Partner will nicht heiraten: Trennung?

    Hallo, ich bin mit meinem Lenbensgefährten seit über 7 Jahren zusammen. Wir wohnen auch gemeinsam in seiner Wohnung. Letztens haben wir über Heirat und Kinder gesprochen, er möchte weder das eine noch das andere. Ich liebe ihn sehr und er meint das er mich auch liebt aber ich sehe irgendwie keine Zukunft in dem ganzen. Ich bin so erzogen worden das man irgendwann heiratet und Kinder bekommt. Meint ihr das ich mich trennen soll wenn er mir diese Wünsche nicht erfüllen kann? Oder meint ihr das sich das noch ändern kann? Nur wann, 7 Jahre sind eine lange Zeit und wenn er es jetzt nicht will dann wird es wohl auch nie so sein. Hat jemand eine andere Erfahrung?


    Traurige Grüsse,


    Siguté

  • 73 Antworten

    Hallo!


    Ich bin ebenfalls der Ansicht (so erzogen worden), dass man jemanden heiratet, Kinder kriegt und Familie gründet. Bei mir ist es mein Lebenstraum, und würde mein Partner ihn mir nicht erfüllen, müsste ich wohl oder übel die Entscheidung treffen, die meinen Traum verwirklichen kann.


    Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass sich da nach 7 Jahren noch etwas tut, vielleicht ist er einfach so ein Typ, der keine Kinder will.


    Es kommt halt drauf an, wie sehnlich du es dir wünscht.

    Zitat

    Ich bin so erzogen worden das man irgendwann heiratet und Kinder bekommt.

    Zitat

    Meint ihr das ich mich trennen soll wenn er mir diese Wünsche nicht erfüllen kann?

    hast du wirklich nen kinder/heiratswunsch oder nur "weil sich das eben so gehört"? ":/ (so wirkt es nämlich auf mich. wenn es anders ist, verzeih. :-) )


    wenn du wirklich kinder möchtest, dann wird, über kurz oder lang, nur die trennung bleiben. es gibt da keinen kompromiss, n bisschen schwanger werden klappt nun mal nicht. :=o


    hat dein freund dir gesagt, warum er keine kinder möchte?

    Ich habe mich aus diesem Grund von meinem Freund getrennt. Nach 6 Jahren.


    Das tut auch immernoch sehr sehr weh.


    Wenn der Partner allerdings nicht die gleichen Zukunftsvorstellungen hat, was diese Punkte betrifft...


    Irgendwann wirst du dann sehr unglücklich sein und vielleicht sogar wütend auf deinen Partner, weil er dir die Chance auf eine Familie genommen hat (okay, man nimmt sie sich durch das Bleiben auch selbst).


    Aber ich weiß wie schwer es fällt, sich von jemandem zu trennen, den man liebt. :-(

    hallo,


    da gibts nur die eine Möglichkeit, du trennst dich und suchst dir nen Neuen, den du am Besten am Anfang nach Kinder und Hochzeit fragst oder du nimmst das einfach so an weil du ihn liebst... So wie du schreibt könnte man denken du liebst ihn nur wenn er dich heiratet und Kinder mit dir bekommt und sonst nicht, das ist doch keine Basis...


    Naklar träumt jedes Mädel von einer Hochzeit , einen Tag eine Prinzessin sein mit schöner Reise im Anschluss, aber wenn er nicht will, sich nur deshalb nach 7 Jahren zu trennen, das verstehe ich nicht... Und dabei bin ich auch so erzogen worden, bin katholisch . Aber ich würde mich niemals von meinem Freund trennen nur weil er mich nicht heiraten will, das ist alles total naiv, findest du nicht?


    Sorry ich verstehe dich nicht so ganz.....

    Ich bin seit vielen Jahren verheiratet, aber genau genommen habe ich immer noch nicht den Sinn einer Heirat verstanden Gewiss, da gibt es einige juristische und steuerliche Konsequenzen, aber davon abgesehen ist es doch das Wichtigste, dass das Paar glücklich und zufrieden ist. Das kann mensch sein, wenn verheiratet oder nicht. Die rechtlichen Probleme kann man heute auch durch Verträge regeln, wenn das nötig erscheinen sollte. Ansonsten, es gibt glückliche und unglückliche Ehen, es gibt glückliche und unglückliche unverheiratete Paare – was soll's?


    Das grössere Problem scheint mir der Kinderwunsch zu sein. Wie ihr euch da einigt, weiss ich auch nicht so recht. ":/

    Zitat

    Naklar träumt jedes Mädel von einer Hochzeit , einen Tag eine Prinzessin sein mit schöner Reise im Anschluss,

    so ein schwachsinn.. :=o

    Zitat

    Aber ich würde mich niemals von meinem Freund trennen nur weil er mich nicht heiraten will, das ist alles total naiv, findest du nicht?

    wenn die zukunftsvorstellungen nicht zusammenpassen, dann passen sie nicht zusammen. entweder man findet sich damit ab (& macht das nicht bei jedem streit zum thema) oder man trennt sich (vernunfttrennungen sind hart, aber sich dadurch einen (zb kinder)wunsch zu verbauen, ist auch nicht besser)

    Zitat

    wenn die zukunftsvorstellungen nicht zusammenpassen, dann passen sie nicht zusammen. entweder man findet sich damit ab (& macht das nicht bei jedem streit zum thema) oder man trennt sich (vernunfttrennungen sind hart, aber sich dadurch einen (zb kinder)wunsch zu verbauen, ist auch nicht besser)

    Aber braucht man wirklich 7 Jahre um das herraus zu bekommen, das der Partner keine Kinder und keine Hochzeit will?Da hat man doch 7 Jahre verschenkt...


    Vielleicht will er jetzt noch keine Kinder oder überhaupt nicht?

    Abgesehen vom positiven Beispiel meiner Eltern ist der Wunsch nach Heirat und Kindern eben in dieser Beziehung entstanden. Vorher war ich mir gar nicht sicher ob ich es will. Aber mit diesem Mann möchte ich mein Leben auf diese Art verbinden. Wenn das nicht geht macht es mich extrem unglücklich und mein Leben scheint für mich nicht ausgefüllt zu sein. Aber ob ich jemanden jemals treffen werde bei dem ich soweit bin sowas zu wollen, das ist auch so eine Frage.


    Ich bin momentan trotzdem ganz knapp davor das ganze zu beenden. Ich möchte nicht für immer "nur" Freundin bleiben + kinderlos...


    Siguté

    Zitat

    Aber braucht man wirklich 7 Jahre um das heraus zu bekommen, dass ...

    Das verflixte 7 Jahr ":/ Immerhin besser als wenn es nach 7 Jahren Ehe gewesen wäre und besser, mensch trennt sich ohne Kind als wenn mensch mit Kind merkt, dass es doch unerwünscht ist.

    Zitat

    Aber braucht man wirklich 7 Jahre um das herraus zu bekommen, das der Partner keine Kinder und keine Hochzeit will?Da hat man doch 7 Jahre verschenkt..

    Am Anfang wollte ich es auch nicht. Aber mit der Zeit ist dieser Wunsch einfach gekommen! Bei mir... aber leider nicht bei ihm. Somit scheinen wir jetzt, 7 Jahre später, leider in unseren Vorstellungen nicht mehr zusammenzupassen. Ich verstehe auch das es keinen Sinn macht darüber zu diskutieren, er hat klar gesagt das er einfach nicht der Typ für sowas ist und zwingen mag ich ihn zu nichts, das muss ja von ihm kommen...

    hallo sigute,


    ich hab mich letzten november von meinem ex getrennt,weil er keine kinder will später. und weil er auch mit heiraten nicht so viel anfangen kann.


    für mich hingegen war-grade als halbitalienerin-schon immer klar-familie,heirat,kinder!!!


    die trennung war schlimm,aber auf dauer wäre ich sehr sehr unglücklich geworden.


    jetzt,6 monate später,schaue ich bei den männern,die ich kennen lerne gleich drauf,ob sie mal familie gründen wollen,und da sklappt ganz gut,vor allem mach ich die erfahrung,wenn einer auch ein familienmensch ist,ist es für ihn auch kein problem,darüber schon so früh zu reden;-)

    Zitat

    jetzt...,schaue ich bei den männern,die ich kennen lerne gleich drauf,ob sie mal familie gründen wollen,und da sklappt ganz gut,

    Huch :-o Wieviel solcher Männer hast du denn schon? ]:D Da gehst du hin und sagst: "Hallo, ich bin Lunali. Willst du mich heiraten?" und dann sortierst du in die Männer, die weglaufen und diejenigen die da bleiben!

    hihi,so ähnlich*gg+


    nee...ich lern männe rmeist übers internet,singlebörsen kennen.


    und entweder steht da eh eine spalte,obn der jenige mal kinder haben will,oder man mailt sich öfter und dann kann man ja mal unverbindlich nach zielen im leben fragen...ganz normal irgendwie.

    @ lunali79 and all

    Super das du es geschafft hast! Ich war damals als ich ihn kennengelernt habe sehr naiv und habe nicht darauf geschaut ob er Kinder will und eine Familie gründen will. Ich dachte es kommt mit der Zeit wenn man sich liebt. Aber das ist wohl doch nicht so. Es gibt aber auch ein Problem mit seiner Familie das mich seht bedrückt. Meine Eltern mögen ihn sehr, laden uns immer wieder ein, fahren mit uns auf Urlaub usw. Seine sind total distanziert und scheinen mich in der Familie nicht akzeptieren zu wollen. Sie sind schon freundlich und so aber trotzdem sehr kühl. (das war bei seiner Ex übrigens auch so) Sie haben zB ein Haus am Mittelmeer und ich bin dort noch nie eingeladen worden obwohl sie regelmässig hinfahren. (mein Freund, die Mutter mit ihrem Freund und seine Schwester) Das verletzt mich auch ziemlich...


    Siguté