Zitat

    Ja und weil du so überbehutsam sein wolltest, hast du sie damit möglicherweise erst recht verletzt. Es ist halt alles dumm gelaufen. Ich würde mir jetzt nicht zuviel Zeit lassen, alles zu klären. Du könntest ihr ja einen netten Brief schreiben. Persönlich ist aber auch gut.

    Zitat

    Wenn sie in deinen Augen immer nur ein "Pflegefall" ist, der besondere Samthandschuhe benötigt, ist es natürlich auch schwer eine Beziehung zu führen.

    Sie ist kein Pflegefall, aber es gibt Bereiche da ist sie eben sehr zerbrechlich...

    Ich finde, du verhälst dich gerade ziemlich vorbildlich :)z . Gut, vielleicht nicht gegenüber deiner Freundin im Vorfeld, wenn du die Beziehung sowieso schon als nicht so toll empfunden hast. Aber du drückst dich jetzt in keinsterweise darum herum, Verantwortung für dein Handeln zu übernehmen. Es ist natürlich ziemlich unglücklich, dass du dem Mädchen gesagt hast, dass das ein Fehler war, das hat sie wahrscheinlich zutiefst verletzt. Aber ich verstehe, dass du das aus der Angst heraus gesagt hast, dass du sie durch euren sexuellen Kontakt verletzt hast und finde es auch gut, dass du da (auch in Zukunft) ganz vorsichtig sein willst. Ich hoffe, sie versteht das, wenn du es ihr erklärst @:) !


    Alles Gute :)* !!!

    Sorry aber nachdem was ich gelesen habe, passt der alte Liedtext "Tausend mal berührt, tausend mal ist nichts passiert. Tausend und eine Nacht und..." ;-D


    Dein Vorgehen ist gut. Ich denke mal, ihr werdet zu einander finden.

    Zitat

    Darf ich mal fragen, ob ihr an Verhütung gedacht habt? Nicht, dass es zu noch größeren "Komplikationen" kommt.....

    Gedacht haben wir nicht dran, aber sie nimmt seit ihrem damaligen Freund die Pille.

    Also ich muss auch mal ein halbes LOb abgeben. Klar hat sich der TE nicht vollkommen perfekt verhalten (Freundin betrogen) aber wenigstens direkt Konsequenzen daraus gezogen und versucht zu retten was zu retten ist bzw. dann so korrekt wie möglich gehandelt und nicht rumgeeiert.


    Was ich aber noch anmerken wollte ist,d as ich vollkommen verstehe,d as der TE ANgst hatte sie durch den sex zu verletzen,d as Argument sie hätte ja neins agen können zieht nur bedingt bei einer Person, die schlechte Erfahrungen bei sowas gemacht hat und dann Jemandem sehr vertraut. Also da kann es sein das sie blockiert hat, oder ihn nicht verletzen wollte oder oder oder.


    Ich wundere mich auch, dass das so gut läuft auch wenn ichs gut finde, weil eben die Gefahr da gewesen ist, das sie sich eben bei ihm drauf verlassne hat,d as er nicht wegen ihrem Körper etc sondern wegen ihrem Charakter mit ihr befreundet ist und der Sex hätte eben das ganze Vertrauen und die vergangenen Jahre zerstören bzw in ein anderes Licht rücken können. Also war die Angst des TEs meiner Meinung nach gerechtfertigt.


    Aber anscheinend ist ja nochmal alles gut gegangen.

    Zitat

    Also ich muss auch mal ein halbes LOb abgeben. Klar hat sich der TE nicht vollkommen perfekt verhalten (Freundin betrogen) aber wenigstens direkt Konsequenzen daraus gezogen und versucht zu retten was zu retten ist bzw. dann so korrekt wie möglich gehandelt und nicht rumgeeiert.

    Danke.

    Zitat

    Was ich aber noch anmerken wollte ist,d as ich vollkommen verstehe,d as der TE ANgst hatte sie durch den sex zu verletzen,d as Argument sie hätte ja neins agen können zieht nur bedingt bei einer Person, die schlechte Erfahrungen bei sowas gemacht hat und dann Jemandem sehr vertraut. Also da kann es sein das sie blockiert hat, oder ihn nicht verletzen wollte oder oder oder.


    Ich wundere mich auch, dass das so gut läuft auch wenn ichs gut finde, weil eben die Gefahr da gewesen ist, das sie sich eben bei ihm drauf verlassne hat,d as er nicht wegen ihrem Körper etc sondern wegen ihrem Charakter mit ihr befreundet ist und der Sex hätte eben das ganze Vertrauen und die vergangenen Jahre zerstören bzw in ein anderes Licht rücken können. Also war die Angst des TEs meiner Meinung nach gerechtfertigt.


    Aber anscheinend ist ja nochmal alles gut gegangen.

    Eben das war einer der Gründe deswegen ich es danach dann nicht so gut von mir fand...