Zitat

    Ein Pädophiler muss nicht zwingend auch ein schlechter oder böser Mensch sein! Ihr habt euch auch nicht ausgesucht ob euch Männer oder Frauen anziehen.

    richtig, aber er muss bereit sein sich helfen zu lassen

    Am beängstigendsten ist für mich, dass die Bilder auf seinem Handy und Tablet von Kindern und Teenagern ja gleichzeitig die aus der Altersgruppe seiner eigenen Schüler sind. Außer er ist an einer Fachoberschule oder sonstiges.


    [...]


    Ich hoffe, es kommt zu irgendeiner guten Wendung in diesem Fall. Aber dich als seine Freundin die das entdeckt hat, sehe ich nicht als verantwortlich wie das Ganze weitergeht. Du hast es rausgefunden, gibst Hinweise weiter an die Behörden, damit müssen die sich darum kümmern. Es sollte nicht zu deinem Problem werden! Du bist nicht verantwortlich dafür, was er tut. Du bist seine Freundin (noch) und nicht sein Vormund.


    An die richtigen Stellen wenden ja, sich komplett in diese Sache reinziehen lassen, nein!


    So würde ich es zumindest handhaben.

    Zitat

    @ Rest


    Ich würde vorschlagen dass ihr alle mal tief durchatmet und euch den Speichel aus dem Mundwinkel wischt. Das ist nicht gut für's Herz.

    Es würde auch helfen, wenn du dem Thread nicht wiederholt Sachen unterstellst, die gar nicht stattgefunden haben, um dich dann dagegen auszusprechen. Hier hat der "Rest" keinen Speichel im Mundwinkel.

    Zitat

    Und auch falls das viele nicht hören wollen: Ein Pädophiler muss nicht zwingend auch ein schlechter oder böser Mensch sein! Ihr habt euch auch nicht ausgesucht ob euch Männer oder Frauen anziehen.

    Auch das ist so eine Sache, die "viele" hier eben gar nicht auch nur ansatzweise gesagt haben.

    Exakt. Eigentlich ist es gerade nur "No Risk - no Fear" die ein wenig freidreht.


    Interessant finde ich allerdings den Einwand mit dem Newsfeed, dass wäre tatsächlich ja eine Möglichkeit wie die Bilder ohne sein Wissen auf dem Rechner gelandet sein könnten und er war ja erschrocken. War mir nicht bewusst, dass da komplette Inhalte abonniert werden und die sich gleich mal speichern.


    Und in meiner Googlesuchleiste könnte man solche Suchwörter auch finden, weil ich bei Gelgenheit Daten und Fakten dazu gesammelt habe, das würde mich nun nicht anstechen. Ist das Tablet inzwischen bereinigt oder könnte man das Abonement eines NEwsfeeds eventuell noch nachvollziehen?

    Was soll das denn jetzt heißen? Ich finde es eben überaus heftig, wenn Pädophile in Schutz genommen werden, oder wenn die Behauptung aufgestellt wird, dass es nicht pädophil ist, wenn sich jemand Kinderpornos ansieht!


    Ich finde nicht nur diejenigen selbst völlig krank, sondern vor allem auch die Leute, die das so verharmlosen. Die ja eigentlich bei besserem Verstand sein sollten.


    In dem Thread hat keiner, auch ich nicht, gesagt, dass diejenigen automatisch kriminell werden. Die absolute Mehrheit wird es nicht, das habe ich selbst gesagt.


    Aber verabscheuungswürdig darf man die schon finden, oder? Die sogenannte Nächstenliebe hört bei solchen Perversionen ganz schnell auf! Wenn ihr noch Respekt vor derartigen Menschen habt, ok, ich habe es nicht und finde es völlig richtig so.

    Das soll heißen, dass du ziemlich harsch, absolut und kompromisslos bist. Und das ohne wirklich Ahnung von der Materie zu haben, wie du selbst zugegeben hast. Mich erinnerst du in deiner Haltung an einen Hexenjäger, denn mit Realität oder Vernunft hat das was du da schreibst wenig zu tun.

    Zitat

    Ich finde es eben überaus heftig, wenn Pädophile in Schutz genommen werden, oder wenn die Behauptung aufgestellt wird, dass es nicht pädophil ist, wenn sich jemand Kinderpornos ansieht!

    Das ist nicht ungeheuerlich sondern eine Tatsache. Und es ist den Kindern überhaupt nicht damit geholfen, wenn man negiert, dass Menschen auch ohne jede pädophile Neigung zu Tätern werden können. Stell dir mal vor man zeigt jemanden an, der schlägt aber beim test auf Pädophilie gar nicht an, weil er eben aufgrund des Machtgefälles oder ähnlichem übergriffig wurde und dann heißt es:"Du lügst, der ist gar nicht pädophil, der kann dir also nichts getan haben." Wo wäre da jemandem geholfen?

    Zitat

    Aber verabscheuungswürdig darf man die schon finden, oder?

    Nun, ich finde eine genetisch verankerte Veranlagung erstmal nicht verabscheuungswürdig. Die ist einfach erstmal da. Was man dann damit macht, dass ist eventuell verabscheuungswürdig. Wäre in deinen Augen auch jemand verabscheuungswürdig, der alles tut um seine pädophilen Neigungen unter Kontrolle zu bekommen, bis hin zur chemischen Kastration? In meinen Augen hat so jemand Respekt, ja sogar Hochachtung, verdient, denn es ist eine so unfassbar beschissene Situation auf etwas zu stehen, dass man niemals ausleben darf. Damit einen Umgang zu finden, Verantwortung zu übernehmen und sich da zum Teil harten Nebenwirkungen der Medikamente auszusetzen finde ich sehr stark.


    Aber du darfst natürlich finden was immer du willst.

    Zitat

    Die sogenannte Nächstenliebe hört bei solchen Perversionen ganz schnell auf!

    So so. Noch vor 30 Jahren vielen auch homosexuelle Neigungen unter diese "Perversionen" und wurden bestraft. Schön das beschloßen wurde mal zu einer differenzierten Sichtweise überzugehen und dort zu viel viel angemesseneren Lösungen zu kommen.

    Zitat

    Wenn ihr noch Respekt vor derartigen Menschen habt, ok, ich habe es nicht und finde es völlig richtig so.

    Das sehe ich ganz anders. In meinen Augen ist es niemals richtig jemandem in derart regider Art und Weise, in der du das hier tust, abzuwerten. Das ist der erste Schritt zur Lynchjustiz und die Grundlage der größten Greuel die die Menschheit gesehen und verübt hat und bverübt, Genozid, Kinderehen, Folter und soweiter.

    Das mit dem newsfeed erinnert mich an die Threads a la "Er hat Kondome in seiner Tasche, geht er fremd?" Natürlich können ihm die Kondome beim Vorbeigehen an einer Drogerie als Werbegeschenk in die Tasche gefallen sein. Aber im Zweifel hat er sie halt doch zum Fremdpoppen eingepackt.


    Er abonniert einen newsfeed, der lädt ihm was runter, er bemerkt nichts, seine Freundin bemerkt es. Und das ganze passiert auf 2 Computern? Is klar ]:D


    Es wär mir auch wurscht ob die Kinder halb nackt oder ganz nackt sind, in welchen Posen die abgebildet sind und ob das strafbar ist. Fotos von fremden Kindern haben auf Computern meines Freundes, auch wenn er kein Lehrer ist, nichts zu suchen.

    Zitat

    Die wenigstens sexual Straftäter die ein Kind vergewaltigen, sind tatsächlich Pädophil!


    Manchmal gehts um das Machtverhältnis die den Täter anmachen bzw die Hilflosigkeit oder anderes.

    Ok, das leuchtet ein, Kinder sind in dem Fall einfach nur leichtere Opfer. Du hast es gut erklärt. Danke für die sachliche Erklärung.


    Wenn sich nun aber daheim jemand Kinderpornos ansieht, fällt dieses Argument raus. Und Melete hat ja behauptet, Kinderpornos anzusehen, sei nicht pädophil.


    Was ist es dann???


    Doomhide, danke für deine unverschämte PN. Auch du siehst das offenbar wie Melete. Erkläre es doch du mir mal!


    Jemand sagte, diejenigen können nichts dafür, genauso ob man hetero oder homosexuell ist. Ich finde den Vergleich ein Unding, denn hierbei handelt es sich immerhin um erwachsene Menschen, egal ob Mann oder Frau, bei Kindern um Schutzbedürftige, die nicht Ziel der Begierde sein dürfen. Und ob jemand etwas dafür kann oder nicht, jemand der im Kopf derart fehlgeleitet ist, macht mir Angst und mit so jemandem möchte ich nichts zu tun haben.

    CoteSauvage

    Zitat

    Er abonniert einen newsfeed, der lädt ihm was runter, er bemerkt nichts, seine Freundin bemerkt es. Und das ganze passiert auf 2 Computern? Is klar ]:D

    Ich hab das so verstanden, dass auf dem Tablet in einem Monat die Bilder auftauchten, in allen anderen nicht und auf dem anderen PC keine Bilder sind sondern nur ein Suchauftrag bei google. Das ist für mich schon nochmal was anderes.

    Zitat

    Es wär mir auch wurscht ob die Kinder halb nackt oder ganz nackt sind, in welchen Posen die abgebildet sind und ob das strafbar ist. Fotos von fremden Kindern haben auf Computern meines Freundes, auch wenn er kein Lehrer ist, nichts zu suchen.

    Jup. Aber bei bekleideten Kindern würde man ja doch erstmal eine normale Erklärung vermuten, gerade bei einem Lehrer. Die Bilder der letzten Klassenfahrt, beispielsweise. ;-)


    No Risk - No Fear

    Zitat

    Jemand sagte, diejenigen können nichts dafür, genauso ob man hetero oder homosexuell ist. Ich finde den Vergleich ein Unding, denn hierbei handelt es sich immerhin um erwachsene Menschen, egal ob Mann oder Frau, bei Kindern um Schutzbedürftige, die nicht Ziel der Begierde sein dürfen.

    Es ist insofern vergleichbar, weil es erstmal einfach eine Veranlagung ist. Man steht auf diese Sorte Körper und es gibt Hinweise, dass sowohl als auch irgendwie genetisch begründet ist. Für die grundsätzliche Neigung kann also niemand etwas. Etwas anderes wird es an dem Punkt an dem die Neigung ausgelebt wird.

    Zitat

    Und ob jemand etwas dafür kann oder nicht, jemand der im Kopf derart fehlgeleitet ist, macht mir Angst und mit so jemandem möchte ich nichts zu tun haben.

    Das dürfte wohl der entscheidende Punkt sein. Musst du ja auch nicht, also mit jemandem zu tun haben. Aber Angst haben musst du ja auch nicht, du bist ja kein Kind mehr und damit für echte Pädophile total uninteressant.

    Danae87, ich habe nicht geschrieben, dass sie unter hohe Strafe gestellt werden sollen, sondern dass sie verabscheuungswürdig sind.


    Diejenigen, die wie du bist beschreibst, selbst dagegen vorgehen, Medikamente etc. wie viele werden das schon sein?


    Übrigens weiß ich gar nicht, was es an meiner Meinung überhaupt zu kritisieren gibt, denn der Gesetzgeber ist ebenfalls meiner Meinung, deshalb ist der Besitz von Kinderpornographie auch verboten


    Aus sehr gutem Grund. Und wem das nicht gefällt, der soll sich doch an die Legislative wenden anstatt mir hier ins gewissen zu reden weil ich das genauso streng sehe wie unser Staat.


    Und dass ich persönlich mit solchen perversen Leuten nichts zu tun haben will, das ist mein Recht und hat auch niemand zu verurteilen. Ob die was dafür können oder nicht, ändert nichts an ihren widerlichen Neigungen.


    Ja, da bin ich hart und kompromisslos. Alles andere finde ich auch fragwürdig.

    Zitat

    Diejenigen, die wie du bist beschreibst, selbst dagegen vorgehen, Medikamente etc. wie viele werden das schon sein?

    Die meisten, wie das Fachpersonal dir hier schon mehrfach geschrieben hat. Die allermeisten Pädophilen werden niemals Täter, was bedeutet, dass sie auf die eine oder andere Weise gelernt haben ihre Vorstellungen unter Kontrolle zu halten. Und das ist am Ende was zählt. Wenn sie dazu keine Medikamente brauchen sondern das so können, umso besser.

    Zitat

    Übrigens weiß ich gar nicht, was es an meiner Meinung überhaupt zu kritisieren gibt, denn der Gesetzgeber ist ebenfalls meiner Meinung, deshalb ist der Besitz von Kinderpornographie auch verboten

    Da verstehst du was falsch. Kinderpornographie ist nicht deshalb verboten, wein Pädophile "verabscheuungswürdig" sind, sondern weil ihnen in ihrer Entwicklung geschadet wird, wenn man sie in dieser Weise sexualisiert und instrumentalisiert. Alles was nur im Kopf passiert ist dagegen nicht strafbar, eine Neigung an sich ist nicht strafbar, nur Taten sind es. Also wenn man das Wort benutzen möchte, dann sind pädophile Handlungsweisen verabscheuungswürdig (und da würde ich weitgehend zustimmen), Pädohile selbst sind es aber nicht.

    doomhide und ElafRemich haben nicht Unrecht. Auch in diesem Bereich gibt es eine Grauzone von Inhalten, die moralisch gesehen verwerflich, strafrechtlich aber nicht relevant sind. Die Bilder, um die es hier geht, haben wir allesamt nicht gesehen, die TE hat lediglich vage Beschreibungen, die alles und nichts heißen können, angegeben, insofern sollte man vorsichtig sein, gleich von Kinderpornografie oder Straftaten zu sprechen. Denn ob die Tatbestände des zitierten § erfüllt sind, das wissen wir schlicht nicht.


    Ach ja, da die Frage vor ein paar Seiten aufkam: nein, man ist als Privatperson nicht verpflichtet, eine Straftat anzuzeigen (Ausnahmen gibt es hier bei bestimmten geplanten Straftaten, die noch abgewendet werden können, siehe § 138 StGB).