• Seit 11 Jahren ohne Sex, ich bin kurz vorm Durchdrehen

    Hallo, ich bin Mitte 30 und habe seit über 11 Jahren keinen Sex mehr gehabt. Dabei umgebe ich mich ständig mit jungen attraktiven Frauen. Ich gehe mit ihnen essen, ins Kino, wir trinken einen zusammen. Aber mehr passiert nicht. In ein Bordell will ich nicht gehen. Ich schätze Frauen dafür zu sehr. Ich bin kurz vorm Durchdrehen. Hab schon wieder was…
  • 317 Antworten

    gilescory, wenn man mit jemandem gerne über private probleme spricht, dann betrachtet sie dich wahrscheinlich als einen freund.

    Zitat

    und was ich mi durchdrehen meine ist eher das ich mich irgendwann mal tot saufen werde, wenn das alles so bleibt, nein hab kein Alkohol Problem trinke kaum was, aber ich muss ehrlich sagen ich bin so depressiv wegen der Angelegenheit und die Fassade halten ist nicht einfach, aber jeder denkt mir geht es gut

    wenn das so ist, dann solltest du dir besser noch andere hilfe suchen als nur ein internetforum

    Zitat

    und dann gehe ich mit ihnen weg oder sie kommen zu mir und nichts gar nichts passiert.

    Na dann frag sie doch, was sie wollen, welche Wünsche sie haben- höre genau hin- dann kannst du entscheiden, ob die frau zu dir passen könnte oder nicht und dann sagst du, was du für Wünsche und Vorstellungen hast ....

    das mit der anderen hilfe ist ne gute Idee, wisst ihr was es noch schlimmer macht, die anderen freunde von mir die männlichen denken immer oh, du bist ja voll der Frauenheld, stell uns doch mal eine vor usw. weil jeder denkt ich hätte was mit all denen und egal was ich sage es glaubt keiner das es dann doch nur freunde sind das macht es nicht besser, können mann und frau eigentlich auf dauer nur befreundet sein? ich weiss es nicht

    Wenn dir eine Frau besonders gefällt, dann könntest du auch sexuelle Andeutungen machen, das Erotische muss nicht immer ganz so klar rübergebracht werden, dennoch irgendwie geheimnisvol, spannend (zweideutig) und anregend- und erwarte nicht immer ein "jetzt gleich und sofort".

    ich hab das Problem jetzt glaube ich erkannt, ich muss mich einfach damit abfinden, dass es so ist, man kann ja nicht alles ändern, ich glaube ich sollte aufhören mich mit Frauen zu treffen, wo es eh nichts werden kann, bzw. es einfach sein lassen, es ist immer wieder neue Quälerei für mich und das endet immer einsam und im schlimmsten fall betrunken, das tut mir nicht gut. Ich hab auch viele männliche freunde, dann gehe ich den anderen in Zukunft erstmal aus dem weg das hat ja keinen sinn.

    Zitat

    dann gehe ich den anderen in Zukunft erstmal aus dem weg das hat ja keinen sinn.

    Dein Pessimismus steht dir massiv im Wege.

    ich wäre dann gar kein ausnutzerisches arschloch, ich lauf ja jetzt nicht jedem rock nach und wenn es klappen würde wäre ich auch nicht gleich wieder weg. von daher ich denke es ist wirklich besser ich lasse es einfach sein und mache mir einen Termin beim therapeuten

    Zitat

    können mann und frau eigentlich auf dauer nur befreundet sein? ich weiss es nicht

    ja. aber das geht nur gut wenn beide das so wollen. von deiner seite sind das aber ja keine freundschaften. kennst du das "nice-guy-syndrom"?

    nice-guy-syndrom: mann spielt freundschaft vor weil er mehr will und hält das für nettes verhalten, ist es aber nicht. mann wundert sich warum es nicht klappt und denkt frauen wollen keine netten männer


    passt eigentlich ganz gut zu deiner situation oder? wenns dich interessiert einfach googeln, es gibt dazu so viele texte im www, bist nicht alleine damit

    Zitat

    Aber wie wird man klarer, offensiver und direkter ohne sich zu blamieren?

    Man spricht über Dinge rund um Lust, Wünsche, Hemmungen, Sex. :-) Oder startet zumindest mal mit sexuellen Andeutungen. Und macht irgendwas, um erstmal in ihrem Gedächtnis zu bleiben.


    Ansonsten stehen hier genug Vorschläge drin:


    http://www.amazon.de/Das-Gesetz-Eroberung-Strategien-verführen/dp/3453630130/


    http://www.amazon.de/KANN-EUCH-ALLE-HABEN-Verführungscode/dp/3952395056/


    Als ich das erste Buch gekauft habe, hatte ich vorher schon eine halbe Stunde drin gelesen. Dann noch in der Buchhandlung wollte ich gleich an der Kasse die (attraktive, junge) Buchverkäuferin fragen: "Haben Sie denn heute abend schon was vor?" Und wenn sie mich abgewiesen hätte, hätte ich das Buch nicht gekauft: "Also irgendwie funktioniert das nicht." Wäre bestimmt ein Lacher gewesen. *Das* hätte sie sich bestimmt gemerkt. ;-D Und dann hätte ich gesagt: "Na gut, dann komm ich morgen noch mal wieder.", hätte sie angelacht und wäre gegangen.


    Und wenn sie zugesagt hätte, hätte ich gesagt: "Boah, das Buch wirkt ja wirklich Wunder!" und hätte sie angestrahlt wie die Sonne. Allein, es blieb alles in meinem Kopf. Hab mich nicht getraut. So nützt auch das Buch nix, weiß ich. :-D


    Ich sage es mal anders: mein Ausweg ist einfach eine blühende Fantasie.

    @ gilescorey

    Zitat

    Aber wie wird man klarer, offensiver und direkter ohne sich zu blamieren?

    Im Prinzip wohl so, indem man die Angst, sich zu blamieren, verliert (also, es sich egal sein lässt). Das solide Selbstwertgefühl kann es ertragen, sich zu blamieren.

    @ Isabell

    Es ist keineswegs so, dass das "bullshit" ist. Menschen finden am anderen Geschlecht die Eigenschaften "sexy", die ganz simpel versprechen, dass man mit demjenigen "gute Nachfahren" zeugen kann. Und bei Männern sind das nicht immer unbedingt die nettesten Eigenschaften. Eher in die Richtung "ist stark, weiss was er will, kann sich ggf auch mal rücksichtslos durchsetzen", bis hin zu arschlochig.


    Mann kann natürlich zusätzlich auch nett sein, aber für die simple triebhafte Attraktivität spielt das wohl eher keine so große Rolle.