Seit Jahren nur Pech in der Liebe – was mache ich falsch?!

    Hallo!


    Da ich mittlerweise wirklich verzweifelt bin und nicht weiß wo das Problem liegt, habe ich mich entschlossen ein neues Thema zu beginnen und würde mich über Tipps freuen. Ich hoffe der Text wird nicht zu lang...


    Ich fang einfach mal an:


    Seit ca. 5-6 Jahren habe ich totales Unglück in der Liebe. Ich hatte damals eine ca. 8 Monate lange Beziehung, danach nochmal ca. 4 Monate mit einer anderen Frau. Seitdem bin ich single.


    Ich bin 26, Student, würde mich selbst nicht als Model bezeichnen, aber bin mindestens durchschnittlich gut aussehend. Ich bin nicht ungepflegt, relativ sportlich und auch kein Langweiler bei dem nie was los ist, habe auch einen relativ großen Freundeskreis. Mit 18/19/20 hatte ich recht oft irgendwelche One Night Stands und war auch relativ erfolgreich bei den Mädels. Dennoch habe ich schon immer davon geträumt recht früh eine eigene Familie zu gründen und zu heiraten. Der Wunsch ist mit den Jahren durchaus größer geworden. Ich bin kein Schwein oder so, sondern suche eine aufrichtige Beziehung – auf kurze Bettgeschichten hab ich keine Lust mehr. Es klingt sicher verrückt, aber mittlerweile habe ich große Angst mein Leben alleine verbringen zu müssen.


    Wenn ich eine Frau kennenlerne und es passt, dann sind bei mir oft schnell Gefühle im Spiel. Dadurch ist eine Zurückweisung meist mit Schmerzen verbunden. Nachdem ich vor ein paar Tagen die letzte Enttäuschung hatte, will ich einfach wissen was ich falsch mache. Wo liegt mein Fehler? Ich mein klar, man kann nicht jede Frau haben auf die man steht, aber die Geschichte läuft fast jedes Mal gleich/ähnlich ab:


    Die Letzte hat mich bei Facebook hinzugefügt – ich kannte sie von früher vom sehen – da sie mir schon immer ganz gut gefallen hat habe ich mit ihr geschrieben und sie auch angebaggert. Erst nur über Facebook, dann später über Handy. Es war so, dass wir dann mehrere Wochen fast den ganzen Tag Nachrichten geschrieben haben. Ihre Einstellung zu Familie etc. war meiner sehr ähnlich, das hat alles super gepasst. Nun ja, eigentlich wollten wir uns regulär morgen treffen. Es kam aber so, dass sie am 1. Weihnachtsfeiertag Nachts zu mir gekommen ist, um bei mir zu schlafen. Ich weiß, das ist schon recht unkonventionell. Naja, wir haben uns lange unterhalten, erst auf der Couch dann im Bett. Es kam wie es kommen musste, wir hatten auch Sex. Aber es war alles sehr leidenschaftlich. Wir haben bis morgens gekuschelt uns geliebkost, gekrault... Sie sagte sowas wie "oh nein, jetzt ist der erste Kuss schon weg, ich will noch einen... und noch einen..". Sie ist morgens noch lange da gewesen. Beim verabschieden haben wir uns auch lange geküsst und beim gehen hat sie noch meine Hand festgehalten (oh man, fast wie im Film). Kurze Zeit später hat sie mir auch schon wieder geschrieben. Für mich war die Sache sonnenklar, endlich strike, endlich hat es mal geklappt. Nachmittags haben wir dann nicht mehr geschrieben – ich war unterwegs und hatte keine Zeit zum antworten. Hab sie dann am nächsten Morgen gefragt ob wir was unternehmen wollen, es kam aber eine negative Antwort. Habe ihr dann geschrieben, dass ich unsere Nacht sehr schön finde und mich freuen würde wenn wir uns weiter besser kennenlernen. Ihre Antwort: "Fand es auch sehr schön, aber bei mir hats nicht gefunkt." Ähhem was?! Nach den persönlichen Dingen die Sie mir erzählt hat, dem vielen Gekuschel, der Verabschiedung, ihrer direkten Medung nach dem Treffen hat es nicht gefunkt?!


    Zwei andere kurze Beispiele:


    1) Ich hab vor einer Weile eine andere Studentin angesprochen. Wir treffen uns, haben sehr viel Spaß bei dem Date. Auch hier wieder das filmreife Hände festhalten beim verabschieden und tiefe Blicke. Am nächsten Tag will sie mich wiedersehen und stellt mich ihren Freunden vor. Dabei sagt sie noch: "Darauf kannst du dir echt was einbilden, sonst lernt ein Mann meine Freunde so schnell nicht kennen." Der Abend läuft super, ihre Freunde laden mich sogar direkt zu einer Party ein. Gegen Ende des Abends kommen wir uns näher, tiefe Blicke in die Augen. Die nächsten Tage: Keine Nachricht mehr. Das war der letzte Kontakt.


    2) Auf einer Promotour lerne ich eine tolle Frau kennen. Wir waren in einer größeren Gruppe jedes Wochenende unterwegs. Wir kamen uns immer näher. Auf langen Autofahrten haben wir auch immer krasse Blicke ausgetauscht. Das war echt toll. Sie hatte einen Freund, hat ihn aber Ende der Tour wegen mir verlassen. Zum Finale der Tour haben wir an einem romantischen Ort unseren ersten Kuss gehabt. Das war super. Es gab dann noch ca. 3 Dates – kein Sex – danach keine Meldung mehr.


    Und das sind nur ein paar Beispiele. So läuft es seit Jahren fast immer ab. Das ist doch nicht normal. Woran kann denn das liegen?! Wenn ich wüsste was es ist, könnte ich es ja ändern. Es ist ja nun auch nicht so, dass ich ein totaler Sonderling bin, den andere Leute meiden. Strahle ich vielleicht irgendwas schlechtes aus?!


    Liebe Grüße,


    Articon

  • 33 Antworten

    Würde ich dich kennen könnte ich dir sagen was du ausstrahlst ;-)


    Ich kann dir nur sagen, dass es nicht nur dir so geht. Was du erzählst kommt mir von mir sehr bekannt vor. Zumindest das, wie es mit dem anderen Geschlecht läuft. Manche haben da einfach Pech denke ich mal. Aber ich sag mir, wenn dann ist der andere scheiße und nicht ich! Dann war er nicht der richtige und ich bin froh, nicht einen Tag länger mit ihm verschwendet zu haben! Ich bin mittlerweile auch recht frustiert (auch wenn ich gerade am Anfang einer Beziehung stehe), ich trau meinem Glück da auch nicht, weils bei mir schon seit 23 jahren schief läuft jedes mal. Und ich denke nicht, dass es an mir liegt. Weil wieso soll es an dir liegen, wenn der andere so feige ist und sich einfach nicht mehr meldet?! Das zeugt eher vom scheiß Charakter des anderen. Vor 5 Monaten hatte ich einen kennengelernt, der auch meinte, er findet nie seinen Engel, wird nur verarscht. Ja, aus dem nichts, ohne das ich irgendwas getan hätte, hat er sich nimmer gemeldet und war total blöd, als ich ihn drauf angesprochen habe. Ganz ehrlich, da brauch er sich auch nicht wundern, wenn man so scheiße und feige is :-DDu siehst, es geht auch anderen so!


    Liebe Grüße

    Zitat

    Aber ich sag mir, wenn dann ist der andere scheiße und nicht ich!

    das ist echt die falsche einstellung. viele sagen sich sowas, weil sie ja dann was an SICH SELBER ändern müssten, wenn der andere NICHT scheiße wäre. :=o

    Naja, wäre es ein oder zweimal so gegangen, hätte ich vielleicht auch gesagt, dass die andere Person eine Macke hat. Aber logisch betrachtet ist das Unsinn. Das mag mir vielleicht über die Situation hinweg helfen, aber wird keine Lösung bringen. Da der Ablauf nun seit Jahren immer wieder der Gleiche ist, muss der Fehler bei mir liegen.

    Tut mir leid, aber ich habe viele gute freunde und oft verlieben sich kumpels auch in mich. Also kann ich wohl kein so schlimmer mensch sein. Und ich will auch nicht jedes mal was an mir ändern, wenn ne charaktereigenschaft von mir jemandem nicht passt. Da kannst dann für jeden was anderes ändern oder wie? Ich verlange es auch nicht von anderen menschen sich für mich zu ändern. Wenns nicht passt passts eben nicht. Dann war derjenige halt nicht der partner meines lebens. Und wenn der andere einen anlftp://gt und einem vorgaukelt er mag einen und dann meldet er sich einfach nicht? Das ist doch dann nicht mein scheiss charakter?! Siweit kommts, dass ch mich dann niedermach und mir sag wie scheisse ich bin? Und man verliebt sich trotzdem in jemAnden auch wenn der charakter nicht perfekt ist. Das hat damit doch gar nix zu tun. Sonst würde es ja nur glückluche menschen geben in bez liebe. Ich seh auch oft männer wo ich zuerst denke woah geil. Dann red ich mit ihnen und dann haben die so viel feuer wie ein tropfen wasser. Dann kann er so gut aussehen wie er will und ein ganz lueber sein. Dann verlieb ich mich aber nicht und das ist weder sein noch mein fehler, aber dann passt es einfach nicht. Kein fune, keine liebe lol

    wenn man z.b. oft verarscht wird, dann hat das nix damit zu tun dass man selber ein schlechter mensch ist. aber manche leute haben halt so ne ausstrahlung, die den typen signalisiert "mit der kann ich X und Y abziehen" oder "die ist naiv und leichtgläubig". es müssen nicht immer diese arschloch-typen sein, die einen verarschen.


    alle menschen handeln unbewusst, und deshalb können z.b. auch "harmlose" männer irgendwann irgend nen mist abziehen.


    bei mir war das vorher auch nicht anders. wurde immer verarscht, und habe immer den typen die schuld gegeben. mittlerweile weiß ich wo mein fehler gelegen hat und habe was daran geändert.

    Wie gesagt, ich bin auch schon an miese Kerle geraten, aber ich bin finde ich weder naiv, noch leichtgläubig. Im Gegenteil, ich bin da eher radikal. Wenn mir einer zu suspekt ist oder zu schwierig oder sich blöd verhält sage ich direkt tschüss und fertig. Da ziehe ich konsequent Schlussstriche. Klar isses doof immer wieder die gleich Nummer zu erleben, kenn ich ja auch, aber ich denke, es war einfach Pech. Liebe kann man nicht erzwingen. Liebe kann auch nach 5 Jahren Beziehung plötzlich einfach weg sein. Aber das hat doch nix mit dem Charakter zu tun (zumindest wenn man kein schlechter Mensch ist). Wie gesagt, wenn es nicht funkt, funkt es nicht. Ich hab so viele Freundinnen, die sich in einem mit wirklich scheiß Charakter verliebt haben, denen is das auch Wurst. Die lieben den halt. So ischs Lebe!

    @ articon

    Wäre es eine Option, das Mädel zu fragen, ob sie dir sagen kann, woran es liegt? Du könntest ihr deine Geschichte erzählen und vielleicht ist sie ehrlich genug, dir Hilfestellung zu geben. Dass dir hier jemand, der dich überhaupt nicht kennt, sagen kann, was du wohl falsch machst, ist eher unwahrscheinlich, denke ich.

    Zitat

    Sie hatte einen Freund, hat ihn aber Ende der Tour wegen mir verlassen. Zum Finale der Tour haben wir an einem romantischen Ort unseren ersten Kuss gehabt. Das war super. Es gab dann noch ca. 3 Dates – kein Sex – danach keine Meldung mehr.

    Könnte es nicht daran gescheitert sein?

    @ bruma

    Najaaaaa... ich habe sie gelöscht und im Handy blockiert... Sieht also schlecht aus ;-D Ich weiß, das wirkt von mir etwas unreif, aber ich war im Stolz sehr gekränkt und irgendwie hilft es mir die Sache schnell zu vergessen.

    @ TMAV

    Naja... Sie wollte damals Sex. Ich hatte auch Lust, aber um die Spannung nicht rauszunehmen, hatte ich gesagt, dass wir besser noch ein bisschen warten. Naja.. aber das war damals alles so intensiv... Nur wegen 2 Wochen warten direkt nicht mehr melden. Das ist doch merkwürdig.

    Mir fiel bei dem Beitrag eine starke Dringlichkeit auf, insbesondere bei dieser "früh Familie gründen"-Sache.


    Vielleicht gewinnen Frauen ja nach einem kurzen Kennenlernen den Eindruck, dass es nicht um sie als Person geht, sondern nur als Frau, die eine Beziehungsrolle erfüllt, quasi – egal welche (also welche Frau)...

    @ Kadhidya

    Gerade bei der letzten Sache habe ich darauf verzichtet irgendwas von "ich will unbedingt mal heiraten" zu reden. Sie hat mir erzählt, dass sie einen großen Kinderwunsch hat und wollte wissen wie ich das sehe. Ich hab mich dann dazu – weil ich es ja ähnlich sehe – positiv geäußert.


    Dennoch steht es eventuell mit dieser Dringlichkeit im Zusammenhang? Ich strahle vielleicht durch meinen großen Wunsch nach Zweisamkeit aus, dass ich es dringend nötig habe. Das könnte dann durchaus ein Liebestöter sein. Nur wenn es so ist, wie ändere ich das? Ich kann mich zwar unbeeindruckt geben, aber da diese Ausstrahlung ja vom "Inneren" kommt, wäre damit wohl kaum eine Frau zu täuschen. Am besten wäre es wohl, wenn mir das ganze Thema vollkommen egal wäre. Keine Sehnsucht nach Partnerschaft, sondern mein Leben ohne Gedanken dran genießen. Ich glaube dann passiert ist es von ganz alleine. Aber wie ich meinen Kopf dazu bewegen kann – keine Ahnung.

    Zitat

    Ich kann mich zwar unbeeindruckt geben, aber da diese Ausstrahlung ja vom "Inneren" kommt, wäre damit wohl kaum eine Frau zu täuschen. Am besten wäre es wohl, wenn mir das ganze Thema vollkommen egal wäre. Keine Sehnsucht nach Partnerschaft, sondern mein Leben ohne Gedanken dran genießen. Ich glaube dann passiert ist es von ganz alleine. Aber wie ich meinen Kopf dazu bewegen kann – keine Ahnung.

    Das ist Taktieren, darüber gehts auch nicht. Denn dann bist Du nicht mehr authentisch. Das wäre schade.


    Denn ich meine, Du solltest genau das bleiben, bleiben wie Du bist und Dich nicht selbst verunsichern, indem Du an Dir zweifelst! Es gibt mit Sicherheit genug Frauen, die sich selbst nichts sehnlicher wünschen als das, was Du bieten kannst bzw. als das was auch Du Dir wünschst.


    Manchmal muss ein Mann halt viele Fröschinnen küssen, bevor die Prinzessin dabei ist. ;-) Kulitivere lieber Deine Art, statt dass Du Dich fragst, was Du ändern kannst. Selbstbewusstsein wirk unwiderstehlich. :)z *:)

    Zitat

    Dennoch steht es eventuell mit dieser Dringlichkeit im Zusammenhang? Ich strahle vielleicht durch meinen großen Wunsch nach Zweisamkeit aus, dass ich es dringend nötig habe. Das könnte dann durchaus ein Liebestöter sein.

    Das kommt auf die Frauen an. Viele Frauen, z.B. ich, finden sowas nicht attraktiv. Frauen wollen das Gefühl haben, dass es um sie geht – und nicht, dass sie genau Dein Typ ist, ganz nett, ähnliche Ziele hat und es kribbelt beim Küssen... Das ist irgendwie zu rational, zu wahllos (~ es könnten auch x andere Frauen darauf passen).

    Zitat

    Frauen wollen das Gefühl haben, dass es um sie geht – und nicht, dass sie genau Dein Typ ist, ganz nett, ähnliche Ziele hat und es kribbelt beim Küssen... Das ist irgendwie zu rational, zu wahllos

    Naja, mitunter entwickelt sich aus dem "Dein Typ, ganz nett und ähnliche Ziele" auch das, dass es genau um sie geht, Liebe ist nicht unbedingt nur Zustand, sondern auch Prozess. So habe ich das jedenfalls erfahren.