Pornoadressen im Browserverlauf meines Freundes gefunden

    Hallo ihr Lieben,

    Da ich hier niemanden habe mit dem ich über diese Thema reden kann, dachte ich, ich versuche es auf diesem Wege.

    Und zwar ist es so, dass ich mit meinem Freund seit fast 3 Jahren zusammen bin. Er gibt mir sehr viel Halt, da ich auch nebenbei unter Depressionen leide. Er brauch mich genauso wie ich ihn und ich kann ihm blind vertrauen. Ich habe NIE daran gezweifelt,... Das heißt bis ich seinen Browserverlauf sah. Er ist aktuell weg wegen seiner Arbeit für 4 Monate. Als ich am wochende meine Laptop öffnete und nach etwas gesucht habe, dass ich schön mal gegoogled habe, stieß ich plötzlich auf Pornos... Es fing erst mit recht "normalen" Pornos an und wurde nach oben hin immer merkwürdiger. Am Ende standen da Titel wie "Zoohub" oder so, also anscheinend etwas mit Tieren. Ich habe mich nicht getraut drauf zu gehen weil ich einfach so schockiert darüber bin... Die normalen Pornos mit Bilder von nackten Frauen haben mich auch getroffen aber mit Tieren und Hunden??? Bevor das mit den Tieren kam, hatte er sich anscheinend Doggystyle Fotos angeschaut... Nach längerem Überlegen fiel mir auch ein, dass seine Kollegen verrückt sind aber keine Ahnung ob die ihm solche Dinge vorschlagen zu Googlen. Das ist doch krank!!!?? Ich weiß nicht was ich denken soll und ich weiß nicht ob ich mir die Sache einfach nur schönreden will, weil ich ihn eigentlich von ganzem Herzen liebe... Ich hätte das einfach nie gedacht. Das macht mich völlig wahnsinnig neben meinen bereits vorhandenen Depressionen. Kann mir hier jemand vielleicht Rat geben wie ich mit dieser Situation umgehen soll? Ich möchte wegen sowas nicht Schluss machen da ich diesen Mann wirklich liebe... Helft mir bitte :( danke im voraus

  • 53 Antworten
  • Elisada

    Hat den Titel des Themas von „Ich war schockiert als den Browserverflauf meines Freundes sah“ zu „Pornoadressen im Browserverlauf meines Freundes gefunden“ geändert.
    DontWantToSayMyName schrieb:

    Meinst du? Ich habe es mir auch schon ein bisschen gedacht... Finde es zwar dann trotzdem noch krass sowas anzuschauen aber es wäre immerhin besser als wenn er sich darauf aufgeilen würde :( ich habe auch mal auf den Zeitpunkt geschaut an dem er es sich angeschaut hat... Das war zu einer Zeit an dem er eigentlich noch unterwegs war mit seinen Kollegen. Finde die ganze Sache echt komisch und es macht mich verrückt :( ich will nicht so einen pervesen Freund haben aber ich liebe ihn auch zu sehr!

    Shojo schrieb:

    Vielleicht hat er nur mal geschaut, was es da für Beklopptheiten gibt?


    Shojo schrieb:

    Vielleicht hat er nur mal geschaut, was es da für Beklopptheiten gibt?

    Wer suchet, der findet....


    Man sollte immer daran denken, dass man mit seinem Vertrauensbruch, hier schnüffeln, sein Weltbild aus den Fugen heben kann.


    Was man (Frau) nun weiß, macht einen (sie) heiß... Ich meine vom Wissen her....


    Mit den Konsequenzen muss man nun leben. Entweder Klappe halten und so tun als wäre nichts oder endlose Diskussionen um:


    War nur ein Spaß...

    Wieso schnüffelst du in meinem Browserverlauf?

    Ich stehe eben auf so etwas...

    ...und und und

    Ich habe ja nicht nach seinen Dingen gesucht... Ich wusste nicht mal, dass sein. Google Account an meinem Laptop angemeldet war. Ich habe nach etwas gesucht was ich mal gegoogled habe und sah plötzlich diese Dinge. Dann realisierte ich, dass das gar nicht mein Account ist

    DontWantToSayMyName schrieb:

    Er brauch mich genauso wie ich ihn

    Uff, das ist aber eine ganz schöne Bürde für euch beide. Ich glaube, dass es kein besonders tragfähiges Fundament für eine Beziehung ist, wenn man einander braucht. Wenn der jeweils andere dafür verantwortlich ist, dass es bei einem selbst mit der grundlegenden Zufriedenheit passt.


    Wenn jemand sagt, dass zwei Partner einander brauchen, kommt mir immer das Bild von zwei Ertrinkenden in den Kopf, die sich aneinander klammern. Natürlich ist man dann nicht alleine, aber das aneinander klammern ändert rein gar nichts an der Situation.

    DontWantToSayMyName schrieb:

    Ich habe NIE daran gezweifelt,... Das heißt bis ich seinen Browserverlauf sah.

    Warum zweifelst du denn jetzt daran? Weil er Pornos geschaut hat und schräge Dinge gegoogelt hat?


    Mein Partner und ich waren in den letzten Jahren noch nie länger als wenige Tage am Stück voneinander getrennt. Und weißt du was? Dennoch schaut jeder von uns für sich gelegentlich Pornos.

    Und wir beide googlen auch immer mal wieder Dinge, die komisch oder faszinierend oder ekelig sind. Einfach so. Und selbst wenn es um sexuelle Phantasien gehen sollte.. nicht alles, was einen im Kopf erregt, will man auch in die Tat umsetzen. Ich weiß von einigen Frauen, die Vergewaltigunsphantasien haben oder auch Pornos in diese Richtung anschauen. Und zwar ganz ohne etwas derartiges mal echt erleben zu wollen.


    Phantasien sind Gehirngespinste, wenn man phantasiert oder sich Dinge ausmalt, ist man immer sicher. Egal, was man denkt, niemandem wird dadurch ein Schaden zugefügt. Viele Menschen haben auch heftigere Gewaltphantasien und sind dennoch im echten Leben alles andere als gewalttätig.


    Ich weiß, dass es schwer ist das nachvollziehen zu können, wenn andere Menschen in Teilaspekten ganz anders ticken, als man selbst. Deswegen behalten die meisten solche Gedanken oder Phantasien auch für sich selbst.


    Vielleicht kannst du deine Freund vorschlagen, dass er den Browserverlauf löscht, wenn er derartige Seiten im Netz aufsucht?

    DontWantToSayMyName schrieb:

    Nach längerem Überlegen fiel mir auch ein, dass seine Kollegen verrückt sind aber keine Ahnung ob die ihm solche Dinge vorschlagen zu Googlen. Das ist doch krank!!!??

    Inwiefern sind seine Kollegen verrückt?

    DontWantToSayMyName schrieb:

    Ich weiß nicht was ich denken soll und ich weiß nicht ob ich mir die Sache einfach nur schönreden will, weil ich ihn eigentlich von ganzem Herzen liebe

    Glaubst du denn, dass Liebe allein für eine Beziehung genug ist?

    Vielen Dank! Ja naturlich akzeptiere ich es wenn er sich halt mal einen Porno anschauen will. Ich schaue selbst auch ab und zu mal Pornos um meine Fantasie anzuregen (normale in denen mann und frau sex haben) ... Aber mir geht es hauptsächlich darum, WAS er sich da angeschaut hat. Ich meine, Mensch und Tier??!! Find das wirklich schon sehr krass. Ich habe jetzt ein ganz anderes Bild von ihm vor Augen an das ich mich jetzt wohl erst mal gewöhnen muss. Ich will ihn aber auch nicht unbedingt darauf ansprechen da ich nicht will, dass er sich schämt oder so :( oder dass es dadurch komisch zwischen uns wird.

    Ja, ich würde auch sagen, hänge das nicht zu hoch. Wenn man auf Pornoseiten unterwegs ist (und das sind die meisten Männer), wird einem vieles angezeigt, auf was man gar nicht steht und dann hat man auch schnell mal drauf geklickt und schon steht es im Browserverlauf.


    Ich hab sogar schonmal erlebt, dass ich einen ganz normalen Porno angeklickt habe, der wurde geöffnet und Sekunden später wurde ich auf eine Kaviarporno Seite weiter geleitet und das konnte man auch im Verlauf sehen. Kavier, ist für mich, nach Pädophilie, mit das widerlichste was man sich anschaun kann und ich habe sofort reagiert und den Porno abgebrochen. Anschließend habe ich den Verlauf gelöscht, sollte niemand sehen, dass ich da drauf war und glauben, dass ich mir so eine Scheiße anschaue.|-o


    Sprich Deinen Freund an, aber versuche nicht anklagend zu sein und versuche, mögliche Verlegenheit, nicht als schlechtes Gewissen zu deuten, es wird ihm furchtbar peinlich sein, egal ob es Absicht war oder ein Versehen. Sprecht Euch aus und danach spreche das Thema nicht mehr an.

    DontWantToSayMyName schrieb:

    Übrigens habe ich auch Sachen gelesen wie "girls have sex with dogs" oder "dogsex" oder so ähnliches... Finde das echt krank....

    Ich finde Sex mit Tieren auch komplett daneben. Aber Phantasien sind was anderes, als Dinge in die Tat umzusetzen. Als mein Freund jugendlich war, sind in seinem Freundeskreis auch Videos (oder waren's Bilder? ;-D) mit zoophilen Inhalten rumgegangen.


    Sex mit Tieren ist übrigens nicht in allen Ländern verboten. Für mich würde jemand, der mal Sex mit Tieren hatte (also wirklich, nicht nur im Kopf) auch keinesfalls in Frage kommen. Ich kenne allerdings auch eine Geschichte von jemandem, der als Jugendlicher mal Sex mit einer Kuh hatte.. und der jetzt seit Jahren verheiratet ist. Jeder in der Gegend kennt die Geschichte, seine Frau mit Sicherheit auch.

    DontWantToSayMyName schrieb:

    Ich wusste nicht mal, dass sein. Google Account an meinem Laptop angemeldet war. Ich habe nach etwas gesucht was ich mal gegoogled habe und sah plötzlich diese Dinge. Dann realisierte ich, dass das gar nicht mein Account ist

    Und jetzt?

    In Zukunft könnte man das Problem zB durch getrennte Accounts auf einem Laptop lösen. Oder jeder nutzt seinen eigenen Laptop?

    Zitat

    Er brauch mich genauso wie ich ihn

    Das klingt nach Kodependenz. Keine gute Grundlage für eine Beziehung...


    Es gibt Pornos mit Inhalten wie Sex mit Tieren. Diese Vorgänge, die gezeigt werden, sind schon sehr grenzwertig. Für die allermeisten Menschen ist es unvorstellbar, sich sowas anzuschauen und noch sehr viel mehr, sowas zu tun. Versuche, alle Möglichkeiten in Gedanken durchzuspielen, um zu einer Lösung zu kommen. Egal, ob Du ihn darauf ansprichst und evtl. einen Krach riskierst, oder nur schweigst und so tust, als sei nichts gewesen. Du kennst ihn am Besten und kannst auch am ehesten einschätzen, wie er reagiert.

    Zitat


    Graógramán schrieb: Und wir beide googlen auch immer mal wieder Dinge, die komisch oder faszinierend oder ekelig sind. Einfach so. Und selbst wenn es um sexuelle Phantasien gehen sollte.. nicht alles, was einen im Kopf erregt, will man auch in die Tat umsetzen.

    Genau, so ist es! Vielleicht macht es Deinen Freund an, aber er will in der Realität nichts dergleichen tun?

    Zitat


    Graógramán schrieb: Ich kenne allerdings auch eine Geschichte von jemandem, der als Jugendlicher mal Sex mit einer Kuh hatte.. und der jetzt seit Jahren verheiratet ist.

    Mit der Kuh? Sorry, der musste sein! ]:D


    Der Tip mit getrennten PCs/ Laptops oder wenigstens getrennten Accounts wäre hilfreich!


    Gruß Andi

    Ganz ehrlich, meinen Browserverlauf lösche ich zwar hin - und wieder, er ist aber nunmal auch das Ergebnis, langweiliger Daddel - Stunden. Manche Beiträge lese ich durch, weil sie mich interessieren, andere Sachen lasse ich einfach nebenbei laufen, oder überfliege Dinge, ohne sie wirklich zu reflektieren. Pornos habe ich mir auch schon angeschaut, das ist aber nicht sonderlich erwähnenswert.


    Sex mit Tieren finde ich ziemlich abstoßend.

    Graóramán erwähnte bereits, dass das nicht in allen Ländern verboten ist. Ich glaube es hängt davon ab, welcher (moralischen) Maxime man folgt. Ich finde es abstoßend , andererorts ist es gerngelebter Usus..


    Miss dem nicht so großen Wert bei. Jeder hat doch seinen Vogel und Du weißt ja nicht, ob er das aus reiner Neugierde raus angeschaut hat.

    Ihr seid seit 3 Jahren ein Paar, Du liebst ihn und weißt auch, wen Du liebst. Seine Privatsphäre steht ihm zu, um ehrlich zu sein wundert es mich, warum Dich das so betrifft.
    Pornos...meine Güte, das ist dermaßen abgedroschen und wer es schauen mag, hat ja tausende Seiten im Netz zur Verfügung. So what?
    Und Sex mit Tieren..nun gut, manche Neugierde geht halt weiter und solange er Dich damit völlig in Ruhe lässt (und gelassen hat) und nicht aktiv dabei ist, ist das seine Sache..


    Deine Aussage "Er brauch mich genauso wie ich ihn" finde ich traurig.


    Das Leben ist immer wieder durch Abschiede gezeichnet. Schon die Geburt beginnt mit einer massiven Trennung. Wir werden im Laufe des Lebens von geliebten Menschen durch den Tod getrennt, Beziehungen gehen außeinander, Freundschaften verlieren sich, etc. Ich finde, man sollte -egal welcher diesbezügliche Sturm über einen hinwegzieht- in der Lage sein, früher oder später wieder für sich stehen zu können.
    Die Aussage hat einen Hauch von "nicht ohne den anderen können" und das klingt gefährlich nach emotionaler Abhängigkeit.

    Das ist aber ein separates Kapitel.


    Pass auf Dich auf @:)

    Du solltest da nicht so viel hineininterpretieren oder ihn gleich verurteilen. Vielleicht ist er wirklich nur durch Zufall auf diese Seiten gekommen und hat sich dann halt mal durchgeklickt. Ich war vor Jahren auch mal auf solchen Seiten, rein interessehalber und ohne irgendwelche Neigungen in dieser Richtung. Und ich stimme da auch Graógramán zu: selbst wenn ihn das irgendwie anmachen sollte, heißt das noch lange nicht, dass er den Wunsch hat, das irgendwie auszuleben. Ich habe auch einige Phantasien, die einige sicherlich schräg finden würden und die ziemlich von der „Norm“ abweichen. Ich habe aber tatsächlich nicht im geringsten das Bedürfnis, diese auch wirklich auszuleben. Wenn es Dich aber nun mal so sehr beschäftigt, solltest Du mit ihm darüber reden, bevor Du Dir weiter den Kopf zerbrichst.

    Ihr seid alle so lieb und gebt euch so viel Mühe! Danke danke danke! Das tut mir gut....

    Und ja, mit der Sache, dass wir anneinder brauchen gebe ich dir Recht Lila84 ... Man sollte auch in der Lage sein, für sich alleine und unabhängig leben zu können und um ehrlich zu sein, ist das auch einer meiner Probleme.. Ich hab manchmal das Gefühl, dass wenn ich ihn irgendwann mal verlieren würde, würde ich unter gehen. Er hat mein Leben gerettet. Bevor ich mit ihm zusammen war, ging es mir deutlich schlimmer... Auf der einen Seite ist das traurig aber auf der anderen Seite ist es gut. Weil ich durch ihn wieder weiß, wie es ist zu leben...