@ Zwergelf2

    Zitat

    ich schreibe auch selten an, werde aber im Gegenzug derart angeschrieben, dass ich nicht mal mit dem Antworten nachkomme...


    und ich bin kein Barbietyp, Gott sei Dank. Habe wohl das gewisse Etwas, wie ich oft höre. Richtig weitergeholfen hat es mir aber auch nicht. Dazu muss ich wohl noch meine innere Einstellung an die Optik angleichen...

    Jede Frau wird auf Single-Portalen, egal ob kostenlos oder kostenpflichtig, massiv angeschrieben - selbst die, die nur irgendeinen abartigen Fetisch bedienen (solche natürlich weniger).


    Du glaubst gar nicht, wie anspruchslos manche Männer werden können, wenn es nur um einen ONS geht. Das ist selbstverständlich nicht auf dich bezogen, aber auch aus inflationär gebrauchten Komplimenten kannst du definitiv nicht ableiten, ob jemand an dir ernsthaftes Interesse hat.

    Und genau die Damen, die aufgrund dieser virtuellen Überauswahl völlig abheben (weil sie das Phänomen nicht gesamtheitlich betrachten, sondern nur sich als Einzelperson geschmeichelt fühlen), sind dann leichte Beute. Wer als Mann gern Abwechslung hat und auf solchen Seiten auf Resonanz stößt, gibt sich doch nicht mit einer festen Partnerin ab, sondern nimmt alles mit, was er kriegen kann. In dem Moment haben Frauen dann das gleiche Problem wie Männer, dass sie für den anderen dann eben nur austauschbare Lemminge sind.


    Man kann diesen Teufelskreis eigentlich nur durchbrechen, wenn sich jede(r) die Frage stellt: Wo stehe ich in etwa und was kann ich mir realitisch betrachtet leisten? Wer immer nur auf das eigentlich Unerreichbare spekuliert, wird logischerweise nur auf Leute treffen, die das ihrerseits genauso tun und nebenher noch ein paar ONS zum Zeitvertreib abgreifen.

    Zitat

    Ach, und von okcupid (ich hatte mich vor Jahren auch mal angemeldet) hatte ich irgendwie den Eindruck, dass dies tatsächlich eher solch ein Swinger-/Sexportal wäre ??? ":/

    Hm! Ich kann da nicht wirklich was dazu sagen, weil ich auch eher auf der Suche nach Bettgeschichten als Beziehungen war ;-D Wobei ich für mich "mehr" nicht ausgeschlossen hatte. Ich meine, ob man wirklich zusammenpasst, das findet man ja eh erst nach und nach raus. Ich habe das immer so gehalten: entweder es passt, oder eben nicht. Dann trennen sich die Wege halt wieder. Und manchmal entwickeln sich ja auch Freundschaften aus Verabredungen, wo man festgestellt hat, dass es nicht zu mehr reicht.


    Meint ihr wirklich, dass es funktionieren kann sich ganz bewusst einen Partner oder eine Partnerin zu SUCHEN? Üblicherweise weiß man ja gar nicht wen man sucht, bevor man denjenigen getroffen hat. Deshalb kann man, meiner Meinung nach, nur Kontakte knüpfen und schauen ob (und welcher) Funkte überspringt.


    Bei okcupid kann man angeben was man sucht. Beziehung, Affäre, Bettgeschichte, etc und auch danach filtern was der potentielle Partner, Affäre, Betteiler etc sucht. Aber ja, die meisten suchen auch Sex. Wie vermutlich sehr viele Menschen ;-D Heisst ja nicht, dass man, wenn einer oder beide das nicht möchten, direkt miteinander in die Kiste springen muss.

    WalkingGhost


    ich meine noch nicht mal die, die mich auf der Singlebörse anschreiben. Das lese ich schon seit Monaten nicht mehr. Aber die ganzen Meldungen darüber bekomme ich ja weiterhin. ;-)


    ich rede jetzt von anderen Internetseiten und auch von persönlichem Ansprechen oder beim Tanzen, etc.


    Dass ich nicht als einzige Frau angeschrieben werde, weiß ich schon lange. Frau wird da vielmehr als Ware gehandelt. Und genau davor schütze ich mich und guck da nicht mehr rein. Man will doch etwas Besonderes sein und keine Massenware.

    Die allerwichtigsten Punkten wären/sind für mich:


    Keine Frauen- oder Männerfeindlichkeit (warum sucht man dann danach ? ":/ ":/ ":/ )


    Keine Verzweiflung raushängen lassen


    Keine Selbstzweifel à la "Wenn du mich siehst, läufst du wahrscheinlich sowieso schockiert davon." Ich mein.. was soll das? ;-D Kann man sich ja denken, dass eine Frau so etwas nicht gerade begehrenswert findet. ;-D


    Das bedeutet natürlich nicht (was viele denken), dass man materielle Dinge aufzählen muss (Porsche, Sixpack, Haus, Geld, etc), um sich selbst als begehrenswert darzustellen. Dinge, auf die ich persönlich 0 Wert lege.

    @ Zwergelf2

    Zitat

    ich meine noch nicht mal die, die mich auf der Singlebörse anschreiben. Das lese ich schon seit Monaten nicht mehr. Aber die ganzen Meldungen darüber bekomme ich ja weiterhin. ;-)


    ich rede jetzt von anderen Internetseiten und auch von persönlichem Ansprechen oder beim Tanzen, etc.


    Dass ich nicht als einzige Frau angeschrieben werde, weiß ich schon lange. Frau wird da vielmehr als Ware gehandelt. Und genau davor schütze ich mich und guck da nicht mehr rein. Man will doch etwas Besonderes sein und keine Massenware.

    Als Ware nicht unbedingt, aber gegenseitiger Respekt ist selten erkennbar. Zu viele negative Erfahrungen auf beiden Seiten, weshalb irgendwie jeder einem Generalverdacht unterliegt, genauso bescheuert zu sein. Deswegen sag ich ja: Das Wichtigste ist, zunächst mal wirklich miteinander zu reden und dann zu sehen, ob das Gesagte wirklich zu dem passt, wie sich derjenige verhält.

    Zum Kennenlernen von Frauen im Internet:


    Ich kenne trotz der Situation in den Chats jemand, der es geschafft hat, viele Frauen kennenzulernen und zu daten. Heute ist er verheiratet, und es ist nicht seine erste Frau aus dem Chat.


    Für die Anmache hat er mal ein bilderloses Profil und mal ein Profil mit einem normalen Foto verwendet und reihenweise ein schnödes "Hallo" in das Textfeld gehämmert und dann nach Antwort sehr oft direkt nach der Webcam gefragt. Der Rest verlief über Video-Chats und ggf. Telefonaten. Keine Ahnung, was er im Verlauf genau gemacht hat, aber soweit ich weiß, hat er sich bis zum Date mit intimen Themen zurückgehalten. Er ist nicht reich und kein Muskelprotz oder so, aber er hat allgemein einen sehr großen Bekanntenkreis und solange er Single war, kam er auch in freier Wildbahn immer wieder zu Dates mit Austausch von Zärtlichkeiten.


    Das heißt: Man muss kein besonders gut aussehender oder eloquenter Mensch sein, man braucht auch nicht viel Glück, um im Internet einen Partner zu finden. Ich habe eher das Gefühl, dass man allgemein eine gewisse Anzahl von Kriterien erfüllen muss, die man entweder erfüllt oder nicht. Diejenigen Wenigen, die diese Kriterien erfüllen, sahnen alle für Dates verfügbaren Frauen in den Chats und in freier Wildbahn ab, der Rest geht einfach leer aus - da kann man noch so intelligent oder nett sein oder sich Mühe geben.

    Na erstmal natürlich reden und wenn das Gegenüber gefällt, was zeigen. ]:D Ist mir einmal passiert und ich war nicht darauf vorbereitet. Seitdem sage ich immer, habe kein Skype. Da ich aber grundsätzlich ein neugieriger Mensch bin, frage ich nach und habe mehrfach erfahren, daß sich Menschen gegenseitig anheizen. Es gibt halt für jeden Topf einen Deckel.


    Und was so oberflächliche Komplimente angeht, kann eigentlich eine normale Frau anhand ihres Spiegels mit einer gewissen Selbstkritik selber leicht feststellen, ob sie wirklich so supertoll aussieht. Und sich dann freuen wie ein Honigkuchenpferd oder aber die Klischeeschublade öffnen und dieses Kompliment zu all den anderen oberflächlichen Komplimenten ablegen.

    Soooooooooooooooooooo...habe heute das erste Date hinter mich gebracht. Vorher kurz (!) geschrieben, einmal telefoniert, als es darum ging, die konkreten Daten des Treffens festzumachen und dann los.


    War relativ entspannt, da ich mir nicht wie sonst durch viel Geschreibsel irgendeine Phantasiegestalt zusammengebastelt habe. Wir waren Eis essen und sind dann noch ein paar Runden um den Block gegangen. Insgesamt so zwei Stunden.


    Er war sehr sympathisch und wir haben viel und flüssig geredet. Aber jetzt kommt genau das, wovor ich "Angst" habe: Wie weiter verfahren? Gekribbelt hat da absolut nichts. Ich hatte bisher allerdings auch keine Beziehung, die auf Gegenseitigkeit beruhte (also beide verliebt) und kann daher überhaupt nicht einschätzen, ob sich noch etwas entwickeln könnte. Schöne Sch**e.

    Ganz ehrlich, wenns einfach nur "nett" war und ihr euch gut verstanden habt, da aber von deiner Seite nicht mehr war dann entwickelt sich da auch nichts mehr. Ein gewisses Interesse bzw. eine gewisse Anziehung muss schon vorhanden sein.


    Wie kann man sich denn überhaupt Beziehungen ohne Gegenseitigkeit vorstellen ? Aus Mitleid mit nem Kerl zusammen ? Oder umgekehrt der Kerl nur um was zum vögeln zu haben ? Ich mein die Frage ernst, ich kann mir das echt nicht vorstellen warum man sich sowas antut.

    @ Nordi84:

    Zitat

    Wie kann man sich denn überhaupt Beziehungen ohne Gegenseitigkeit vorstellen ? Aus Mitleid mit nem Kerl zusammen ? Oder umgekehrt der Kerl nur um was zum vögeln zu haben ? Ich mein die Frage ernst, ich kann mir das echt nicht vorstellen warum man sich sowas antut.

    Find Ich gut deine Einstellung.


    Und vermutlich ist es genau so...


    Ich meine, Herrgott nochmal! Sollen die Leute sich nen Hund kaufen. Haben Sie mehr von. Die freuen sich wenigstens ehrlich, wenn man nach Hause kommt ]:D