Micky36

    Zitat

    Ich habe gestern mit ihr das Gespräch gesucht, sie sagt das sie sich nicht ändern kann, da es ihr Charakter ist und ich mich ihrer Ordnung eben anpassen müsse. Ich habe die Konsequenz gezogen und bin weg und werde ausziehen, da es so nicht mehr geht.

    Meinen Respekt für deine Konsequenz. :)^


    Ich bin mir sicher, das ist die richtige Entscheidung.


    Menschen können sich selten grundlegend umkrempeln und festgefahrene Verhaltensmuster einfach abstreifen.

    Ich wünsche dir alles Gute.


    Du hast eigentlich alle Eigenschaften, die ein Mann haben sollte.


    Wenn du noch mehr zu dir stehst, wird dir so etwas nicht wieder passieren.


    Du wirst eine andere Frau finden, die dich zu schätzen weiß.

    Verhueter, das hast du missverstanden.


    Ich meine damit, Micky wird so etwas bei einer Frau schneller erkennen, wenn er mehr hinter sich selbst steht.


    Er hat in dieser Partnerschaft zu viel geduldet.


    Diese Frau kann man damit nicht ändern, das ist klar.

    Zitat

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass er das von Anfang an wusste.

    Bullshit.


    Am Anfang ist man hormongesteuert. Wie sehr Hormone das eigene Verhalten beeinflussen ist nur nicht jedem wirklich bewusst. Man merkt es spätestens dann, wenn man anfängt sich über sich selbst zu wundern, oder das Gefühl bekommt, mit einer Situation nicht mehr zurecht zu kommen und oder zufrieden zu sein. In dem Moment bekommt die Ratio wieder die Oberhand zurück und dann kann man sich eines Besseren besinnen.


    Etwas von Anfang an zu wissen ist mMn ein Widerspruch in sich. Entweder wäre man dann zwanghaft mit einem Helfersyndrom unterwegs, oder ist selbst irgendwie gestört, quasi emotional masochistisch oder sonst was.


    Man muss sich selbst auch Fehler und Lernkurven zugestehen. Nobody is perfect.

    Was mir auch noch einfällt ist, dass sie sich bei mir immer über ihren EX ausgeheult hat, wie scheisse der doch war und wie schlecht er sie behandelt hat und sie gelitten hat in der Beziehung und bla. Trotzdem konnte sie den Kontakt zu ihm nie wirklich abbrechen und fing dann an nach und nach zu reflektieren und sagte das sie eigentlich Schuld hat das er sich zurückgezogen hat und das er ja schon viel gemacht hat, aber sie ständig am meckern war und er null Freiraum hatte.


    Wie gesagt, beim kennenlernen wusste sie nicht mal wie die Waschmaschine funktioniert, weil er das immer gemacht hat.


    Das zeigt das er wohl auch viel gemacht hat und der arme Teufel hat e 5 Jahre ausgehalten mit ihr.


    Ich wette das auch sie mich jetzt überall verteufelt und mich schlecht macht, nur um die Schuld nicht bei sich zu suchen.

    Zitat

    Verhueter


    Ich bin mir ziemlich sicher, dass er das von Anfang an wusste.

    Micky hat berichtet, dass es am Anfang noch nicht so schlimm war, sondern immer schlimmer wurde.


    Außerdem ist er offenbar ein Typ, der nicht gleich aufgibt.


    Gutmütigkeit und Durchhaltevermögen sind ja nicht nur eine Schwäche, sondern auch eine Stärke.


    Es ist immer eine Balance, die man finden muss zwischen "dem Ganzen eine Chance geben" und "rechtzeitig seine Grenze ziehen".

    Zitat

    Micky hat berichtet, dass es am Anfang noch nicht so schlimm war, sondern immer schlimmer wurde.

    Naja.

    Zitat

    Als wir z.B. frisch zusammengekommen sind, habe ich in ihrer Wohnung als ich frei hatte geputzt und gebügelt um ihr eine Freude zu machen. Anstatt sich zu freuen hat sie mir vorgeworfen das ich nur oberflächlich geputzt habe und gemeckert weil ich ihre Wäsche nicht so zusammengelegt habe wie sie es macht.