Du hast immer noch nicht auf die Frage geantwortet, was dich konkret an den Ärztbesuchen stört? Ist es das anfassen der intimen Stellen deiner Freundin?


    Frauenärzte gehören in der Regel zu den verständlichen Ärzten. Bei meiner Ärztin wäre es kein Problem, wenn mein Freund mich begleiten würde. Manchmal ist dies auch sinnvoll, z.B. wenn es (körperliche) Probleme beim Sex gibt oder ein unerfüllter Kinderwunsch im Raum steht. Männer im Wartezimmer eines Frauenarztes sind jedenfalls keine Seltenheit. Werdende Väter begleiten ihre Partnerinnen auch zu den Vorsorgeuntersuchungen. Du würdest also gar nicht auffallen und die anderen Menschen im Wartezimmer würden nur denken, dass ihr beide bald Eltern werdet ;-) Also geh einfach einmal mit :)z

    Weiß ich auch nicht. Es gibt ja Menschen, die beim Anblick von Blut umfallen. Wenn er also sieht, wie jemand mit Instrumenten in der Vagina rumdrückt und -fummelt, könnte ja sein, dass ihm dann ganz anders wird. Ich weiß es nicht, ich habe solche Probleme nicht.


    WEnn man halt mit rein geht, sollte man sich schon so unter Kontrolle haben, dass man nicht auch noch zu Last fällt.

    Zitat

    Er scheint sein Kopfkino nicht im Griff zu haben.


    Sorry, aber wilde Sexspielchen finden bei der Frauenärztin nicht statt.


    Es gibt für Frauen schöneres als halbnackt auf dem Stuhl zu liegen.

    Und die Socken hat man auch noch an ;-D


    Ich geh lieber alleine hin. Möchte nicht, dass mein Mann mich auf diesem blöden Stuhl sieht. Man kommt sich da immer so ausgeliefert vor. Aber da passiert echt nichts, worüber du dir Gedanken machen musst. Wenn ihr es nichts ausmacht, dann geh doch mit

    Ich würde nie auf die Idee mit meiner Frau zum Frauenarzt zu gehen. Außer es gäbe vielleicht einen entsprechenden Grund. Das ist bestimmt alles Andere als toll ":/.


    Ich glaube du hast zu viel schlechte Frauenarztpornos gesehen :-X.