• Partnersuche mit BDSM-Neigung

    Ich hätte da mal ´ne Frage an alle mit BDSM-Neigungen. Wenn ihr Single seid und einer zukünftigen Beziehung nicht abgeneigt, wie reagiert ihr auf potentielle Partner, ist eure Neigung da ein Thema ? Ich meine weniger in Bezug auf erste Gespräche, mehr in Richtung: sucht ihr euch gezielt jemanden, von dem ihr wisst, dass er/sie damit was anfangen kann,…
  • 119 Antworten

    DieGräfin


    ich finde die Triskele in ihrer Reinform sehr schön, könnt sie mir auch als kleines Tattoo vorstellen.


    Ich hab eh schon einige, da fällt eins mehr oder weniger nicht auf ;-) wobei mir aber auch die keltische Bedeutung zusagt.


    Die Fingerrringe, die ich bis jetzt gesehen habe waren recht billig, mal sehen, ob ich da noch was optisch ansprechenderes finde.


    Die Piercings sehe ich jetzt mehr als Spielerei, wobei sie sicherlich auch die Bedeutung transportieren können. Da ich sowieso einige am Ohr hab kann ich mir das gut vorstellen... :=o


    Mein Halsband ist ein schwarzes, einfaches aus Wildleder mit einem silbernen Ring, dass kann ich mir jetzt nur zum Weggehen vorstellen in der Goth Szene.


    Aber alternativ hab ich einen wunderschönen schmalen silbernen Halsreif gesehen mit dem Ring der O. Das könnt ich wiederrum auch im Alltag gut tragen |-o


    lg :)*

    Nachtrag DieGräfin


    die Gedanken sind frei....


    und das ist gut so. Ich glaube das Kopfkino und manchmal auch Träume sagen uns relativ genau, in welche Richtung es gehen soll.


    Man muß sich nur von den alten, verkrusteten Vorstellungen, was man darf und was nicht, lösen dann tun sich einem ungeahnte Welten auf.


    Wenn man dann noch das unendliche Glück hat auf jemanden zu treffen, mit dem man das leben kann, steht dem ganzen bis auf etwas anfängliche Überwindung nichts mehr im Wege x:)


    Ich bin gespannt, wohin die Reise geht und ich freu mich auf alles, was die Zukunft für mich bereit hält.


    In diesem Sinne wünsch ich ein entspanntes Wochenende ]:D


    lg,

    Ja du hast Recht. Es ist vorallem immer wieder interessant zu erkennen, wie sehr man sich selbst verändert, bzw. entwickelt. Vor ein paar Jahren hätte ich zu manch einer Spielerei auch noch mit dem Kopf geschüttelt, obwohl es unterbewusst schon da war, ich habe es nur nicht wahrgenommen ;-)


    Was den Ring betrifft, kann ich dich verstehen, ich habe auch etwas gesucht bis ich einen gefunden habe, der meinen Vorstellungen eines schönen Ringes entgegenkommt. Die meisten sind mir auch zu platt und "billig" gewesen, eben zu einfach. Ich wollte schon einen der sich erkennbar von den handelsüblichen und somit denen die wohl vor Jahren mal von einer Bekleidungskette vertrieben wurden, abhebt.Einfach einen ticken stilvoller.Was auch zu meinem Typ besser passt, ich bin sowieso jemand der lieber echten, feinen Schmuck trägt.

    ich kann dem bisher genannten nur zustimmen.


    aber besonders schwer ist es hier in österreich, bei uns findet man auch kaum "Spielbezierhungen", außer vll. in Wien. Großstädte habens diesbezüglich viel leichter...


    ich habe bisher zwar schon frauen "gefunden", welche meine neigung ergänzen, allerdings nicht auf beziehungsbasis und die haben/hatten eigentlich alle einen an der waffel, man entschuldige den kraftausdruck. :=o


    meine kenntnisse über BDSM sind schon ziemlich gut, und bei besagten frauen merkte man schon, dass sie relativ planlos waren ;-D

    Wieso sollte es in Österreich noch schwieriger sein? Ich wage zu behaupten, das es mindestens genauso schwer ist einen guten Spielpartner für eine Spielbeziehung zu finden. Meins wäre es ja sowieso nicht.

    DieGräfin


    vll meinte er einfach, dass das Land so klein und deshalb automatisch weniger Auswahl vorhanden ist ;-D

    ja, ich meinte dass es in österreichs vielen kleinen städten schwieriger ist ^^ vor allem bezüglich spielbeziehungen, da es "stammtische" oder ähnliches nur in größeren städten gibt (hab persönlich keine erfahrungen damit, ob stammtische partnerpools sind aber möglich wärs ja) *:)

    Zitat

    (hab persönlich keine erfahrungen damit, ob stammtische partnerpools sind aber möglich wärs ja)

    Sind sie – je nach Anspruch aber keine empfehlenswerten. ;-D o:)

    Snyx666


    habe selber noch keine Erfahrungen damit gemacht, aber lese seit einer Woche auf einschlägigen Seiten im Net. Da ist die Rede davon, dass der Stammtisch Bayern z.B. ein sehr großes Gebiet abdeckt und immer viele km gefahren werden (müssen).


    Ausserdem liegt das Alter so bei 40 aufwärts, für mich vll gerade noch so geeignet, für Jüngere wie dich wohl weniger %:|

    Zitat

    Da ist die Rede davon, dass der Stammtisch Bayern z.B. ein sehr großes Gebiet abdeckt und immer viele km gefahren werden (müssen).

    Wo guckst Du denn...? Klingt ja fast nach

    , oder?


    Es gibt natürlich auch ganz viele regionale oder auch auf jüngere Leute gemünzte Stammtische... Aber eben nicht auf solchen Plattformen.

    Die SMJG organisiert auch Stammtische für Leute unter 28 Jahren. Insofern muss man nicht zwingend bei den 40'ern verweilen, wenn man nicht will. ;-D

    Hm, ich möchte auch nicht gerade behaupten das in Dtl besser ist, kommt eben auch hier darauf an wo man wohnt. Ich befinde mich auch nicht gerade im Einzugsgebiet,ich müsste auch locker 50km, wenn nicht gar mehr fahren um einen Stammtisch besuchen zu können. Woran ich bisher kein Interesse hatte, das Publikum dürfte da auch eher ab 40J sein und für SMJG bin ich wiederrum zu alt ;-D

    épine


    ich lese aktuell auf verschiedenen Seiten, aber du hast recht, speziell da ging es um

    .


    Ich weiß, dass es auch näher Stammtische gibt, aber selbst die wären 40, 50 km entfernt, so wie bei der


    Gräfin.


    Einen reinen Frauenstammtisch zum Kaffeetrinken und Gedanken austauschen kann ich mir noch am ehesten vorstellen.


    Aber dieses zuerst zusammen bissel was essen und plaudern und dann zum Spielen übergehen find ich dann doch sehr suspekt wenn ich ehrlich bin ":/ .


    Mit dem Alter finde ich es gar nicht so einfach, ich bin zwar auch schon Ende 30, aber fühlen und ausstrahlen tu ich das nicht.


    Ich will auch niemanden auf die Füße treten, ich hatte immer Männer, die mindestens 7 Jahre älter waren, aber Mitte Ende 40 hört sich für mich so an, als ob es schon langsam auf die Rente zugeht :=o .

    Am Anfang hatte ich auch mal mit dem Gedanken gespielt zu einem Stammtisch zu gehen, aber bis jetzt nicht gemacht (getraut?). Ich schaue immer mal ins Internet, war auch mal in dem hier genannten Forum. Da kann man sich ja schon sehr gut informieren und austauschen, wer mag, auch mehr ;-) (der eigentliche Sinn dieses Portals). Und es gibt ja auch noch andere, die ich aber als nicht wirklich gelungen empfinde.

    DieGräfin


    mir geht´s jetzt erst mal darum, mich zu informieren. Ich finde die verschiedenen Artikel/Seiten nicht schlecht um mir einen Überblick zu verschaffen und zu überlegen, was mir zusagt und was nicht.


    Dann werd ich mir mal noch in Laufe der Zeit verschiedene einschlägige Literatur zu Gemüte führen und das genauso auf mich wirken lassen.


    Kontakte kann ich mir erst mal "nur" im Sinne eines Gedanken- und Gefühlsaustausches vorstellen.


    Mit der Zeit wird man sehen, was das Schicksal noch so alles bereit hält, denn erstens kommt es eh meistens anders und zweitens als man (in dem Fall frau) denkt.