Zu der Thematik mit dem "empfindlich" sein kann ich nur sagen... Das hatte ich auch desöfteren in meinen Partnerschaften... Dass man sagte, ich sei halt einfach nur etwas zu empfindlich... Ich wies das stets von mir, denn selbst WENN es stimmen würde, dann ist das halt mein Empfinden und das sollte man berücksichtigen und respektieren, wenn man mit mir zusammenleben möchte.

    Hallo liebe TE

    Ich habe Deine Beiträge mehrmals gelesen und sage Dir offen, dass ich vor diesem Mann Angst hätte.


    Klar, ist es schön, dass Er auch Gutes so offen ausspricht, aber das Negative tut zu fest weh! Eine Beziehung läuft weil sich Beide bei den negativen Dingen vorsichtig und zurückhaltend äussern, nicht weil der Eine die schöne Dinge laut ausspricht.


    Entschuldige meinen Pessimismus, aber ich sehe da keine Zukunft für Dich, ohne dass Du leiden wirst und Er wird Dich nicht verstehen warum Du leidest.


    Ob es was bringen tut, mit Ihm zu Reden und es zu erklären, wage ich zu bezweifeln. Er wird immer aus seiner Sicht Recht haben und auf Deinen Gefühlen herumtrampeln.


    Liebe Grüsse


    Evi


    PS:

    Trenn dich.


    Dieser Mann ist total egoistisch und verletztend.


    Das wird immer schlimmer werden mit der Zeit. Tu dir das nicht an.


    Vor allem die Sache mit dem Auto finde ich echt schlimm.


    Sowas rücksichtsloses und unddankbares >:(>:(>:(


    Wenn du bei diesem Mann bleibt, wirst er dein eigenes Selbst untergraben.


    Er wird versuchen dir einzureden, dass ER recht hat und du zu empfindlich bist.


    Trenn dich JETZT.


    Noch ist die Beziehung erst am Anfang und da fällt es noch leichter.


    Und noch konnte er keinen Schaden in deiner Seele anrichten.


    Aber er wird immer mehr auf dir herumtrampeln, bis du echt leidest.

    Da kann ich mich nur anschließen...


    Und sag Dir nicht immer, dass er aber ja auch gute Seiten hat und aber ja auch manchmal voll lieb ist. Das kann bei der Beschreibung gar nicht ausreichen, was er alles an Schlechtigkeit damit kompensieren müsste.

    Zitat

    Zwiegespalten bin ich eigentlich nur, weil er auch in positiver Hinsicht sehr direkt ist. Also wenn ihm etwas gefällt, sagt er es genau so offen. Er macht mich nicht nur nieder und er platzt auch bei anderen nicht nur mit negativen Dingen ("hast ganz schön zugelegt") raus, sondern macht durchaus auch Komplimente.

    Das ist das Prinzip "Zuckerbrot und Peitsche". Das gehört zu so einer Manipulationsstrategie dazu. Möglichst unberechenbar übrigens, dann ist es effektiver.

    Ich finde Menschen, die negatives ständig einfach ungefiltert raushauen und einem ins Gesicht schmettern, furchtbar.


    Null Empathie und egoistisch.


    Und solche Leute verkaufen ihre Unhöflichkeit dann noch als positive Eigenschaft ("Ehrlichkeit") %-|:-X


    Lauf soweit du kannst!!

    Zitat

    Zwiegespalten bin ich eigentlich nur, weil er auch in positiver Hinsicht sehr direkt ist.

    Bist du auch zwiegespalten, wenn der Sex mit einem Mann wunderschön ist, er dir aber eine klebt, wenn du seine Pantoffel verkehrtherum bereitstellst?


    Beim Lesen deiner Beiträge kann man nur den Kopf schütteln. Überleg mal, wo es bei dir hakt, dass du noch darüber nachdenkst, mit diesem Mann weiter Kontakt zu pflegen.

    Zitat

    Ich glaub', Du hast Dir einen Narzissten geangelt! :-o

    War auch mein Gedanke. Der Mann ist ein manipulativer A****.

    @ TE

    Zitat

    Was mich irritiert, ist, dass er sagt, er findet mich total toll.

    Klar findet er Dich toll. Aber nicht wirklich Dich als Person, sondern dass er eine gefunden hat, die er nun meint nach seinem Geschmack hinkneten zu können.


    Tu Dir den nicht an.

    Ich denke, Sheilagh hat recht. Du bist an einen ausgemachten Narzissten geraten. Es ist typisch, Komplimente zu machen und den anderen gleichzeitig runterzumachen. Weil er ja nett ist, wirst du dich schuldig fühlen.


    Er wird sich zwischen dich und deine Freunde/Famile stellen. Wenn du nicht darauf eingehst, wird er mit deiner besten Freundin flirten und dir klarmachen, dass SIE hinter IHM her ist.


    Er wird dich in Situationen bringen, in der du für irgendeine Seite Partei ergreifen musst. Du wirst leiden.


    Du wirst als selbstunsichere Wrack enden, abhängig von seiner Zuwendung. Positive Zuwendung wirst du immer seltener erhalten. Und wie ein Süchtiger wirst du ihm in den Arsch kriechen, seinen Dreck wegmachen, seine Untreue tolerieren, für dich unangenehmen Sex ertragen nur um ein nettes Wort oder einen freundlichen Blick zu erhaschen. Es ist ein Machtspiel, dass du nicht gewinnen kannst. Der einzige Ausweg ist: weg.


    Bis auf wirklich gute Freunde und gute Familienmitglieder werden sich alle von dir abwenden. SEIN Freundeskreis wird auch zu deinem. Er wird sich an dein Geld ranmachen: sein "Was-mein-ist,-ist-auch-dein" ist in Wirklichkeit ein "Was-dein-ist,-ist-auch-mein". Du und dein Besitz sind sein Eigentum. Deshalb gestaltet er dich nach seinen Wünschen um.


    Woher ich das weiß? Rate mal.


    Ich hab den Absprung rechtzeitig geschafft, auch weil ich eine tolle Familie hab. Die Trennung war hart. Ich hab sie an keinem Tag - seit 13 1/2 Jahren bereut.


    Ein Rat, den ich hier schon mehrfach ausgesprochen habe: Pass auf dein Geld auf und werd nicht schwanger.


    Und ich weiß, dass du ihn in deinen Gedanken jetzt verteidigst. Wir haben ja alle recht, aber er kann auch sooooo nett, wie wir es uns gar nicht vorstellen können.

    Ich kann mich den anderen nur anschließen: Tu Dir das nicht an!


    Nach 4 Wochen sollte der Himmel voller Geigen hängen - und bei Euch gibt es jetzt schon Dinge, die nicht passen! Vor allem versuchst Du jetzt schon Dich für ihn zu ändern ("weniger empflindlich zu werden"). Meinst Du, dass Du damit auf Dauer glücklich wirst?


    Dieser Mann scheint sich ausschließlich für sich zu interessieren und dafür, was IHM gefällt und was ER braucht. Und er erwartet von seiner Partnerin, dass er genau das geboten bekommt.

    Hallo Alias,

    Zitat

    Hilft mir durchaus, es besser einzuordnen, weil ich mich wirklich gefragt habe, ob ich zu empfindlich bin (so sieht er es nämlich).

    Natürlich "sieht er es so"! Weil die Alternative die wäre, dass er sich selber hinterfragen müsste. Aber "och nö, keine Krisengespräche" - das will er nicht. - Klingt übrigens so, als hätten schon andere versucht, mit ihm "Krisengespräche" zu führen - wo die wohl geblieben sind :=o


    Weißt Du übrigens etwas über seine Ex-Beziehungen? Ist er vielleicht mehrmals verlassen worden? Da würden bei mir (ebenfalls aus Erfahrung) auch die Alarmglocken angehen.


    VG

    würdest du einer Freundin so einen Mann wünschen? nicht, oder?


    also warum lässt du dich so behandeln? du hast definitiv einen besseren Mann verdient!


    schieß ihn auf der Stelle in den Wind denn er hält dich klein und verhält sich total bescheuert - dass er dir sagt was ihm an dir gefällt sollte 1. selbstverständlich sein und 2. ist das in deinem Fall von ihm nicht als Kompliment gemeint sondern als Erziehungsmethode....meinen Hund lobe ich auch sofort wenn er hörig ist...