An deiner Stelle würde ich damit mal anfangen, und ihm die Aufgaben aufdrücken, da du ja schwanger bist. Ich habe viel gelesen von "Ich darf, ich muss, ich soll".


    Lebst du bei ihm als Gast oder lebt ihr in einer Partnerschaft?


    Wenn er sich so an den Gerüchen der Zitrusfrucht stört, dann schäl ihm keine mehr und gehe ihm für den Rest des Tages aus dem Weg, kein Kuss, kein Umarmen oder so, und wenn er fragt, betone, dass du noch etwas unangenehm nach Mandarine duftest.


    Macht er denn den Haushalt, oder lässt er dich alles machen und meckert dann noch rum?


    Klar kann man jetzt sagen, er beschafft das Geld und bezahlt, aber du bist schwanger, und das geht meiner Meinung gar nicht.


    Eigentlich müsste er dich bedienen ;-).


    Würde evtl mit ihm mal reden, wenn er es nicht einsieht vielleicht zu deinen Eltern oder einer Freundin für ein paar Tage ausweichen, damit er Zeit hat nachzudenken?


    Sag ihm, dass du damit nicht klarkommst, und dass du das einfach unerträglich findest.


    Zum Thema STyling:


    Sicher gibt es Details, die nicht passen (Tennissocken in Sandalen ^^), aber man kann sich auch sehr penibel anstellen, und das tut dein freund sich anscheinend.


    Das wird keine besonders tolle Umgebung für euer/dein Kind werden.

    Zitat

    was soll ich denn machen, wieder ausziehen?

    Seuffffzz.... ich sehe in deinem Freund keinen liebevollen und belastbaren Familienvater. Wenn du meine Tochter wärst, würde ich dich noch vor der Entbindung in einem "sicheren" Zuhause wissen wollen. Ohne Rauch, ohne das Verbot mal eine Tasse Tee im Bett zu trinken, mit einem Partner der dich liebt und mit Respekt behandelt.


    Kannst du denn noch in deine alte Wohnung ziehen? Wo wohnt ihr denn jetzt? Klingt nicht danach, als wäret ihr zu seinen Eltern gezogen.


    Hast du deine Arbeit noch?

    @ :) :)*

    Fairsolutions,


    du musst mal aufstehen und auch Regeln aufstellen. Regeln für euer Baby. Denn so steigt das Risiko für den plötzlichen Kindstod enorm an. Außerdem riskiert ihr Entwicklungsschäden, Entzug beim Baby nach der Geburt und bleibende Beeinträchtigungen durch das Rauchen.


    Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass dein Freund daran schuld sein will. Und es ist deine Aufgabe als Mutter, die das Baby im Bauch trägt, dieses zu schützen. Komme bitte deinen Pflichten und deiner Verantwortung für dein Kind nach.

    Zitat

    wenn zum Beispiel meine Socken bei Sneakers unten auch nur ein Stück rausgucken. [...] und er findet das "eklig"

    Zitat

    er riecht dann später noch einen Citrus-Geruch und meckert deshalb ewig rum. [...] das lässt ihn nicht los und er kann dann stundenlang darüber meckern. Sein Rauchen überall muss ich natürlich klaglos hinnehmen

    Der Mann ist ja ernsthaft gestört :-o Der totale Neurotiker, wenn Du mich fragst.

    Zitat

    wie schaffe ich es, dass er wieder normal wird

    Das schaffst leider weder Du jemand anders, fürchte ich - das ist ja 'ne Katastrophe, wie der sich aufführt. :-o

    Zitat

    Es gibt viele dieser Punkte in diesem Thema "Sauberkeit/Gerüche/Ordnung" die in seinen Kritikbereich fallen und wo er einfach extrem ist. Ich habe mal ein Taschentuch in seinen Büro-mülleimer entsorgt und musste es dann wieder rausnehmen und draußen entsorgen, weil das so unerträglich für ihn war.

    Jetzt mal im Ernst, fairsolutions... wie soll denn das gehen, wenn euer Kind da ist? Ich hätte da ernsthaft Angst, dass so einer das Kind vom Wickeltisch wirft oder sonst etwas, weil ihm die Windel zu sehr stinkt - da wirds mir anders, wenn ich mir den Menschen und einen Säugling zusammen in einem Zimmer vorstelle... :-| {:( :-o


    Gruß

    Meine Güte. Wie kann man ernsthaft denken, so ein Spinner wird freiwillig auf Augenhöhe mit einer Partnerin sein?


    Der Typ wird schlimmer werden und du wirst niemals Grenzen setzen können. Denn dazu müsstest du diesen Egoisten erstmal von seinem Podest holen und nicht mehr in den Hintern kriechen.


    Ich hoffe, du hast irgendwann mal die Kraft, um ihm die Stirn zu bieten.

    @ Fair

    Du störst dich daran, dass er Kommentare wie "wie eklig" von sich gibt? Dann warte mal ab, wie das erst wird, sobald das Baby da ist: Vollgemachte Windeln (deren Geruch selbst enthusiastische Väter fast zum Erbrechen bringen), Erbrochenes, Speichel, Rotz & Schnotz. Würde mich nicht wundern, wenn du dann irgendwann Einweghandschuhe tragen musst und das Kleine nur in der Garage wickeln darfst, weil...

    Zitat

    was soll ich denn machen, wieder ausziehen?

    Ja, aber sicher! Oder willst du das Kind wirklich mit einem qualmenden und zwanghaften Egoisten groß ziehen? Wenn dich schon, als Erwachsene, seine Äußerungen verletzen, was denkst du denn, wie euer Kind sich fühlen wird, das noch gar nicht verstehen kann, dass sein Vater verkorkst ist und sehr wahrscheinlich anfangen wird, diese Abwertungen auf sich zu beziehen?


    Wirklich, mach', dass du da weg kommst! Und wenn schon nicht um deiner Selbst willen, dann aber um des Kindes willen.

    http://www.real.de/meine-familie/passivrauchen-in-der-schwangerschaft.html


    Nur einer von vielen Texten, die man sofort findet, wenn man nur ein wenig im Netz googelt. Zeig ihm lieber das und bevor er sich über Socken oder Mandarinen aufregt, reg DU dich über seine Qualmerei auf! Das solltest du dir und dein Kind wert sein.


    Und alles andere ist sowieso indiskutabel. Vielleicht könntest du ihm eine Therapie vorschlagen, ich bezweifle nur, dass er darauf eingeht.

    Zitat

    wie schaffe ich es, dass er wieder normal wird und mit seinem Gekrittel aufhört? ich gebe mir echt Mühe[...]

    Gar nicht.


    Du schreibst doch selbst, dass Du Dir schon Mühe gibst. Aber das wird ihn nicht ändern, selbst wenn Du Dir noch 100 mal mehr Mühe geben würdest. Sowas führt eher dazu, dass sich so ein Mensch noch in seiner äh... "Eigenart" bestärkt und bestätigt fühlt.


    Gib bitte auf Dich acht! Du solltest Dir selbst der wichtigste Mensch sein. Denn für ihn bist Du es nicht. @:)

    Ich schliesse mich den anderen an: Pack deine Sachen und sieh zu, dass du Land gewinnst! Für dein Kind und für dich!


    Du wirst einen so verkorksten Menschen nicht ändern können. Und ich bin mir sicher, dass der feine Herr vermutlich nicht mal einsehen wird, dass ER verkorkst ist, denn schließlich bist DU ja eklig, stinkst nach Mandarinen und siehst total unmöglich aus, weil du es einfach nicht drauf hast, dir die Socken richtig zu den Sneakers anzuzehen. ]:D


    Ich habe irgendwie das Gefühl, du bist für ihn eine Mischung aus Putzfrau, Organisatorin und Deko-Objekt für die Wohnung. Du machst ihm das Leben leicht und es dir damit selbst verdammt schwer. Tu dir das bitte nicht länger an!!

    Zitat

    wenn zum Beispiel meine Socken bei Sneakers unten auch nur ein Stück rausgucken. Das führt dann echt zu langen Diskussionen und er findet das "eklig" und meint, ich gebe nicht auf mich acht.

    Er ist offenbar sehr auf sein und dein äußeres bedacht. Mir wäre das zu extrem und mich würde das extrem nerven. Sauber und Ordentlich mag ich auch, aber wegen ein bischen Socke im Sneaker, da wäre mir meine Zeit zu schade um darüber zu diskutieren.

    Zitat

    Eine andere Seite ist, dass er Gerüche nicht akzeptiert. Z.B. esse ich Mandarinen und schäle sie für ihn, er isst selbst den Großteil davon, wasche mir dann die Hände und er riecht dann später noch einen Citrus-Geruch und meckert deshalb ewig rum.

    Citrus finde ich nicht so schlimm, aber Zwiebelgeruch mag ich auch nicht. Man könnte Einweg-Handschuhe dabei anziehen - das wäre meine Lösung wenn das ein Problem sein sollte.

    Zitat

    Sein Rauchen überall muss ich natürlich klaglos hinnehmen und das ist etwas anderes.

    Richtig. Sein Rauchen in deiner Gegenwart ist Körperverletzung. Völlig indiskutabel - vor allem (aber nicht nur) weil du schwanger bist.

    Zitat

    ich darf im Schlafzimmer nichts essen - ok, akzeptiere ich. aber ich darf jetzt mittlerweile auch nichts mehr trinken- das ist ebenfalls "eklig". manchmal fühle ich mich krank und schlecht und möchte gerne vom Nachttisch aus einen warmen Tee trinken oder ich schreibe meine letzten administrativen Emails bis spätabends im Bett und möchte dann nicht jedes Mal aufstehen und runtergehen aber er verbietet das kategorisch irgendetwas zu sich zu nehmen im Schlafzimmer. Ich rede jetzt nicht mehr von Essen sondern von Trinken. er meint ich respektiere seine Bedürfnisse da nicht.

    Völlig unsinniges Verbot. Mal davon abgesehen, warum läßt du dir in EURER Wohnung von ihm einseitig Regeln diktieren? Sein Verhalten ist absolut rücksichtlos - Dir gegenüber.

    Zitat

    wie schaffe ich es, dass er wieder normal wird und mit seinem Gekrittel aufhört? ich gebe mir echt Mühe und ziehe trotz Beschwerden voll durch und versuche alles zu organisieren und habe nicht nur deswegen gerade eher viel Stress- kann so ein Gekrittel echt nicht gebrauchen, allgemein nicht und jetzt besonders nicht...

    Ehrlich Antwort? Da ist schon vorher sehr viel bei euch schief gegangen, das du überhaupt so mit dir umgehen läßt. Da ist so viel im Argen, das ich an deiner Stelle gar nicht wüsste wo ich anfangen würde.


    Um ihn überhaupt noch eine Chance zu geben würde ich von ihm verlangen, mit dem Rauchen in deiner Gegenwart absolut und konsequent aufzuhören. Er kann auf der Strasse rauchen wenn er es braucht. Aber nicht in der Wohnung (generell nicht, auch wenn du nicht da bist) und auch nicht mehr mit dir an deiner Seite. Das ist und bliebt Körperverletzung für dich und für euer Kind.


    Ich denke aber, das wird nicht fruchten. Da bleibt dann nur die Flucht aus deinem Knast.

    mir kam auch der gedanke, daß da ganz abgesehen von der charakterlichen schwäche eines totalen egozentrikers eine psychische erkrankung zu grunde liegt, irgendeine zwangsstörung wahrscheinlich.


    aber ganz ehrlich: wenn du das auch noch mit dir machen lässt, nur weil er das meiste bezahlt, biste irgendwie auch selbst schuld


    und mandarinengeruch, den ich persönlich lecker finde, eklig zu heißen, aber selber in deiner gegenwart rauchen- also der typ hat doch einen vollschaden

    Zitat

    Was hat das mit Wert zu tun Mirsanmir?

    Na wer sowas einfach hinnimmt, muss wohl ein Problem mit seinem Selbstwertgefühl haben. Du lässt dich vollqualmen, drangsalieren und beeinflussen und nimmst alles hin. Wieso kann der seine Mandarinen nicht selbst schälen? Das schafft sogar meine 3jährige.


    Du änderst den Mann nicht, der hat einfach einen Dachschaden. Du kannst nur zusehen, dass du dich von dem Mist distanzierst und das tust, was für dich und dein Kind gut ist. Und dazu gehört sicher kein Mann, der dich schlecht behandelt, in der Wohnung raucht und außer Geld wohl nicht viel zu bieten hat.


    Was ich mich unabhängig davon frage: Wieso bist du den ganzen Tag mit "administrativen Aufgaben" und wichtigen Mails beschäftigt, wenn du nur Teilzeit arbeitest?

    Ich denke, der erste Schritt wäre, sich einzugestehen, dass ein liebender Partner seine Freundin so nicht behandelt. Da hilft auch kein "aber ermacht doch dies" oder "er sagt doch das".. Das, was Du beschreibst, ist mit tiefer Zuneigung und Liebe nicht vereinzubaren. Du hast also keinen, Dich liebenden Partner. Das ist bitter und schwer zu akzeptieren.


    Wenn es vorher weniger schlimm war mit seinem Herumnörgeln und Kritisieren, würde ich darin eine Methode sehen, sich von Dir zu distanzieren. Es ist ja auch Deinen anderen Threads zu entnehmen, dass ihr vorher in einer Fernbeziehung lebtet, ihr ganz unterschiedliche Vorstellungen zur Lebensplanung habt und er auch das Kind (dann doch) nicht (mehr) wollte.


    Nun sind aber die Würfel gefallen. Die Frage ist, ob Du mit einem Pedant, der Dich nicht liebt aber eben alles zahlt und der Vater Deines Kindes ist, weiter an einer Zukunft arbeiten möchtest oder welche Alternativen Du hast. Zum Kind möchte ich da aber auch noch sagen: meine Schwester hat nun ihren zweiten Säugling und sie war immer seeehr auf Sauberkeit und ihr Äusseres bedacht (ihr Partner auch). Das musste sie aber alles (und nicht gerne!) aufgeben, denn ein Kleinkind und ein Säugling bedeutet ne Menge Kacke, Kotze, Spucke. Schwer säufzend sagte sie mir beim letzten mal (sinngemäß), als sie wieder von dem Kleinen angenudelt wurde:"ach, ich glaub, ich hab gar kein nicht angespucktes Top mehr.." und legte einen tapferen Da-muss-ich-durch-Blick auf.


    Wenn ihr Partner das nicht alles mittragen würde.. Übelkeit, Nachblutungen, Nicht-Duschen-Können..


    Was denkst Du denn, was Du aktuell tun kannst?