Hallo Tiziana88,

    ich kann dir nur den Rat geben. Wenn es dir peinlich ist, dass andere davon erfahren könnten, dass du mit diesem Mann im Bett warst, dann würde ich es bleiben lassen. (Ganz unabhängig davon, warum es dir peinlich wäre. Ich finde, aber auch erst seit neuerer Zeit (mea culpa), man sollte dazu stehen können mit wem man im Bett war.)


    2. Wenn du zum Schluß kommen solltest trotzdem mit deinem Freund ins Bett gehen zu wollen und es dir klar ist, dass es eine einmalige Sache sein wird. Dann stelle das ihm gegenüber klar. So, dass er entscheiden kann, ob er das unter diesen Umständen will.

    Zitat

    Entweder sieht er das genauso, oder er ist einfach nur der typische "nice guy" der von vornherein über die Hintertür darauf aus war. Dann weißt du auch, warum es charakterlich zwischen euch so toll "gepasst" hat, weil er sich bis zum Erbrechen für dich verbogen hat.

    Oh, hervorragender Punkt.


    Tiziana


    Du musst bedenken, wenn du mit ihm ins Bett gehst, wird er sich wahrscheinlich noch mehr in dich verlieben und dann ggf. "nerven". Zumindest die Freundschaft sehe ich im Eimer. Denn wie willst du ihm erklären, dass nach dem ersten Mal kein zweites folgt? Die Antwort ist für so ziemlich jeden offensichtlich - entweder er bringt es nicht oder du siehst den Sex mit ihm als Fehler. Und das wird ihn ggf. zusätzlich zornig machen(siehe Ende der Freundschaft). Ich verstehe, dass dein Ego Lust drauf hat, sehe es aber in dem Fall als nicht lohnendes Risiko. Du hast mehr zu verlieren als zu gewinnen, es sei denn, für dich besteht die Möglichkeit, ihn irgendwie doch attraktiv zu finden, wovon ich nicht ausgehe. Wenn du ihnalso als Freund behalten willst, lass es sein.

    @ Goldmädchen

    Zitat

    Du musst bedenken, wenn du mit ihm ins Bett gehst, wird er sich wahrscheinlich noch mehr in dich verlieben und dann ggf. "nerven". Zumindest die Freundschaft sehe ich im Eimer. Denn wie willst du ihm erklären, dass nach dem ersten Mal kein zweites folgt? Die Antwort ist für so ziemlich jeden offensichtlich - entweder er bringt es nicht oder du siehst den Sex mit ihm als Fehler. Und das wird ihn ggf. zusätzlich zornig machen(siehe Ende der Freundschaft). Ich verstehe, dass dein Ego Lust drauf hat, sehe es aber in dem Fall als nicht lohnendes Risiko. Du hast mehr zu verlieren als zu gewinnen, es sei denn, für dich besteht die Möglichkeit, ihn irgendwie doch attraktiv zu finden, wovon ich nicht ausgehe. Wenn du ihnalso als Freund behalten willst, lass es sein.

    Sehe ich exakt genauso. Egal, über welchen Gedankengang man das Ganze aufzieht - hinterher ist definitiv mehr kaputt als vorher.


    Allerdings ist das mit einmal manifestierten Gedanken so eine Sache (analog intakte Beziehung + fremdverliebt). Entgegen aller rational begründbaren Warnungen laufen viele trotzdem ins offene Messer.

    Hallo Tiziana, es verbindet Euch eine lange Freundschaft. Von deiner Seite war wohl zu keinem Zeitpunkt an mehr gedacht, auch gab es keine echten Liebesgefühle von deiner Seite. Du sagst selbst von dir, das du mind. 10 Ligen über ihm stehst, (was immer das bedeuten mag) also nimmst du Ihn doch gar nicht als gleichwertigen Partner ernst.


    Wenn du mit ihm Sex haben wirst, wird es für ihn sicher der Himmel auf Erden sein, aber nur für eine Nacht, dann kommt der große Katzenjammer. Du liebst ihn nicht, seine optische Erscheinung lehnst du ab, warum willst du mit diesem lieben Freund möglicherweise Sex haben. Ein Tipp von mir, suche dir irgendjemanden der auch in deiner 10 Ligen höheren Ebene spielt, lasse dich richtig durch.......... ! Aber missbrauche nicht diesen lieben Freund.


    LG Steffi

    Liebe TE...


    Du schreibst, dass ihr 3 Jahre (!!!) KEINEN Kontakt hattet, sprich du ihn auch nicht gesehen hast...


    Woher weißt du denn so genau, dass er sich nicht verändert hat!?


    Auch wenn er in deinen Augen nicht zum Adonis mutiert ist, besteht doch immer noch die Möglichkeit, dass er sich verändert hat.


    Vielleicht hat er einen neuen Freundeskreis, treibt hin und wieder Sport, oder ernährt sich anders. War mal beim Friseur oder hat seine Garderobe gepimpt...


    Du schreibst, dass er dich lange umarmt hat, also ist dir körperliche Nähe nicht sooo abwägig.


    Hast du mit ihm schon mal über SEX geredet. Also nicht darüber ob ihr oder ob ihr nicht..., sondern über Erlebtes oder Vorlieben?


    Also ich könnte mir vorstellen, dass so ein bisschen verbal Erotik die körperliche Anziehung extrem steigern kann.


    Sicher bleibt die Frage... Wie geht es danach weiter?


    Aber ihr hattet schon mal 3 Jahre keinen Kontakt, lebt in unterschiedlichen "Welten", da würden weitere 3 Jahre ohne Kontakt kein Beinbruch sein und wer weiß, vielleicht könnt ihr in 2-3 Jahren über dieses "Erlebnis" gemeinsam lachen und alles ist wie früher...

    Tiziana88


    Ich glaube, das Leben stellt dir eine Aufgabe, die du benutzen kannst, um mehr ueber dich selber herauszufinden. Wie wichtig ist dir das Optische wirklich? Wie abstossend und unattraktiv findest du ihn wirklich, und warum? Ganz offensichtlich sind da im Moment zwei Stimmen in dir, die miteinander streiten. Eine will ihn, die andere will sich von ihm fernhalten. Was sind ihre Gruende? Oberflaechlich hast du dieses einleuchtend erklaert, aber ich glaube, dass es nicht ganz so einfach ist. Zum Beispiel glaube ich, dass es schwierig und auch ein bisschen unfair waere, ihm naeher zu kommen, so lange du tatsaechlich glaubst, dass er unattraktiv ist, denn du wertest ihn innerlich ab, und das wuerde ihn moeglicherweise beleidigen, wenn er dieses wuesste. Diese Vorstellung, die du von ihm hast, wird euch immer behindern, wenn es ueber eine nichtkoerperliche Freundschaft hinausgeht. Es kann aber "von aussen", ohne in deiner Haut zu stecken, nicht ausgeschlossen werden, dass sich diese Vorstellung in dir mal aendert, und dass was du jetzt erlebst, der erste Schritt dazu ist.


    Andererseits kann ich mir auch vorstellen, dass der Umstand, dass man jemanden aeusserlich unattraktiv findet, nicht bloss auf eine Aeusserlichkeit hinweist, sondern auf etwas Tieferes, also dass deine negativen Gefuehle ueber sein Aussehen irgendwie symbolisch dafuer stehen, dass er irgendeine andere Eigenschaft hat, die dir nicht passt und die dich irgendwie abstoesst, die dir aber im Moment nicht so klar bewusst ist. Ich glaube nicht, dass das Aussehen voellig davon getrennt ist, was man im Inneren fuer ein Mensch ist. Wobei es nicht darum geht, ob er ein guter oder schlechter Mensch ist, also ich will dir nicht sagen, es gaebe irgendeinen gravierenden "Fehler" in seinem Charakter, der darin zum Ausdruck kommt, dass er schlecht aussieht. Eher dass da was an ihm ist, was dich persoenolich und individuell abstoesst und entweder "nicht passt" fuer dich oder irgendetwas Schwieriges, Problematisches in dir anruehrt.


    Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass das durch Forumsdiskussion und ueberhaupt durch anderer Leute Meinungen entschieden werden kann. Ich glaube, da geht es darum, aufmerksam zu sein und gut auf dich selber zu hoeren, auch auf den inneren Konflikt, den du da hast, auf beide Seiten. Dann kannst du einiges mehr darueber herausfinden, was dich zu ihm hinzieht und was dich abstoesst, und was du letztlich willst. Vielleicht braucht das Geduld und Zeit.

    @ flinke-steffi

    Zitat

    Wenn du mit ihm Sex haben wirst, wird es für ihn sicher der Himmel auf Erden sein, aber nur für eine Nacht, dann kommt der große Katzenjammer.

    Also ich kann nur für mich sprechen, aber ich fände das unter den Rahmenbedingungen einfach nur zum Kotzen. Würde mir nichts, aber auch absolut nichts geben. Es gibt dementsprechend auch noch Männer, die ihre Selbstachtung über so einen Gnadenfick stellen, also lässt sich das auf ihn bezogen auch nicht derart pauschalisieren.

    Die Beiträge von Maladez sind unglaublich anstrengend zu lesen. So viel dazu %-|


    Liebe TE,


    ich rate dir mit ihm über dein Gefühlschaos zu sprechen. Eure Bindung klingt vertraut und lässt laut deinen Schilderungen Ehrlichkeit zu. Zumal er ja auch kein Geheimnis um seine Gefühle macht.


    Ich würde den nächsten Schritt dann von eurer "Vereinbarung" abhängig machen:


    Erzählst du ihm was los ist könnt ihr entweder


    - engere körperliche Nähe zulassen und euch ausprobieren


    oder


    - es langsamer angehen lassen, weil sonst seine Gefühle erst recht aufkochen.


    Einfach so testen ob dir Intimität mit ihm zusagt fände ich hinterhältig. Du würdest ihn ausnutzen und er weiß nichts davon.


    Traust du dir denn zu dich ihm zu offenbaren?


    Liebe Grüße

    Ich würde mir da überhaupt keine Gedanken machen. Aus der Ferne kann man sich viel einreden oder irgendwo irgendwas hineindeuten.


    Du wirst dann schon sehen, ob du dir Sex mit ihm vorstellen kannst oder nicht, sobald du ihn dann wieder live siehst. Es wird vermutlich sowieso eine fette Begrüßungsumarmung geben. Wie du reagierst, wirst du dann merken.


    Ich würde mich aber hüten schon vor dem Treffen irgendwelche "tiefsinnigen" Gespräche im Chat anzufangen. Das ist übertrieben und irgendwie total dämlich. Was soll man auch sagen? "Ich mochte dich schon immer sehr, aber ganz ehrlich, äußerlich bist du einfach nicht mein Typ und jetzt weiß ich echt nicht, ob ich mit dir vögeln will oder nicht"? ;-D

    Zitat

    Was soll man auch sagen? "Ich mochte dich schon immer sehr, aber ganz ehrlich, äußerlich bist du einfach nicht mein Typ und jetzt weiß ich echt nicht, ob ich mit dir vögeln will oder nicht"? ;-D

    Doch doch, das ist Büchner-Preis-verdächtig.

    Zitat

    "Ich mochte dich schon immer sehr, aber ganz ehrlich, äußerlich bist du einfach nicht mein Typ und jetzt weiß ich echt nicht, ob ich mit dir vögeln will oder nicht"?

    Ernsthaft? %-|


    Ich denke die TE wird ihre Gefühle schon gut in Worte fassen können, sollte es ein Gespräch geben.


    Zumal sie ihm ja auch nicht auf die Nase binden muss, dass sie ihn optisch nicht ansprechend findet. Es geht vielmehr darum zu erwähnen, dass sie es in Erwägung zieht eventuell intimer mit ihm zu werden (Küssen, Fummeln, Sex?) bzw. das die Vorstellung in ihr existiert.


    Offenheit halte ich für die bessere Lösung, als einen Freund unwissend als Laborratte in einem geheimen Experiment zu "missbrauchen".


    Allerdings würde ich das Gespräch auch nicht per Chat suchen. Hinterher macht er sich noch Hoffnung und du bekommst auf einmal kalte Füße wenn ihr euch face-to-face gegenübersteht.

    Zitat

    Ernsthaft? %-|

    Natürlich!



    So ein Gespräch finde ich persönlich total dämlich und wenn ein Mann bei mir so ankommen würde....Ne, Danke. Das soll er mal schön mit sich ausmachen.


    Und das denke ich als Frau, ich will gar nicht wissen, was ein Mann von solch komplizierten und unnötigen Dingen dann hält.


    Letzendlich ist die Kernaussage die gleiche, ich habs nur etwas direkter formuliert. ;-)


    Die haben sich 3 Jahre nicht gesehen, da sind solche Gespräche völlig unpassend. Je nachdem sieht sie ihn und würde ihn am liebsten sofort bespringen oder sie merkt "näääää geht gar nicht, da tut sich bei mir nix"....und dann hat man davor lange rumgeschwallt und muss sich aus der Situation retten.

    Zitat

    wenn ein Mann bei mir so ankommen würde

    Es handelt sich hier ja nicht um irgendeinen Mann. Die beiden scheinen trotz der langen Pause noch immer vertraut miteinander zu sein. Zumindest schildert es die TE so.

    Zitat

    Und das denke ich als Frau, ich will gar nicht wissen, was ein Mann von solch komplizierten und unnötigen Dingen dann hält.

    Viel zu sehr verallgemeinert. Es gibt auch empathische Männer, die sich für die Gefühle der Frauen interessieren

    Zitat

    Die haben sich 3 Jahre nicht gesehen, da sind solche Gespräche völlig unpassend

    Wenn die TE mit der Tür direkt ins Haus fällt, sicher. Da aber ihr Freund bereits im Vorfeld solche Andeutungen per SMS getätigt hat, wäre es nicht undenkbar das auch Gespräche in diese Richtung im Laufe der Zeit aufkommen könnten. Das wäre ein passender Zeitpunkt für die TE.

    Zitat

    und dann hat man davor lange rumgeschwallt und muss sich aus der Situation retten.

    Davor? Wie kommst du darauf? ":/

    Ich finde, man sollte schon wissen ob man jemanden jetzt attraktiv findet oder nicht. Wenn nicht, lässt man es - ganz einfach.


    Ansonsten würde ich sagen: "Bereue nie etwas, was du in dem Augenblick, als du es getan hast, genossen hast."

    Und das mit dem Katzenjammer verstehe ich auch nicht. Wenn man Lust hatte in dem Moment, dann steht man halt dazu und nimmt in Kauf dass eben nicht alles wie in der idealen Vorstellung abläuft, sondern man nimmt in Kauf dass man auch einfach Sachen z.B. nur aus Geilheit tut. Wenn es denn so kommen sollte.