• Schwarze Gedanken von der Seele schreiben

    Ich liebe eine Frau! Mutter von 3 Kindern (1,5+8+11 Jahre). Wir sind seit Januar ein Paar. Kennengelernt haben wir uns in einer seriösen Singlebörse im Netz. Wir führen eine Fernbeziehung über 400km. Wir sehen uns alle 2 Wochen. Mal bei mir, mal bei ihr. Wir sind uns unseren Gefühlen sicher. Ich kenne ihre kleinste und die mittlere Tochter. Mit beiden…
  • 91 Antworten

    Sternepflücker

    Zitat

    Sie kann mir nicht sagen, ob wir die 2 Wochen zusammen sind. Da es ja sein kann, dass die Älteste sagt, sie will heim zum Vater.

    Das ist an sich ja kein Problem. Das Problem liegt da ja in euren unterschiedlichen Persönlichkeiten. Ich finde dieses kleine Beispiel steht im Grunde doch für alles zwischen euch.


    Ich verstehe sehr gut wie dich diese Unsicherheiten, ja die sehe ich auch, aus "dem Konzept" bringen. Umgekehrt verstehe ich allerdings auch sie. Ihr seid da ja schon irgendwo zwei Extreme, deshalb finde ich mich da in euch beiden wieder. Ich habe keine Ahnung ob und wie man das verbinden kann. Ich stelle es mir schwer vor dort irgendwie einen Ausgleich zu finden, damit das jeweils auch ergänzend und bereichernd ist. :-/

    Guten Morgen

    @ Monika65

    Ich empfinde viel für Sie. Ich weiß, wie schön es sein kann, wenn wir zusammen sind. Wie leicht es ist, wie verbunden wir dann sind. Wie glücklich sie mich macht. Wie glücklich wir uns machen. Wie gesagt, wenn wir zusammen sind.

    @ phoebe

    Mit, wenn ich Sie so nehmen würde, wie sie ist, meinte ich nicht meine Freundin, sondern die Situation. Natürlich weiß ich, dass wir alle unsere Stärken und schwächen haben, das ist auch gut so.


    Ja, das was du hier schreibst, das höre ich von meinen Freunden täglich :-(

    @ Dumal

    Ich habe mir ihr gesprochen, sie meinte, dass Sie nie gesagt hätte, dass sie die 2 Wochen nicht ganz mit mir verbringt. Sie wusste nur, in dem Moment als ich fragte was wenn, keine passende Lösung. Aber für sie war klar, dass SIE 2 Wochen bei mir bleibt. Und wenn sie die Große Heim schaffen muss und wieder kommt.


    Ich hingegen sagte, dass sie mir das auch nie klar SO sagte.


    Und hier ist es wieder, wir reden meist aneinander vorbei. Das ist sehr nervenaufreibend

    Zitat

    Ja, das was du hier schreibst, das höre ich von meinen Freunden täglich

    dein smilie hinter deinem, sagt mir irgendwie dass es unangenehm für dich war, mein geschriebenes zu lesen? Tut mir leid, ich will dich nicht verletzen :)*

    Zitat

    Sie wusste nur, in dem Moment als ich fragte was wenn, keine passende Lösung.

    ;-D oh, da bin ich genau wie deine freundin. ich setze mich mit bestimmten situationen erst dann auseinander, wenn sie eintreten (oder wenn ich ganz besonders großes muffensausen davor habe) ;-D


    manchmal denke ich nämlich, dass man sowas herbei denkt, wenn man schon den perfekten plan B versucht zu schmieden!?

    Ich bin der Plan B-Typ. Verstehe deshalb die TE sehr gut. Nicht, dass ich mein Leben durchplanen würde, aber ich habe gern eine Strategie für den "was wäre wenn-Fall" im Hintergrund. Ich brauche das auch, für mich wäre ein Mensch, der immer nur sagt, lass es auf uns zukommen, ein absoluter Stresspartner.

    Das ist ja auch in Ordnung. Nur hätte ich mir gewünscht, dass sie gesagt hätte:


    Ich weiß jetzt noch nicht wie ich dann reagiere. Ob ich sie Heim fahre oder holen lasse. Jedenfalls bleibe ich 2 Wochen bei dir.


    Oder irgendwie so. Denn mir ging es in dem Moment darum, ob dann der Urlaub vorüber ist. Doch da haben wir wohl (mal wieder) aneinander vorbei gedacht.

    Sternepflücker

    Zitat

    Und hier ist es wieder, wir reden meist aneinander vorbei. Das ist sehr nervenaufreibend

    Ja, verstehe.

    Zitat

    Sie wusste nur, in dem Moment als ich fragte was wenn, keine passende Lösung.

    Ich finde das wie gesagt kurios, da ich da kein Problem sehen würde und somit auch keine Lösung bräuchte. Kommt sie mit dann bleibt sie eben auch.

    @ sternenpflücker

    Ich versteh dich nicht, warum lässt Du Dich auf sowas ein wenn Du doch alles sauber, geregelt und ohne Altlasten haben willst ? Eine Fernbeziehung zu einer dreifachen Mutter die noch mit Ihrem Ex im selben Haus wohnt, das beisst sich doch alles ?


    Wenn dich das alles so sehr belastet dann brech es ab, einer Beziehung nach deinen Vorstellungen wirst Du mit dieser Frau auf absehbare Zeit nicht führen können.

    @ Dumal

    So SAH ich es auch erst. Ich sagte auch, wenn wir in den Urlaub geflogen wären, dann hätte sie das Kind auch nicht mal schnell zurück bringen können. Ich sah nur eine Gefahr darin, dass der Großen langweilig wird und evtl deswegen dann heim will. Oder vielleicht doch Gewissensbisse ihrem Vater gegenüber bekommt.

    @ seventhree

    Dann brech es ab!


    Genau da liegt mein Problem

    Zitat

    Ich sah nur eine Gefahr darin, dass der Großen langweilig wird und evtl deswegen dann heim will.

    Wenn man mit Kindern in Urlaub fährt, muss man den Urlaub auch auf ihre Bedürfnisse mit abstimmen. Es ist ganz sicher nicht dasselbe als nur zu zweit fahren.


    Ich finde es ohnehin bemerkenswert, dass du dazu bereit bist.

    Guten Morgen


    wie schon geschrieben, ich mag Kinder, und ich habe auch geplant, auf einen Kinderbauerhof zu fahren, damit 2 Spaß haben. Doch nun ziehe ich um. Also sagte ich, ok, paar Tage oder Tagesausflüge. Nun kommt ein Brief vom Anwalt. Ich muss in Vorkasse gehen. Unfall den meine Freundin und ich vor Monaten hatte.


    Ich sagte ihr, dass es mir leid tut, ich kann mir keinen Urlaub leisten. Ich weiß, die Große kann nichts dafür. Aber ich hätte mir gewünscht, dass sie sagt, die Große macht beim Papa Urlaub und sie unterstützt mich. Wir waren schließlich BEIDE am Unfall beteiligt.