Selber Freundeskreis, Exfreunde, Psychoterror und kein Vetrauen

    Hallo,


    Ich nutze diesen Beitrag auch, um irgendwie damit abzuschließen.


    kurz zu meiner Erklärung


    Ich (22) habe/hatte eine Freundin(23).


    Meine Freundin war 1 1/2 Jahre mit (nennen wir Ihn Marko) zusammen. (Damals 18) und betrog diesen mit seinem besten Freund (er weiß das bis Heute noch nicht). Danach betrog sie ihren Freund nochmal mit einem anderen(nennen wir Ihn Felix) und ging dann mit Ihm zusammen. Sie waren 4 Jahre zusammen. Ihr erster Freund war natürlich todtraurig, ist jedoch mittlerweile Ihr bester Freund. Nach 4 Jahren betrog Sie auch den zweiten Freund mit Ihrem Besten Freund (er weiß es auch nicht, nur ich). Irgendwann rutsche ich in diese Schiene... wir leben in einem kleinen Ort und hatten den ganzen Sommer intensiven kontakt und sie verliebte sich in mich. Nach 3 Monaten betrog Sie Ihren Freund mit mir ( Das tut mir unendlich leid und ich weiß, dass das nicht in Ordnung war) Sie ging mit mir eine Beziehung ein.


    Nach ein paar Wochen, ging Ihr erster Freund ( und Bester Freund) auf sie zu und sagte Ihr, dass er immer noch was von Ihr wolle, Sie war total fertig da Sie ja von mir etwas wollte und diese Ihre Freundschaft gefährdet.


    Meine Freundin ist sehr naiv, und telefoniert trotzdem jeden zweiten Tag mit Ihrem ersten Freund, was mich total stört( sie meint jedoch, es sei nur Ihr Bester Freund und sie reden über sinnlose Dinge)


    Die ersten zwei Monate waren total schön, doch irgendwann wurde es mir zu viel. Meine Freundin klammert total an mir, und war 5-6 Tage die Woche bei mir. Dadurch, dass wir den selben Freundeskreis haben, hatte ich auch keinen Fluchtpunkt. Zudem saßen wir am Wochenende in unserer Stammkneipe, wo wiederum die beiden Expartner saßen und die beiden anderen Kerle.


    Ich bin normal kein eifersüchtiger Mensch und jede Beziehung ist anders, jedoch ist Ihre Vorgeschichte keine Basis für Vertrauen. Zudem ist meine Freundin nur mir Männern befreundet und hat keine einzige richtige Freundin. Und Ihr bester Freund, ist Ihr erster Exfreund


    Ich wurde immer unglücklicher, da ich nicht alleine weg konnte, war aber andererseits auch irgendwie Eifersüchtig wenn Ich Sie allein ließ.


    Wir stritten von anfang an Sie machte aus allem ein Drama ( Ich sei nicht für Sie da... etc.)


    Zudem hat Sie zwei Gesichter. Entweder ist Sie total Böse und beleidigt, oder das nette Mädchen, in das ich mich verliebt habe. Es gab natürlich auch schöne Zeiten, vorallem wenn wir allein waren und kein Exfreund in der Nähe...


    Dieses Wochenende wurde mir alles zu viel.


    Wir waren mit meiner Familie in einem Theater, und meine Freundin war wegen Irgend einer kleinigkeit beleidigt. Und hat mich den ganzen Abend nicht wirklich beachtet. Danach wollte Sie mit mir alleine noch ein Bier trinken. Da Ich aber zuerst meine bzw. unsere Freunde gefragt habe, was die treiben, war Sie wieder beleidigt und wollte nichtsmehr machen. Ich ging dann in meine Wohnung und Sie ging in die Kneipe wo Ihr erster exfreund war und trank dort ein Bier...


    Am nächsten Tag war ich total sauer und habe Ihr gesagt, dass die Beziehung keinen Sinn mehr für mich macht. Am Abend ging ich in unsere Stammkneipe wo sie natürlich auch war (Sie war total fertig und saß neben Ihrem ersten exfreund) Ich beschloss in eine Disco zu gehen und Sie blieb in der Kneipe. am nächsten Tag erfuhr ich, dass Sie bei Ihrem ersten exfreund schlief( Zur Info: Ich weiß dass Sie nichtsmehr von Ihrem ersten exfreund will und bin mir auch sicher dass diese nichts hatten)


    Nunja und letztendlich habe ich alles beendet. Ich mag meine Freundin sehr gerne jedoch kommi ich mit den Umständen einfach nicht klar. Sie ruft stündlich an und schreibt mir ununterbrochen und weint nur noch. Ich hänge auch an Ihr aber In der Beziehung bin ich total unglücklich, habe kein Vetrauen und keine Freiheit. Zudem macht mir der selbe Freundeskreis und der viele Kontakt in der Zukunft sorgen.


    Ich weiß, das hört sich total komisch an und es kommt von meiner Freundin bzw. ex total schlampig rüber, aber so ist sie nicht. Aber diese schlechte laune, und der selbe Freundeskreis, aber auch, dass Sie nur männliche Freunde hat und wir immer mit Ihren beiden Exfreunden am Tisch sitzen, macht mich fertig und unglücklich.


    trotzdem hänge Ich an Ihr und habe Angst wieder nachzugeben und der Beziehung nochmal eine chance zu geben. Obwohl ich weiß, dass ich wieder unglücklich werde .


    Trotzdem fehlt Sie mir...


    Über eure Meinung wäre Ich euch dankbar.

  • 3 Antworten
    Zitat

    Ich nutze diesen Beitrag auch, um irgendwie damit abzuschließen.

    Und warum beendest Du es nicht? Wie klein ist denn dieses Kaff in dem ihr lebt? Wie lange wollt ihr alle gemeinsam denn dieses Spielchen noch spielen und euch gegenseitig betrügen und belügen?


    Bischen viel Kuddelmuddel, findest Du nicht? Und das ist meine Meinung.

    Lass es bleiben.


    Bleib stark und geh ihr aus dem Weg.


    Die Liebe soll einen bereichern und nicht Kraft rauben, dass kenne ich nur zu gut und das wünsche ich niemandem.


    Es tut weh, ja. Aber das geht vorbei und je schneller du abschliesst, desto schneller erholst du dich!

    Zitat

    Ich weiß, das hört sich total komisch an und es kommt von meiner Freundin bzw. ex total schlampig rüber, aber so ist sie nicht

    wenn sich etwas sehr komisch anhört, isses das meistens auch


    wie ist sie denn dann, wenn nicht schlampig und wieso glaubst du nicht, daß da nichts lief, wenn er heiß auf sie is und sie eh gern fremdgeht:

    Zitat

    Ich beschloss in eine Disco zu gehen und Sie blieb in der Kneipe. am nächsten Tag erfuhr ich, dass Sie bei Ihrem ersten exfreund schlief

    jemand, der in einer beziehung steckt, hat nicht beim ex zu schlafen.


    warum glaubst du, du könntest einbrechen mit deiner entscheidung? also wieder nachgeben?