"Sie" spielt Computer-/Konsolenspiele! Wie geht ihr damit um?

    Ich habe kürzlich eine nette Frau kennengelernt. Sie ist 27, sportlich und allg. das, was man sich unter einer "femininen" Frau vorstellt. Als ich sie gestern zum ersten mal in ihrer Wohnung besuchte, sah ich in ihrem Wohnzimmer Massen an Computer- und Konsolenspielen - es waren wirklich viele. Ganze Regale voll.


    Sie hat zwar einen akademischen Background, doch verwirrt mich diese Zuneigung zu einem, für meine Verhältnisse, doch kindischem Hobby etwas. Ich selber spiele gar nicht.


    Was stimmt mit dieser Frau nicht?


    Grüße,


    Reibkopf (Thomas)

  • 56 Antworten
    Zitat

    Mit mir ist alles in Ordnung.

    Offensichtlich ja nicht, wenn du Menschen unterstellst, dass mit ihnen etwas nicht stimmt, nur weil sie ein bestimmtes (in dem Fall auch noch recht normales) Hobby haben. Und dann kannst du nichteinmal eine eigene Meinung bilden und die Konsequenz daraus ziehen, sondern musst auch noch in einem Forum nachfragen.


    Also meiner Meinung nach stimmt mit der jungen Frau mehr als mit dir. So rein anhand der hieg gegebenen Informationen :-)


    Lass sie doch einfach ihr Hobby ausüben.

    In letzter Zeit kommen hier Fragen auf, da fragt man sich echt, was mit euch Leuten los ist O.o


    Wenn die Spiele die ganze Wohnfläche einnehmen würde, auf dem Boden gestapelt wären und alles zugemüllt wäre, DANN würde ich dir zustimmen, dass da etwas nicht stimmt (Spielsucht oder so), aber wenn es ordentlich aussieht, alles aufgeräumt ist und sie nicht ununterbrochen spielt, handelt es sich um ein Hobby und gut ist.


    Nur weil für dich dies eine komplett fremde Welt ist, ist es kein "unnormal" oder so...

    @ Paul_Revere

    Zitat

    Offensichtlich ja nicht, wenn du Menschen unterstellst, dass mit ihnen etwas nicht stimmt, nur weil sie ein bestimmtes (in dem Fall auch noch recht normales) Hobby haben. Und dann kannst du nichteinmal eine eigene Meinung bilden und die Konsequenz daraus ziehen, sondern musst auch noch in einem Forum nachfragen.


    Also meiner Meinung nach stimmt mit der jungen Frau mehr als mit dir. So rein anhand der hieg gegebenen Informationen :-)


    Lass sie doch einfach ihr Hobby ausüben.

    Es ist arm, wenn erwachsene Menschen ihre Zeit mit unsinnigen Computerspielen vergeuden, anstatt real ihr soziales Umfeld zu pflegen oder etwas Produktives in der Küche zu tun...


    Ich war einmal (nur kurz!) mit einem Mädel zusammen, die in der IT gearbeitet hat. Je länger wir uns kannten, umso deutlicher wurde mir das Ausmaß des ganzen: Jeden Tag 3 - 5 Stunden Spiele. Und wir sprechen hier von WoW und irgendwelchen Rollenspielen, die sehr zeitintensiv sind. Für mich käme jemand, der seine Zeit so verbringt, nicht noch einmal in Frage. Ballett, Gymnastik & Voltigieren sind nun mal deutlich femininer und für eine Frau deutlich angemessener als sich mit elektronischen Spielen zu beschäftigen und sich in Welten wir Secondlife oder WoW zu flüchten.


    Mir persönlich kommen erwachsene Frauen, die Computerspiele spielen, auch ein wenig verkehrt vor. Das ist doch nicht das, was man von einer Frau erwartet.

    @ Kantenmechaniker

    Zitat

    Und du hast ihr nicht deinen Joystick gezeigt? :|N

    Computerspiele sind mir völlig fremd, ich hatte noch nie in meinem Leben einen Joystick (oder wie man diesen Steuerknüppel nennt) in den Fingern und hatte als Kind/Jugendlicher nie eine Sekunde Bedürfnisse in diese Richtung.

    Zitat

    Computerspiele sind mir völlig fremd, ich hatte noch nie in meinem Leben einen Joystick (oder wie man diesen Steuerknüppel nennt) in den Fingern und hatte als Kind/Jugendlicher nie eine Sekunde Bedürfnisse in diese Richtung.

    Gegenfrage: was stimmt bloß bei dir nicht? :-o

    Zitat

    Und du hast ihr nicht deinen Joystick gezeigt?

    Zitat

    Computerspiele sind mir völlig fremd, ich hatte noch nie in meinem Leben einen Joystick (oder wie man diesen Steuerknüppel nennt) in den Fingern und hatte als Kind/Jugendlicher nie eine Sekunde Bedürfnisse in diese Richtung.

    http://imgur.com/iWKad22

    Dann lass es und such dir ein Weibchen das dir weiblich genug ist. Hoffentlich fallen Handyspiele bei dir nicht auch schon in diese Kategorie, dann seh ich nämlich eine lange Durststrecke auf dich zukommen. ;-D ;-D ;-D

    Ich bin Akademikerin, mache Sport, gehe recht oft weg- fast täglich im Sommer. Arbeite mit Patienten. Habe Kinder (groß, im Sommer selten da).


    Habe aber auch 4 Spielkonsolen und bin seit 20 Jahren ungeschlagene Streetfighter Champion. Und? Spiele halt im Winter damit. Liebe Mariokart - geht nur mit meine 2 Nintendos (habe auch noch den N64 aus 1996 + neuen Wii). Soulcalibour und einiges anderes gibt es für PlayStation, Streetfighter -> X-Box und Oldskool PC.


    Und? Bloß weil man die Teile hat, heißt nicht, dass man täglich damit spielt.


    Finde nichts falsch dran. Ich sammele seit Jahren Konsolen und Spiele. Paar Konsolen sind jetzt obsolet. Kinder haben aber auch im Winter viel Spaß damit.


    Achso und ganz schlimm: bin keine Informatikerin aber ich programmiere auch eigene Spiele und allgemein Computer. Sperre die Computer meiner Kinder immer wieder, wenn sie zu lang spielen.


    Alles in Maßen.

    Du scheinst sehr starke Vorstellungen davon zu haben, wie eine Frau zu sein hat. Sie darf vermeintlich feminen Sachen wie Gymnastik etc. nachgehen. Offenbar bist du sehr auf das äußere "wie wirkt die Frau?" bedacht.


    Magst du sie? Hast du Gefühle für sie? Das ist die Frage, die du dir stellen musst. Sie wird wohl mehr darstellen als die Summe ihrer Hobbies, oder?


    Mein Freund spielt auch viel am PC und ich kann mich null in diese Welt hineinversetzen. Aber ich akzeptiere, dass er es gerne macht. Ich finde Begeisterungsfähigkeit für was auch immer einfach sehr wichtig.


    Menschen, die PC spielen sind weder dumm noch unsozial.