• Seit 11 Jahren ohne Sex, ich bin kurz vorm Durchdrehen

    Hallo, ich bin Mitte 30 und habe seit über 11 Jahren keinen Sex mehr gehabt. Dabei umgebe ich mich ständig mit jungen attraktiven Frauen. Ich gehe mit ihnen essen, ins Kino, wir trinken einen zusammen. Aber mehr passiert nicht. In ein Bordell will ich nicht gehen. Ich schätze Frauen dafür zu sehr. Ich bin kurz vorm Durchdrehen. Hab schon wieder was…
  • 317 Antworten

    Nachtrag – "ist dumm" ist auch eine tolle Eigenschaft. Das macht den Dackelblick so sexy. Der Kerl guckt so dämlich dass Frau spürt, dass sie in der Beziehung die Kontrolle bewahren kann, ihm überlegen ist.

    @ gilescory

    Du kommst für mich hier so rüber, als würdest Du einfach wahllos irgendeine Frau für Sex wollen und zwecks Zielerreichung Dir geeignete Manipulationsstrategien überlegen.


    Ich lese nirgends etwas von Verliebtheit, von einem konkreten Bezug auf eine ganz bestimmte Frau, um die es Dir geht.


    Und genau diese Wahllosigkeit und Notgeilheit strahlst Du womöglich auch aus.


    Wie sollen so zarte Bande zwischen zwei Menschen geknüpft werden, inkl. vieler feiner Zwischentöne, Spannung, Schmetterlingen im Bauch usw.?


    Deine ganze Schauspielerei scheint mir eine einzige Farce zu sein.

    Ach Quatsch, ich hab früher mich immer nur auf eine Frau konzentriert und mich bemüht, alles für sie zu tun. Auch mal den harten Kerl raushängen lassen. Bestes Beispiel ist eine Arbeitskollegin. Die hatte psychische Probleme und auch mit ihren Eltern kein gutes Verhältnis. Ich hab mich wirklich bemüht und ich war auch total verknallt in sie, hab ihr Komplimente gemacht. Sie hat auch wirklich gerne Zeit mit mir verbracht, stundenlang telefoniert, sind zusammen alleine ausgegangen. Haben sogar einjähriges Kennenlernen mit ner Flasche Wein gefeiert. Und als ich dann mehr wollte, kam dann, ich sei nicht ihr Typ. Sie wolle nichts von mir. Das geniale an dieser Person war, dass sie aber auch keine anderen Frauen neben sich akzeptierte. Sie reagierte auf andere Arbeitskolleginnen äußerst eifersüchtig und machte den Eindruck als wolle sie unbedingt was von mir.

    Nachtrag dazu: Zum Geburtstag hab ich sie noch auf das Lieblingskonzert ihrer Lieblingsgruppe durch halb Deutschland entführt, ;-) hat alles nichts genutzt. Oder der andere Fall: Das war meine erste "Beziehung". Damals noch in der Schule, war total verknallt. Sie hat mich dann tatsächlich an sich rangelassen. Waren vier Monate nur befreundet, dann ist was passiert, nur Petting. Aber immerhin. Durfte aber keiner wissen, musste sozusagen unter uns bleiben. Ich war damals schon froh, dass überhaupt mal jemand mich an sich ran lässt und deshalb war ich einverstanden. Außerdem war ich damals auch total verknallt, hätte alles für sie getan. Aber sie gab mir eigentlich immer das Gefühl das sie in die coole Socke aus dem Sportunterricht verknallt ist und das das unser kleines Geheimnis bleiben muss. Hatte mich dann nem Freund anvertraut. Der hats rumerzählt, sie hats abgestritten. Bumm, war ich in der ganzen Schule der Depp, weil sie die Ballkönigin war. Und wem glaubt man da wohl mehr. Den Ruf hatte ich lange weg, mittlerweile weiss das keiner mehr, bin umgezogen, aber solche Wunden sitzen tief.

    @ gilescorey

    Das du wahrscheinlich zu nett bist haben dir ja schon viele hier gesagt. Frauenversteher werden von den Frauen wie Frauen behandelt.


    Warum versuchst du nicht mal auf einer Plattform dein Glück, wo sich Frauen (keine Prostituierte) und Männer zum Sex verabreden. Natürlich gibt es auch dort Professionelle, die du umschiffen musst, aber es gibt dort zum Beispiel auch Paare, die einen Mann suchen, nicht zum Gruppensex sondern zum Vergnügen der Frau.


    Das dürfte doch nicht gegen dein Frauenbild sein, oder?


    Ich schätze es würde Dir auf der einen Seite Befriedigung und vielleicht auch Bestätigung geben.


    Wenn du schreibst, dass dich deine männliche Kollegen für einen Frauenheld halten, so könnte das auch vielleicht in den Frauenkreisen so ankommen. Dann würden dir die Frauen vielleicht den Sex deshalb verweigern, weil sie nicht möchten eine Weitere auf deiner Liste zu sein.


    Gibt es keine beste Freundin, mit der Du ohne sexuelle Hintergedanken einfach mal das Thema offen und erhlich ansprechen könntest. Sie um direktes Feedback bittest, warum sei galubt, dass Du nicht ankommst?


    Alkohol trinken und Frauen meiden ist jedenfalls kein Ausweg.

    @ temare:

    Das klingt auf jeden Fall nach nem guten Plan, darüber habe ich auch schon nachgedacht. Aber irgendwie schäme ich mich, dann ihr gegenüber mein Versagen zuzugeben. Aber es wäre vielleicht ein guter erster Schritt.

    Wenn du keine Freundin odr Freund hast mit dem du erlich reden kannst, liegt dort schon mal ein Grundproblem. Wenn eine Freundin mit diesem Problem zu mir käme, wäre das Letzte was ich denken würde, dass sie eine Versagerin ist.


    Ich würde mich freuen, dass sie mir zutraut ihr zu helfen.


    Kann es sein, dass du für alle perfekt sein willst?

    Zitat

    Dabei umgebe ich mich ständig mit jungen attraktiven Frauen

    Ich weiß jetzt nicht wie jung diese Frauen sind, aber ich wurde auch schon öfters von Männern Mitte 30 angesprochen/geflirtet, da war mir der Altersunterschied von 15 Jahren zu groß.


    Aber dass ist ja Geschmacksache. Aber falls du dich natürlich nur bei 20 Jährigen umschaust (was aber laut deinen Beiträgen anscheinend nicht der Fall ist) ist es sicher auch schwieriger jemand zu finden

    Hast Du gepflegte Zähne, riechst Du gut?


    Ich meine vor der Kiste gibt es ja noch mehr, was wichtig ist. Unbeholfenes rumtatschen killt bei der Frau jedes GEfühl.


    Es muß etwas an Dir sein, was sie abstößt. Frag doch mal die Frauen mit denen Du ins Kino gehst (sind das eigentlich immer dieselben oder woher nimmst Du die vielen Frauen für solche Dates ??? ) wie sie sich jemanden wünschen und in welchem GEgensatz Du dazu stehst.


    Vielleicht riechst Du wirklich nur aus dem Hals und sie mögen sich schon nicht küssen lassen.... geschweige denn, dass darauf was folgt.

    Ich kann das unterschreiben!!


    Bin selbst Ende 30. Sehe normal aus.


    Und bin auch der nette Typ. Sprich.


    Keine Frau interessiert sich für mich. Bis zur meiner letzten Freundin war alles super.


    Hatte seit ich 16 bin immer eine Feunding. Und war immer alles OK.


    Aber seit der letzten ist irgendwie der Wurm drin.


    Ok. Es kann daran liegen, dass ich nun Alleinerzieher einer Tochter bin.


    Aber ich dachte Frauen sind froh wenn Männer Verantwortung übernehmen.


    Aber wisst ihr was. Alles für'n Arsch.


    Egal was ich tue. Egal wo ich hingehe. Egal mit wem ich rede.


    Entweder verheiratet, verlobt, mit Freund, oder nur an Freundschaft interessiert!


    Ich bin nun seit ca 3.5 Jahren alleine und werde es wohl bleiben.


    Und so langsam gewöhne ich mich dran. Das Leben ist zwar einfacher ohne Frau, aber halt auch einsamer.


    Egal. Erzwingen kann man eh nichts.


    Ich werde auf alle Fälle meine super duper freundliche Art gegenüber Frauen abstellen.


    Denn eines kann ich unterschreiben.


    Frauen wollen nette Männer zum schreiben und Arschlöscher zum ficken und die Kiste.


    So sieht es aus.... >:(

    gilescorey


    Aus den Beiträgen von heute Morgen:

    Zitat

    Ach Quatsch, ich hab früher mich immer nur auf eine Frau konzentriert und mich bemüht, alles für sie zu tun.

    Zitat

    Außerdem war ich damals auch total verknallt, hätte alles für sie getan.

    Letzte Nacht hast Du noch in einem Beitrag geschrieben:

    Zitat

    ....(...)....und ich tue auch bestimmt nicht alles für sie

    Ich kann es nicht oft genug wiederholen:


    Versuche mal nicht in jeder Frau die ansatzweise irgendeine Art von Interesse an Dir zeigt eine potentielle Partnerin zu sehen! Auch wenn's abgedroschen klingt: Versuche in erster Linie den Menschen wahrzunehmen. Wenn Du Dich immer sofort da reinsteigerst "Das könnte jetzt eine sein" – selbst bei einer verheirateten Kollegin die sich ihr Herz ausschüttet. Dann ist es ja kein Wunder, dass Du nur Ablehnung wahrnimmst.


    Wenn ich es mal mit mir vergleiche: Ich bin mit einer 3-monatigen Unterbrechung seit 8 Jahren Single. Nehme ich jetzt mal jeden Mann mit dem ich nur bekannt bin/war oder auch die, mit denen ich befreundet bin....oh je, oh je....das wären eine Menge Ablehnungen ;-)


    Im Grunde ist ein sich wirklich verlieben doch auch gar nicht so einfach. Erst mal müssen Beide offen und "frei" dafür sein. Und dann muß auch noch der Funke überspringen, die Chemie muß stimmen.....wenn man das erzwingen will – das klappt einfach nicht.


    Vor allem dann nicht, wenn es schon im Keim erstickt wird weil man der einen Person total anmerkt, dass es ihr eben nur darum geht einen Partner zu haben. Und sich dieser dann -überzogen gesagt- "einschleimt", keine Reibungsflächen bietet, Einem die Welt zu Füßen legen will. Und sich nicht authentisch zeigt.

    Zitat

    Es kann daran liegen, dass ich nun Alleinerzieher einer Tochter bin.

    Wollen die wenigsten Frauen. Wäre bei mir auch so. Der Typ könnte alles haben und zu 100% passen – aber wenn er ein Kind hat und auch noch alleinerziehend ist: Keine Chance.


    Manche stehen aber auch darauf.

    Also ich kann von meiner Seite aus nur sagen, dass es sicherlich schön ist, wenn man einen liebevollen Mann an seiner Seite hat, der zu einem steht und einen hin und wieder auch auf Händen trägt. Aber man sollte als Frau auch noch agieren dürfen.


    Männer, die sich zu sehr anbiedern – ist auch umgekehrt bei Frauen – meinen zwar, sich interessant zu machen, erreichen dies auch, aber irgendwann verpufft der Effekt.


    Sicherlich gibt es Liebe auf den ersten oder zweiten Blick, aber Liebe oder Verliebtheit muss wachsen.


    Vielleicht ist es den Damen dann einfach zu viel was Du tust. Ich kenne das selbst und mich erschlägt sowas förmlich. Auch ich habe bei solchen Männern den Rückzug angetreten, weil es mir die Luft nahm.


    Du solltest nicht irgendeinen Charakterzug raus hängen lassen. Sei Du selbst. Das ist authentisch. Eine Maske kann man nicht ewig aufbehalten.

    Das Bild ist so was von verzerrt und der TE will ja gerne in die Kiste, also Arschloch werden und nebenbei nett schreiben? :=o ??? ":/ :-o >:(


    Frauen möchten sich geborgen fühlen, möchten auf Händen getragen werden. Sicherlich nicht von einem Arschloch.