Bei der TE scheint es immer ausschließlich nur um sie zu gehen.


    Merkt man schon daran, dass sie hier nur auftaucht um Fäden zu eröffnen.


    Das Forum scheint für sie nur zu dem Zweck da zu sein, ihre Sichtweise der Dinge zu bestätigen.


    Und wenn keine Bestätigung erfolgt, klinkt man sich aus dem Faden aus.

    Zitat

    Erwarten darfst du schon mal gar nichts.

    Erwarten darf man alles mögliche :-D Man wird unter Umständen halt enttäuscht, wenn man zu viel erwartet.


    Aber Erwartungen hat letztlich jeder...

    Zitat

    Wie oft schon mussten bei uns Geburtstage in der Family an einem anderen Tag nachgefeiert werden weil nicht alle kommen konnten...? Ist doch nix dabei...

    Ihr findet nichts dabei. Für mich macht es schon einen Unterschied, ob man sich an dem Tag Zeit für jemanden nimmt oder "den Geburtstag" irgendwann nachfeiert. Das empfindet eben jeder anders.


    Für mich hat es durchaus mit Wertschätzung zu tun.


    Kann man auch anders sehen, aber hier wird ja gerade so getan, als gäbe es nur eine richtige Sichtweise.

    Zitat

    Uni ist nichts, was man einfach mal so eben sausen lässt.

    Nein, natürlich nicht, Studierende gehen erfahrungsgemäß tagtäglich gewissenhaft zur Uni und versäumen nicht eine einzige Vorlesung o:)

    Zitat

    Nein, natürlich nicht, Studierende gehen erfahrungsgemäß tagtäglich gewissenhaft zur Uni und versäumen nicht eine einzige Vorlesung o:)

    Eben und deshalb kommt es auch drauf an wie der Freund der TE sich sonst verhält:


    Schwänzt er ab und zu die Uni dann kann er auch den Geburtstag mit seiner Freundin verbringen.


    Schwänzt er nie die Uni, wieso sollte er das jetzt tun ? Abends ist er ja präsent !


    Aber das "im Berufsleben ist das auch nicht machbar" wie jemand schrieb, hinkt. Im Berufsleben kann man - nicht immer aber oft - Urlaub nehmen.

    Zitat

    Wie würdet ihr reagieren wenn euer Partner an eurem Geburtstag keine Zeit hätte, wegen anderen Dingen ...

    Gelassener, sehr viel gelassener. Er geht ja nicht zum Fußballabend zu Freunden, sondern in die Uni. Das macht er nicht, weil es dort kurzweiliger ist, sondern weil er sein Studium ernsthaft betreibt. Darauf würde ich als Partner/in Rücksicht nehmen und von vornherein gar nicht erwarten, dass er etwas sausen lässt. Er sagte ja zumal, dass ihr abends ausgehen könnt. Ich finde sein Verhalten tadellos in Ordnung. Sein Verhalten.

    Er hat ja Zeit. Er möchte Abends mit der TE essen gehen.


    Ganz ehrlich? Du bist erwachsen. Ja, Du hast Geburtstag. Aber Du bist kein Kind mehr, um das sich alles dreht. Aktivitäten wie Freizeitpark: Kann man auch an einem anderen Tag machen.


    Selbst wenn Dein Freund gelegentlich mal die Uni schwänzen sollte: Vielleicht ist an DEM Tag etwas wichtiges. Nahendes Semesterende & Prüfungsinfos bspw.


    Irgendwann im Erwachsenenleben wir der Geburtstag unwichtiger. Oder sollte es werden. Man feiert am Wochenende. Man bekommt nicht immer frei. Mein Freund hat auch Ende des Monats Geburtstag. Er ist in Weiterbildung, 400km entfernt. Kurz vor seinen Abschlussprüfungen. Er kommt nicht mal am Wochenende - und ich kann nicht runterfahren, da ich mal wieder Urlaubsverbot habe. An meinem Geburtstag im letzten Jahr hat er gearbeitet. Obwohl es ein Sonntag war. Dieses Jahr war ich krank. Und hätte nicht frei bekommen. Er war auch wg. der Weiterbildung schon am Vortag gefahren. Ja und?


    Heute hatte meine Kollegin Geburtstag. Sie hat es nicht mal geschafft (sonst tendenziell üblich bei uns), was für die Kollegen zu backen. Selber hatte sie volles Pensum - und der Mann auch keine Zeit, weil er arbeiten musste. Ihre Mutter sieht sie nur, weil sie das Kleinkind dort abholt, weil die Tagesmutter krank ist und die Mutter einspringen konnte, dafür aber abends arbeiten muss.


    Ein Geburtstag ist bei Erwachsenen letztlich auch nur ein normaler Alltags-Tag. Wo sich nicht alles um einen dreht. Geh' mit Deinem Freund essen, lass' Dich einladen und ggf. beschenken - und macht das mit dem Freizeitpark ein anderes Mal.

    Hallo,


    er hat ja gar nicht "keine Zeit". Nur eben nicht völlig unbegrenzt. Ihr könnt schön Essen gehen wenn Du jetzt kein Drama draus machst.


    Selbst mein Sohn mit seinen acht Jahren feiert seinen Geburtstag lieber am Wochenende, weil dann einfach mehr Zeit ist und alle frei haben.


    Was hältst Du davon Dich nicht o auf dem Datum zu verbeißen?


    Mein Kind schafft das ;-)


    LG


    Thalina :-)

    Hallo,


    er hat ja gar nicht "keine Zeit". Nur eben nicht völlig unbegrenzt. Ihr könnt schön Essen gehen wenn Du jetzt kein Drama draus machst.


    Selbst mein Sohn mit seinen acht Jahren feiert seinen Geburtstag lieber am Wochenende, weil dann einfach mehr Zeit ist und alle frei haben.


    Was hältst Du davon Dich nicht o auf dem Datum zu verbeißen?


    Mein Kind schafft das ;-)


    LG


    Thalina :-)

    Ich habe noch einmal über das Ansinnen von Dir nachgedacht. Mich versucht in Deine Rolle rein zu versetzen. Ich gebe Dir recht, man kann es sich wünschen, einen für Dich besonders empfundenen Tag mit dem Liebsten ganz relaxe und entspannt zusammen zu verbringen.


    In aller Regel redet man darüber vorher, teilt seine Vorstellungen für den Tag mit, und wartet ab was der Partner dazu sagen wird.


    Aber spätestens hier fängt das Wunschdenken an zu kippen. Du hast im Vorfeld gar nicht erwogen, dass etwas anderes als Deine persönliche Vorstellung als Option im Raum steht. Mir scheint Du neigst dazu zu idealisieren bzw. Dinge, die Dein Freund für Dich tut oder auch mal lässt, direkt als "Angriff" auf Dich als Mensch und eure Liebe zu sehen.


    Ich denke, Du könntest gerade in Bezug auf eure besondere Vorgeschichte als Paar an Deinem Selbstbewusstsein arbeiten, und Dich mehr von Deiner Vorstellung eines Ideals zu emanzipieren. Dein Partner liebt Dich nicht deswegen mehr, wenn er jeden Deiner Wünsche widerspruchslos anerkennt und erfüllt. Das ist in meinen Augen nicht das einzige Maß für die Intensität einer Beziehung.


    Freu Dich das Du einen selbstbewussten Partner hast, der in seinem Leben Prioritäten setzen kann, auch wenn diese wie in diesem Fall nicht ganz Deiner Wunschvorstellung entsprechen. Er verfolgt sein Ziel, in diesem Fall sein Studium ohne dabei falsche Kompromisse einzugehen. Im Gegenteil Du wertest ihn sogar in einer subtilen Art ab, wenn sein Bemühen einen guten Abschluss zu machen zum Anlass genommen wird ein gemeinsames Frühstück und Freizeitparkbesuch zum Tag X über seine Interessen stellst. Es durch Deine Anspruchshaltung, die andere Optionen sofort ausschließt Deinen Geburtstag zum Kampfplatz zwischen euch entstehen lässt.


    Kann es sein, dass Du noch immer gegen die alten "Geister" eurer schwierigen Anfänge ankämpfst. (Dein letzter Thread mit den großen Zweifeln und Verlustängsten liegt noch nicht sehr weit zurück). Versuche eure Beziehung nicht zum Hort von Machtkämpfen zu machen. Sowas endet selten gut. Dein Freund kann Dich in Deinen Gefühlen für ihn nur ergänzen, Deinem Glück das aus vielen kleinen Mosaiksteinen im Leben besteht die Krone aufsetzen, weil er dies in wichtigen Bereichen mit Dir teilt. Aber den Partner selbst zum Hort all seiner Ideale und Wünsche zu machen, wird auf Dauer schwierig.


    Gehe gute Kompromisse ein, die euch zwei am Ende des Tages beide erfüllen und das Leben stressfreier sein lassen. :)_ :)^