bei mir hätte der kerl auch schon die tür von außen kennengelernt.


    was genau mag er denn an dir? den arsch und dass du am monatsende noch geld über hast?


    es gibt einen deutlichen unterschied zwischen direkt und absolut unverschämt, der fällt klar in kategorie 2.

    Ich bin ganz zufällig über diesen Faden gestolpert und konnte gar nicht aufhören zu lesen und muss jetzt mal meinen Senf dazugeben. Die Beiträge gehen alle in eine Richtung und auch ich kann nur den Kopf schütteln über diesen Menschen. Das ist keine direkte Art. Das ist unsensibel, egoistisch, empathielos und gemein. Der Ton macht die Musik. Ich kann jemandem sagen, dass mir sein Deo nicht gefällt, OHNE die Person zu verletzen. Bei Frühstück oder Sex kann man darüber reden, was man mag, ganz normal, ohne dem anderen zu sagen, dass er "schlecht" ist. Was soll das denn? Spinnt der? Dem Mann kannst Du gleich mal zeigen, wo der Maurer des Loch in der Wand gelassen hat. Das geht alles gar nicht und das ist sein Charakter. Das wird nicht besser und den kannst Du nicht mal eben ändern. Du hattest mit Deinem Exmann das eine Extrem und nun ein ganz anderes Extrem. Da gibt es aber auch noch viele Abstufungen dazwischen. Ehrlich, bevor ich mir sowas bieten lassen würde, da bliebe ich lieber alleine...

    Das ist keine direkten Art. Es ist reine Unhöflichkeit. Er scheint es zu brauchen,.Leute niederzumachen, um sich überlegen zu fühlen. Das nennt man narzisstisches Verhalten (Oder Persönlichkeitsstörung).


    Ich würde es beenden. Er wird nie damit aufhören und deinem Leben zur Hölle machen. Du bist in eine sehr ungesunde Beziehung geraten. Mit ihm zu reden, wird nichts bringen. Ihm zu zeigen, dass du verletzt bist, bestätigt ihm in seinem Verhalten noch weiter. Er sieht sich dann als mächtig.


    Du bist ihm nicht besonders wichtig. Es geht rein darum was er will und wie er es gut geht. Auf alle Ebenen. Was du willst, wird völlig ausser acht gelassen.

    Oh je... das kommt mir zu bekannt vor. Ich hatte auch mal eine Beziehung, wo der Mann ähnlich tickte wie deiner. Es kam eher schleichend, aber es summierte sich mit der Zeit. Es wurde kritisiert, wie ich Schnee schippe, den Besen halte, die Butter auf das Brötchen schmiere usw.


    Bitte tu dir das nicht an %:|

    Ach du meine Güte! Ich muss sagen, dass sich mein Bild von diesem Mann nach deinem zweiten Beitrag massiv verschlechtert hat. Das klingt ja richtig asozial. :-X Mit jemandem, der so spricht, würde ich mich ja gar nicht in der Öffentlichkeit zeigen wollen. :|N


    Sorry, das, was du da beschreibst, ist nicht direkt, sondern niveaulos und unverschämt.


    Als "normale", wohlerzogene Frau kann man damit doch gar nicht zurechtkommen bzw. hat es nicht nötig. Mich wundert es ja nicht dass der Kerl solo war.

    Also ich bin direkte Kritik gewöhnt und da auch nicht zimperlich. Mein Ex ist Asperger und wenn man es direkt mag bekommt man da wahrlich die volle Packung. Aber selbst der bleibt dabei höfflich und gibt auch dem anderen Raum sich zu äußern. Also spätestens wenn man da sagt:"Stopp, das tut mir weh, wir müssen über den Umgang reden." ist er ganz Ohr und auch bereit Wege an sich zu arbeiten und gemeinsam Wege zu suchen.


    jemand der mich so neider macht, wenn ich deutlich getroffen und unglücklich bin, der hat an meiner Seite keine Zukunft. Der ist einfach ein Arsch und kann sich gerne jemanden backen, der ihm passt, aber ich bin schon gar, danke auch.


    Manchmal, wenn man aus so einer einseitigen beziehung kommt, was die verteilung von Dominanz und Anlehnugnsoptionen angeht, fällt man ins Gegenteil, weil man DAS auf keinen Fall wieder will und das andere aber noch nicht kann. Also pass auf das du nicht ausversehen deinem Ex-Mann ähnlicher wirst als du wolltest und steh für dich ein. Wenn du nicht gleich hinschmeißen willst, dann geige ihm zumindest mal deutlich die Meinung und erlebe wie er dann reagiert.

    Du schreibst auch, daß der Typ "Hinz und Kunz kennt"!


    Aber lass mich raten: wirklich enge Freunde hat er wohl nicht, oder?


    Ansonsten kann ich mich den anderen Schreibern hier nur anschließen, suche Dir einen Partner, der Dich nicht ständig kritisiert und klein machen will!

    Puh. Der Mann hört sich extrem anstrengend an.


    Das wäre mir definitiv zu viel. Ehrlich sein? - Ja gerne.


    Aber das ist einfach totales Alphamännchen-Gehabe. Er muss wohl immer und überall der Chef sein.


    Wäre nichts für mich!

    Also seine Direktheit fände ich jetzt gar nicht so dramatisch, das ist auch hier nicht das eigentliche Problem. Ich persönlich würde damit klar kommen ohne verletzt zu sein, weil mir das so einfach lieber ist als Lügen und augesetzte Höflichkeit. Fand deine Beispiele auch bis zu einem gewissen Punkt irgendwie amüsant. ;-D X-


    Direktheit ist super. Ist aber hier nicht die vorherrschande Eigenschaft, sondern ich lese da eine nahezu abartige Respektlosigkeit heraus - vor allem. Vor Menschen, vor Dingen, vor Gefühlen. Ganz besodners gegenüber dir, wie das Beispiel mit deinem Auto zeigt. Ich wäre ausgerastet und hätte ihm die Rechnung in Aussicht gestellt. :-o :(v Ich wäre absolut unfähig einer solchen Person zu vertrauen. Jede annähernd gesunde Beziehung basiert doch auf Respekt und Vertrauen und beides scheint dieser Mensch nicht wirklich zu verdienen mit seiner übergriffigen, respektlosen Persönlichkeit.


    Hat er auch positive Eigenschaften? Ansonten würde ich mich schleunigst nach einem anderen Mann umsehen.

    Zitat

    Was meint ihr?

    Ich meine, daß Du Dir nun genau das genaue Gegenstück zu Deinem weichgespülten Ex ausgesucht hast. Und daß Du dabei ganz offensichtlich ziemlich weit übers Ziel hinausgeschossen bist :-/

    Zitat

    Stattdessen hat er dann gefragt, was los ist, wieso ich jetzt "rumflenne" und ich sagte ihm, dass ich das nachher gerne in einer ruhigen Minute besprechen würde beim Kaffee oder so.

    Wie wäre es, wenn Du ein klein wenig von der direkten Art Deines Freundes mit in die nächste Partnerschaft nehmen würdest? Zwischen 'rücksichtlos und vor allem sofort damit herausplatzen, was einem stört' und 'Krisengesprächen in einer ruhigen Minute (womöglich noch stundenlang {:( ) sollte es doch noch ein gesundes Mittelmaß geben. Ob Du es allerdings mit diesem Mann finden wirst, wage ich jedoch zu bezweifeln.....

    Nach dem Eingangsbeitrag dachte ich schon "Was ein Arsch", aber nach Deinem 2. Beitrag... Also nee. Ich würde mich sofort aus dieser Verbindung herauslösen, bevor Du noch tiefer reingerätst. Dann wird es immer schwieriger. Ich kann mich nur allen Aussagen meiner Vorschreiber anschließen... er verhält sich respektlos und möchte Macht über jemanden ausüben... will kein Beifahrer sein und Dein Auto ist ihm nicht mal gut genug... So ein Spinner! Allein diese eine Sache mit dem Auto würde mir reichen, um ihn aus meinem Leben zu werfen.

    Zitat

    "Oah nee, jetzt aber keine Krisengespräche schon nach 4 Wochen, was ist denn mit dir, manchmal hab ich echt Angst, dass du depressiv bist. Heul doch nicht wegen so nem Scheiß"

    Das ist ja wohl auch die absolute Frechheit, Empathielosigkeit, Respektlosigkeit......

    Zitat

    Zwischen 'rücksichtlos und vor allem sofort damit herausplatzen, was einem stört' und 'Krisengesprächen in einer ruhigen Minute (womöglich noch stundenlang {:( ) sollte es doch noch ein gesundes Mittelmaß geben.

    Klar, ich hatte auch kein stundenlanges Krisengespräch geplant, aber ich kläre sowas ungerne zwischen Tür und Angel im Auto, denn wir waren noch mitten in seiner Beschäftigung, für die er alle paar Meter anhalten und aus dem Auto hüpfen musste. Deshalb wollte ich im Anschluss daran einen Kaffee trinken gehen und in Ruhe darüber reden. Ich hatte ihm schon gesagt, dass mir das eine Spur zu ruppig insgesamt war an dem Tag und ich halt auch nicht aus meiner Haut kann.


    Zwiegespalten bin ich eigentlich nur, weil er auch in positiver Hinsicht sehr direkt ist. Also wenn ihm etwas gefällt, sagt er es genau so offen. Er macht mich nicht nur nieder und er platzt auch bei anderen nicht nur mit negativen Dingen ("hast ganz schön zugelegt") raus, sondern macht durchaus auch Komplimente.


    Ich habe bei ihm das Gefühl, dass er sein Herz wirklich auf der Zunge trägt und sehr impulsiv ist. Was ihm in den Kopf kommt, spricht er aus. Direkt und unmittelbar. Ohne Rücksicht auf Verluste. Ich bin da tatsächlich kontrollierter. Zwar kein reiner Kopfmensch, sondern schon auch emotional, aber ich denke trotzdem meist erstmal darüber nach, was ich so von mir gebe, weil ich einfach niemanden verletzen möchte unnötig.


    Was mich irritiert, ist, dass er sagt, er findet mich total toll. Aber im Miteinander kritisiert er m.E. relativ viel an mir und "wünscht" sich, dass ich mich anders verhalte und das nach 4 Wochen :-/ Deshalb frage ich mich, ob es wirklich passt oder er mich immer weiter zurecht biegen will.


    Na ja, mal sehen, danke auf jeden Fall für euer Feedback. Hilft mir durchaus, es besser einzuordnen, weil ich mich wirklich gefragt habe, ob ich zu empfindlich bin (so sieht er es nämlich).

    Zitat

    Was mich irritiert, ist, dass er sagt, er findet mich total toll.

    Bitte fühl Dich nicht angegriffen, aber das finde ich etwas naiv von Dir... Was soll er denn sagen, dass er Dich doof findet? Dann würdest Du ja vermutlich gehen und er hätte kein "Opfer" mehr...