Problem Eifersucht : Schlaflose Nächte und tausend Gedanken

    Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe seit diesem Jahr ein großes Problem mit Eifersucht. Es ist komisch, dass ich dieses Problem erst seit diesem Jahr habe, obwohl wir schon 15 Jahre zusammen sind! Schlägt mein Unterbewusstsein Alarm, weil es ahnt das etwas schlimmes passiert. Bewusst kann ich es mir nicht erklären, aber es fing im Januar mit einer Grippe an. Seitdem habe ich große Angst, dass meine Frau eine Affäre mit einem anderen Mann haben könnte. Zuerst war es ein irgendein Fremder, dann ein Arbeitskollege und mittlerweile bin ich bei einer Internet-/Facebook-Bekanntschaft angekommen. Das habe ich ihr gestern Abend vorgeworfen, weil sie ständig ihr Smartphone in der Hand hat. Daraufhin hat sich mich fast verprügelt. Die letzte Nacht habe ich kein Auge zumachen können, weil ich befürchte, dass sie in einer möglichen Kur eine Sternschnuppe findet.

  • 5 Antworten

    Wie wärs denn, einmal richtig und aufrichtig miteinander reden? Sag ihr doch einfach, dass du eifersüchtig bist und warum das so ist. Auf diese Weise lassen sich solche Diskrepanzen aus der Welt schaffen. Oder man kann besser daran arbeiten.

    Das haben wir gemacht. Sie hat mir auch ihr Smartphone gezeigt und versichert, dass da nichts dran ist. Ich habe immer wieder Phasen mit großen Verlustängsten. Die kommen dann, wenn ich gesundheitlich angeschlagen bin oder wir nicht wie gewohnt zusammen sind. Die letzten Jahre waren von den Kindern und der Arbeit geprägt. Kaum Zeit für uns alleine, geschweige denn Möglichkeiten etwas zu zweit zu unternehmen. Wir sind beide berufstätig und bei den Kindern leider nur auf uns angewiesen. Die werden größer und selbständiger, wir können jetzt die Wochenendabende für uns (zuhause) genießen, ohne das ein Kind schreiend aufwacht. Die alten engen Rahmen brechen jetzt auf, es gibt wieder mehr Möglichkeiten für uns. Einmal sagte sie zu mir, dass ich ruhig mal beim Kumpel übernachten könne. Das hat mich erschrocken, ich dachte, sie will mich loswerden. Sie war dieses Jahr wieder auf dem Klassentreffen. An diesem Abend war ich völlig fertig und habe mich total betrunken - das kam seit Jahren nicht mehr vor. Bei ihrem letzten Klassentreffen vor fünf Jahren hat mir das überhaupt nichts ausgemacht!

    Ich denke jetzt sehr stark, dass sie doch einen anderen hat! Gestern habe wir beide wieder nach dem Urlaub unseren ersten Arbeitstag gehabt. Da sie in Teilzeit früher Schluss hat und diesmal sehr früh angefangen hat, war sie gestern früher als sonst in den Feierabend gegangen. Angeblich war sie Schulsachen für unseren Schulanfänger einkaufen. Ich wollte auch heute mal sehen, was sie so gekauft hat. Nur Ausflüchte! Heute hat sie sich kurzfristig einen halben Tag frei genommen und ist nach Hause gefahren. Ihr Handy hatte sie bis drei Uhr dann ausgeschaltet, am Festnetz konnte ich sie nicht erreichen. Ich kam nach Hause und mir ist aufgefallen, dass sie sehr parfümiert war, das ist sie sonst nicht. Da sie sich sehr gut mit Smartphones auskennt, hat sie bestimmt eine Möglichkeit gefunden, mir was zu verheimlichen. Letzten Samstag bin ich kurz zu ihr ins Bad, um mein Nagelset zu holen. Ich könnte flüchtig auf ihrem Handy die Überschrift der Seite etwas lesen. Es stand was davon wie, "Schützen Sie ihr Handy vor Spionage..." Ich spioniere ihr nicht nach. Sie hat selbst vor Monaten eine Sicherheitskamera im Wohnungsflur aufgestellt. Angeblich als Einbruchsschutz, in der Zwischenzeit hat sie aber mal gesagt, dass die Gesichtserkennung ausgeschaltet würde, sobald sie nach Hause kommt. Dann hat sie für sich doch freie Fahrt, oder?!

    Lieber Ismaa,


    für mich klingt es so, als würdest Du Dich in die Situation hereinsteigern.


    Von den Punkten, die Du beschreibst, um Deinen Verdacht zu rechtfertigen, überzeugt mich erst mal keiner.


    Ich werde eher hellhörig bei der Aussage

    Zitat

    Ich habe immer wieder Phasen mit großen Verlustängsten. Die kommen dann, wenn ich gesundheitlich angeschlagen bin oder wir nicht wie gewohnt zusammen sind.

    D.h., für mich klingt es so, als ob Du mit Deiner Eifersucht weniger auf das Verhalten Deiner Frau reagierst, sondern mehr auf Deine Empfindung der Situation zwischen Euch.


    Vielleicht hilft es Dir, dem etwas mehr nachzugehen:


    Was löst bei Dir solche Ängste aus? Krankheit, hast Du geschrieben. Anderes auch? Misserfolge o.ä., durch die Du Dich weniger begehrenswert fühlst? Oder irgendwelche Aussagen oder Verhalten Deiner Frau Dir gegenüber, durch die Du Dich zurückgesetzt und weniger geliebt fühlst? Fühlst Du Dich ihr unterlegen oder von ihr anhängig?


    Du schreibst, sie hätte Dich

    Zitat

    fast verprügelt

    . Ist das überspitzt formuliert oder ist sie Dir gegenüber tatsächlich gewalttätig? Wenn ja, wie gehst Du damit um, und hat sie da irgendein Problembewusstsein?


    Und von der anderen Seite: Gibt es Dinge, die Dir Zutrauen zu ihr & zu Eurer Beziehung geben? Gibt es emotionale Unterstützung, die Du von Ihr bekommen kannst, um Dich besser zu fühlen? Gibt es sonst Dinge, die Du tun kannst, um Dein Selbstbewusstsein & Eure Beziehung zu stärken?


    Ich kann natürlich nicht ausschließen, dass Deine Frau eine Affaire hat, ich kenne sie & Eure Situation ja nicht. Aber wenn sie keine hat & Du ihr eine unterstellst, kann genau das Eure Beziehung zerstören. Wenn sie aber eine hat & Du das nicht jetzt sofort herausfindest, sondern erst später, hast Du m.M.n. nicht viel zusätzlich verloren. Allein schon deswegen würde ich versuchen, Deinen Fokus erst mal von einer möglichen Affaire weg und auf die Qualität Eurer Beziehung zu lenken. Wenn etwas zu retten ist, dann da...

    Hallo Uyulala, vielen dank für deine Antwort. Ich melde mich heute, weil ich jetzt erst wirklich mal einen Abend etwas Zeit habe. Es war sehr viel los dieses Jahr, aber darauf möchte ich nicht näher eingehen. Ich bin angenehm überrascht von dem, was du zwischen den Zeilen gelesen hast und ja, du liegst völlig richtig. Es hat sich vieles zum guten in der letzten Zeit gewendet, Missverständnisse wurden aufgeklärt und meine Unterstellungen wurden vom Tisch gewischt. In meinem Leben habe ich viel Schei... mitgemacht und viele A...öcher kennengelernt. Scheidungen, Eltern die einem keinen Rückhalt geben, Hänseleien in der Schule, Mobbing inklusive Bossing am Arbeitsplatz, neidische Leute im beruflichen und privaten Umfeld - alles Kapitel in meiner Biographie! Wie wirkt sich das entsprechend aus? Selbstbewusstsein ja, Selbstwertgefühl nein! Aber die Qualität unserer Ehe wird immer besser... ;-)