• Schwanger, Freund schlägt mich, bin ratlos

    Hallo zusammen, ich habe zur Zeit einige Probleme bzw Gewissenskonflikte und möchte mal ein paar Meinungen hören bzw bitte um Hilfe. Achtung, ich denke es wird lang werden. Also, ich bin 25 und schwanger (Anfang 9.Woche). Eigentlich wollte ich das Kind mehr oder weniger aber trotzdem habe ich seit einiger Zeit immer ein Thema im Kopf, welches für mich…
  • 59 Antworten

    Für mich ist, krass ausgedrückt, beides Dummheit- aus welchen Gründen auch immer dort zu bleiben und sich nicht zu wehren. Nur sollte man da nicht noch Dritte (Kinder, Tiere) hineinziehen.

    Kantorka

    Zitat

    Nur sollte man da nicht noch Dritte (Kinder, Tiere) hineinziehen.

    Hier bin ich ja bei Dir. Nur, sie wissen es beide nicht besser. Sie haben es beide nicht mitbekommen, starke Persoenlichkeiten zu werden. Beide haben ein Elternhaus, was sie nicht auf das leben vorbereitet hat.


    Und, zu einem "Schwein" wie ich hier gelesen habe, gehoert der Part dazu.


    Fuer mich sind beide Opfer und das Nichtgeborene Kind wird den Kreislauf schliessen. Es wird da naerchste Opfer sein. Nehmen wir an, ein Junge. Ist dieser Junge dann auch ein Schwein?


    burs3d hat nicht umsonst Gewissensbisse, und wenn sie dieses Kind zur Welt bringt, weiss sie garnicht, welche Verantwortung sie da traegt, um ihren Kind nicht auch eine gleiche Lebenslaufbahn zu schaffen wie sie selbst es hat, wenn es ein Maedchen wird oder eine Laufbahn wie ihr Freund.

    Zitat

    Nur, sie wissen es beide nicht besser.

    Nun, jedes Kind weiß eigentlich spätestens ab dem fortgschrittenen Grundschulalter, dass man Konflikte nicht durch Gewalt löst und schon gar nicht über Schwächere herfällt.


    Der Unterschied liegt hier für mich aber vor allem darin, dass sie durch ihr Verhalten"nur" sich selbst schädigt (dadurch, dass sie bleibt wo sie ist) er aber feige seine Aggressionen an Schwächeren ablässt. Von richtigen Konflikten kann man nach dem Gelesenen ja nichtmals ausgehen; der Typ sucht sich einfach regelmäßig einen fadenscheinigen Vorwand, um an seiner schwangeren(!) Freundin seinen Frust abreagieren zu können.


    Soll er doch an die Tür des nächsten Hell's Angels- Clubhauses, oder an die einer rechtsradikalen Genossenschaft klopfen und mit denen Streit anfangen... da ist mit Sicherheit eine künftige Prügelei drin, mit allem, was dazugehört. *fg* Aber das wird er nicht tun bzw. suchen Leute wie dieser Kerl sich nie kräftemäßig ebenbürtige Gegner. Denn da könnte man ja selbst mal schmerzhaft einstecken müssen, anstatt nur schön auszuteilen und sich groß und mächtig vorzukommen, obwohl man unterm Strich ein armes, charakterloses Würstchen ist. Männer, die Frauen, Kinder, Tiere misshandeln (ebenso Frauen, die dies tun... kommt nur seltener vor) sind für mich so ziemlich das Letzte vom Letzten.

    Zitat

    Fuer mich sind beide Opfer und das Nichtgeborene Kind wird den Kreislauf schliessen. Es wird da naerchste Opfer sein. Nehmen wir an, ein Junge. Ist dieser Junge dann auch ein Schwein?


    burs3d hat nicht umsonst Gewissensbisse, und wenn sie dieses Kind zur Welt bringt, weiss sie garnicht, welche Verantwortung sie da traegt, um ihren Kind nicht auch eine gleiche Lebenslaufbahn zu schaffen wie sie selbst es hat, wenn es ein Maedchen wird oder eine Laufbahn wie ihr Freund.

    Richtig, deshalb auch mein durchaus ernst gemeinter Rat, das Kind lieber wegzugeben, wenn sie bei diesem Kerl zu bleiben gedenkt.


    War auch alles nicht gegen dich gerichtet, werde mich nun auch aus dem Thema zurückziehen, da mich das zu sehr aufregt. Hab schon zuviele derartige Fälle/Schlägertypen gesehen.

    mal ganz ehrlich und ohne jeglicher emotion


    wenn eine schwangere bei einem prügelnden kerl bleibt


    dem sollte man das jugendamt ins haus schicken


    welch leidensweg solch kinder durchmachen müßen


    welche ängste sie ausstehen müßen


    wie soll sich ein kind fühlen ,wenn der vater auf die mutter einprügelt


    und irgendwann sind es die kinder


    :(v


    ganz klar


    er hat die grenze überschritten und nun gibt es kein weg mehr zurück


    er wird es immer und immer wieder tun


    auch wenn es zwischen durch wundervolle liebevolle tage geben wird


    alles nur gelogen -denn er hat dich geschlagen!!

    Die Idee Frauenhaus kam mir auch als erstes. Dort sollte er dich nicht finden können, auch dein Kind nicht.


    Du musst weg von ihm, du bist schwanger und er verprügelt dich, schließt dich ein. Gehts noch?! Geh von ihm weg, bitte :°_ :°_ :°_

    Du must diesen Kerl unbedingt und noch heute wenn möglich verlassen.


    Was er mit dir macht ist Körperverletzung. Erzähl deinen Eltern von den Vorfällen und bitte sie mit dir zur Polizei zu gehen. Bedenke, dass wenn du nun zur Polizei gehst und dein (Ex-)Freund bei euch etwas verwüstet oder sonstiges anstellt, wird der Verdacht sofort auf ihn fallen. Im schlimmsten Fall sag ihm, dass du die Polizei informiert hast und falls es ihm in den Sinn kommt was anzustellen, wird die Polizei ihn sofort verdächtigen. Kann man nicht eine Verfügung erlassen, in der steht, dass er sich dir und deinen Elter nicht nähern darf? Du musst unbedingt weg von ihm. Wenn du dich für das Baby entscheidest, denk an sein Wohl, oder willst du etwa mit einem Kerl zusammen sein, der dein Kind erschlagen könnte?


    Ob du das Baby möchtest oder nicht ist ganz allein deine Entscheidung. Bedenke, dass das Kind nichts dafür kann. Aber du musst das tun, was für dich am besten ist. Sprich mit deinen Eltern darüber, sie werden dich in deiner Entscheidung unterstützen. Es gibt Abtreibungsberatungen in denen Gespräche geführt werden und die dir deine Entscheidung erleichtern können.


    Süsse, versprich uns, dass du dich von ihm trennst. Du darfst dir so was nicht antun lassen. Du lebst in einer Gefangenschaft, du kannst ja nicht mal deine Meinung sagen und das ist keine richtige Beziehung. Bitte geh von ihm weg und such Hilfe bei deinen Eltern, deinen Freundinnen, Beratungsstellen und der Polizei.


    :)*@:):)*@:):)*@:)

    Bitte verlass diesen Typen so schnell wie möglich und zeige ihn wegen Körperverletzung und Vergewaltigung an.


    Sowas darf nicht frei rumlaufen.


    Wenn du in Sicherheit bist, kannst du über die Schwangerschaft nachdenken und eine ENtscheidung treffen. Zuerst musst du da weg!

    Ich möchte hier garkeinen langen Text starten, denn die Damen (und Herren) vor mir haben das wichtigste bereits angesprochen.


    Hab das auch schon durch, und ich weiß, wie schwer es ist, jemanden "seelisch" zu verlassen. Aber du musst bedenken, dass du nun nicht nur für dich, sondern auch für ein Ungeborenes die Verantwortung trägst. Du MUSST etwas unternehmen, und das Frauenhaus ist als erste Anlaufstelle nicht schlecht. Hier noch eine Stelle, die dir vielleicht weiterhelfen könnte, wenn du sonst nirgends anrufen willst


    Bundesverband autonomer Frauennotrufe


    0431-9877290


    www.frauennotrufe.de


    ****


    Bitte, hol dich und das Kind da raus :)*

    Eine Sache, die mich IMMER wieder wundert:


    Wenn eine Beziehung nicht so gut läuft, warum um Gotteswillen möchte man dann UNBEDINGT Kinder

    Hoffentlich bist du schon weg und im Frauenhaus und kannst dich deshalb nicht melden.


    :-/


    Habe neulich eine junge Frau kennengelernt, der es ging wie dir... Nur ist sie mit 16 schwanger geworden und ihr Typ war Kosovo-Albaner, hat sie zuhause eingesperrt und geschlagen... "Denn ins Cafe gehen nur die Schlampen.."


    Wie dem auch sei... Als das zweite Kind wenige Wochen alt war hat sie den Mut gehabt ins Frauenhaus zu gehen. Ganz weit weg ans andere Ende der Republik. Jetzt ist das 5 Jahre her, ihre Kinder gehen zur Schule, sie hat einen neuen Freund, der sie mit beiden Kindern aufgenommen hat, und diesen Herbst fängt sie eine Lehre an.


    Sie hat es geschafft. Du kannst es auch schaffen! Mit der richtigen Hilfe.