Zitat

    Wie kann man sich denn überhaupt Beziehungen ohne Gegenseitigkeit vorstellen ? Aus Mitleid mit nem Kerl zusammen ? Oder umgekehrt der Kerl nur um was zum vögeln zu haben ? Ich mein die Frage ernst, ich kann mir das echt nicht vorstellen warum man sich sowas antut.

    ER war verliebt, ich fand ihn sehr sympathisch und er war der erste, der sich so um mich bemüht hat. Mit über 30 wollte ich einfach mal wissen, wie sich so eine Beziehung anfühlt. Ich brauche für Sex keine großartigen Gefühle, gebe ich zu. Wobei es mit den richtigen Gefühlen wahrscheinlich noch zigmal besser ist, aber das war mir eben bisher nicht vergönnt.

    Gestern Date Nummer 2 (anderer Mann). Auch hier abgeblockt, vorher zuviel mit ihm zu schreiben. Am Tag vor dem Date kurz telefoniert und ziemlich enttäuscht gewesen, denn die Stimme war nicht sehr attraktiv und mit einem leichten Sprachfehler. Die Vorfreude der letzten Tage war dahin, aber ich hab mir gedacht, ich habe eh nichts zu verlieren. Also relativ entspannt dahin und tatsächlich 100 sehr schöne Minuten miteinander verbracht. Trotz des kleinen Schocks am Telefon gefiel er mir sehr gut und mir war relativ schnell klar, dass ich ihn wiedersehen will.


    Aber wie das nunmal immer bei mir ist: Habe ich Interesse, will er nicht. Rumgedruckse auf einen neuen Terminvorschlag von mir hin und zum Abschied "Wir hören voneinander." Schade, das war's dann wohl. :°(

    Zitat

    Rumgedruckse auf einen neuen Terminvorschlag von mir hin und zum Abschied "Wir hören voneinander." Schade, das war's dann wohl.

    fürchte ich auch :-o ...aber mach dir nichts draus-der richtige kommt bestimmt noch :)^ :)^ :)^

    Aber das:

    Zitat

    Meint ihr wirklich, dass es funktionieren kann sich ganz bewusst einen Partner oder eine Partnerin zu SUCHEN?

    Ist doch das:

    Zitat

    Üblicherweise weiß man ja gar nicht wen man sucht, bevor man denjenigen getroffen hat. Deshalb kann man, meiner Meinung nach, nur Kontakte knüpfen und schauen ob (und welcher) Funke überspringt.

    ":/

    Wir haben uns viermal getroffen, ohne dass er irgendwelche Anstalten gemacht hätte, mir näherzukommen. Dann wurde ich ungeduldig und habe das in die Hand genommen. Hat sich aber nicht so wirklich gut angefühlt. Da war keine Spur von Kribbeln oder Schmetterlingen mehr nach der ersten Knutscherei. Letztendlich fanden wir uns beide "nur" sympathisch, aber seitdem das geklärt ist, haben wir einen lockeren und entspannten Umgang miteinander und treffen uns ab und zu.


    Danach habe ich mich leider von einem einlullen lassen, der nur ein Abenteuer gesucht hat und klassischerweise nach dem Sex vom Erdboden verschluckt war. Gottseidank hatte ich für ihn noch keine größeren Gefühle. Ich bin nur erschrocken, dass ich mich überhaupt darauf eingelassen habe, denn mein Bauchgefühl hat eigentlich laut genug gesagt, dass das nichts sein kann. Der war viel zu souverän und charmant, der konnte gar nichts für mich empfunden haben.


    Ach ja... :-(

    Ach, das ist aber beides schade.


    Beim ersten: ja. Kann passieren. Hat halt nicht gepasst, kommt vor und ist nicht weiter tragisch denke ich.


    Ich glaube der zweite ärgert dich viel mehr, oder? Kann ich total gut verstehen, das würde mich nämlich auch ärgern. Aber ich denke das ist ein Klassiker beim Dating, sagen wir mal so, da weiß man danach wenigstens woran man ist. Und kann froh sein, dass man den Typen los ist. Abhaken :-) soll er sein Glück bei der Nächsten versuchen.


    Datest Du aktuell noch?

    Zitat

    Bei einem anderen hatte immer die Mutter kurz vor dem geplanten Date eine Krankheit. Bei einem anderen hatte kurz vor dem Date der Freund einen Unfall usw. Es war immer in irgendeiner Weise extrem. Und da ich weiß, dass man für Schicksalsschläge nichts kann, habe ich öfter eine Chance gegeben. Irgendwann wurde alles zu komisch und ich wusste nicht mehr, was ich glauben sollte.


    Es waren immer Extreme, die ich offenbar kennenlernte. Jemand ähnliche Erfahrungen gesammelt? Würde mich sehr interessieren.

    Ja, das kenne ich sehr gut, aber andersrum, ich dachte so sind halt die Mädchen... die wollen nur schnuppern und ihrem Marktwert testen, und wenns ernst gilt, ziehen sie sich zurück, haben aber nicht den Schneid, das zu sagen , nicht einmal zu schreiben ??? :(v

    @ Pfefferminzbonbon

    Ja genau, das mit dem ersten ist schade, aber trotzdem fühlt sich im Nachhinein alles genau richtig an. Der zweite wurmt mich, das hast Du vollkommen richtig erkannt! Für jemanden, der ernsthaft jemanden kennenlernen will, ist Onlinedating wirklich (nett gesagt) eine Herausforderung. Natürlich gibt es das eine oder andere Goldstück, aber das ist doch sehr sehr gut versteckt unter viel Schrott. Ich habe es noch nicht aufgegeben, aber ich merke, ich muss versuchen, das alles mit mehr Abstand zu betreiben.

    @ EinMann65

    Stimmt, das gilt leider für beide Seiten, dass da sehr viele unernste Absichten dahinterstecken. Und sicherlich auch viele Verletzungen beiderseits. Muss jeder für sich selber entscheiden, ob er sich das antut.

    Ich kann da auch noch etwas von meinen Erfahrungen mit Männern ü50 bis gegen 60 erzählen. Also, auf der einen Plattform, die sogar in der WWW-Adresse das Wort "single" führt, gibt es extrem viele gebundene, verheiratete Männer. Wenn sie nur Sex wollen, sollen sie sich doch eine andere Seite suchen, bei der jedem klar ist, dass es um ein Abenteuer geht.


    Ich denke, in Portalen, welche keine Fotos auf dem Profil verlangen und günstig sind, gibt es mehr gebundene Menschen, als dort wo Fotos "Pflicht" sind. Denn wer will schon erkannt werden, wenn er/sie verheiratet ist.


    Die Dates, die ich hatte, verliefen alle sehr unterschiedlich, darunter gab es; 2x extreme Fummler, die nach 10 Minuten beim ersten Date zur Sache gingen, wo sich Frau wirklich nur noch aufs äussere abgestempelt fühlte. Einige Dates, die waren ganz nett, wusste ich aber schon zu Beginn, dass es kein zweites Treffen mehr gibt. Da ging ich hin um eine neue Lebensgeschichte zu erfahren. Dann die Treffen, bei welchen beide Parteien ziemlich schnell merkten, dass es nicht funkt, man sich aber ganz nett fand.


    Abgesagt hat mir nur einer; wegen Kopfschmerzen und einige Tage nachgefragt, ob wir uns noch treffen wollen.


    Einer war so viel beschäftigt, dass er schlussendlich selber merkte, dass für eine Partnerin keine Zeit mehr übrig war.


    Einer, der war über eine Stunde Alleinunterhalter; d.h. er redete nur von sich. Brauch ich nicht :(v .


    Mit zweien hatte ich vier Dates; der eine stellte sich als Hypochonder (ganz schlimm) raus, der andere hat mir immer den falschen Namen gesagt bis ich merkte, dass er zuvor noch eine andere öfters getroffen und mit der noch nicht abgeschlossen hat.


    Ja... meine Erfahrungen nach über vier Jahren (minus ein Jahr Beziehung) mehr oder weniger intensivem "Suchen" auf verschiedenen Online-Börsen. So richtige Faker habe ich nie kennengelernt.

    Zitat

    So richtige Faker habe ich nie kennengelernt.

    Kannst Du ja nicht, die gibt es ja nicht. ;-D


    Gerade habe ich bei Finya wieder zwei Profile gemeldet. Das eine hatte seine Fotos aus einer Modeldatenbank und das andere hatte Bilder von Stockimage oder wie das heißt.

    Zitat

    Denn wer will schon erkannt werden, wenn er/sie verheiratet ist.

    Da tust du aber den unzähligen Personen des öffentlichen Lebens die auf so Börsen unterwegs sind unrecht, die sind ja so prominent die dürfen nicht erkannt werden. ]:D ;-D

    eigene Erfahrungen habe ich keine, hatte aber einige Gesprächen mit Singel- Männern über Dating- Portale


    die waren allesamt desilliunisiert und haben schräge Erfahrungsberichte erzählt, auch da waren die Frauen auf irgendeine Art extrem


    Auf jeden Fall waren alle der Meinung das man auf diesen Wege keine potentiellen Partner kennen lernen kann