Partnerin tauscht Nacktfotos mit Mann aus

    Hallo liebe med1-Community,


    ich bin schon seit längerem stille Mitleserin in diesem Forum und habe mich nun entschieden auch selbst Teil dieses zu werden, denn es scheint mir recht vernünftig und reflektiert.


    Derzeit lebe ich in einer eigentlich recht glücklichen lesbischen Beziehung mit einer traumhaften Frau. Wir sind nun schon seit 2 Jahren zusammen und denken schon über eine Hochzeit nach, denn wir lieben einander wirklich sehr - zumindest glaubte ich das, bis vor kurzem..


    Unsere Smartphones waren immer Tabu für den jeweils anderen, einfach, weil wir beide der Meinung sind, dass es Privatsache ist. Allerdings hat es vor ein paar Wochen angefangen, dass sie ohne Ende daran sitzt und ich irgendwann einfach genervt wurde, weil sie nie erzählt, was sie damit macht. Sie war schon immer ein Internet-Freak, aber bisher war es immer der PC. Na ja, soweit so gut. Und ich gestehe, ich bin ein neugieriger Mensch und habe vorgestern geguckt, was sie da den ganzen Tag so treibt.. Eigentlich wollte ich das nie machen und es geht absolut gegen meine Prinzipchen, aber ich wurde schon einmal betrogen und wurde allmählich paranoid. Und was ich dann gesehen habe, hat mich sehr schockiert. Bei WhatsApp hat sie einen Mann eingespeichert, welchen ich weder vom Namen, noch vom Bild her kenne und mit ihm hat sie einige Nacktfotos ausgetauscht.. Das hat mich schon sehr erschreckt, allerdings hat sie noch viel schlimmere Dinge geschrieben, über die ich echt wahnsinnig ungern sprechen möchte.. Sie schrieb ihm (natürlich anders ausgedrückt), dass sie nach so langer Zeit endlich mal wieder ein männliches Glied bräuchte. Mehr habe ich gar nicht gelesen, weil ich schon völlig am Ende war.. Ich verstehe das einfach nicht.. Das schlimmste ist, dass sie vor mir immer behauptet hat, sie hätte kein Interesse an Männern. Wieso macht sie dann sowas? Sie hätte mir ja erzählen können, wäre sie bisexuell oder dergleichen, aber sie meinte immer, sie fände Männer abstoßend. Manchmal war das wirklich extrem, so, dass ich sie fast bremsen musste. Also sie verhielt sich, als würde sie sich ekeln.


    Sie war in den letzten Wochen auch ungewöhnlich wenig mit mir unterwegs. Für gewöhnlich gehen wir gerne gemeinsam aus oder verbringen einen Abend auf der Couch, denn wir sind beide große Cineasten.. Auf Sex hatte sie auch keine Lust mehr. Das war für mich kein Problem, weil ich dachte, es wäre halt einfach mal Phasenweise so. Und inzwischen hinterfrage ich alles, was sie tut. Wenn sie sich z.B mit Freunden trifft, dann stelle ich mir vor, wie sie mit diesem besagten Mann etwas hat. Ich meine, ich hatte ihr gegenüber schon immer Komplexe, weil sie wirklich unglaublich attraktiv ist und ich wirklich nicht besonders schön bin, zumindest nach meinem persönlichem Empfinden.. Von daher sticht das Ganze nicht nur in mein Herz, sondern nimmt mir auch noch das letzte Fünkchen Selbstbewusstsein. Verständnisvoll war sie dem gegenüber auch nie und hat ab und zu einen blöden Spruch gebracht, vermutlich weil sie solche Ängste nicht kennt.


    Nun gut, ich schließe jetzt, denn ich muss mich erstmal beruhigen. Vielen lieben dank an alle, die sich den Beitrag durchgelesen haben..

  • 27 Antworten
    Zitat

    aber sie meinte immer, sie fände Männer abstoßend. Manchmal war das wirklich extrem, so, dass ich sie fast bremsen musste. Also sie verhielt sich, als würde sie sich ekeln.

    Wenn sich jemand zu übertrieben gegen etwas ausspricht und kaum zu bremsen ist, seine Abneigung zu betonen, würde ich eher vermuten, dass das eben gerade nicht so ist. Würde ja auch zu ihrem Verhalten passen. Wenn sie einfach kein Interesse hätte, wäre das so und fertig. Da gäbe es keine Notwendigkeit, seinen Ekel ständig rumzuposaunen.


    Dir bleibt wohl nur, sie darauf anzusprechen. Eventuell wird sich das Gespräch dann erstmal gegen dich, die in ihrem Handy geschnüffelt hat, richten. Aber da musst du dann durch.

    also für mich wäre das ein NO GO und Trennungsgrund.


    Vor allem ich habe nix zu verstecken meine Partnerin derf in mein Handy gucken ich habe nix zu verstecken.


    Du kannst sie drauf ansprechen aber ich würde mir ernsthaft gedanken machen.

    Schwierige Geschichte. :-(


    Zum einen der Vertrauensbruch durch den Foto- und Nachrichtenaustausch mit besagtem Kerl inklusive der parallelen Veränderungen in eurem Beziehungsalltag, zum anderen ihre Lüge was ihre Sexualität betrifft.


    Ich weiß nicht, was für mich schlimmer wäre und schwerer wiegen würde, aber ich wäre auf jeden Fall verdammt enttäuscht.


    Ihr habt großen Gesprächs- und Klärungsbedarf und zwar in mehrerer Hinsicht. Zum einen, sollte sie schleunigst erklären, was der Kontakt zu diesem Mann soll und vor allem worauf dieser hinauslaufen soll. Und wozu lügen, was ihre sexuelle Orientierung betrifft? Sie kann doch auf Männer stehen und das offen sagen, denn die Beziehung hat sie mit dir und wenn ihr euch über Treue einig seid, muss es kein Thema sein, ob sie generell Frauen oder eben Frauen und Männer gut findet. Es sei denn, sie hat gute Gründe, das zu verbergen...


    Tut mir leid, dass du in dieser Situation bist. Es hilft nichts, konfrontiere deine Freundin mit deinem Wissen und redet darüber. Du wirst bald spüren, ob die Vorkommnisse in einem Gespräch geklärt werden können (und ob sie das überhaupt möchte) oder ob dein Vertrauen weg ist und es das Ende eurer Beziehung bedeutet.

    Zitat

    Vor allem ich habe nix zu verstecken meine Partnerin derf in mein Handy gucken ich habe nix zu verstecken.

    Ich habe auch nichts Schlimmes zu verstecken, lasse aber niemanden in mein Handy gucken, weil es eben auch die Privatsphäre meiner Kontakte betrifft.


    Es muss ja nichts anrüchiges sein, kann auch ne Freundin / ein Freund sein, der sich über irgendwas bei einem ausheult und mal sein Herz ausschüttet. Unverschämt, sowas Privates den Partner mitlesen zu lassen.

    Zitat

    Ich habe auch nichts Schlimmes zu verstecken, lasse aber niemanden in mein Handy gucken, weil es eben auch die Privatsphäre meiner Kontakte betrifft.

    :)^


    Ich finde es auch immer höchst erstaunlich (und erschreckend), dass Privatsphäre von manchen gleichgesetzt wird mit "etwas verbergen" oder "ein Geheimnis haben". ":/

    @ DaisyDuke

    Wie alt seid ihr eigentlich? Ich habe oft das Gefühl dass Frauen gerade in jüngeren Jahren häufiger meinen oder sagen sie wären lesbisch, da es im allg. heut zu tage Gesellschaftlich akzeptiert ist auch homosexuell oder Bi sein zu können. Wie eine Art des aus-probierens während der Pubertät in dessen Zustand man möglicherweise festhängt eben weil man die Person mit der man zusammen ist wirklich liebt/mag und sich die übliche Gewohnheit einschleicht.


    Ich habe es selbst schon oft erlebt, dass bekennende Lesben in Beziehungen ihre Partnerinnen mit mir betrogen haben und ich z.B. meine letzte Freundin dauerhaft für die Männerwelt zurück gewonnen habe.


    Mit Sicherheit keine einfache Situation für dich. Aber sieh es mal aus ihrer Perspektive. Es kann sein dass du ihre erste Lesbische Freundin bist und du sie auf irgendeine magische Weise angezogen hast und sie dich wollte - sich aber bisher nicht über ihre Bisexuelle Ader bewusst war - natürlich hat sie dir Honig um den Mund geschmiert weil sie dich damals wollte. Und jetzt hat sie sich eben durch einen anderen Mann verzaubert gefühlt - vielleicht sogar verliebt.


    Generell rate ich dir deine Partnerin nicht auf ein Podest zu stellen

    Zitat

    mer Komplexe, weil sie wirklich unglaublich attraktiv ist

    behandele sie normal und nicht als etwas besonderes. Das treibt den Partner eher von einem weg, wenn das ganze noch gepaart ist mit

    Zitat

    sondern nimmt mir auch noch das letzte Fünkchen Selbstbewusstsein

    dann wirst du sie mit deiner Unterbewussten Einstellung dir selbst gegenüber noch mehr von dir weg treiben.


    Lerne dich selbst zu lieben. :)-


    Vielleicht hat dieses Verhalten und anderes sie unbewusst in die Arme von jemand anderem getrieben. Das gilt für jede Art von Beziehungen. Du solltest nicht egoistisch oder selbstverliebt sein, aber eine gesunde Selbstliebe ist wichtig. Ich rate dir mit Ihr über die Sache zu reden und sie fragen welchen Stellenwert du für sie hast.


    Deine Situation erinnert mich an einen sehr schönen Französischen Film "Blau ist eine warme Farbe" (watch?v=60kh3xfsHP4).


    Auf der einen Seite finde ich die Offenheit unserer heutigen Gesellschaft ggü. Sexueller Orientierung begrüßenswert, aber schwierig für Jugendliche in ihrer Findungsphase. Gerade wenn man sich nicht richtig gefunden hat. War bei mir auch so - ich hatte mal mit 16 einen kurzen aber Intensiven Kontakt mit einem 17 jährigen gut aussehenden Typen :) heute weiß ich dass ich definitiv auf Frauen stehe - rückblickend war es aber gut und schön mit ihm. Eine tolle Zeit. Ich probiere gerne aus.


    Ich hoffe für dich dass es nur eine Sinnessuche für deine Freundin ist und sie vielleicht feststellt dass Ihr Ausflug mit einem Mann zwar nett war sie dich aber liebt und auf Frauen steht. Ein kurzer Moment der Unsicherheit ihrerseits - eine Art Infragestellung der eigenen Beziehung. Ob du die Kraft hast das mit zu machen und ob deine Liebe ausreicht das durch zu stehen kannst nur selbst dir beantworten. Fang aber bitte damit an dich in gutem Licht zu sehen und gib ihr in einem Gespräch zu verstehen was du fühlst und denkst und dass du eine Auszeit willst in der du dir über deine Gefühle klar werden musst, oder sie (du bist eine Frau sei kreativ - ihr könnt das) unterm Strich wird sie sich entscheiden müssen und du kannst zum Selbstschutz eine Grenze ziehen bis wohin du bereit bist zu gehen und wann Schluss ist - ich rate dir sogar dazu.


    Ich wünsche dir viel Kraft :)_

    Hallo ihr lieben,


    ich danke euch für eure zahlreichen Beiträge, ohne sie wäre ich jetzt sicherlich schon wieder dabei, das alles zu vergessen und ihr zu verzeihen bzw. die Schuld anzunehmen. Gerade bin ich bei meiner Schwester untergekommen, welche unmittelbar in der Nähe wohnt und habe meiner Freundin einen kurzen Brief hinterlassen, dass ich geschnüffelt habe und den Chatverlauf entdeckt habe.. Wahrscheinlich hätte wäre ein Gespräch mit ihr mehr gebracht und wäre vernünftiger gewesen, allerdings traue ich mich nicht, auf Konfrontationskurs zu gehen. Nun ja, jedenfalls hat sie mich vor ein paar Minuten wutentbrannt angerufen, warum ich in ihre Chatverläufe angucke, hat mich angeschrien und fertig gemacht - etwas anderes habe ich nicht erwartet, sie ist für gewöhnlich recht impulsiv, ich bin eher der ruhige Typ, der schnell einknickt. Tja, und nun sitze ich heulend hier, meine Schwester ist arbeiten und ich weiß nicht, was ich machen soll. Meine Partnerin ist anscheinend der Meinung, ich hätte den Fehler gemacht und behandelt mich auch demnach. Ich habe ihr vorhin nach dem Telefonat noch geschrieben, dass es mir leid tut, aber sie antwortet nicht, obwohl sie es gelesen hat.. Und irgendwie denke ich, ihr habt recht, auf der anderen Seite kann ich ihr kaum böse sein und habe die Schuld an alldem schon fast angenommen. Vielleicht war ich auch nicht präsent genug die letzten Wochen, aber es gibt in der unmittelbaren Familie einen Todefall und der hat mich natürlich beschäftigt, deswegen bin ich manchmal Zuhause geblieben, wenn sie denn mal feiern wollte.. Als es dann wieder besser wurde und ich wieder Lust hatte, wollte sie lieber mit ihrer besten Freundin losziehen.


    Sie hat jedenfalls im allgemeinen nicht so viel Empathie und ich muss das wohl einfach so akzeptieren - es tut mir auch leid, dass ich nicht immer greifbar war, so wie vorher.. Vielleicht habe ich sie auch vernachlässigt. Sie mag es, im Mittelpunkt zu stehen und Aufmerksamkeit, sowie Bestätigung bekommen..


    Ich liebe sie so wahnsinnig und will sie nicht verlieren, aber ich kann das doch nicht mit mir machen lassen, oder?

    Zitat

    Wie alt seid ihr eigentlich?

    Ich bin 23 und sie ist gerade 31 geworden.

    Zitat

    Wie eine Art des aus-probierens während der Pubertät in dessen Zustand man möglicherweise festhängt eben weil man die Person mit der man zusammen ist wirklich liebt/mag und sich die übliche Gewohnheit einschleicht.

    Hm.. Tja, ich weiß ja nicht. Sie hat schon einige Erfahrungen gemacht - in jeglicher Hinsicht, eben in jungen Jahren auch mit Männern. Sie sagte mir aber, das wäre absolut nichts für sie gewesen..

    Zitat

    Wenn sich jemand zu übertrieben gegen etwas ausspricht und kaum zu bremsen ist, seine Abneigung zu betonen, würde ich eher vermuten, dass das eben gerade nicht so ist. Würde ja auch zu ihrem Verhalten passen. Wenn sie einfach kein Interesse hätte, wäre das so und fertig. Da gäbe es keine Notwendigkeit, seinen Ekel ständig rumzuposaunen.

    Das stimmt schon, ja. Ich verstehe bloß nicht, wozu sie das ganze macht.. Ich z.B bin ebenso Bisexuell und stehe dazu, habe dazu auch immer gestanden.. Ich verstehe nicht, warum sie so lügt oder was sie damit bezwecken will.. Irgendwie bricht gerade eine Welt für mich zusammen.. :°( Ich habe nie irgendwelche Fehler bei ihr gesehen und auch nicht gedacht, dass sie jemals lügen würde..

    DaisyDuke

    Zitat

    Nun ja, jedenfalls hat sie mich vor ein paar Minuten wutentbrannt angerufen, warum ich in ihre Chatverläufe angucke, hat mich angeschrien und fertig gemacht - etwas anderes habe ich nicht erwartet, sie ist für gewöhnlich recht impulsiv, ich bin eher der ruhige Typ, der schnell einknickt.

    Nein, das ist nicht impulsiv, sondern einfach nur ein arschig. Wieso lässt du dir das gefallen?

    Zitat

    Meine Partnerin ist anscheinend der Meinung, ich hätte den Fehler gemacht und behandelt mich auch demnach.

    Das wird ja bisher auch immer gezogen haben. Du wirst dann irgendwann angekrochen sein, dich entschuldigt haben und dann hätte sie dir großzügig verziehen.

    Zitat

    Und irgendwie denke ich, ihr habt recht, auf der anderen Seite kann ich ihr kaum böse sein und habe die Schuld an alldem schon fast angenommen.

    Ja, du bist daran Schuld, dass du geschnüffelt hast. Keine Frage. Nur hatte es ja seinen Grund. Sie hat ihr Verhalten geändert, hat sich von dir entfernt und dir auch keine Erklärung gegeben, der du vertraut hast. Sicher ist es Scheiße, wenn man sich dazu gezwungen sieht zu schnüffeln und beschnüffelt zu werden, nur stimmt da halt schon vorher einiges nicht. du bist jetzt aber auch scheinbar nicht die Person, die sich mal auf die Füße stellt und eine Erklärung einfordert oder Konsequenzen zeigt. Daran, dass sie dich betrügt, daran trägt nur sie die Schuld. Ich meine jetzt nicht, dass sie mit jemandem Sex hatte, sondern dir offensichtlich bisher nicht die Wahrheit gesagt hat, ob sie bi ist oder was auch immer. Du hast ja keine Kristallkugel.

    Zitat

    Sie hat jedenfalls im allgemeinen nicht so viel Empathie und ich muss das wohl einfach so akzeptieren - es tut mir auch leid, dass ich nicht immer greifbar war, so wie vorher..

    Wieso musst du jemanden an deiner Seite akzeptieren, die keinen Respekt vor dir hat? Das Grundproblem sehe ich bei dir aber in deinem fehlenden Selbstbewusstsein und die führt dann dazu, dass du so eine Beziehung führst, weil du dir schon aus reiner Dankbarkeit, dass sie mit dir zusammen ist, weil du ja so hässlich bist, ihr alles andere verzeihst. Du bist genauso viel WErt wie sie, ganz egal wie schön sie sein mag und viel schönes und liebenswertes an ihr habe ich da jetzt nicht gelesen.

    Zitat

    Sie hat jedenfalls im allgemeinen nicht so viel Empathie und ich muss das wohl einfach so akzeptieren - es tut mir auch leid, dass ich nicht immer greifbar war, so wie vorher.. Vielleicht habe ich sie auch vernachlässigt.

    Mag ja alles sein, dass du etwas anderes hättest tun können. Ist das ein Grund, sich so arschig zu verhalten? Verdienst du das?

    Zitat

    Sie mag es, im Mittelpunkt zu stehen und Aufmerksamkeit, sowie Bestätigung bekommen..

    WEnn du meinst, sie hätte mehr Selbstbewusstsein als du, dann täuschst du dich. Sie ist von dir genauso abhängig, wie du.

    Zitat

    Ich liebe sie so wahnsinnig und will sie nicht verlieren, aber ich kann das doch nicht mit mir machen lassen, oder?

    Ich vermute, dass due dir bisher so etwas hast immer gefallen lassen. Deswegen führt sie sich ja jetzt auch so auf. Was ist denn so großartig liebenswert an ihr? Du heulst, sie hat dich schon im Todesfall im stich gelassen und hinter deinem Rücken sexuelle chats geführt, hat es sich gut gehen lassen und jetzt kriegst du es unter die Nase gerieben, dass du

    @ DaisyDuke

    Jetzt bringt es etwas Licht ins dunkle. Zuerst einmal meldest du dich erstmal nicht, denn sie hat einen Fehler gemacht nicht du. Klar war nicht nett zu Schnüffeln, aber ist eben so. Wenn sie sich meldet solltest du auf eine persönliche Aussprache pochen und ich würde mich dieser Stellen. Es war zwar etwas feige sich der Persönlichen Aussprache zu entziehen mittels Brief, dennoch fand ich es gut, da Papier wie man so schön sagt sehr "geduldig" ist und man ihn wieder und wieder lesen kann. Du bist du letzte die sich hier entschuldigen muss! Das wirst du ihr nur durch dein nicht melden und hart bleiben zeigen können. Bleib hart und lass mit dir nicht wie mit einem Ball spielen.


    Deine Freundin ist 31 und hat dir 8 Lebensjahre voraus - das ist nicht wenig, gerade an Erfahrung in Beziehungen hat sie dir einiges voraus. Wenn Sie viel Bestätigung braucht ist sie ein unserer Mensch möglicherweise sogar ein wenig Narzisstisch veranlagt. Das zeigt sich auch in Ihrem Kontrollverlust (Ausrasten nachdem sie den Brief liest). Ich denke Sie hat mir dir den Spatz in der Hand und nutzt deine Unerfahrenheit zu Ihrem Vorteil, da du tendenziell mehr mitmachen wirst in Beziehungsfragen als jemand der Erfahrung hat und älter ist.


    Warum ich das weiß - hatte selbst die Konstellation - ich 22 sie 29. War ähnlich gelagert wie bei dir.


    Weil sie ein unsicherer Mensch ist wird sie Schwierigkeiten haben damit umzugehen.

    Zitat

    Verständnisvoll war sie dem gegenüber auch nie und hat ab und zu einen blöden Spruch gebracht, vermutlich weil sie solche Ängste nicht kennt.

    Sie weiß wo sie bei dir drücken muss, damit sie dich klein kriegt - stimmts?

    Zitat

    Sie hat jedenfalls im allgemeinen nicht so viel Empathie und ich muss das wohl einfach so akzeptieren - es tut mir auch leid, dass ich nicht immer greifbar war, so wie vorher.. Vielleicht habe ich sie auch vernachlässigt. Sie mag es, im Mittelpunkt zu stehen und Aufmerksamkeit, sowie Bestätigung bekommen..

    Mit einem Sterbefall geht jeder anders um. Mir wird auch nachgesagt wenig Empathie zu haben, doch ist es mir nicht fremd in der Zeit Rücksicht auf meinen Partner zu nehmen.

    Zitat

    Meine Partnerin ist anscheinend der Meinung, ich hätte den Fehler gemacht und behandelt mich auch demnach.

    Sie weiß dass du eher der ruhigere und vielleicht leicht einzuschüchternde Part der Beziehung bist, der eher Klein beigibt als die Konfrontation zu suchen und unsicher und unzufrieden mit dir selbst bist du auch. Also sucht sie die Flucht nach vorne und wird dir einreden, dass du den Fehler gemacht hast und wenn sie gut ist wirst du das noch glauben. Der Narzisst macht keine Fehler.


    Ich rate dir:


    1. Zieh dich zurück und melde dich nicht (ich weiß fällt schwer)


    2. sollte sie sich melden nicht direkt wie ein kleines Hündchen springen und eine Aussprache ankündigen


    3. auch wenn die Aussprache positiv ausfällt entscheidest DU wann du dich meldest und ob du noch weitermachen willst


    4. Musst du entscheiden, ob du dann noch willst


    So kannst du das Blatt drehen und das aktuelle Machtgefüge zu deinen Gunsten verändern, vermutlich nur temporär, da dir die Erfahrung fehlen wird das länger aufrecht zu halten. Aber ein guter Ansatz ist es. Ich nehme an dass du auch eine besonders manipulative Freundin hast. Ich wünsche dir Kraft und halt durch. Kläre für dich was DU willst und treffe deine Entscheidung.


    Sei aber bitte keine Spielball. :°_

    @ Melete

    Zitat

    Wieso musst du jemanden an deiner Seite akzeptieren, die keinen Respekt vor dir hat? Das Grundproblem sehe ich bei dir aber in deinem fehlenden Selbstbewusstsein und die führt dann dazu, dass du so eine Beziehung führst, weil du dir schon aus reiner Dankbarkeit, dass sie mit dir zusammen ist, weil du ja so hässlich bist, ihr alles andere verzeihst. Du bist genauso viel WErt wie sie, ganz egal wie schön sie sein mag und viel schönes und liebenswertes an ihr habe ich da jetzt nicht gelesen.

    Das kann ich voll und ganz unterschreiben. ;-)

    Da ich anscheinend meine Beiträge nicht editieren kann wollte ich an der Stelle nochmal korrigieren dass ich deine Freundin als sehr unsicheren und Narzisstischen Menschen wahrnehme. Sie ist bestimmt genau so unsicher wie du, daher braucht sie soviel Bestätigung ist aber im Gegensatz zu dir scheinbar sehr manipulativ unterwegs.

    Zitat

    Na ja, soweit so gut. Und ich gestehe, ich bin ein neugieriger Mensch und habe vorgestern geguckt, was sie da den ganzen Tag so treibt.. Eigentlich wollte ich das nie machen und es geht absolut gegen meine Prinzipchen

    Prinzipchen sind auch nicht so groß und gewichtig wie Prinzipien, nicht wahr?