Zitat

    Sagte ich, dass es etwas mit Hurerei zu tun hätte oder unbedingt schwach wäre?

    Nun, du schriebst, es wäre nicht stark, sich "als Hure" zur präsentierten. Das sollen wir zwar nicht wörtlich nehmen, aber du wolltest damit ja etwas ausdrücken und hast auch nochmal nachgelegt, in dem du schriebst, es zeuge von wenig Selbstbewusstsein, sich als Frau "so" zu präsentieren.


    Was meinst DU also? Wieso zeugt es deiner Meinung nach von wenig Selbstbewusstsein, sich sexy zu kleiden?


    Sexuell selbstbewusst bedeutet für mich, dass ich mich in meiner Haut wohlfühle, meinen Körper kenne und mag und zu meinen Bedürfnissen als sexuelles Wesen stehe. Ich habe gerne Sex und freue mich über jeden, der ein positives Verhältnis zu seinem Körper und zum Thema Sexualität hat. Nicht jede Frau, die sich für andere in einen Minirock und High Heels zwängt, ist sexy. Aber Frauen, die eine gewisse Sinnlichkeit verkörpern und ihre sexuellen Reize dann auch gerne zeigen, finde ich stark. Denn gerade, wenn man als Frau zu seinen sexuellen Bedürfnissen steht, wird man von manchen Menschen (wie dir) schnell abfällig betitelt und in eine bestimmte Ecke gestellt. Dabei wäre die Welt sicher ein angenehmerer Ort, wenn alle frei und unverkrampft ohne moralinsaure Doktrinen die erotischen Freuden des Lebens genießen könnten.

    Zitat

    Nun, du schriebst, es wäre nicht stark, sich "als Hure" zur präsentierten. Das sollen wir zwar nicht wörtlich nehmen, aber du wolltest damit ja etwas ausdrücken und hast auch nochmal nachgelegt, in dem du schriebst, es zeuge von wenig Selbstbewusstsein, sich als Frau "so" zu präsentieren.


    Was meinst DU also? Wieso zeugt es deiner Meinung nach von wenig Selbstbewusstsein, sich sexy zu kleiden?

    Natürlich kommt es immer auf die Situation und den Einzelfall an. Kleidet man sich für ein Date bewusst sexy oder zieht man sich auch im Alltag freizügig an, weil man sich eben 'wohler' fühlt? Wenn sich Frau auch im Alltag auf ihre sexuellen Reize reduziert, zeugt das von wenig Selbstbewusstsein. Wieso nicht mit Bildung oder Charakter punkten?

    Zitat

    Sexuell selbstbewusst bedeutet für mich, dass ich mich in meiner Haut wohlfühle, meinen Körper kenne und mag und zu meinen Bedürfnissen als sexuelles Wesen stehe. Ich habe gerne Sex und freue mich über jeden, der ein positives Verhältnis zu seinem Körper und zum Thema Sexualität hat. Nicht jede Frau, die sich für andere in einen Minirock und High Heels zwängt, ist sexy. Aber Frauen, die eine gewisse Sinnlichkeit verkörpern und ihre sexuellen Reize dann auch gerne zeigen, finde ich stark. Denn gerade, wenn man als Frau zu seinen sexuellen Bedürfnissen steht, wird man von manchen Menschen (wie dir) schnell abfällig betitelt und in eine bestimmte Ecke gestellt. Dabei wäre die Welt sicher ein angenehmerer Ort, wenn alle frei und unverkrampft ohne moralinsaure Doktrinen die erotischen Freuden des Lebens genießen könnten.

    Alle Menschen haben sexuelle Bedürfnisse. Sex dient jedoch hauptsächlich zur Fortpflanzung. Würden sich manche Menschen (wie du) mehr zurückhalten, gäbe es weniger Fälle von Geschlechtskrankheiten oder ungewollte Schwangerschaften.

    Zitat

    Wenn sich Frau auch im Alltag auf ihre sexuellen Reize reduziert, zeugt das von wenig Selbstbewusstsein. Wieso nicht mit Bildung oder Charakter punkten?

    Seit wann geht denn nur eins von beidem - also sexy sein ODER smart? Ich kombiniere beides und komme in meinem Leben damit bestens zurecht

    Zitat

    Es ist eben keine besondere Leistung, sich sexy zu kleiden.

    Hat doch auch niemand behauptet.

    Zitat

    Wenn sich Frau auch im Alltag auf ihre sexuellen Reize reduziert, zeugt das von wenig Selbstbewusstsein. Wieso nicht mit Bildung oder Charakter punkten?

    Das eine schließt das andere nicht zwangsläufig aus.

    Zitat

    Sex dient jedoch hauptsächlich zur Fortpflanzung. (Perseida)

    Das kommt jetzt auf die Sichtweise an, oder? Ich würde meinen, dem Großteil unserer Gesellschaft dient Sex in erster Linie zur sexuellen Befriedigung.

    Zitat

    Würden sich manche Menschen (wie du) mehr zurückhalten, gäbe es weniger Fälle von Geschlechtskrankheiten oder ungewollte Schwangerschaften. (Perseida)

    Oha. Unter der Gürtellinie geht also schon, auch wenn der Rock nicht zu kurz sein darf. Da punktet jetzt aber jemand mit Charakter. Applaus.

    Ich kenne so etwas nicht-weder bei Frau o. Mann! So lange alles ästhetisch zusammen passt sollte das auch für andere ok sein. Für was gibt es sonst solche Sachen?!


    Und-es währe ja noch schöner wenn man seine Reize verstecken soll!!!


    LG x:)

    Zitat

    Wenn sich Frau auch im Alltag auf ihre sexuellen Reize reduziert, zeugt das von wenig Selbstbewusstsein. Wieso nicht mit Bildung oder Charakter punkten?

    Wenn eine Frau auf ihre sexuellen Reize reduziert wird, dann liegt das nicht an der Frau, die sich sexy keidet, sondern am Beobachter, der die Frau so einseitig filtert. Zudem kann man Bildung und Charakter nicht mit den Augen sehen- das ist eine andere Form der Sinneswahrnehmung. Meine Frau ist ziemlich klug und hat einen guten Charakter- das ändert sich nicht dadurch, dass sie sich sexy kleidet.


    Eine Frau, die sich in unschöne Kleidung packt, hat dadurch noch lange keinen guten Charakter oder eine gute Bildung- mindestens fehlt ihr der Sinn für Schönheit/Ästhetik.

    Zitat

    Würden sich manche Menschen (wie du) mehr zurückhalten, gäbe es weniger Fälle von Geschlechtskrankheiten oder ungewollte Schwangerschaften.

    Menschen, die sich stärker künstlich sexuell zurückhalten, erhöhen die Wahrscheinlichkeit von Depressionen und Aggressionen und verschlechtert die Funktion ihres Immunsystems. In modernen Gesellschaften gibt es hinreichend viele Methoden, Geschlechtskrankheiten oder ungewollte Schwangerschaften zu vermeiden. Je schlechter Menschen auch hinsichtlich ihrer Sexualität gebildet sind, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit von Fehlern. Menschen, denen eine distanzierte Haltung zur Sexualität anerzogen wurden, haben in der Regel auch größere Probleme mit sexueller Bildung und werden u.U. von ihren sexuellen Bedürfnissen und Sehnsüchten überrannt.

    Zitat

    Wenn eine Frau auf ihre sexuellen Reize reduziert wird, dann liegt das nicht an der Frau, die sich sexy keidet, sondern am Beobachter, der die Frau so einseitig filtert. Zudem kann man Bildung und Charakter nicht mit den Augen sehen- das ist eine andere Form der Sinneswahrnehmung.

    :)= :)^ :)=

    Zitat

    Seit wann geht denn nur eins von beidem - also sexy sein ODER smart? Ich kombiniere beides und komme in meinem Leben damit bestens zurecht

    Warum hast du es denn nötig, dich 'sexy' zu kleiden? Natürlich geht beides. Lässt aber eben auch auf Unsicherheiten schließen, wenn es in der Situation nicht angemessen ist.

    Zitat

    Hat doch auch niemand behauptet.

    Doch. Deswegen schrieb ich ja, dass es nichts mit Stärke zu tun hätte.

    Zitat

    Das kommt jetzt auf die Sichtweise an, oder? Ich würde meinen, dem Großteil unserer Gesellschaft dient Sex in erster Linie zur sexuellen Befriedigung.

    Biologisch betrachtet dient Sex zur Fortpflanzung. Das ist ja auch der Grund, warum Menschen überhaupt sexuelle Bedürfnisse haben.

    Zitat

    Oha. Unter der Gürtellinie geht also schon, auch wenn der Rock nicht zu kurz sein darf. Da punktet jetzt aber jemand mit Charakter. Applaus.

    Inwiefern war diese Aussage unter der Gürtellinie?

    Zitat

    Wenn eine Frau auf ihre sexuellen Reize reduziert wird, dann liegt das nicht an der Frau, die sich sexy keidet, sondern am Beobachter, der die Frau so einseitig filtert.

    Eine Frau, die ihre sexuellen Reize in den Vordergrund rückt, trägt die Verantwortung wenn sie darauf reduziert wird.

    Zitat

    Zudem kann man Bildung und Charakter nicht mit den Augen sehen- das ist eine andere Form der Sinneswahrnehmung. Meine Frau ist ziemlich klug und hat einen guten Charakter- das ändert sich nicht dadurch, dass sie sich sexy kleidet.

    Ich denke schon, das man jemanden Bildung und Charakter ansehen kann. Abgesehen davon muss sich eine Frau mit Bildung und Charakter auch nicht auf ihre sexuellen Reize verlassen.

    Zitat

    Eine Frau, die sich in unschöne Kleidung packt, hat dadurch noch lange keinen guten Charakter oder eine gute Bildung- mindestens fehlt ihr der Sinn für Schönheit/Ästhetik.

    Natürlich nicht. Wobei das auch immer Geschmackssache ist, oder?

    Zitat

    Menschen, die sich stärker künstlich sexuell zurückhalten, erhöhen die Wahrscheinlichkeit von Depressionen und Aggressionen und verschlechtert die Funktion ihres Immunsystems.

    Das höre ich zum ersten Mal. Lässt sich aber ohnehin durch Sport, gesunde Ernährung und zwischenmenschliche Beziehungen ausgleichen.

    Zitat

    In modernen Gesellschaften gibt es hinreichend viele Methoden, Geschlechtskrankheiten oder ungewollte Schwangerschaften zu vermeiden. Je schlechter Menschen auch hinsichtlich ihrer Sexualität gebildet sind, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit von Fehlern.

    Wir leben in einer sehr aufgeklärten Gesellschaft, die sehr offen mit dem Thema Sexualität umgeht. Trotzdem gibt es tagtäglich unzählige Abtreibungen und immer wieder Fälle von Geschlechtskrankheiten.


    Keine Verhütungsmethode zu 100% sicher. Außerdem schaden hormonelle Verhütungsmethoden dem Körper und auf Dauer auch der Umwelt.

    Zitat

    Menschen, denen eine distanzierte Haltung zur Sexualität anerzogen wurden, haben in der Regel auch größere Probleme mit sexueller Bildung und werden u.U. von ihren sexuellen Bedürfnissen und Sehnsüchten überrannt.

    Das sehe ich nicht so. Man kann das Thema Sexualität durchaus mit Respekt und Zurückhaltung behandeln und trotzdem einen gesunden Umgang damit pflegen.

    Es ist ein Irrtum anzunehmen, dass es männlicherseits allseits erwünscht ist, dass Frauen jederzeit und möglichst prominent ihre sekundären Geschlechtsmerkmale in Szene setzen.


    Es gab in meinem Leben Zeiten, da empfand ich das als sexuelle Aggression. Das Ausüben von Macht. Es schien mir ganz offensichtlich nichts anderes als sexuelle Belästigung zu sein.


    Mittlerweile habe ich mich wieder gefangen, belege die Weiblichkeit nicht mehr mit Nichtachtung, sondern giere meistens auch knackigen Frauenhüften, und Frauenbeinen und gutbelüfteten Brüsten hinterher.


    Die angesprochene Doppelmoral kann ich eins zu eins bestätigen. Viele (nicht alle, auch nicht unbedingt die Mehrheit) gaffen Frauen hinterher, aber nicht wenige davon würden sich belastet fühlen, wenn ihre eigene Frau derart angegafft wird.


    Dasselbe auch bei den Frauen: viele lagern ihre sekundären Geschlechtsmerkmale und rasierten Beine möglichst luftig, und möchten so Aufmerksamkeit abgreifen und einen höheren sozialen Einfluß erlangen, aber nicht wenige davon würden sich frustriert fühlen, wenn der eigene Partner sich nach den Beinen einer fremden Frau umdreht.

    Zitat

    Es ist ein Irrtum anzunehmen, dass es männlicherseits allseits erwünscht ist, dass Frauen jederzeit und möglichst prominent ihre sekundären Geschlechtsmerkmale in Szene setzen.


    Es gab in meinem Leben Zeiten, da empfand ich das als sexuelle Aggression. Das Ausüben von Macht. Es schien mir ganz offensichtlich nichts anderes als sexuelle Belästigung zu sein.

    Und? Damit müssen auch attraktive Frauen ihr Leben lang umgehen. Man trifft als Frau immer wieder auf Männer, die sexuell sehr aggressiv auftreten.

    Zitat

    Die angesprochene Doppelmoral kann ich eins zu eins bestätigen. Viele (nicht alle, auch nicht unbedingt die Mehrheit) gaffen Frauen hinterher, aber nicht wenige davon würden sich belastet fühlen, wenn ihre eigene Frau derart angegafft wird.

    Da sehe ich nicht unbedingt eine Doppelmoral sondern eher archaisches Verhalten. Es soll "geschützt werden was Mann besitzt ", der Trieb aber dennoch auch anderes zu begehren oder zu besitzen bleibt omnipotent.