Problem mit meiner Freundin

    Hallo erst einmal,


    Ich bin seit gut anderhalb Jahren mit meiner Freundin zusammen und ich muss sagen, bei mir war es Liebe auf den ersten Blick. Ich hab sie gesehen und wollte sie haben - das ist bei mir so gut wie nie der Fall. Ich habe einige Frauen davor gedatet, aber keine hat mir so zugesagt und ich war echt happy, als ich feststellte, dass sie auch was von mir wollte. Wir haben uns kennengelernt, einfach alles hat gestimmt.


    So. Jetzt habe ich allerdings das Gefühl, dass mit ihr was ganz und gar nicht stimmt. Sie hat mich bereits einmal betrogen, indem sie einen Dreier mit einem befreundeten Pärchen von ihr hatte und das (ja, ungelogen!) während ich einen Raum weiter saß. Wir waren auf einer Feier und alle waren SEHR betrunken und irgendwann ist sie auf der Toilette verschwunden und die anderen beiden sind wohl hinterher gekommen. Jedenfalls kam der Kerl dann irgendwann raus und gestand' mir, was passiert ist. Meine Freundin und die Freundin des Kerls, die bei dem Dreier dabei war kamen knutschend raus und ich war völlig baff. Ich habe meine Sachen genommen und bin abgehauen. Sie hat mich dann noch sehr oft versucht anzurufen an dem Abend , aber ich ging nicht ran. Als ich am nächsten Morgen nüchtern mit ihr darüber reden wollte kam nur ein "Scheiße gelaufen, sorry. Außerdem hast du gesagt, dass Frauen in Ordnung sind". Das habe ich nie so gesagt, ich fände es lediglich nicht schlimm, wenn sie mal beim Feiern mit einer Frau rummachen würde. Von Sex war nie die Rede und von einem Dreier mit einem anderen Kerl schon gar nicht. Sie sagte, dass es ein Ausrutscher war und nie wieder vorkäme, so verzieh' ich ihr...


    Im Laufe der Zeit kamen noch mehr seltsame Verhaltensweisen zum Vorschein, zum Beispiel behauptet sie ständig, dass ich wegen jedem Scheiß lügen würde. Ich sage ihr, dass ich sie liebe, daraufhin sagt sie, dass ich lügen würde und das nur sage, damit ich sie ins Bett kriege. Wenn ich mal einen Tag nicht zu ihr fahre, weil es mir schlecht geht, sagt sie sofort ich würde lügen und sie nur nicht sehen wollen, was absoluter Schwachsinn ist. Es kommt dann nichtmal ein "Gute Besserung", stattdessen meldet sie sich 2 Tage nicht mehr und beharrt auf ihrer Meinung. Das ist auch so 'ne Sache, wenn etwas nicht läuft in ihrem Leben oder sie sauer auf mich ist, dann meldet sie sich mehrere Tage nicht mehr oder haut ab. Es kam jetzt schon öfter vor, dass sie von einen Tag auf den anderen wegfährt und dann eine Woche nicht Zuhause ist, ohne zu sagen, wohin oder wieso. Wenn ich frage, was denn los sei, kommt nur ein "Sie braucht ihre Ruhe und das ich ihr nicht helfen könne". Wenn sie wütend ist, will ich ihr eh nicht mehr gegenübertreten, da fliegen dann schon mal Sachen in meine Richtung (auch wenn sie gar nicht auf mich wütend ist) oder sie schweigt die ganze Zeit. Ihre Laune kann in Sekunden umschlagen, was alles echt stressig macht. Ich hab auch das Gefühl, dass sie manchmal gar nicht mit mir alleine sein will, ständig sind irgendwelche Freunde von ihr bei ihr Zuhause, wenn ich komme, ohne das sie mir das vorher sagt.


    Aber dann ist da noch diese liebevolle Seite an ihr. Sie ist in meinen Augen sehr intelligent, mit keiner konnte ich über so intime und komplizierte Themen reden, wie mit ihr. Sie hat zu allem ihre feste Meinung und könnte vermutlich jeden in Grund und Boden disskutieren und von ihrer Ansicht überzeugen. Wegen ihr habe ich eine komplett andere Weltansicht und sie hat mir so viele Dinge gezeigt und mich aus meinem Schneckenhaus geholt, in dem ich jahrelang lebte. In vielen Momenten hängt sie sehr an mir und ist dankbar für alles, was ich für sie tue. Ich würde ihr jeden Wunsch erfüllen, wenn ich könnte und das weiß sie auch.


    Gleichzeitig macht sie mich dann aber auch wieder ständig runter. Beispiel: Sie sieht mich und das erste, was sie sagt ist: "Du siehst voll scheiße aus heute".


    Oder es kommt ein: "Ich glaub' du selbst bist der Einzige, der denkt, dass du witzig bist". Sie lacht zwar immer dabei, aber lustig finde ich das überhaupt nicht und das sage ich ihr auch. Allerdings interessiert sie das null und sagt dann, dass ich mal nicht rumheulen soll.


    Ich liebe sie und hänge sehr an ihr, langsam zerrt sie aber an meinen Nerven und ich weiß nicht, was ich tun soll.


    Wie seht ihr das?

  • 70 Antworten

    Was willst du mit so einer Freundin? Die wertet dich ab,um selbst besser dazustehen.


    Statt dich so runter zu machen, sollte deine Freundin lieber konstruktive Kritik üben.

    das sind kranke frauen, die etwas aus ihrer vergangenheit kompensieren wollen. deren erfüllung in der partnerschaft darin liegt, das männchen klein zu machen. ich wünsche euch noch viel spass bei dem spielchen. du kannst aber auch klipp und klar sagen, dass das spielchen jetzt zu ende ist. und abwarten, was passiert. bis dato bist du ein höriges männchen, kein gleichberechtigter partner.

    Ganz ehrlich - auch wenn es schwer ist: Schieß sie in den Wind.


    Sie tut dir nicht gut, noch tut sie irgendwas für dich.


    Sie ist egoistisch, selbstgefällig und interessiert sich Null für deine Gefühle & Belange. Drama-Queen hoch 10.

    Zitat

    Sie tut dir nicht gut, noch tut sie irgendwas für dich.

    Nein, so kann man das nicht sagen. Ich habe mich nie wohler gefühlt (wenn sie ihre guten Momente hat) und sie hat auch schon viel für mich getan, indem sie immer zu mir steht und mich bei allen verteidigt und mir den Rücken gestärkt. Manchmal komme ich mir teilweise "entmannt' vor, weil sie die Beschützerin bei mir spielt und ich andersrum bei ihr gar nicht die Chance bekomme.


    Es sind halt nur ihre "Phasen" und Launen, die mich fertig machen und ich frage mich, was das soll. Ich weiß, dass sie eine relativ schwierige Vergangenheit hatte, kann das was damit zu tun haben?

    Zitat

    Beispiel: Sie sieht mich und das erste, was sie sagt ist: "Du siehst voll scheiße aus heute".

    Ich würde da antworten: "Ja, wie immer"

    Zitat

    Ich sage ihr, dass ich sie liebe, daraufhin sagt sie, dass ich lügen würde und das nur sage, damit ich sie ins Bett kriege.

    Ich würde antworten: "Ja, ich sage das nur, um dich ins Bett zu kriegen, das weißt du doch aber schon ..."


    Provoziere sie, damit sie anfängt, über ihre Worte nachzudenken ...

    @ sensibleman

    Sie geht bei jeder kleinen Provokation direkt an die Decke, ich brauche bloß irgendetwas ausversehen von ihr runterzuwerfen, das reicht, um mich den restlichen Abend zu ignorieren %-|

    Zitat

    ich brauche bloß irgendetwas ausversehen von ihr runterzuwerfen, das reicht, um mich den restlichen Abend zu ignorieren

    Da hätte ich längst " ... und Tschüß" gesagt- auf Nimmerwiedersehen: "suche dir einen Anderen, mit dem du umherspringen kannst"

    Sieht wirlich so aus, dass Dich diese Frau "entmannt" hat. Und wenn Du ihr die Freundschaft nicht


    kündigst, wird sie Dein restliches Selbstwertgefühl noch ganz zerstören und Du bist nur noch ein


    Hündchen, das nach iherer Pfeife tanzt und sich über jede Streicheleinheit freut.

    Du warst mit ihr auf einer Party und sie geht dir auf der Party mit einem dreier Fremd. Dir geht es nicht gut und ihr ist es egal. Sie ist nicht gut drauf, meldet sich nicht und haut erstmal ab.


    Ihre Meinung ist Gesetzt und was anderes läst sie nicht durch gehen.


    Sie wird sich für dich nicht ändern. Entweder du kommst damit klar oder du ziehst die Reisleine.

    Zitat

    Wie seht ihr das?

    Du machst einen sehr reflektierten Eindruck, hängst aber zwischen deinen Gefühlswelten fest. Auf der einen Seite siehst du deine Traumfrau (?), erkennst aber gleichermaßen, dass sie dir gegenüber sehr schädigende Verhaltensweisen an den Tag legt.


    Ich befürchte, von deiner Seite wird da nicht nur eine große Zuneigung im Spiel sein, sondern vielleicht schon eine Form von Abhängigkeit zu ihr. Ich weiß nur, dass wenn mein Partner mich so respektlos, lieblos, unreif und abwertend behandeln würde, mir die Liebe aus dem A..... fiele und ich weg wäre. >:(


    Letztendlich ist es egal, ob deine Freundin eine unschöne Vergangenheit hatte oder nicht, denn die Situation zwischen euch ließe sich zumindest im Ansatz nur verbessern, wenn deine Freundin an ihrem Verhalten Veränderungsbedarf sieht. Nach deinen Schilderungen bezweifle ich das aber stark.


    Deine Freundin wirst du nicht ändern können, aber dich kannst du ändern. Insofern wäre es nur richtig, mal zu erforschen, warum du dir das alles antun lässt?

    Vermutlich habt ihr Recht. Warum ich das "aushalte"? Vermutlich einfach, weil ich sie sehr liebe und es halt nicht nur Schlechtes gibt. Sie sagt auch selber von sich, dass sie schwierig ist und das alle anderen vor mir spätestens nach einem halben Jahr das Weite gesucht haben. Am meisten nervt mich einfach dieses Flüchten und nicht erreichbar sein von ihr. Ich frage mich dann, ob sie mir nicht wieder fremdgeht...