• Sexlose Ehe

    :°( Ich bin erst 2 Jahre verheiratet und wir sind erst 3 Jahre zusammen und ich hab trotzdem keinen Sex. Er will nicht, weil er nicht mit mir schlafen will, solange ich ihn nicht verstehe ???. Da er sich unverstanden fühlt hab ich also eigentlich schon seit August nur einmal im November Sex gehabt und das wars...geht aber schon länger so. Davor wollte er…
  • 67 Antworten

    Gunnr

    Zitat

    Und in der Einschätzung von Situationen ("die Frau ist eine schlampe" "nö, sie nutzt nur ihre Freiheit- lass sie doch") wars auch schon immer kritisch.

    Zitat

    Kritisch wars auch schon immer, was Treue betrifft...das hat sich aber gebessert, sehr dolle gebessert ;-D

    also warst du diejenige, die fremd gegangen ist? oder habe ich das falsch verstanden?


    grundsätzlich finde ich, dass "kein sex haben" in so einer jungen beziehung schon ziemlich bedenklich, vor allem da von deinem mann ausgeht! die gründe dafür, kann ich nicht so ganz nachvollziehen...


    klar gibt es hier und da mal stress in einer beziehung, oder unterschiedlich ansichten. das halte ich aber für völlig normal! wäre auch komisch, wenn man immer einer meinung wäre ;-)

    Zitat

    Er will nicht, weil er nicht mit mir schlafen will, solange ich ihn nicht verstehe

    reden ist mit sicherheit wichtig, aber in manchen situationen ist schweigen gold! kann es sein, dass ihr das zerredet? :-/ ihm muss das doch auch fehlen ;-)

    Weil man das eben so macht in diesem Alter :=o!


    Ich hatte diese Diskussion auch am WE und wir - 3Männer und 2Frauen - sind zu dem Entschluss gekommen, das heiraten unter 30 und ohne Nachweis des 3jährigen-Zusammenlebens verboten werden sollte ;-D:p>!

    boah...Beziehung ohne Sex? Bei ir nie wieder. Hab das gerade hinter mir. 4 Monate keinen Sex...ob liebe hin oder her, ich will einen Partner und keinen besten Freund. Ohne Nähe geht rein gar nix mehr bei mir.


    Manchmal reicht Liebe nicht aus, wenn man ständig seine Bedürfnisse nach hinten schieben muß. Man hat doch nur dieses eine Leben:=o

    Was ich noch nicht erwähnt hab ist: zärtlichkeiten und kuscheln und küsschen gibt es bei uns weiterhin reichlich. So reichlich, dass ich damit sehr sehr zufrieden bin. Ab und zu gibts auch Sex (so einmal im Monat) dann aber nur rein raus und ich kenns halt anders von ihm...Deshalb mein völliges Platt-sein, dass er die Kombi Sex+Zärtlichkeit nicht mehr hinkriegt, weil ich "ihn nicht verstehe". Ich muss vielleicht auch noch dazu sagen, dass er aus der Sovjet Union ist und ich halt Süddeutschland bzw Österreich - krassere Unterschiede in der Kindheit gibts wohl selten.


    Treue: er dachte ne zeitlang, ich wäre wohl stillschweigend mit einer offenen Beziehung einverstanden, obwohl wir nie drüber geredet hatten, weil "LIEBEN tut er doch nur mich". Es kam nie zu nem Seitensprung. Gebessert hat sich diese Situation dahingehend, dass er die Finger (auch im Chat und telefonisch und in echt) von seinen Fick-Partnerinnen und Exfreundinnen läßt und wir jetzt halt gemeinsam in den Swingerclub gehen. Ich war mal kurz im Oktober so verzweifelt, dass ich ihn gebeten hab fremdzugehen, wenn das bei uns wieder Schwung reinbringen würde, aber er meinte, er will das schon nicht mehr :-/


    Aber mich will er halt auch nicht mehr. Da ich mit der offenen Beziehung nicht einverstanden war, denkt er jetzt auch immer, ich wäre auf alles und jeden eifersüchtig, aber das stimmt einfach nicht...läßt er sich aber auch nicht ausreden. Ich versteh aber, dass wenn man die eifersüchtige Gattin im Kopf hat, man im Swingerclub unter den (vermeintlich bösartig überwachenden) Augen derselben nicht kommen kann.


    Er macht den Sexentzug eigentlich weniger als Strafe. Nö, er ist ja weiterhin zärtlich zu mir. Er masturbiert halt auch nicht. Außerdem wäre er glaub ich schlau genug, Sexentzug, so wie auch, mehr als Strafe für sich selbst zu sehen. Es ist aber eine gute Idee, Optimismus, einfach mal die Klappe zu halten. Ist aber wiedernatürlich für mich :=o


    Dumal: jepp, die Tanten-Situation ist auf jeden Streit übertragbar. Deshalb sind unsere Streits ja auch immer so irre persönlich und an die Substanz gehend...schade, nicht? Die Therapie war irgendwie doof: der Tipp lautete, sich nebeneinander zu legen und sich zu überlegen, worauf der andere beim Sex mal so richtig stehen würde, sich dabei aber nicht zu berühren und danach nicht drüber zur reden. Das sollte uns wohl irgendwie geil machen. ICH finde meinen Mann aber sowieso geil, ich weiß, was er mag und ich finde ich wunderschön und sehen mich total nach allem, was ich von ihm kriegen kann, deshalb war das für mich Quatsch und er...naja, ich glaub er hat meistens einfach kurz Nickerchen gemacht.


    Chrissi: ne, ist unser zweites Kind und beim ersten Kind hatten wir sogar (wahrscheinlich wehenauslösenden) Sex ;-D

    allerdings sagte mein Mann auch früher schon immer wieder, er sollte länger und öfter mal von mir weg sein. Früher wollte er das natürlich nutzen, um seine eine bestimmte Fickpartnerin zu treffen (JA, AUSDRÜCKLICH Fickpartnerin)...jetzt - keine Ahnung. Ich hoff fast, dass er fremdgeht und seine Libido in Ordnung bringt. Ich würds nicht mitkriegen und wär also auch nicht unglücklich.

    Meiner Meinung nach ist euer Sex nur das Spiegelbild eurer Beziehung -


    und die ist für mich anal - also im Arsch :=o! Sorry für die drastischen Worte - ist eben meine persönliche Meinung 8-)!

    tong:

    Zitat

    und die ist für mich anal

    eine unserer liebsten Übungen früher.


    Er liebt mich ja noch und ist auch zärtlich zu mir: meint ihr, dass mein eventuell zu dominates Verhalten ihn "kastriert" haben könnte? Versteht ihr: deutsch ist meine Muttersprache, ich bin da sehr gewandt und kann das Schwert ganz schön schwingen...bzw. ich hab ja meine Vorstellung davon, wie offen unsere Beziehung sein soll knallhart durchgesetzt. Und ich hab ihm ziemlich oft gesagt, wie scheiße ich es finde, dass er mich nicht so vergenußwurzelt wie früher...


    Oder läßt bei Männern die Kompabilität von Sex+Zärtlichkeit im Laufe der Zeit nach zu Sex und Zärtlichkeit? Weil man müde ist von der Arbeit und dem Kind??? :-/

    Zitat

    Oder läßt bei Männern die Kompabilität von Sex+Zärtlichkeit im Laufe der Zeit nach zu Sex und Zärtlichkeit?

    Quatsch ... nur warum er auf dich keinen Bock mehr hat ist die Frage ... was sört ? Bist du zu willig und jederzeit bereit? Das kann auch abtörnen. Also ein bisschen bemühen sollte er sich schon müssen ...

    Lass ihn links liegen ... keinen Druck auf Sex und geh was mehr weg (ohne ihn) und kleide dich dann auffallend "schön" ... ;-D

    Artus: das könnte natürlich sein...ich biete mich mittlerweile natürlich exzessiv an, weil ich bisschen durchdreh mit 1x Sex (und sofort schwanger ;-D juhuuuu) in 6 Monaten. Und ich sprech es natürlich auch dauernd an. Allerdings ist er jetzt erstmal 3 Monate weg...komplett weg. Ich hatte eigentlich geplant, ihm ne mail zu schreiben, wie sehr ich mich nach früher und Sex sehne, aber vielleicht lass ich das. Und ruf einfach mal 2 Tage nicht an (über Skype), weil ich soooo "beschäftigt" bin. Vielleicht ne gute Idee. @:)

    Mag sein ... nur bedauerlicherweise wird die Situation mit Kind nicht besser ... eher kann sie noch problematischer für dich werden, da er dann noch weniger Lust auf dich hat ...

    Also hier herrscht eindeutig ein Kommunikationsproblem.


    Du meinst es fällt dir schwer den Mund zu halten - aber genau das scheint ja am ersten Beispiel der Fehler gewesen zu sein. Ihr habt nicht darüber geredet und erwartet dass der andere auch so genauso funktioniert wie man es möchte.


    Hättet ihr das vorher geklärt wär das alles nicht passiert.


    Denn es ist ja nicht seine Aufgabe dich zu wecken - hättest du gewusst ihr fahrt hin hättest dir halt selbst den Wecker gestellt. Ihr seid ja erwachsen und solltet euren Zeitplan selbst aufstellen können.


    Ebenso muss er den Mund aufmachen wenn er böse auf dich ist. Gedankenlesen beherrscht keiner - meist sind es nur Fehlinterpretationen.

    hast du denn mal darüber nachgedacht, deine bedürfnisse extern zu befriedigen? evtl. machst du das doch bereits bei den swingerclub-besuchen? vielleicht turnt ihn das an, wenn du ihm ganz freundlich und ohne vorwürfe sagst, dass du dir das eben jetzt extern holst (wobei ich zugebe, dass das in deinem zustand gerader eher schwierig werden dürfte)

    verdejo: haben wir schon durch...ich geh eh diese Woche mit einer lieben Freundin swingern. Aber ich will da ehrlich gesagt "richtigen" Verkehr nicht mit anderen Männern, weil ich mich nach dem sehne, was ich nicht haben kann. Orgasmen krieg ich da schon zusammen, aber da kann ich mir auch nen Porno im Netz reinziehen und meine 5 Fingerlinge zur Hilfe holen