Partner macht Druck Kinderwunsch

    Hallo,

    Ich (36) bin seit 1,5 Jahren mit meinem Freund zusammen (44). Als wir zusammen kamen hatte ich einen vielleicht Kinderwunsch, er wollte auf jeden Fall, plante auch in welchem Monat es losgehen sollte. Dies war nach Einzug bei ihm 2 Monate später, was ja auch schon sehr zügig ist. Ich habe schon ein Kind, bin alleinerziehend seit jeher und habe es damit nicht immer einfach. Wir stritten uns vor dem Einzug , es kam zur Trennung, der Streit hatte nichts mit dem Kinderwunsch zu tun. Wir kamen dann nach wenigen Wochen erneut zusammen. Seitdem läuft es ohne Auseinandersetzungen. Nun drängt er aber mit dem Kinderwunsch, seit einigen Wochen muss ich mir das täglich anhören, er sagt wenn ich bis Ende des Jahres nicht Schwanger werde, verlässt er mich. Nun könnt ihr euch vorstellen, die gemeinsame Zeit ist nicht mehr schön. Ich möchte einfach kein Kind mehr, diese Entscheidung ist in mir gereift. Das hat viele Gründe. Zum einen meine dazu gewonnene Freiheit, mein Kind ist nun schon älter. Aber auch weil mir Zweisamkeit, reisen wichtig sind, all das was ich viele Jahre entbehren musste. Ich war zwischenzeitlich 5 Jahre Single, als mein Kind noch ganz klein war und habe mich ausschließlich der Erziehung gewidmet. Ein weiterer Punkt ist aber, ich sehe ihn nicht als Vater, er möchte einen Nachfolger, einfach ein Kind, natürlich ein Junge muss es sein, weil das so sein muss. Er hat alles erreicht, nur Vater ist er nicht sagt er. Er beschäftigt sich nie mit meinem Kind, hat keinerlei Interesse daran, lehnt jede Spielaufforderung ab, hat auch sonst nix für Kinder ueber. Dann schläft er immer sehr lange.. Bis 11 Uhr ist für ihn normal, ist ziemlich eigen in seinem Rhythmus. Natürlich kann es sein das er das alles ändert bei einem eigenen Kind, er meint ja auch immer sein Kind wäre dann ein Langschlaefer. In einem gemeinsamen Urlaub mit meinem Kind, hat er sich beschwert das wir schon um 8.30 Uhr auf waren und er nicht ausschlafen konnte, weil wir eben auf waren und damit Geräusche einhergehen usw. Ich sagte ihm das sei aber normal und jetzt nix ungewöhnliches. Da sagte er, andere Kinder wären anders. Ich war nur traurig und bin raus und habe geweint. Bei unseren Treffen ist mein Kind auch zu 90% nicht dabei, er geht dem auch aus dem Weg. Das mal als kurzer Einblick. Es gibt noch mehr Beispiele. Er idealisiert das Bild von einem Kind, brav niedlich, hört immer. Alles perfekt. Er ist der Typ lebemann, um die Welt gereist, reist auch sonst viel. Ganz zu Anfang der Beziehung sagte er mal, er verreist immer zu der und der Jahreszeit, wenn ich niemanden habe wo ich mein Kind unterbringen kann, dann fliegt er trotzdem, so wäre das nun mal, er verzichtet da nicht. All diese gesammelten Indizien, zeigen mir, auf keinen Fall möchte ich mit diesem Mann ein Kind haben. Ich hab das mal nieder geschrieben, weil ich kaum jemanden habe, mit dem ich drüber reden kann. Und was ihr dazu sagt?

    Danke fürs lesen.

  • 86 Antworten

    Ach mit zu 90 % nicht mehr dabei meine ich. Nach vielen Versuchen, wo mein Kind dabei war und er ständig was zu nörgeln hatte. Teller nicht aufgegessen usw. Und man immer wieder spürte er ist froh wenn Bettzeit ist.

    Höchste den Zeit

    RainandSun schrieb:

    er sagt wenn ich bis Ende des Jahres nicht Schwanger werde, verlässt er mich.

    Mein Rat, warte nicht bis Ende des Jahres, trenne dich sofort von ihm. Du bist ihm überhaupt nicht wichtig, du sollst ihm nur einen Nachfolger liefern. Ich wäre mir dafür schlicht zu schade. Abgesehen davon bringt dein Partner relativ viele Defizite mit. Dass er sich jemals ändert, kannst du getrost vergessen, dazu fehlt ihm, laut deiner Beschreibung, jede Voraussetzung.

    RainandSun schrieb:

    auf keinen Fall möchte ich mit diesem Mann ein Kind haben

    Warum dann mit ihm zusammen sein?

    RainandSun schrieb:

    Ich möchte einfach kein Kind mehr, diese Entscheidung ist in mir gereift.

    Danach hättest du aufhören können. Weiß er das auch?

    mit so jemanden würde ich auch kein Kind wollen. Trenn dich, des passt nicht und dein Kind muss sich ja auch sehr abgelehnt fühlen. Ende des Jahres ist er ja dann eh weg, warum also warten

    Oje, das klingt echt nicht nach jemandem, der Vater sein sollte oder mit dem man zusammen sein will.
    Ich würde ihm das rückmelden, dass er sich sehr verändern müsste, um jemals (mit einer anderen Frau) ein passabler Vater sein zu können.

    Ich bin eigentlich kein Freund davon vorschnell zur Trennung zu raten. Aber in dem Fall sehe ich auch die Trennung als einzige Lösung.

    Erstens passen eure Wünsche was die Familienplanung angeht nicht zusammen. Aber ich denke auch, er sollte besser keine Kinder haben. Da wird die komplette Erziehung an der Frau hängen bleiben, wenn das Kind nicht funktioniert, wird er das Interesse verlieren und wenn er in den Urlaub will, fliegt er eben alleine und Frau darf sich Zuhause und Kind bleiben.

    Nee, mit so einem Egoisten würde ich auch kein Kind wollen.

    Und bevor du jetzt ein Kind kriegst, weil er dich drängt oder er dich Ende des Jahres abserviert, würde ich jetzt schon die Notbremse ziehen.

    Ich verstehe grundsätzlich ehrlich gesagt nicht, wieso man mit einem Mann zusammen bleibt, der das eigene Kind ablehnt.

    Ich glaube, den Typen in den Wind zu schießen, ist längst überfällig.

    LolaX5 schrieb:

    Oje, das klingt echt nicht nach jemandem, der Vater sein sollte oder mit dem man zusammen sein will.
    Ich würde ihm das rückmelden, dass er sich sehr verändern müsste, um jemals (mit einer anderen Frau) ein passabler Vater sein zu können.

    Da sehe ich ehrlich gesagt die Gefahr, dass er sich dann verstellt, damit sie offen für ein Kind mit ihm wird. Liebevoller Umgang mit Kindern kommt von innen heraus, das muss man schon selbst wollen und auch können.

    Layla101 schrieb:

    Ich verstehe grundsätzlich ehrlich gesagt nicht, wieso man mit einem Mann zusammen bleibt, der das eigene Kind ablehnt.

    Ich glaube, den Typen in den Wind zu schießen, ist längst überfällig.

    Das denke ich auch.


    Was für ein Heini.

    Was macht es mit einem Kind, das spürt oder gar offen gezeigt bekommt "dem Mann, der meiner Mama sooo wichtig ist, mag mich nicht, interessiert sich nicht für mich"


    Ich bin auch alleinerziehend von Anfang an und nein, das würde ich meinem Kind keinesfalls antun.

    Ich habe aufgehört zu lesen, bei: „wenn du bis Ende des Jahres nicht schwanger bist, trenne ich mich“. Was für ein arschloch! Mit so einem Menschen würde ich sowieso kein Kind zeugen wollen. Ich würde mich trennen und ihm auch noch sagen, dass er ein blöder arsch ist.

    Das sind wirklich keine tollen Voraussetzungen um schwanger zu werden! Er scheint mir bei aller Lebenserfahrung wenig reif und bereit zu sein, sich dem Abenteuer "Kind" zu stellen.

    RainandSun ,

    eigentlich hätte dir beim Schreiben des Beitrags doch schon klar sein müssen, dass man mit einem "Partner", wie du ihn hast, kein Kind bekommen kann.

    Wie naiv ist der eigentlich?

    Und wenn ich lese, dass er sich mit deinem Sohn überhaupt nicht beschäftigt, tut es mir a) für deinen Sohn sehr leid und b) sollten bei dir da alle Alarmglocken klingeln.

    Zitat

    er meint ja auch immer sein Kind wäre dann ein Langschlaefer.

    Wovon träumt der denn Nachts?

    Und dann noch der Wunsch, dass es unbedingt ein Sohn sein soll...; ehrlich, da würde ich aber ganz schnell Reißaus nehmen. Soll er sehen, mit wem er seinen Sohn zeugt: du solltest es allerdings nicht sein.