassen


    nach wasser ging es ihr schon besser sie redete wieder mit mir anstatt mit der wand


    und nachdem sie am übernächsten tag den tropf bekam mit flüssgkeit


    so ca. 3 tage lang ging es ihr geistig blendend

    ich selber trinke viel


    ca. 1,5 wasser am tag oder 2 Liter


    und ca. 1,5 Liter verdünnten schwarzen tee


    also eine kanne mit ca. 0,75 l ein Teebeutel rein und rest wasser und das 2 mal am tag


    nicht weil ich muß oder die Werbung oder so es sagt


    weil ich will


    meist trinke ich Leitungswasser als wasser und die andere hälfte gerolsteiner wasser weil die meiner Speiseröhre gut tut komischerweise


    obwohl angeblich fernsehen zig mal gehört und zig mal gelesen


    das mineralwasser genauso ist wie Leitungswasser

    es kommt immer drauf an wer das sagt


    auch bei ärzten je nach Fachrichtung sagt der x der andere sagt y


    bei älteren leuten gilt sowieso daß man eine art trinkkontrolle einhalten sollte


    weil die keinen durst verspüren


    also z.b. plastikanne mit wasser hinstellen und dann muß die am ende des tages ausgetrunken sein.

    wie tatua schon sagte


    einigermaßen den gesunden Menschenverstand im auge behalten


    wie so oft liegt die Wahrheit in der berühmten mitte


    zig Meinungen auch zig fragen an verschiedenen ärzten und man erhält von a bis z alles was die ohren hören wollen ;-D


    (jetzt überspitzt ausgedrückt) gilt auch für dokus und Reportagen

    hi luci32 und hi tatua


    ich hab mir ein probepacket mit diversenen einlagen vom unternehmen senden lassen, mit welcher meine krankenkasse zusammenarbeitet, hab mir nur Produkte senden lassen wo ich nichts dazubezahlen muß.


    was mir auffäll ist, interessieremich für die einfachen light hygieneeinlagen also keine Pants erstmal


    da steht NICHT


    atmungsaktiv, die die ich aber im Supermarkt REWE kaufen da steht atmungsaktiv (stärke extra 4 bis 5 Stern, 1,99 euro je 12 stück), nun hab ich sorge daß sowas ungesund oder billig sein könnte und sende euch den link zu, da ihr im Gegensatz zu mir etwas experten auf dem gebiet seid, könnt ihr mir evtl. eure Meinung sagen.


    *:) @:)


    ich sende es per post da ich keine Werbung machen will für ein unternehmen und denke auch daß dies verboten ist. :)D :-)