Ihr habt völlig recht mit dem was ihr sagt. Zur Frage, ob ich nicht irgendwas gemerkt haben könnte: keinesfalls. Aber wenn man in einer Fernbeziehung lebt, ist das auch vielleicht schwer zu beurteilen.

    Hi Lexiye,


    tut mir leid, dass Du diese Erfahrung machen musst..viel Kraft für Dich @:)


    Du hast Folgendes geschrieben:

    Zitat

    Dann hätte er mir ja sagen können, dass er danach geschaut hat, aber auch da war er wieder ahnungslos und total perplex...

    Ähh...nein. Warum sollte er Dir das sagen, dann würde er vor Dir zugeben, sich für Jüngere zu interessieren und käme vermutlich in Erklärungsnot...


    Bestimmt hat er viele liebenswerte, positive Eigenschaften. Dennoch weißt Du ja nicht was er so treibt, wenn ihr Euch nicht seht. Selbst wenn Ihr zusammen wohnen würdet (ich weiß, dass es nicht so ist), gäbe es Schlupfwinkel für ihn, seinen Interessen nachzugehen.


    Dem Partner erzählt man wahrscheinlich nie alles und behält manche Dinge für sich. Aber die Eigenschaft, auf Kinder und sehr junge Jugendliche zu stehen hat schon etwas Beängstigendes?! Ich für meinen Teil hätte große Probleme mit dieser Affinität meines Partners umzugehen..


    Ich würde es -um Deiner selbst Willen- nicht so stehen lassen. Das kann alles so nicht sein, wie Dein Partner es schildert. Vermutlich baut er auf Deine "fehlende" Kenntnis in Computerangelegenheiten..trotzdem hast Du ein ehrliches Wort verdient. Konfrontiere ihn mit den Tatsachen, wenn Dir an einer Klärung gelegen ist..


    Kopf hoch :)*

    Eine sehr schwierige Situation...


    aber Handeln solltest du unbedingt!


    Ich möchte hier kurz noch etwas von mir erzählen, was vielleicht als weiterer Denkanstoss genutzt werden kann.


    Eines Tages fuhr ich meinen Laptop hoch und da wurde plötzlich der Bildschirm schwarz und eine "Warnung der Polizei" öffnete sich auf meinem Bildschirm, ich müsse eine Busse bezahlen wegen illegalen Inhalten auf meinem Laptop.


    Ich bekam Panik, ich war damals ca. 19 Jahre alt - und habe nie irgendetwas illegales getan.


    Ich hab sofort der Polizei angerufen und davon berichtet und gefragt, was ich tun soll - ich war unschuldig, also hatte ich vor der Polizei keine Angst. Sie haben mich beruhigt und gesagt, es sei ein Virus und sie hätten schon mehrere Meldungen deswegen.


    Vielleicht kannst du auf diesem Weg an deinen Freund heran kommen, ihm sagen, dass dir unwohl ist solche Inhalte der Polizei nicht zu melden, sollte er unschuldig sein, sollte dies für ihn kein Problem darstellen. Falls doch würde ich ihm sagen, dass du das nicht so stehen lassen kannst und dass du zur Polizei gehst.

    Zitat

    Vielleicht kannst du auf diesem Weg an deinen Freund heran kommen, ihm sagen, dass dir unwohl ist solche Inhalte der Polizei nicht zu melden, sollte er unschuldig sein, sollte dies für ihn kein Problem darstellen.

    Na, isser ja aber nicht. Das wird er schon selbst gesucht, gefunden und gespeichert haben.

    @ shojo

    Naja für mich ist der Fall auch klar, dass er das selber gesucht hat aber für die TE anscheinend nicht.


    Die Frage ist daher, wie sie am besten mit ihm ins Gespräch kommt und das ist mit Ich-Botschaften eher der Fall als mit Vorwürfen.


    Die eigene Einstellung gegenüber Pädophilen ist auch wichtig, verabscheue und verurteile ich diese oder kann ich da meine Hilfe anbieten. Wenn pornografische Inhalte auf dem Laptop sind, welche illegal sind MUSS die Polizei verständigt werden, besonders wenn er Lehrer ist!


    Aber die TE muss sich die Frage stellen, ob sie das mit ihrem Partner gemeinsam tun will oder nicht. Am Schluss steht sie noch als Mittäter da, weil sie davon wusste...

    Ich habe den Thread mal überflogen und bin ganz schön schokiert.


    Habt ihr alle schon mal etwas von Privatspäre gehört?


    Da ist ein Tablet, auf dem schon mal ein Account gehäckt wurde. Darauf verschafft sich jemand Zugriff und findet Bilder von Kindern in Badesachen.


    Es kann ja schon mal sein, daß man sich einen Newsreader runter geladen hat und der automatisch den Inhalt von Newsgruppen runter geladen hat. Das würde auch erklären warum Bilder nur in einem Monat auftauchen.


    Auf dem anderen Tablet war ein Link in der Googel Suche. Kinderporno findet man aber nicht über die Googel Suche.


    Aber ein Spam Link in Mails von Tatjana, Larissa, Olga... geht schon mal automatisch im Browser auf. Findet der Browser den Inhalt nicht sucht er dieen über Google.


    Und wegen solch obskurer Sachen, die auch unter Vertrauensbruch und Verletzung der Privatspäre erlangt wurden, wird hier gegen einen Lehrer gehetzt und sein Ruf geschädigt. Der Mann angezeigt, was bei seinem Beruf zur sofortigen Suspendierung führt.


    Ich finde das echt wiederlich. Ich hoffe, der betroffene Lehrer kann seinen guten Ruf wieder herstellen und trennt sich von der Person, die ihn so hintergangen hat.

    @ niemand00

    Zitat

    Ich habe den Thread mal überflogen und bin ganz schön schokiert.

    Ich habe den Eindruck, du hast beim "überfliegen" das ein oder andere Detail verpasst.

    Zitat

    Und wegen solch obskurer Sachen, die auch unter Vertrauensbruch und Verletzung der Privatspäre erlangt wurden, wird hier gegen einen Lehrer gehetzt und sein Ruf geschädigt. Der Mann angezeigt, was bei seinem Beruf zur sofortigen Suspendierung führt.


    Ich finde das echt wiederlich. Ich hoffe, der betroffene Lehrer kann seinen guten Ruf wieder herstellen und trennt sich von der Person, die ihn so hintergangen hat.

    Davon habe ich hier noch nichts gelesen. Da ist deine Phantasie zum Glück etwas zu schnell unterwegs.

    Zitat

    Naja, das alte IPad lag verschollen im Schrank verstaut, möglicherweise ist er nicht davon ausgegangen, dass ich da ran gehe...

    Er hat ihr also nicht ausdrücklich erlaubt darauf sein Leben und seine Bilder zu durchsuchen.

    Zitat

    Beruflich ist er Lehrer, deshalb dachte ich mir auch immerzu, wenn meine schlimmste Befürchtung sich bewahrheiten sollte, kann man das denn so lange verschweigen und "unterdrücken"??

    Er kann sich doch nicht selbst in Verdacht bringen, da er dann beruflich völlig erledigt ist.

    Zitat

    Genau, um eine russische Seite, die mit dem Kürzel 'img' beginnt.

    DSehr typisch für solche Spam E-Mails

    Zitat

    Habe mich sowohl an die 'kein Täter werden' Organisation als auch an das Landeskriminalamt gewandt, um mal etwas Klarheit hineinzubringen.

    Jetzt ist er beruflich erledigt. Da bleibt immer etwas hängen.


    Wo hab ich jetzt was verpasst?

    Das Forum hier ist für solche Themen sicherlich die richtige Adresse was man sehr schön daran sieht das Bilder von Kindern in Unterwäsche mit Kinderpornos gleichgesetzt werden, TOR angeblich nur für Kinderpornos da ist und direkt das LKA eingeschaltet wird. Ich wünsche dem Typen um den es geht viel Glück. Und btw. Bilder von Kindern in Unterwäsche finde ich in jedem Ottokatalog. Da ruft auch keiner das Landeskriminalamt. Bevor man sich also völlig lächerlich macht sollte man vielleicht erstmal prüfen ob das Thema überhaupt strafrechtlich relevant ist.


    Just my 2 cents.

    Lest ihr eigentlich richtig?? ":/


    Es geht NICHT um Kinder die in Bademoden fotografiert wurden!


    Es geht um Kinder die in anzüglichen Posen fotografiert wurden.


    Findest du Fotos von kleinen Mädchen die halbnackt mit gespreizten Beinen auf dem Bett liegen harmlos?


    Die TE schrieb doch, dass Eltern nicht möchten dass ihre Kinder so fotografiert werden.


    Denkt ihr sie kann nicht zwischen harmlosen Strandfotos und anzüglichen Fotos unterscheiden?


    Und erledigt ist der Mann beruflich noch lange nicht.


    Die TE wird ihre Vermutung sicher nicht im real Life rumposaunen und was und ob das LKA überhaupt irgendwas unternimmt weiß hier keiner.

    @ doomhide

    Zitat

    Und btw. Bilder von Kindern in Unterwäsche finde ich in jedem Ottokatalog.

    Zitat der TE:

    Zitat

    Kinder im Alter von 6-14 etwa, in Bademode, Dessous, in sehr fraglichen Posen...

    Zitat

    Wir reden hier nicht von einfachen Strandbildern, sondern von Kindern, die mit heruntergelassener Hose auf dem Bett liegen und und und. :-X

    Du scheinst einen komischen Ottokatalog zu haben... %:|


    Zudem: Zwischen "Unterwäsche" und "Dessous" liegt meiner Meinung nach ein himmelweiter Unterschied, nämlich eben der, dass (Kinder-)Unterwäsche nicht auf sexy getrimmt ist und Dessous eben darauf abzielen, betörend/sexy/sinnlich zu wirken. Je nach Art der Dessous gibts da auch welche, die Dinge zeigen, die man sonst nur dem Sexualpartner zeigt (Höschen mit offenem Schritt, durchsichtige BHs... und ja, diese Dinge gibt es auch im Katalog - zumindest bei Bader -, aber nicht an 6-14jährigen).

    niemand000,


    sie scrieb in diesem Thread dass sie uneingeschränkten Zugang zu seinen Tablets hat.


    Und wennich jemandem das Tablet zur Benutzung überlasse muss ich damit rechnen dass da mal die Fotos in der Galerie angeguckt werden, oder der Verlauf nach etwas abgesucht wird.


    Sie macht an seinem Tablet dasselbe wie an ihrem eigenen Tablet.


    Gezielte Spionage sieht irgendwie anders aus.

    @ doomhide

    hier äußerten sich auch User die Tor auf ihrem Rechner haben ohne dass für illegale Sachen zu benötigen.


    Niemand schreib dass jeder der Tor hat automatisch gleich ein Kinderpornokonsument ist.

    Wer von euch kennt die Funktion und Bedienungsweise eines Newsreaders? Wer weiß etwas über Newsgroups?


    Man kann sich jederzeit einen Newsreader herunterladen, der Zugriff auf Newsgroups gibt. Zu den Newsgroups gehören auch solche die dazu dienen Images zu tauschen. Wird eine solche Newsgroup abboniert, werden die Bilder der Tauschbörse automatisch auf den Rechner oder das Tablet herunter geladen und dort auch von der Galerie gefunden.


    In einigen dieser Groups für Binaries werden auch grenzwertige oder nach neuester Ansicht in Deutschland verbotene Bilder getauscht.


    Wenn man nun einen solchen Newsreader installiert hat, sind dort schon viele Newsgroups so voreingestellt, daß diese automatisch abboniert sind und deren Inhalt herunter geladen werden. Der Anwender muss davon nichts wissen.


    Für einen Lehrer, der nun wegen so etwas angezeigt wird, bedeutet das erstmal das berufliche aus.


    Wir hatten in unserem Unternehmen. für das ich als Admin arbeite solche Fälle mit Newsreadern, wo die Kollegen lediglich in technischen Groups lesen wollten.


    Für mich ist es immer noch ein unentschuldbarer Vertrauenbruch wenn ohne das Wissen des Betroffenen in dessen daten spioniert wird. Im übrigen stellt dies auch eine Straftat dar.


    Genau aus diesem Grund hat der Betriebsrat in meinem Unternehmen für Deutschland verhindert, daß eine Überwachung der Rechner auf pornografisches Material installiert wurde,