Ich seh das Problem im nicht authentischen Verhalten deinerseits. Frauen spüren sehr wohl, dass du mehr möchtest als eine Freundschaft. Freundschaft ist nur der Aufhänger. Du möchtest aber mehr, was ja völlig in Ordnung ist. Aber solange du nicht dazu stehst, dass du in erster Linie eine Beziehung möchtest, wirkst du unehrlich.

    Zitat

    Gefühlt ist das zwar ein Frauending, bei Männern ist das aber meist nicht anders.

    Wer als Mann noch meint das sei ein Frauending zeigt den Entwicklungsstand der eigenen Empathie recht deutlich.

    Zitat

    Ständiges Anfragen erweckt den Eindruck, du wärst auf ihre Gunst angewiesen, und das wirkt schnell unattraktiv.

    Es zeigt vor allem, dass jemand nicht ernst nimmt was frau hier sagt:

    Zitat

    sie verneint sie habe nicht soviel Freizeit. Sucht bewusst niemanden, sie ist spontan und es kommt was eben kommt

    das ist das was "unattraktiv wirkt".


    Einer sagt: ich will locker.


    Der andere sagt: Vorschlag A


    Einer antwortet: Danke- aber nee danke


    Der andere sagt: Dann Vorschlag B


    Einer antwortet: ich habe zu tun (hatte ich Dir doch bereits mitgeteilt " sie habe nicht soviel Freizeit" ?)


    Der andere sagt: Dann Vorschlag C


    Einer antwortet: Nichts ("ist spontan und es kommt was eben kommt" was sie sich aussucht - niemand sonst).


    Es gibt einen Punkt an dem mann anhand des Verhaltens des anderen einfach erkennen muss, dass die Aussage, die der andere über sich selbst getroffen hat tatsächlich so gemeint war?! Den Ball dann dem Gegenüber zu lassen und nach den eigenen Bedürfnissen zu handeln - egal ob das dann weiter Facebook ping-pong spielen ist oder sich anderen Kontakten zuzuwenden ist die eigene Entscheidung.

    Zitat

    Mal ernsthaft, ist gelaufen oder? Leider habe ich so ähnliche Fälle immer wieder. Früher bin ich auch ehrlich da war ich echt so, viel schreiben, viel Kontakt, wollte viel Interesse zeigen. Hätte bei Leben nicht damit gerechnet das Frauen das nicht gut finden wenn der Typ soviel schreibt bzw. sich ständig meldet. Warum ist das so? Warum findet ihr das nicht gut wenn ihr einen aufgeschlossenen Typ habt? Sonst lese ich immer wieder das Frauen verrückt werden wenn sich der Typ nahezu nie meldet.

    Jo, ist gelaufen.


    Und eigentlich solltest Du die Frage lieber im PU-Forum stellen, da gehört sie hin. Es sei denn, Du hast dort Antworten bekommen, die dir nicht passen ^^.


    NotMichaelCaine hat exakt beschrieben, was unattraktiv macht. Sprache so, Verhalten anders, das wirkt nicht echt. Häätest Du Erfolg haben wollen, dann hättest Du nach der ersten Ablehnung schreiben müssen:


    "Ah, kein Ding, dann nicht. Bis denn, muss weg."


    Und dann hättest Du (falls das noch gekommen wäre) für zwei bis drei Wochen Funkstille gehalten und auch auf ihre Texte nicht mehr geantwortet. Irgendwann wäre der Moment gekommen, in dem SIE ein konkretes Treffen vorgeschlagen hätte, dann hättest Du zurückgeschrieben


    "Sorry, war ziemlich ausgebucht, jetzt geht's grad. Ja, klingt gut, ich hol dich dann und dort ab, mach dich schick."


    Und dann hättest Du dir etwas einfallen lassen (Location, Situation, whatever), das sowohl romantisch als auch unverfänglich genug wirkt (z.B. Lichterfest, Konzert im Park, Mann, wir haben Sommer, da gibt's doch reihenweise so Zeug...).


    Et voila.


    Dass man euch Jungmännern aber auch wirklich alles erklären muss...

    Zitat

    Es zeigt vor allem, dass jemand nicht ernst nimmt was frau hier sagt:

    Naja...das halte ich für überinterpretiert. Erstens kann es ebenso gut eine schwammige Aussage ihrerseits sein, um keine vorschnellen Hoffnungen zu wecken. "Ich suche aktuell eigentlich nicht/keine/kein...." ist doch die gängige Floskel, um sich nicht gleich festzulegen. Wenn sich jeder Mensch davon ausbremsen lassen würde, dass irgendwer "gerade nicht viel Zeit hat" oder "eigentlich nicht sucht", wären etliche Beziehungen gar nicht erst entstanden.


    Im Übrigen steht ihre "Nicht-viel-Zeit-und-wenn-spontan"-Haltung nicht im Widerspruch zu einer Verabredungsanfrage. Es ist ja nicht ausgeschlossen, dass sie zu einer angefragten Zeit spontan Lust auf ein Treffen hätte.


    Nur nach der zweiten Ablehnung zwei weitere Male anzufragen, das war hier natürlich der Fehler.


    Insofern stimme ich dir zu, an dem Punkt hätte der TE erkennen können, dass da irgendwo eine Barriere ist, über die er derzeit nicht kommt.

    Zitat

    Und dann hättest Du (falls das noch gekommen wäre) für zwei bis drei Wochen Funkstille gehalten und auch auf ihre Texte nicht mehr geantwortet. Irgendwann wäre der Moment gekommen, in dem SIE ein konkretes Treffen vorgeschlagen hätte, dann hättest Du zurückgeschrieben


    "Sorry, war ziemlich ausgebucht, jetzt geht's grad. Ja, klingt gut, ich hol dich dann und dort ab, mach dich schick."

    This. Ist zwar dämlich, weil es so furchtbar aufgesetzt wirkt (und letztlich auch ist), aber so läuft das Spiel eben oft.

    Zitat

    Erstens kann es ebenso gut eine schwammige Aussage ihrerseits sein, um keine vorschnellen Hoffnungen zu wecken. "Ich suche aktuell eigentlich nicht/keine/kein...." ist doch die gängige Floskel, um sich nicht gleich festzulegen.

    Das ist doch keine Floskel sondern sagt genau das aus: ich lege mich nicht fest. Nicht mehr und nicht weniger. Warum ist das so schwer?


    Das kann ich als Gegenüber doch gut finden oder schlecht. Geht doch Frauen mit Männern umgekehrt auch so?


    Wenn ich dann trotzdem noch ein Interesse an dem Mann habe spiele ich halt etwas Ping-pong und schau mich nebenbei weiter anderweitig um. Wenn sich dann durch das Ping-pong irgendwann ein Vorschlag für ein Treffen meinerseits ergeben sollte und der andere keine Lust /Zeit oder was auch sonst hat, dann ist das eben so. Ich weiss ja: er will sich nicht festlegen. Und wenn ich dann immer noch Lust habe ihn zu treffen, frag ich halt nach irgendeiner Zeit wieder nach weil es mir wichtig ist. Wenn er von vornherein aber schon gesagt hat, dass er sich nicht festlegt, dann erwarte ich aber doch nicht das er beim 3ten mal eine Erklärung abgibt, warum er jetzt immer noch nicht mit mir ausgehn will?! Die einzig relevante Frage ist in so einem Fall doch: habe ich wirklich noch Interesse oder nicht.

    Zitat

    ihr habt Recht, ich hab ihr geschrieben:


    Schade von dir kommt wie sooft keine Antwort mehr, wolltest du dich nicht genauso gerne mal Treffen?


    Hätte sich bestimmt eine tolle Freundschaft ergeben, machs gut.

    Spätestens jetzt ist es passé, weil es nach "beleidigter Leberwurst" klingt. :-)


    Wie Du weniger aufdringlich wirkst?


    Einfach die bisherigen Tipps beachten. Dich "rarer" machen. Ich weiß, das ist nicht so einfach.


    Aber Du musst das durchziehen - einfach mal ein, zwei Tage ins Land gehen lassen, bis Du antwortest. Das ist in der heutigen Zeit schon mega viel. ;-D


    Natürlich musst Du die Balance finden, da es sonst so wirkt, als hättest Du überhaupt kein Bock auf sie.


    --> niemand hat behauptet, es wäre leicht. :-)

    Zitat

    "Ich suche aktuell eigentlich nicht/keine/kein...."

    Zitat

    Das ist doch keine Floskel sondern sagt genau das aus: ich lege mich nicht fest. Nicht mehr und nicht weniger. Warum ist das so schwer?

    Doch, ist es. Übersetzt bedeutet es: "Ich suche schon, aber nicht mit dir! Wenn der Typ Oberhammer ist, schmelz ich sofort dahin und will ihn heiraten."


    Im übertragenen Sinn^^.

    Zitat

    This. Ist zwar dämlich, weil es so furchtbar aufgesetzt wirkt (und letztlich auch ist), aber so läuft das Spiel eben oft.

    Jap. Zum einen läuft das Spiel eben wirklich so, zum anderen kann es auch sehr echt klingen, wenn es echt ist...Dafür müsste man als Jungmann aber weniger Gedanken an "wie findet die mich?", "Bin ich auch richtig cool?" und "hoffentlich krieg ich das so hin, wie es im Buch/Video steht" verplempern, sondern einfach die bestmögliche (und damit attraktivste) Version von sich werden. So im Sinne von "erst die Arbeit, dann das Vergnügen".

    Zitat

    Doch, ist es. Übersetzt bedeutet es: "Ich suche schon, aber nicht mit dir! Wenn der Typ Oberhammer ist, schmelz ich sofort dahin und will ihn heiraten."

    Ja, ich weiss - es gibt noch Männer wie Dich - für die es schwer ist, dass Frauen menschliche Wesen mit eigenem Willen sind. ;-). Ändert halt nichts an den Fakten.

    Was? Echt? Frauen sind menschliche Wesen? ach hör doch auf... ]:D


    Ich könnte auch ausführlicher darauf eingehen, welche Trigger man bei Menschen ansprechen muss, damit ihre Triebe ihr Bewusstsein überlagern, aber das würde ein halbes Buch füllen.


    Verstand und Wille sind bewusste Vorgänge. Aber, Caine, ich sage Dir, dass dein Unterbewusstsein bereits etliche Entscheidungen getroffen hat, bevor dir erlaubt wird, bewusst zu denken. Du hast nur den Anschein eines freien Willens.


    Deshalb funktionieren übrigens auch Pheromonparfums...

    Ich finde, der Kernpunkt in solchen Diskussionen wie dieser hier ist immer nur Einer:


    Es geht um eine bewußte Suche.


    Man(n) (oder auch Frau natürlich ;-)) lernt nicht einfach neue Menschen kennen, sondern immer unter dem Aspekt: Potentieller Partner.


    Dass das beim Gegenüber nicht so sein könnte, wird dabei oft ausgeklammert. Und schon geht das Dilemma los: "Interesse - kein Interesse"?? - dass das Gegenüber vielleicht schlicht und einfach völlig neutral ist, gar keine solche Gedanken hat.... :|N .


    Die hier beschriebene Bekannte hat ihn angeschrieben. Sie unterhalten sich nett. Er schlägt ein Treffen vor. Sie hat keine Zeit, keine Lust zu diesem Zeitpunkt - alles in meinen Augen normales Verhalten wenn es um einen "Bekannten" geht, den man zwar sympathisch findet, aber eben nicht mehr und vor allem auch nicht weniger!


    So wird also vom TE das Pferd in gewisser Weise von hinten aufgezäumt. Er selbst sieht in (jeder?) Frau eine potentielle Partnerin - sie wollte einfach erst mal nur eine alte, ihr sympathische Bekanntschaft auffrischen wie es scheint.