• Schwarze Gedanken von der Seele schreiben

    Ich liebe eine Frau! Mutter von 3 Kindern (1,5+8+11 Jahre). Wir sind seit Januar ein Paar. Kennengelernt haben wir uns in einer seriösen Singlebörse im Netz. Wir führen eine Fernbeziehung über 400km. Wir sehen uns alle 2 Wochen. Mal bei mir, mal bei ihr. Wir sind uns unseren Gefühlen sicher. Ich kenne ihre kleinste und die mittlere Tochter. Mit beiden…
  • 91 Antworten

    Ich habe jetzt Verständnisprobleme. Der Urlaub wurde gestrichen? Oder fährt sie jetzt nur mit der Tochter? Inwiefern wart ihr beide am Unfall beteiligt, dein Auto, sie gefahren? Sorry, falls du es schon erwähnt hast, ich kann mich nicht mehr richtig erinnern.

    Der Urlaub auf dem Bauernhof sollt ersetzt werden durch evtl paar Tage Bauernhof und Tagesausflüge. Nun kam die fette Rechnung und ich sagte ihr, dass dies meine momentanen Rahmen sprengt.


    Mein Auto, ich gefahren! Sie mich hingelotzt, sie gesagt, halte hier. Ich geschaut, peng... Auto wirtschaftlicher Totalschaden. Ich bin der Meinung der Gegner ist Schuld. Er hat einen besseren Anwalt....

    Sternepflücker

    Zitat

    Mein Auto, ich gefahren!

    Wenn sie dich unterstützen könnte, wäre es natürlich schön wenn sie es tun würde, keine Frage. Das hier:

    Zitat

    Wir waren schließlich BEIDE am Unfall beteiligt.

    sehe ich aber nicht so.


    Schade dass der Urlaubausfällt bzw. umgestaltet werden muss.

    Ich glaube, dir ist noch nicht ganz klar, was es heißt, Kinder zu haben.


    Einem Kind einen Urlaub auf dem Bauernhof zu versprechen und dann zu sagen, sorry, ist gestrichen, wir gehen lieber ab und zu ins Freibad – das macht ein Kind tiefunglücklich und ist nur dann eine Option, wenn etwas WIRKLICH extrem Dramatisches los ist. Wenn du auf Leben und Tod im Krankenhaus lägest, zum Beispiel.


    Für sich selbst kann man einen Urlaub spontan ausfallen lassen. Für ein Kind nicht. Man muß es dann eben durchziehen, auch wenn man es vielleicht selbst lieber lassen würde.

    Ich sehe es auch so, dass der, der fährt, verantwortlich ist. Indirekt war sie es vielleicht auch oder wie du meinst, der Unfallgegner, wäre schon möglich, dass man da noch was drehen könnte.

    Zitat

    Der Urlaub auf dem Bauernhof sollt ersetzt werden durch evtl paar Tage Bauernhof und Tagesausflüge.

    Soll oder sollte? Gibt es jetzt Streit deswegen?

    Zitat

    Für sich selbst kann man einen Urlaub spontan ausfallen lassen. Für ein Kind nicht. Man muß es dann eben durchziehen, auch wenn man es vielleicht selbst lieber lassen würde.

    "Kein Geld" halte ich schon für einen ausreichenden Grund, um einen Urlaub umzuplanen. Muss man eben nicht durchziehen um jeden Preis.

    @ devil

    Ich würde wollen, sehr gerne. Ich hatte es ja meiner Freundin vorgeschlagen. Ich sagte ja, ich finde es nicht gut, mit dem Kind nicht darüber zusprechen. Sondern vielleicht Vorschläge machen und dann eine Lösung finden.


    Ich muss keine Kinder haben um zu wissen, wie enttäuschend so was ist.

    @ Monika und Dumal

    Doch! Wir haben beide Schuld. Warum, möchte ich hier nicht erläutern.


    Der Urlaub wie geplant fällt aus. Tagesausflüge sind für MICH nur begrenzt möglich. Natürlich würde ich alles versuchen, damit die Große trotzdem einen schönen Urlaub hat.


    Vielleicht male ich auch alles zu schwarz. Doch irgendwie beschleicht mich eine leise Vorahnung :-/

    Sternepflücker

    Zitat

    Doch! Wir haben beide Schuld. Warum, möchte ich hier nicht erläutern.

    Zitat

    Mein Auto, ich gefahren! Sie mich hingelotzt

    Oh, dann lag ich mit meinem Gedanken nicht so verkehrt, als ich den Schreibfehler in meinem Kopf noch nicht korrigiert hatte? "Was ist denn das für eine Sexpraktik?" ;-D


    Du musst es ja nicht schreiben.

    Zitat

    Ich muss keine Kinder haben um zu wissen, wie enttäuschend so was ist.

    Schon, aber Enttäuschungen gehören zum Leben dazu. Man muss Kinder auch nicht in Watte packen. Viel wichtiger als ein Bauernhof ist, dass die beiden im Alltag gut mit den Kindern umgehen und was ich so über den Vater gelesen habe, gibts da wohl schon Probleme. Es sollten jetzt nicht noch wegen Geldmangel Probleme dazu kommen.


    Tagesausflüge kann sich mit den Kindern auch mal allein machen, du musst ja nicht immer dabei sein.

    Zitat

    Vielleicht male ich auch alles zu schwarz. Doch irgendwie beschleicht mich eine leise Vorahnung

    Schwierig zu sagen. Schwarzmalen ohne jeglichen Grund ist es sicher nicht, ich glaube eher, dass dir jetzt langsam klar geworden ist, auf was du dich eingelassen hast. Auch mit ihr als deine Freundin, nicht nur wegen der Familiensituation, es gibt doch mehr als eine Baustelle. Und der Zeitraum nach einem halben Jahr Beziehung ist doch typisch dafür, die Beziehung festigt sich dann oder eben nicht.

    @ Stuhlbein

    Ja, es ist schwer zu beschreiben. Ehrlich schwer. Ich bin Schuld, weil ich mich habe verleiten lassen. Der UG ist Schuld, weil er mit zu viel Geschwindigkeit eine Kolone überholte. Mhm...

    @ Dumal

    Es hat damit zu tun, ja. Aber nicht, wie du es dir vielleicht ausmalst :-p

    @ Monika65

    Ja, richtig. Man muss nicht in Watte packen. Aber mit dem Kind darüber reden.


    ja, wahrscheinlich hast du Recht. Ich bin unsicher und verwirrt. Absolut.

    Ich dachte die ganze zeit du meinst mit - wir sind beide Schuld ..deine Freundin und dich. Das du den Unfallgegner meintest macht Sinn.

    Zitat

    "Kein Geld" halte ich schon für einen ausreichenden Grund, um einen Urlaub umzuplanen. Muss man eben nicht durchziehen um jeden Preis.

    das finde ich aber auch!

    Zitat

    Ja, es ist schwer zu beschreiben. Ehrlich schwer. Ich bin Schuld, weil ich mich habe verleiten lassen. Der UG ist Schuld, weil er mit zu viel Geschwindigkeit eine Kolone überholte. Mhm...

    als Unfallbeteiligter neigt man immer zu einer sehr subjektive Betrachtung des Unfalls, jeder Beteiligte hat seine eigene Wahrheit


    bei meinem letzten Unfall liefs auf 50:50 raus, ich war der Meinung der UG war Schuld und konnte es überzeugend darstellen genauso wie die Version des UG sehr plausibel war das ich der alleinige Unfallverursacher war.