Partner Auto geschenkt - will sich nicht kümmern

    Hallo liebe Forums Mitglieder,


    Ich habe im März 2017 meiner Partnerin mein Wagen geschenkt.


    Es stand damals eine größere Reparatur an und Sie hat sich mit 800-900 Euro beteiligt. Im Gegenzug habe ich ihn Ihr [mit Schenkungs-Schriftstück] geschenkt. Gleichzeitig habe ich mir ein neues Auto gekauft.


    Nun 3 Monate später, ist Sie genau 1 mal damit zu Ihren Eltern gefahren. Ansonsten steht sich der Wagen [BMW 735i] vor der Tür die Räder in die Radkasten.


    Vor einer Woche stand dann leider wieder eine Rep an [300 €].


    Problem:


    Sie will Sich nicht darum kümmern. Ich soll weiterhin alles organisatorische usw. regeln, bezahlen tut sie jedoch.


    Meine Frage:


    Mit der Schenkung hat Sie doch auch die moralische Pflicht der Sache bei Problemen [mit Hilfe] selbstständig nachzugehen?!


    Ich habe keine Nerven / Lust mehr um mich um "Ihr" Auto zu kümmern.....Aus diesem Grund habe ich Ihn ihr ja damals geschenkt....

  • 90 Antworten

    Ne Pflicht hat sie garkeine. Wollte sie das Auto überhaupt geschenkt haben? Hört sich an, als ob du eher dein Gewissen beruhigen wolltest, hast dir nen Neuwagen gekauft, hast dafür wohl erstmal keine Reparaturkosten mehr, um den alten soll sie sich aber finanzell kümmern. Das moralische Dilemma liegt da eher auf deiner Seite...

    Moralische Verpflichtung gegenüber nem Auto ;-D..... Wenn du ihr ein Haustier geschenkt hättest wäre das so.


    Ein Auto ist ein Gebrauchsgegenstand, sie scheint es nicht unbedingt zu brauchen.


    Ich würde mich da nicht stressen an deiner Stelle.


    Wenn Sie das Auto braucht soll sie es reparieren lassen und wenn nicht dann soll sies nicht reparieren - du hast dein Auto und kommst von A zu B, somit ists nicht dein Problem.

    Mit dem Geschenk ist es ihr Eigentum. Wenn sie sich nicht kümmern will, bittet sie eben dich um Hilfe. Das ist ein Wunsch von ihr, den du annehmen oder ablehnen kannst. Sie zeigt ihren Teil der Lösung, indem sie die Reparaturen bezahlt.


    Mein Vorschlag: du solltest ihr empfehlen, das Auto zu verkaufen. Vielleicht auch sie fragen, ob du für das Auto einen Käufer oder wiederum jemanden findest, der es geschenkt nimmt, dann aber "als Preis dafür" deine Nutzungs- und Kümmerer-Erwartungen erfüllt. Deine Partnerin war offenbar dazu nicht in der Lage.


    So ein BMW 735i ist BJ 1980 bis 2004, E23 oder E32 oder E28 oder E65, und eben Oberklasse mit vielen Defektmöglichkeiten, und dann nicht besonders zuverlässig. Er ist also eine ziemliche Hypothek, dieses 13 bis 37 Jahre alte Auto (bald Youngtimer bis schon gut Oldtimer) auch zu erhalten, in Städten ist er unpraktisch groß, sein Spritverbrauch ist auch ne Hausnummer, Versicherung ebenso. Aber ich kann verstehen, dass man zu so einem besonderen Auto auch eine irgendwie mentale Beziehung hat.


    Gerade bei so großen Schenkungen, mit Folgeaufwänden für Kümmern und Betrieb (Zeit und Geld), sollten vorher die gemeinsamen Erwartungen besser kommuniziert werden. Eure Paar-Kommunikation scheint mir eh gestört, wie kurz vor einer Trennung mit meine/deine. Wenn es noch klappt: setzt euch an einen Tisch und redet über Lösungsalternativen.


    Es gibt bestimmt jemand dritten, der das Auto gern nimmt und dir 1x im Jahr ne Karte schickt, wo er/sie damit alles war und zusichert dass das Auto gut gepflegt bleibt. Du hast halt den Fehler gemacht, das Auto jemandem zu schenken, der deine damit verbundenen Erwartungen nicht kannte oder nicht erfüllen wollte/konnte. Ihre jetzige Bitte kannst du auch so lösen, indem du einen dritten Kümmerer findest, der das "sich kümmern" ziemlich zügig übernimmt und als Ausgleich dafür z.B. eine Teil-Nutzung an dem Wagen bekommt. Ein Youngtimer-Enthusiast/in eben.

    Dein Motto ist ja nach eigenem Bekunden "Mir geht es nicht gut, wenn es mir gut geht". Getreu diesem Motto hast du dir hier ein Problem konstruiert - also ist doch alles in Ordnung :-D .


    Wenn du kein Problem möchtest, denk dir einfach, dass es das Auto deiner Partnerin ist. Und wenn sie es eben kaputt auf dem Parkplatz stehen lassen will, dann lässt sie es kaputt auf dem Parkplatz stehen. Ist ja nicht dein Problem, weil es ihr Auto ist.


    Vielleicht will sie auch, dass du dich darum kümmerst, weil du ihr ein Auto mit Mängeln geschenkt hast? Vielleicht ist das auch ein Grund, warum sie ihn nicht fährt? ;-)

    Zitat

    735i? Wofür wolltest Du Deine Freundin bestrafen?

    das hab ich mir auch gerade gedacht, keine normale Frau fährt freiwillig so ein Auto.


    Vermutlich wollte sie dich nicht kränken und hat nur deswegen das Geschenk angenommen.

    meine Frau hätte mir einen Vogel gezeigt, sie fährt einen Skoda Fabia und damit einen typisches Frauenauto.


    Und als Mann in der Familie muss ich mich bis auf das Tanken auch um alles andere kümmern.

    Zitat

    Vor allem nicht, wenn sie die Betriebskosten selbst tragen soll.

    ich will gar nicht dran denken was so ein alter Sternenkreuzer an Unterhalt kostet, die Karre dürfte kurz vor einen Sattelschlepper so ziemlich das letzte sein was sich eine Frau als Auto wünscht.

    Mal ehrlich..... ":/

    Zitat

    Ich habe keine Nerven / Lust mehr um mich um "Ihr" Auto zu kümmern.....Aus diesem Grund habe ich Ihn ihr ja damals geschenkt....

    es ist deine feste Partnerin & du denkst ernsthaft das du dieses "Problem" abwälzt durch ne Schenkung ? wenn das eine Frau nicht grad explizit als Hobby hat kümmert sie sich eh nie um die Karre > das ist immer Sache des Mannes...


    schon komisch genug das du extra ein Schriftstück dafür aufsetzt %-| was is denn das für ne Eierei....


    ganz schön seltsames Konstrukt was ihr da Beziehungs/Umgangstechnisch miteinander habt.... Liebe? sicher nicht.....


    Zum Auto selber> E38 ?! Dein Ernst? den wollte sie? oder einfach aufs Auge gedrückt? sowas unterhältst man als selbst als Gutverdiener nur mit hohen Schrauberkentnissen & eigener Garage sonst kommt der Stillstand irgendwann zwangsläufig.


    habe selber 2 so Exoten die ich nur mit hohem Aufwand fahren kann- für ne Frau ist das nicht stemmbar


    Das sie nun die Hosen voll hat wundert mich daher nicht ":/