Zitat

    es gibt sicherlich genug bessere Männer in deinem Alter.

    Mein Exfreund ist auch 23. Der hatte mit der Zeit unglaublich komische Ansichten (Geld ist alles, besser irgendeine Freundin als gar keine, auf Partys durfte ich nur bei ihm stehen). Naja, vielleicht ist er ja auch eine Ausnahme.

    Zitat

    die Ex am selben Arbeitsplatz kann nur Desaster bedeuten.

    Ein Desaster wäre es auch, wenn ich nicht in der gleichen Firma arbeiten würde.


    Ich komme mit dem ganzen nicht zurecht. Mir fällt es unheimlich schwer, dieses Gespräch mit ihm zu führen. :°(


    Dass ich mich so in einen Menschen täuschen kann und dass ich so schnell nicht ernst gemeintes "Ich liebe dich" glaube und erwider, das hätte ich niemals gedacht.


    Es fing doch alles so schön an... :°(

    @ kLeina_EnqeL

    Ganz ruhig jetzt. Lehn' dich mal zurück.


    Du bist dem Herren rein gar nichts schuldig. Keine guten Gedanken, keine netten Gefühle, kein klärendes Gespräch. Du "musst" da nicht durch, wenn der Gedanke an eine Konfrontation dir zu schaffen macht. Und warum nicht? Weil der Typ 20 Jahre älter ist als du, und das alles längst durch hat. Dem must du gar nicht beweisen. Wäre er in deinem Alter würde ich da anders raten, so aber nicht. Der hat die Erfahrungen, mit denen du dich gerade so quälend beschäftigst, längst gemacht. Er darf von dir nicht erwarten, dass du ihm auf seiner Ebene begegnest, zumal er selbst seine Ebene nicht klar definiert und nicht seinem Alter entsprechend handelt. Das ist NICHT dein Problem. Er ist derjenige, der durch seine Lebenserfahrung genau solche vertrackten Momente verhindern sollte. Doch das passt ihm natürlich nicht in den Kram, denn es ist ja viel schöner, wenn so eine junge Frau ihm gegenüber ganz demütig und zerknirscht ist. Hand aufs Herz, du kannst dir überhaupt nicht vorstellen wie groß die geistige Diskrepanz zwischen Anfang/Mitte 20 und Mitte 40 ist. Der Entwicklungsschritt ist RIESIG. Dass dein "Freund" sich so dermaßen kindisch benimmt ist nicht normal und Ausdruck eines ganz ganz großen Defizits in der Entwicklung. Du darfst dich da nicht reinziehen lassen. Lass den Kerl abblitzen (er wird nichts unternehmen, da bin ich mir ziemlich sicher) und suche dir jemanden in deinem alter. Ich bitte dich darum.

    Zitat

    Mir fällt es unheimlich schwer, dieses Gespräch mit ihm zu führen. :°(

    Kann ich ganz ehrlich verstehen. So etwas ist nie leicht! Aber bedenke immer die Alternative. Du bist unglücklich mit der Situation und leidest dann still vor dich hin. Musst dich auspowern um seine Aufmerksamkeit zu erringen damit er zum Dank wegen einer Nachricht seiner Ex, die vor seinem Haus war, in Tränen ausbricht? Das kann doch nicht das sein was du willst? Und genau deshalb solltest du mit ihm reden. Ich drücke dir die Daumen. :)*

    Zitat

    Soll ich ihm sagen, dass eine Ex ein großer Störfaktor in meinen Augen ist oder wie soll ich das beschreiben?

    Ich würde ihm sagen, dass wenn es eine gemeinsame Zukunft geben soll, er zuerst mit seiner Ex abschließen muss. Dass es so nicht funktioniert etwas aufzubauen, wenn er emotional noch an seiner Ex hängt.

    also, den mann würde ich jetzt nicht ganz so schlecht reden, wie das hier manche tun! trennungen sind immer happig, ob sie mit 20 oder mit 40 passieren! eine neue beziehung so kurz nach der trennung eingehen zu wollen, ist unter diesen rahmenbedingungen (alle sehen sich ständig und wollen ja ach so sehr gute freunde sein!) eine erwartung, die für mein gefühl vollkommen zum scheitern verurteilt ist, wenn der arme kerl innerlich noch so zerissen ist!


    du solltest jetzt aufhören daran zu denken, was er denkt, will, meint, wie du auf andere wirken könntest... tu was dagegen, dass du dich unwohl fühlst! und nachdem du keinen wirklichen einfluss auf diese ex-beziehungsdynamik hast, fang bei dir selber an und verschwende keine energien in die anderen!

    ** Cartoon Hero,


    wie würdest du jetzt genau reagieren, wenn du gleich zu ihm fahren würdest?


    Ihm die Sachen zur Gesundheitsbesserung (die bei mir verkommen würden) in die Hand drücken und wieder gehen oder es einfach lassen?

    Zitat

    tu was dagegen, dass du dich unwohl fühlst!

    Das ist jetzt das wichtigste. Aber wie soll ich da anfangen? ???


    Ich weiß nicht so recht, wo ich anfangen soll... :°(

    na anfangen kannst du damit, dass du zu ihm fährst, ihm dein mitbringsel in die hand drückst und ihm sagst: da war deine ex leider schneller als ich, aber du kannst die sachen bestimmt trotzdem gut brauchen. ich ziehe mich jetzt eine weile zurück, weil es mir mit dieser situation nicht gut geht. und deine ex ist nur ein teil des ganzen. sieh zu, dass du wieder gesund wirst. du kannst dich ja bei mir melden, wenn du dich innerlich sortiert hast und weißt, was du willst! mit diesem schwebezustand komme ich nämlich nicht klar - ciao!

    Zitat

    Er meinte, er wird sich die Freundschaft zu seiner Ex nicht kaputt machen lassen.

    Der Typ will keine Freundschaft, der will einfach euch beide. Die Ex will nicht mit ihm befreundet sein, sie will ihn zurück. Und er will sie auch nicht verlieren, aber gleichzeitg weiterhin was mit dir am laufen haben, deshalb versucht er die Sache mit der Ex auf eine freundschaftliche Ebene ziehen. Das kann nicht dauerhaft gutgehen. Der Kerl ist bodenlos egoistisch und quält dich und die Ex gleichzeititg mit seinem Verhalten. Würde er dich wirklich lieben, wäre er schon lange bei dir und würde einen Schlusstrich zur Ex ziehen. Ich würde ihm jetzt nicht auch noch mit Mitbringseln hinterher laufen. Der wird schon wieder von allein gesund.

    Die Seherin


    Ich möchte Dir hier -leider @:) - mal widersprechen was deinen Eindruck bezüglich des Mannes angeht.


    Ich sehe hier eher doch (m)ein Vorurteil bestätigt, was das Thema angeht wenn sich Menschen (nicht nur Männer!) wesentlich jüngere Partner suchen. Und das eben nicht nur per Zufall (die berühmten Ausnahmen), sondern offensichtlich gezielt (TE ist 23, die Ex 27).


    Was kLeina_EnqeL da so erzählt, ergibt für mich im Gesamtbild sehr wohl einen Mann in den 40ern, der versucht hier eine Kontrolle zu halten, die jeweilige Frau zu "erziehen".


    Mal ganz abgesehen von der Ex jetzt: Es klingt für mich nicht danach, als würde es viel anders aussehen wenn diese nicht wäre. Alleine schon, dieses "Dein Verhalten ist nicht erwachsen" wenn ihm etwas (eine Kritik oder was ihm unangenehm ist) nicht in den Kram passt.


    Meine Befürchtung geht also eher in die Richtung, dass egal wie die Situation aussieht, irgendwann aussehen wird - er wird immer versuchen sie so klein zu halten.


    Denn selbst wenn er sich nur schwer trennen kann, noch nicht damit abgeschlossen hat - ist das doch unabhängig zu seinem Verhalten kLeina_EnqeL gegenüber.

    Vielen Dank für eure Beiträge *:)

    Zitat

    Was kLeina_EnqeL da so erzählt, ergibt für mich im Gesamtbild sehr wohl einen Mann in den 40ern, der versucht hier eine Kontrolle zu halten, die jeweilige Frau zu "erziehen"

    Das stimmt, so kommt es mir mittlerweile auch vor. Das wird er aber nicht können. Und immerhin habe ich ihm ja schon mal so gefallen, wie ich war bzw. bin. Und ich finde mich gut so, wie ich bin. Und das sagen mir meine Freunde, Familie etc. auch. 8-)

    Zitat

    Mal ganz abgesehen von der Ex jetzt: Es klingt für mich nicht danach, als würde es viel anders aussehen wenn diese nicht wäre.

    Wie würde es dann in deinen Augen aussehen?


    Zu gestern: Ich habe ihm nach der Arbeit geschrieben, ob er gleich Zuhause ist. Er meinte darauf, dass er einkaufen wollte und was ich denn wollte. Da meinte ich, ich wollte bei einem Elekrofachmarkt in seiner Nähe nach Laptops gucken (danach gucke ich schon länger, aber ich kann ja auch nicht zugeben, dass ich nur wegen ihm da hin fahre...). Das Ende der Geschichte, wir saßen über eine Stunde lang zusammen und waren beim Griechen etwas essen.


    Er hat mich teilweise am Arm berührt, mit meinem Pferdeschwanz gespielt und mir Komplimente gemacht. Auf dem Parkplatz habe ich ihm dann seine Hustenbonbons, auf die ich "Gute Besserung, Tiger" geschrieben habe (ja, ich nenne ihn immer Tiger :-X ), in die Hand gedrückt mit den Worten "Das wollte ich dir gestern schon geben, aber da ich dachte, das wird zu spät weil ich ja länger arbeiten musste, dass ich dir die heute erst gebe. Leider ist deine Ex mir ja zuvor gekommen. Schade."


    Seine Antwort:" Das darf sie ja auch machen. Aber das ist total süß und lieb von dir, jetzt kann ich ja nur schnell gesund werden." Und dann hat er mich in den Arm genommen, mir ein schüchternes Küsschen (schüchtern, wegen seiner Erkältung) gegeben. Er hat mich an meine Hüfte gepackt und meinte, dass er mich jetzt gerne richtig küssen würde.


    Na super, jetzt hat er mich wieder... :°(

    Ich habe mir selbst vorgenommen, innerhalb der nächsten 2 Wochen ein ernstes Gespräch mit ihm zu führen. So geht das nicht weiter. Ich habe heute einen Termin bei meinem Arzt wegen Verdacht auf eine Magenschleimhautentzündung. Und wenn's um meine Gesundheit geht, dann muss ich halt mal radikal und egoistisch sein... :-(


    Ich werde ihm sagen:


    Ich fühle mich mit der ganzen Situation nicht mehr wohl, so dass es mir sogar schon an die Gesundheit geht. Das ist ein Teufelskreis und wenn nicht einer daraus ausbricht, dann wird es immer so weiter gehen. Du weißt, was ich will und wie es um meine Gefühle steht, aber du weißt nicht, was du willst. Werde dir bitte darüber im Klaren und kläre die Beziehung mit deiner Ex, denn nicht sie ist mein Problem, sondern du. Für meine Verhältnisse zeigst du ihr keine eindeutigen Grenzen auf. Ich kann so nicht weiter machen und werde mich zurück ziehen, dann kannst du dich sortieren und über die ganze Sache nachdenken. Du sollst wissen, dass du dich bei mir melden kannst, aber nicht in diesem "Schwebezustand".


    Wie findet ihr das?

    mädchen, sei dir doch selbst etwas wert!


    das zuckerbrot-und-peitsche system funktioniert leider immer noch


    du konfrontierst ihn mit dem thema exfreundin, die ihm schon vor dir genesungswünsche überbracht hat und lässt dich 10 sekunden danach billig abspeisen. hier hättest du das eigentliche thema ansprechen sollen!


    und was soll der satz von ihm "das darf sie ja auch machen"?


    der genießt einfach gerade, dass er von zwei jungen dirndln umworben wird...

    Zitat

    Wie findet ihr das?

    Die Frage ist eine völlig überflüssige. Es geht hier nicht um das Wohlwollen der User, in Deiner Dreiecks-Geschichte, sondern darum "willst Du lieben oder leiden?".


    Du bist noch lange nicht soweit, ihm die Stirn zu bieten. Im Gedankengang schon, aber von Deinen Emotionen her nicht.


    Siehe hier:

    Zitat

    Da meinte ich, ich wollte bei einem Elekrofachmarkt in seiner Nähe nach Laptops gucken (danach gucke ich schon länger, aber ich kann ja auch nicht zugeben, dass ich nur wegen ihm da hin fahre...).

    Der Mann macht in meinen Augen alles verdammt richtig. Er spielt euch bewusst gegeneinander aus, und bekommt am Ende das, was ihm gut tut. Zwei junge Frauen, die sich am liebsten gegenseitig die Augen auskratzen würden, wenn sie sich dabei nicht noch lächerlicher machen würden, als das Ganze ohnehin schon ist.


    Es hat hier genau einer von dreien, den maximalen Nutzen, deswegen hat ER auch das wenigste Interesse daran, an diesem Schwebezustand etwas zu ändern. Dein "Freund" (in meinen Augen ist er immer noch der Affären-Mann der Anfänge) nutzt genau DAS aus, was ihm zwei Frauen anbieten. Gefühle, Loyalität und die Hoffnung ihn für sich ganz erobern zu können. Was soll ihn veranlassen daran etwas zu verändern? Genau, NICHTS.


    Er wird auch nach Dir eine junge nette Frau finden, mit der das Katz- und Maus-Spiel weiter geht. Männer, die mit Anhänglichkeit belohnt werden, obwohl sie unklar in ihren Entscheidungen sind, werden an dieser Strategie erst etwas verändern, wenn sie wirklich selbst verliebt sind. Ich denke, dass ist dieser Mann nicht, und deswegen fällt es ihm so verdammt leicht, zwischen zwei willigen jungen Damen hin und her zu springen.


    Also nochmals die Frage, willst Du lieben oder leiden? Bisher hast Du Dich wider besseres Wissens für das Zweite entschieden und Du bist nach wie vor nicht wirklich innerlich überzeugt, dass Abstand zu diesem Mann für Dich das Mittel Deiner Wahl ist. Du musst nicht konsequent sein, Du kannst ihn weiter mit diesen Spielchen durch kommen lassen.

    Zitat

    Leider ist deine Ex mir ja zuvor gekommen. Schade."


    Seine Antwort:" Das darf sie ja auch machen. Aber das ist total süß und lieb von dir, jetzt kann ich ja nur schnell gesund werden."

    Vermutlich lacht er sich innerlich über euch beide kaputt, dass keine von euch zweien erwachsen genug ist, dieses Spiel zu durchschauen. Hätte er Respekt vor euch, würde er nicht so offen thematisieren, dass ihr weiter um ihn konkurieren dürft. Hilft seinem Spaßfaktor und das Ego wird obendrauf gepusht. Warum soll er aus seiner Sicht was ändern wollen?

    Zitat

    Er hat mich an meine Hüfte gepackt und meinte, dass er mich jetzt gerne richtig küssen würde.


    Na super, jetzt hat er mich wieder... :°(

    Auf in die nächste Runde mit euch dreien. Mit verständnisvollen Beschwichtigungen, wirst Du nicht lernen eigene Entscheidungen zu treffen. Deshalb von meiner Seite so deutliche Worte. Du hast die Wahl, und wenn Dir das bewusst geworden ist, wirst Du auch erwachsener handeln können und Dich zu einer Konsequenz durchringen.

    Ich denke, kleiner Engel wird erst in ein paar Jahren die Reife haben, das (hoffentlich rückwirkend) zu durchschauen und sich von solchen Menschen fernzuhalten. Der Typ spielt einmal kurz mit ihrem Pferdeschwanz und macht ihr Komplimente, und schon sind alle Vorsätze dahin.


    Auch bei den Schilderungen, wie sie im Gespräch vorgehen möchte, merkt man - es geht nicht darum, sich selbst zu schützen, sondern ihn für sich zu gewinnen. Ansonsten könnte man einfach sagen - du, ich habe keine Lust mehr.


    Wenn man aber noch anhängt - Ich habe keine Lust auf diese Situation mit der Ex, ich will dass du dich für mich entscheidest... Und ihm dann noch Hustenbonbons für den Tiger hinreicht.... Dann geht es nicht darum, sich zu schützen - sondern darum, ihn zu "gewinnen". Doch dieser Mann ist für keine der Frauen ein Gewinn sondern ein herber Verlust. Aber das kann kleiner Engel aktuell noch nicht überblicken.

    Kleiner Engel ist kein Opfer. Sie lässt sich zum Opfer machen, das ist ihre aktive Entscheidung.


    Es braucht nur einen SMS - maximal - um sich zu befreien. Auch ignorieren wäre schon genug - dann wäre sie automatisch kein williges Opfer mehr für ihn. Aber ich denke, sie braucht den Thrill und möchte leiden. Ansonsten hätte sie längst die Notbremse gezogen und hätte gesagt - du sorry, ist mir zu blöd mit deinem Kindergarten. Mach's gut.

    Zitat

    Doch dieser Mann ist für keine der Frauen ein Gewinn sondern ein herber Verlust. Aber das kann kleiner Engel aktuell noch nicht überblicken.

    Zitat

    Ansonsten hätte sie längst die Notbremse gezogen und hätte gesagt - du sorry, ist mir zu blöd mit deinem Kindergarten. Mach's gut.

    Ihr öffnet mir gerade ein ganzes Stück die Augen. Es ist an der Zeit, mich zu befreien und zu zeigen, dass ich das nicht weiter mit mir machen lasse.


    Heute ist seine Ex krank. Er meinte gerade, dass er mir dazu noch etwas erzählen muss.


    Muss er aber nicht und das werde ich klar machen. Ich will diese Menschen nicht mehr lange in meinem Leben haben.


    Sonst verliere ich mich selbst...