• Sexbeziehung trotz Beziehung

    Hallo! Ok erstmal möchte ich darum bitten mich hier nicht anzumachen der ähnliches! Mein Problem ich habe seit 5 Jahren eine feste Beziehung, diese läuft auch eigentlich super bis auf den Sex! Erstmal haben wir kaum noch Sex,2. ist er für mich nicht sehr befirdigend, habe auch schon mit ihm darüber gesprochen doch es ändert sich rein gar nichts. Er…
  • 222 Antworten

    Fee25

    ich finde es völlig in ordung, daß du sagst: ich brauche sex und hole es mir.


    aber: wie würdest du es finden, wenn dein freund, der nur 1 mal pro monat sex mit dir macht, auch eine heimliche sexbeziehung zu einer anderen frau hätte?


    wäre doch ziemlich blöd oder?


    und was ist, wenn du heiratest und kinder hast? soll es so weiter gehen?


    also ich würde, mich mal mit meinem freund hinsetzen und ihm deutlich sagen: ich brauche mehr als nur 1 mal im monat sex, ich bin eine sexuell reife frau ,und brauche mehrmals die woche sex.


    wie denkst du , könnten wir das problem lösen?


    ich ein geliebten mir suchen nur für sex?


    oder wir gehen in den zwingerclub ,wo paare mit anderen paaren tauschen


    oder du versuchst dein sexuelles interesse wieder zu wecken


    oder was hast du, mein liebster ,mein schatz für ein lösungsvorschlag?


    den so, ohne sex, bin ich unzufrieden und fühle mich körperlich unwohl


    von deiner jetzigen affäre würde ich ihm nichts sagen, erstmal sehen ,was er dir anbietet


    viel glück

    also ich finde das, was ich hier gelesen hab von dir Fee25 ganz schön hammer hart und ziemlich traurig. du betrügst oder hast deinen freund betrogen weil du sexuell unzufrieden warst, anstatt an dem problem zu arbeiten, lässt du lieber die hosen für einen anderen fallen. logisch- ist ja auch einfacher. ich verstehe nicht warum du dich nicht selbst befriedigst, klar ist es nicht wie sex mit dem partner zu vergleichen, aber dass kannst du machen ohne schlechtes gewissen zu haben. ich empfinde schon etwas wut wenn ich lese was du getan hast, was du deinem freund angetan hast. weil ich selber vor kurzem erfahren habe, das ich betrogen wurde. und du kannst dir wirklich nicht anähernd vorstellen wie schmerzhaft das für den partner sein kann.


    ich wünsche dir alles liebe für die zukunft und hoffe das du gut überlegst was du deinem liebsten da antust.

    Sie tut doch ihrem "Liebsten" nichts an. Der hat keinen Bock auf Sex. Trotzdem stimmt die Beziehung, Und was er ihr nicht bieten kann, holt sie sich wo anders. Was ist so schlimm dabei. Ihm fehlt doch nichts. Ist doch so in Ordnung für alle Beteiligten. Schlimmer wäre doch, daß sie ihn verlassen würde. Das will er doch nicht.

    Intendant

    Zitat

    Sie tut doch ihrem "Liebsten" nichts an. Der hat keinen Bock auf Sex. Trotzdem stimmt die Beziehung, Und was er ihr nicht bieten kann, holt sie sich wo anders. Was ist so schlimm dabei. Ihm fehlt doch nichts. Ist doch so in Ordnung für alle Beteiligten. Schlimmer wäre doch, daß sie ihn verlassen würde. Das will er doch nicht.

    Ob sie ihrem Liebsten etwas antut oder nicht, hängt davon ab, wie sie ihre Beziehung definiert haben. Wenn er damit einverstanden ist, also er dieselbe Einstellung hat, wie sie, dass ihm egal ist, ob oder wie viele Liebhaber sie hat, dann tut sie ihm nichts an. Wenn sie sich auf körperliche Treue geeinigt haben, dann hingegen betrügt sie ihn und hat eigentlich die Beziehung, in die sie mit ihm eingegangen ist, beendet - nur weiß er möglicherweise noch nichts davon, oder er weiß es, aber er will es nicht wahrhaben. Ob es für alle Beteiligten so gut ist, hängt eben davon ab, ob auch alle Beteiligten es so wollen: Hat ihr Freund ihr gesagt, dass es ihm egal ist, wenn sie ihn betrügt, sie soll es ihm nur nicht sagen, dann ist es für alle Beiteiligten okay. Wenn nicht, dann ist sie ihm gegenüber nicht nur respektlos, sondern sie entmündigt ihn, indem sie über seinen Kopf eine Entscheidung für ihn trifft. Wäre es so, dann wäre sie aber nicht nur ihm gegenüber Respektlos, sondern auch sich selbst gegenüber.

    Ich finde den Vorschlag von Cidalia und (auf der vorigen Seite) das Posting von Spanierin sehr gut. Hier Zitate daraus:

    Zitat

    Hatte auch mal dieses Problem, von demher kann ich es verstehen. Ich habe letzendlich die Beziehung und die Sexbeziehung beendet, und ich glaube, daß es das beste war. Klar ist es blöd, all die gemeinsamen Jahre wegzuschmeißen, aber eine andere Lösung gibt es wohl nicht. Wie Du schreibst, kann man eine gewisse "Verliebtheit" zur Sexbeziehung rauslesen, aber wahrscheinlich nur, weil alles neu und aufregend ist, was durch die dauernden Heimlichkeiten noch mehr aufgeheizt wird. Aber dieses ständige Auf und Ab wird Dich wohl auf Dauer fertig machen.

    Fee25,


    Ist da nichts für Dich dabei? Das sind doch alles sehr konstruktive Vorschläge.

    @Fee25

    Du musst nur aufpassen Fee, dass Du keine Gefühle für deinen Liebhaber entwickelst!!! Das ist ganz wichtig bei der ganzen Sache. Ansonsten meckere ich nicht an Dir rum, da ich in der selben Situation war wie Du. Jedoch habe ich es mit meinem Liebhaber beendet.

    Unterschiedliche Sexinteressen

    Hey, Fee25 - ich denke, Du und Dein Freund ihr passt langfristig nicht zusammen. Eure Einstellungen zum Sex sind jetzt schon völlig gegensätzlich, bevor ihr überhaupt ernsthaft in Dauerbeziehung oder Ehe, womöglich mit Kindern, seid. Die sexuellen Interessen in einer langjährigen Beziehung können sich zwar auseinander entwickeln, z.B. wenn sich die Partner innerlich oder äußerlich verändern oder wenn der Alltag mit Familie und Beruf die Lust reduziert. Das Problem haben sicher ziemlich viele Paare.


    Du aber bist familiär und altersmäßig noch ganz unabhängig und wohl auch attraktiv (s. Reaktion Deines Sexfreundes bei Betreten des Raumes). Warum hast Du Angst vor dem Single-Dasein? Du solltest meiner Meinung die Beziehung mit Deinem festen Freund schleunigst beenden und ihn nicht für andere Frauen blockieren, die vielleicht mehr auf seiner Sexwelle funken. Auf Dauer wird so Eure Beziehung niemals gut gehen, und Du selbst wirst darüber nicht glücklich werden. Und: Egoismus fällt irgendwann immer auf einen selbst zurück.


    Ob Du dann die Beziehung mit Deinem Sexpartner festigst, musst Du selber wissen. Waruim nicht, wenn Du an ihm hängst. Macht doch einfach eine "offne Beziehung daraus" - dann kannst Du Dich noch ein paar Jahre so richtig austoben. Is ja nichts schlimmes...


    Wenn Du aber nicht ohne feste Beziehung sein willst, dann würde mich eher den Vorschlägen einiger Vorgänger anschließen und raten, beide Beziehung zu beenden und auf "Neustart" zu drücken.

    Intendant

    Zitat

    Ich finde das völlig in Ordnung. Ihr Freund hat wenig Lust auf Sex. Ihm fehlt also nichts. Sie braucht mehr Sex und den bekommt sie von ihrem Liebhaber. Besser kann es doch für sie gar nicht laufen. Und ihr Freund kann doch auch zufrieden sein, weil er nicht ständig von ihr genervt wird, wegen dem schlechten und seltenen Sex. Also sind doch alle rund um zufrieden. Besser geht es doch gar nicht.

    FALLS ihr Freund davon weiß und damit leben kann, werde ich Dir zustimmen. Aber so wie ich es verstanden habe, weiß er nichts von diesem kleinen Arrangement. Und falls er es herausbekommt, wird wahrscheinlich für ihn eine Welt zusammenbrechen.


    Dann wir er sich betrogen und verarscht fühlen, was dann ganz sicher nicht mehr mit "alle rundum zufrieden" bezeichnet werden kann.


    Ich würde es für fair halten, daß sie ihm reinen Wein einschenkt und ihn entscheiden lässt, ob ihm die Beziehung wichtig genug ist, mit ihrer Rosinenpickerei glücklich zu werden.


    Ich würde mich bedanken, wenn meine Freundin sich ihre sonstigen "Beziehungswerte" von mir holt, aber mit nem anderen Typen rumvögelt, weil sich sich von mir nicht befriedigt fühlt. Als absolutes Minimum würde ich erwarten, vorher gefragt zu werden.

    immer vorsicht mit den gefühlen

    mir geht auch so wie fee.


    ich habe nach 15 jahren beziehung eine affäre angefangen, die nun schon ein jahr läuft. die gründe sind die gleichen wie bei fee.


    am anfang war ich gefühlskalt zu dem anderen, ging nur um sex und bestätigung. aber inzwischen hat sich das geändert, habe gefühle entwickelt ( poppen ja nicht nur ) und es geht mir echt beschissen damit. er ist auch verheiratet, was es nicht einfacher macht. ich will mit ihm aber auch keine beziehung weil ich meinen mann nicht verlassen will. es gibt nur eine lösung für mich, ich muss die affäre beenden, weis nur nicht wie, weil wir uns häufig sehen (freundeskreis), und es aufallen würde wenn ich den kontakt zu ihm plötzlich einschränke. rate dir, liebe fee, mach sofort ein ende ! es ist echt ein teufelskreis !