• Seit 11 Jahren ohne Sex, ich bin kurz vorm Durchdrehen

    Hallo, ich bin Mitte 30 und habe seit über 11 Jahren keinen Sex mehr gehabt. Dabei umgebe ich mich ständig mit jungen attraktiven Frauen. Ich gehe mit ihnen essen, ins Kino, wir trinken einen zusammen. Aber mehr passiert nicht. In ein Bordell will ich nicht gehen. Ich schätze Frauen dafür zu sehr. Ich bin kurz vorm Durchdrehen. Hab schon wieder was…
  • 317 Antworten

    Ich sehe gerade, dass Milchmann dir ähnliches rät *:)

    Zitat

    Daher: frag dich was du willst, immer wieder aufs Neue, und was jede einzelne Person angeht. Sei ehrlich zu dir selbst. Sei realistisch. Und handle dann auch ehrlich. Mädel X ist echt nett und optisch ohnehin nicht so dein Fall? Warum dann Sex anstreben? Um es bei wirklich jeder probiert zu haben? Wozu würde dich das machen? Mädel Y ist süß und sehr hübsch, hat aber schon längst signalisiert dass nicht mehr gehen wird. Du bist frustiert. Warum dann sie noch weiter treffen und dich weiter frusten? Inwiefern tust du dir gut damit? Oder geht es hier auch wieder darum jeden Strohhalm mit Gewalt an dich zu reißen? Mädel Z ist weder hübsch noch nett hat aber bisher noch keine Ablehnung signalisiert. Warum dort probieren? Für eine geringe Chance auf Sex mit einem Menschen der dich total kalt lässt?

    Und solltest du wirklich, wie ich vermute, spendabler sein... Weder Mädel X, noch Y, noch Z wird wohl nein dazu sagen... aber ein "Du bist nicht mein Typ" über die Lippen bringen. Ausnahmen gibt es aber in jeder Kategorie.

    @ Sensibelmann

    Zitat

    Es gibt in der Tat Männer, die du nicht riechen magst ... ohne Deo/Parfüm hast du gegen diese Männer in der Tat eine Abneigung.

    Konjunktiv. Solange niemand nach Schweiß riecht oder Mundgeruch hat, ist mir der Geruch eines Mannes noch nie negativ aufgefallen – aber auch nicht positiv.


    Ohne Deo oder Parfüm riecht ein Körper nur nach Körper. Schweiß und Talg verleihen uns diese persönliche Note. Je nach Zusammensetzung variiert er von Mensch zu Mensch.


    Ich kann mir durchaus vorstellen, dass manche Menschen eine gute Nase haben und dem Körpergeruch einen hohen Wert beimessen, aber genauso viele haben einfach nicht mehr "die Nase".


    Schweiß fand ich noch nie erotisch, Intimgeruch genauso wenig, obwohl das doch der Quell der Pheromone sein soll. Das funktioniert bei Tieren sehr gut und hat es vllt auch mal beim Menschen vor mehreren tausend Jahren, aber heute ist unsere Riechfähigkeit einfach zu verkümmert, deshalb widersprechen sich die Studien auch sehr stark.


    Bei mir ist es auch so, dass ein guter Duft einen Mann aufwertet. Gesicht und Körper rücken dann in den Hintergrund.


    Der Overkill aller Erotik ist sowieso eine Kombination aus Weichspüler, Parfüm und kaltem Rauch. Ich liebe den Geruch von Zigaretten. Jeder meiner Partner war bislang Raucher, vllt bin ich da doch mit der Nase aktiver als ich zugeben will, aber der Körpergeruch hat da keinen Stellenwert.

    @ motorgirl

    Zitat

    Nicht, dass ich das deinen Freundinnen unterstellen möchte aber keine, wirklich keine Frau, hat was dagegen eingeladen zu werden. Und solltest du immer oder oft für alles zahlen und eine nette, aufmerksame Gesellschaft sein, dann wärst du (Entschuldige bitte die ehrlichen Worte) der ideale Freundersatz, der auch noch zahlt und einen umgarnt und den man mit "Du bist nicht mein Typ" abspeisen kann.

    Das Erste lässt sich so pauschal nicht sagen. Dass Frau für sich selbst zahlt, kann mitunter als bewusstes Signal zu verstehen sein, dass einfach kein weitergehender Kontakt erwünscht ist. Sich unter den Umständen einladen zu lassen, würde diesem Zweck ja zuwiderlaufen (auch wenn das gegenteilige Verhalten noch lange nichts zu bedeuten hat). Im Übrigen kann man sich gut und gerne miteinander abstimmen und gegebenenfalls auch mal die klassischen Rollen wechseln, damit sich keine Seite wie in den 50er Jahren behandelt vorkommt. Also eine Bevormundung und die dadurch unweigerlich stattfindende Herabsetzung des anderen sollte in jedem Falle vermieden werden. Solche Auswüchse, wie sie beim TE auftreten, sind meines Erachtens ein Anzeichen dafür, dass die Kommunikation, welche ja angeblich so toll sein soll, gewaltig krankt. Und man sollte vielleicht auch irgendwann mal realisieren, wenn man sich ausschließlich mit Personen abgibt, die charakterlich so unter aller Sau sind, dass sie diesen Spagat zwischen bloßer Freundschaft und faktischen Dates langfristig für angemessen halten.

    Silom,

    Zitat

    Kocht doch mal zusammen eure Lieblingsessen! Oder mach ein Picknick. Oder denk dir irgendein Spiel aus, wie ihr euch kennenlernen könnt. Oder dass Mann/Frau Themen/Klischees berührt und wie ihr dazu steht. Und wenn sich die Gelegenheit ergibt: krabbel sie einfach mal durch. Einfach so. ]:D Also wenn die Chemie vorher stimmt. Oder wette mit ihr um einen Kuss, dass sie bestimmt niemals ihre Klamotten mit dir tauschen würde, da reicht ja schon das Oberteil. Nachts, auf einem kleinen Berg auf einer Decke. Sowas stell ich mir ja witzig vor. Frag sie danach, welche Babynamen ihr gefallen würden. Überleg dir was unkonventionelles, was euch zusammen zum Lachen bringt. Und was eine körperliche Komponente hat.


    Und das kann ja harmlos sein: z.B. die Größe der Hände vergleichen. Oder Armdrücken. Oder ihr einen Zopf flechten, oder tanzen. Oder denk dir einen Zaubertrick aus, für den du aber ihren BH brauchst, sonst geht es nicht. ;-D

    :)^ :)^ :)^ Ich habe selten eine so tolle Ideensammlung gesehen. Chapeau!

    @ DoN_

    Hmm... klang evtl. so als wollte ich pauschalisieren...


    Wahrscheinlich hätte ich da vorher den Kontext "Kumpeltyp" noch etwas mehr hervorheben sollen.


    Ich hab mir das halt so vorgestellt:


    Normal, gut aussehender, aufmerksamer, netter und erfolgreicher Typ, der einen zu was einlädt und zwischenmenschliches Interesse an mir zeigt. Und da kenne ich zumindest Keine in meinem Bekanntenkreis, die sich da nicht einladen lässt. Da bin ich eher die Ausnahme...


    Klar gibts da auch Ausnahmen.

    Zitat

    aber auch nicht positiv.

    Was im Unterbewusstsein abläuft, nimmst du nicht bewusst wahr, ist dennoch messbar und nachweisbar.

    Ich habe jetzt nur die ersten und letzten beiden Seiten gelesen.

    Zitat

    Aber mehr passiert nicht. In ein Bordell will ich nicht gehen. Ich schätze Frauen dafür zu sehr.

    Was ist mit Dating-Seiten, wo es nur um Sex geht? (Ich kenne dir nur aus der Fernsehwerbung – keine Ahnung, ob das real auch so klappt.)


    Das würde dir den sexullen Druck nehmen und du könntest entspannt irgendwann eine Frau für eine Beziehung (mit Sex) kennenlernen.


    Just my two cents.

    @ motorgirl

    Gut, das verstehe ich ja noch, solange es sich ganz sporadisch mal um ein Getränk oder so handelt, aber langfristig und immer einseitig? Auf welcher Grundlage bitte? Sorry, aber das ist im rein freundschaftlichen Kontext Ausnutzen. Und ich schaue zwar auch nicht auf's Geld, aber das muss doch jeder intuitiv hochrechnen können, was das für den Gegenüber finanziell bedeutet, wenn er solche Aktionen als Hauptfreizeitgestaltung betreibt. Also entweder kann der TE von vornherein nicht kenntlich machen, wie sein Interesse gelagert ist, oder es ist offensichtlich und die andere Seite hat einfach nur keinerlei Anstand, dass sie diesen Spagat für richtig hält. Oder aber der TE macht konsequent getrennte Rechnungen und trägt auf diesem Wege dazu bei, dass die Treffen nie den Charakter einer Verabredung gewinnen.

    Sex egal mit wem...? Da habe ich das Bild von einem triebgesteuerten Wesen vor mir. Würde mich nicht Reizen, aber komisch, das es da wirklich keine Frau in deinem Umfeld gibt, die auch genau das nur will. ":/


    Ich hatte auch mal einen Kumpel, bei dem war es vielleicht ähnlich wie bei dir. Sah gut aus, war nett und hilfsbereit usw. Was ich bei diesem Mann heraus gespürt hatte war sein verzweifelter Versuch irgendwie an mich ran zu kommen. Und das war schrecklich. Ich habe ihn nicht für mich zahlen lassen um ihm damit zu signalisieren, das bei Kumpels das ja so auch läuft.


    Allerdings hatte er sich Jahre später als ich ihn mal wieder traf verändert. So etwa in der Art wie hier beschrieben, wirkte Selbstbestimmter, cooler, erzählte von seinen Hobbys und Plänen... Tja, aber es war nur aufgesetzt und seine fröhliche Natur war getrübt, er wirkte eher verbittert und resigniert,- mit so einem nur aus Mitleid.


    Vielleicht ist es da eher hilfreich, den Sex nicht so wichtig zu nehmen. Was man will bekommt man eh meistens nicht. Gibt ja aber auch echt noch erfüllendere Dinge als Sex mit einem beliebigen fremden Menschen.


    Mein Tip, bleib wie du bist und erfülle dir deine Wünsche ohne auf andere Menschen angewiesen zu sein.


    Ich finde diesen Stellenwert den Sex bei dir hat auch etwas abtörnend, hört sich für mich eher nach einem 17 Jährigen an, der Geil aufs F....n ist, als nach jemandem für den Sex etwas intimes mit einem anderen Menschen ist. ":/ und eigentlich der Höhepunkt menschlichen Beisammenseins. Aber nunja, viele sehen das sowieso anders. Jeder wie er's mag.

    Zitat

    Was ist mit Dating-Seiten, wo es nur um Sex geht? (Ich kenne dir nur aus der Fernsehwerbung – keine Ahnung, ob das real auch so klappt.)

    Für einen sexuell frustrierten Mann absolut der falsche Weg. Meiner Erfahrung nach sind auf solchen Portalen typischerweise wesentlich mehr Männer unterwegs als Frauen. Das bedeutet, dass man als Mann es dort extrem schwierig hat in Kontakt zu treten, abgesehen davon sind viel Frauen nur dort um den Marktwert zu testen und hinzu kommen Unmengen von Fakes.


    Ich denke wenn er im realen Leben schon gut mit Frauen in Kontakt kommt ist das schon mal viel wert, da braucht er kein Internetportal.

    Hab jetzt erst mal auf Euren Rat gehört und einige der weiblichen Bekannten gefragt, was an mir hässlich bzw. abstossend sein könnte, und ob es daran liegt, dass ich niemanden finden würde. Mir wurde ausschließlich gesagt, dass ich ein sehr attraktiver Mann sei und es garantiert nicht am Äußeren liege, sondern wahrscheinlich an der Art und Weise wie ich meine Selbstunsicherheit nach aussen tragen würde. Ansonsten werde ich die neuen Einträge morgen in Ruhe studieren und dann mal schauen wie es weitergeht.

    Der Fall ist doch eigentlich klar, oder? Sicherlich liegt es an Deiner "suchenden" Ausstrahlung. Wenig Selbstwertgefühl ist unglaublich unsexy, denke ich (trifft, finde ich, auf Frauen übrigens genauso zu).


    Das Prolem ist nur, es ist ja ein Teufelskreis. Du bräuchtest den erotischen Erfolg, um selbstbewusster und souveräner zu werden, und müsstest selbstbewusster und souveräner sein, um den erotischen Erfolg zu bekommen.


    Die Frage muss also sein – wie zerschlägt man diesen Knoten?


    Ich sehe die einzige Lösung eigentlich darin, das ganze Thema von seiner Relevanz her deutlich herabzustufen. Werde ggf. glücklich, selbstbewusst und souverän auch ohne Sex. Suche nicht, brauche keinen mehr, verschaffe Dir die notwendige Befriedigung irgendwie anders. Sex und Liebe gehören wohl leider zu den Dingen, die man umso schwieriger bekommt (zumindest als Mann), je dringlicher man sie sucht/benötigt.


    Eine Idee, die ich noch hatte, war vielleicht zu einer "Edelprostituierten".. also nicht ins normale Elendsbordell (ich finde diese Läden elend. Drogen, Kriminalität usw, die Frauen leiden vermutlich meistens), sondern eine niveauvollere Dame mit höheren Preisen, die dann zumindest den Eindruck erweckt, auch Spaß an der Sache zu haben. Also eine Bezahlbekanntschaft "auf Augenhöhe".

    Stell Dir das doch mal aus Sicht der Frauen vor.. "Der Typ ist ja wirklich nett und attraktiv, aber irgendwie ne arme Wurst, hat irgendwie Notstand und strahlt das auch aus, würde nur zu gerne mit mir ins Bett".. eher abtörnend, oder?


    Und dagegen im Vergleich Deine Ausstrahlung auf die Damen, wenn Du nicht mehr genau diesen Notstand suggerierst, sondern ausstrahlst, dass Du wirklich nur mit ihnen einen netten Abend verbringen wolltest, Essen gehen oder was auch immer, und ganz souverän keine erotischen Versuche unternimmst, nicht ausstrahlst dass Du das jetzt unbedingt wollen würdest, sondern eher, dass Du in Dir ruhst und zufrieden und selbstbewusst bist mit dem, was Du hast. Ganz was anderes! Wenn Du das erreicht hast, werden die Damen Dich vermutlich von sich aus reihenweise flachlegen.

    Geht vielleicht verhaltenstherapeutisch ganz simpel mit dem Prinzip der "paradoxen Intention". Würde ich glatt mal versuchen. Bei Deinen nächsten zehn Verabredungen solltest Du Dir ganz bewusst als Ziel setzen, Sex zu verhindern (aber nur bis zum vorletzten, wenn er dann doch kommt, mach natürlich mit). Klingt spontan nach ner guten Idee, finde ich ]:D