Eltern und die Partner der Kinder...


    Ich hab bei der Mum meines Freundes Hausverbot, weil ich ihn nicht dazu trete zu lernen sondern sage "das ist seine Sache", sie hat auch schon öfter versucht, uns auseinanderzubringen.


    Den Kontakt zu meiner Mum hab ich abgebrochen, sie bezeichnet meinen Freund als Nazi, weil er sagt, "Deutschland hat nen Fehler gemacht, aber ich selber hab nix gemacht also laufe ich jetzt nicht mit nem schlechten Gewissen rum". Sie hat überall in der Verwandschaft erzählt er sei ein Nazi, ohne Bedründung, weil bei Ihr ist es ja eine Grundeinstellung dass der Deutsch mit gesenktem Kopf heurmlaufen muss, und so brauch ich mich jetzt auch nirgendwo mehr blicken lassen.


    Schwiegereltern sind was schreckliches...

    Meine Güte. Ein bischen Verständnis von den Eltern sollte man doch erwarten düfen. Hält sie Dich auch für einen Nazi? Ich hab auch kein schlechtes Gewissen, wenns Dich beruhigt. Selbst meine Eltern waren damals noch zu jung um heute eins haben zu müssen.

    Nein eigentlich glaube ich nicht, das das Problem so schneller gelöst sein könnte, denn da die beiden ja eigentlich keine Change haben, sich gut kennenzulernen, wirds nicht so leicht klappen.


    Es wird an dir liegen, deine Mutter oft anzurufen, ihr sagen, das es dir mit deiner Freundin super gut geht, du dich da wohl fühlst, es dir an nicht fehlt, aber dir deine Eltern trotzdem fehlen. Hast du deine Mutter schon mal gefragt, ob es ihr wichtig ist, das es dir gut geht. Wenn sie dir diese Frage mit ja beantwortet, kannst du ihr ja sagen, das du dazu deine Freundin brauchst. Das sie einen wesentlichen Teil dazu beiträgt, das du glücklich bist. Das aber deiner Mutter kannst du damit entkräften, indem du ihr klarmachst, das sie (deine Mutter) einfach viele Dinge, die dein Leben lebenswert machen nicht geben kann.


    Deine Freundin wiederum sollte begreifen, das es nicht so wichitg ist, das deine Mutter sie mag. Wichtig ist nur das du sie magst. Und sie sollte wissen, das deine Mutter nur dadurch überzeugt werden kann, wenn sie sieht, das du glücklich bist. Man kann niemanden zwingen einen gern zu haben.


    Ich weiss auch nicht ob mich die Mutter meines Freundes gern hat, aber ich weiss, sie repektiert mich. Ausserdem traut sie ihrem Sohn zu , das er Entscheidungen für sein Leben selber zu treffen kann.