Berichtigung letzter Eintrag/ sorry auch für die fehlenden Kommas!


    ...gerade auch von außen und das erfahre ich, als jemand mit demselben Problem immer wieder, oftmals enormer Druck aufgebaut wird.

    Zitat

    Ich habe mittlerweile weit über hundert Frauen einfach mal angeschrieben – nicht nur, weil ich irgendwas von denen wollte, sondern auch welche, mit denen ich einfach nur ein Gespräch hätte führen wollen. Nur zwei(!) Mal kam überhaupt eine Antwort und positiv war sie auch nicht.

    Wo hast du denn diese Frauen angeschrieben? In einer Singlebörse? Wie hast du denn die Frauen ausgewählt? Und was hast du geschrieben? Nur ein "Hallo du, ich würde dich gerne kennenlernen" oder bist du auf das jeweilige Profil eingegangen? Erzähl mal etwas mehr, dann können wir dir vielleicht sagen woran es liegen könnte.

    Wenn sich hier schon Leute die Mühe machen und versuchen dir zu helfen könntest du dir auch wenigstens die Mühe machen darauf einzugehen. Zumindest wenn du wirlich etwas an deiner Situation ändern willst. Oder willst hier nur ab und zu mal deinen Frust rauslassen?

    Zunächst einmal möchte ich mich dafür entschuldigen, dass ich nicht mehr geantwortet habe. Nach meiner Rückkehr von daheim (von dort kam das letzte Posting), hatte ich hier kein stabiles Internet und war von Dienstag bis einschließlich heute Nachmittag auf einer Übung. Da war nichts mit Internetcafe oder sowas zu machen.


    Manchmal ist es leider so, dass irgendwas dienstliches/studientechnisches mich ein paar Tage komplett wegzieht und ich dort keine Möglichkeit habe, im Internet zu surven (Handy nebst Internet ist NICHT vorhanden, da mir der Vertrag zu teuer war :-/)


    Nee, es war ernsthaft nicht um Frust abzulassen – dazu ist mir das Ganze zu wichtig.


    Ich bitte daher das ausbleiben einer Antwort zu entschuldigen. Das war keine böswillige Absicht ;-) Entschuldigung


    Für Eure Ratschläge bin ich nach wie vor sehr dankbar und versuche auch, diese umzusetzen.


    Ich wollte nicht so wirken, als wollte ich hier nur "Papier" schwärzen.


    So und jetzt zum Anschreiben der Frauen:


    Jep, ich habe es in sog. Singlebörsen versucht und verwende dort auch ein Foto.


    Auf die Frage nach dem Kennenlernen habe ich ebenfalls verzichtet und habe stattdessen anhand von im Profil gelesener Informationen versucht einen Gesprächsanfang zu knüpfen. Beispielsweise habe ich Frauen angeschrieben, die selbst aus dem Norden kommen, die Filme/Bücher/Musik usw. toll finden, die ich toll finde und solche Dinge. Vielleicht habe ich auch jeweils zu viel Text geschrieben, aber im wesentlichen habe ich mich auf Fragen zu eben einem solchen Thema beschränkt.


    Irgendwelche anzüglichen Kommentare oder ähnliches habe ich komplett weggelassen, da dies auch nicht meine Art ist.


    Worauf ich ansich primär geachtet habe war, dass ich nicht als irgendwer rüberkomme, der einfach nur Sex will oder etwas dergleichen – das ist in der Tat nicht der Fall.


    Zum Thema Druck: Jep, das ist mit Sicherheit eines der Probleme. Ich neige dazu mich – in allen Lebenslagen – doch arg unter Druck zu setzen. In vielen Bereich führt das auch zu guten und sehr guten Ergebnissen, aber das mag wohl daran liegen, dass ich in diesen Bereichen auch bereits eine gewisse Kompetenz besitze. Wie ich da ruhiger werden könnte, weiß ich jedoch leider nicht bzw. habe da bisher den "Schlüssel" noch nicht zu gefunden.


    Zum Psychologen: Das gehört sicherlich zu den besten Ideen und ist auch schon durch meine Gedankengänge gegeistert. Problematisch hierbei ist allerdings wieder mein Beruf. Die Ärzte werden da schnell hellhörig, wenn jemand, der mit Schusswaffen und dergleichen umgehen soll, zu einem Psychologen gehen möchte. Ich gehöre mit Sicherheit nicht zu den Menschen, die einen ernsthaften Risikofaktor an einer Waffe darstellen, da ich a) um die Wirkung einer solchen Waffe weiß und b) dem Leben viel zu viel Wert zumessen, um sowas zu tun. Dennoch werden Truppenärzte da – natürlich verständlicherweise – hellhörig. Hierbei habe ich Angst, dass sowas dazu führen könnte, dass meine Karriere beendet wird und mein Studium entsprechend gleich mit.


    Als abschließende Nebenbemerkung vielleicht noch: Ich hoffe doch, dass ich meine Freunde und Kameraden nicht bzgl ihrer Scheidung o.Ä. werden trösten müssen. Das hat von denen mit Sicherheit keiner verdient.


    Lieben Gruß und nochmals die Entschuldigung für die späte Antwort.

    So wie du das mit dem Anschreiben schilderst klingt das eigentlich ganz vernünftig. Dass die Rücklaufquote bei dir so gering ist könnte vielleicht an deinem Alter liegen. Ich könnte mir vorstellen, dass die Frauen in deinem Alter noch eher im richtigen Leben auf Männersuche sind und die Singlebörse mehr so als Spass nebenbei mitmachen.


    Auf jeden Fall denke ich auch, dass du das Thema Beziehung nicht ganz so verbissen angehen solltest. Ich kann dich wirklich verstehen, dass du eine Freundin möchtest. Aber in 10 Jahren ist es rückblickend doch ganz egal, ob du nächste Woche eine Frau kennenlernst, bei der es klappt oder erst in einem Jahr. Du solltest wirklich versuchen, aus deiner jetzigen Lage das Beste zu machen. Wenn du es schaffst, mit deinem Leben halbwegs zufrieden zu sein dann strahlst du das auch aus und das macht dich sicher interessanter bei den Frauen. Das klingt abgedroschen, ist aber einfach so :)z


    Ich wünsche dir alles Gute.

    Das ist natürlich auch der Teil, den der vernünftige Part in mir von sich gibt. Leider setzt sich halt häufig auch der andere – nicht ganz so rationale – Teil von mir durch. Der Teil, der es eben nicht versteht, Menchen zu führen, Programme zu entwickeln usw.


    Aber vielleicht kriege ich es ja endlich mal hin^^


    Danke nochmals


    Grüße


    Moch

    Hallo Moch,


    dein Text berührt mich. Du schreibst gut, wirkst respektvoll, intelligent und reif- das alles sind wertvolle Ressourcen. Ich weiß, dass ich dir leider im Moment nicht viel Trost bieten kann und dir auch nicht raushelfen kann aus deiner Verstrickung in Angst, Entmutigung und Verzweiflung.


    Ich denke, du siehst in vielen Bereichen deines Lebens dein Talent und deinen Erfolg- im Liebesleben ist es dir leider nicht möglich, weil bisher noch die bestätigenden Erfahrungen ausblieben. Bisher. Ich kann deine Sehnsüchte verstehen. Da helfen auch rationale Argumente nicht- zumindest nicht dauerhaft, wenn der emotionale Hunger ungestillt bleibt.


    Vielleicht kannst du dennoch versuchen, dich selbst- als Mann- nicht nur im Licht der unerfüllten Sehnsüchte zu betrachten. Du hast jede Menge zu bieten! Ich bin überzeugt, dass es viele Frauen gäbe, die an dir Interesse haben könnten. Es gibt viele Frauen, die finden Schüchternheit und Zurückhaltung gut. Da zeigt sich ja auch eine gewisse Sensibilität. Es gibt sicherlich viele Frauen, die genau deine Eigenschaften sehr zu schätzen wüssten.


    Es klingt vielleicht abgedroschen, aber trotzdem: Sei du selbst. Versuch nicht, anders zu sein. Eine einfühlsame Frau wird dich nicht auslachen oder weniger mögen, wenn du nicht mit der "altersüblichen" Erfahrung aufwarten kannst.


    Mach dir keinen unnötigen Druck, das hilft leider nicht weiter. Entspann dich und vertraue dir selbst und dem Leben, dass alles kommen wird wie es für dich richtig ist. Damit will ich nicht zum "Glauben" und zur "Hoffnung" anregen, aber einfach nur zu etwas Gelassenheit den Dingen gegenüber. Und diese Brise Gelassenheit ist eben genau dann gefragt, wenn es einem selbst gerade nicht so leicht möglich ist, sich alles so zu richten, wie man es eben gerne hätte.


    Wer weiß, wie du selbst aus der Zukunftsperspektive auf diese schwierige Jetzt-Zeit zurückblicken wirst. Vielleicht wirst du den Kopf schütteln und dich wundern, wie du dich sosehr unter Druck setzen konntest. Vielleicht wirst du dir denken, dass du genau jetzt ganz wichtige Erfahrungen gemacht hast, die dir später in welcher Weise auch immer helfen könnten oder auch wertvoll waren. Man kann nicht immer im Vorraus wissen, wie sich etwas entwickeln wird und ob Ereignisse oder Situationen/Probleme nicht später durchaus auch "gute" Seiten an sich hatten.


    Bleib dran, du hast gute Tipps hier bekommen- vielleicht kannst du das eine oder andere nehmen. Und ob du an deinen Erahrungen zerbrichst oder daran wächst hast du ein Sück weit selbst in der Hand! Lass dich nicht entmutigen! :)*


    Noch was: von deinem Besuch beim Psychologen müsste ja niemand was wissen. Das ist doch deine private Sache! Du bist ja schließlich immer noch ein Mensch mit normalen Sorgen und Nöten und nicht nur der Offizieranwärter.


    Ich wünsche dir alles Gute @:)

    Hallo Moch,


    ich will dir ein Angebot machen: Du schickst mir dein Profil per PN, also das, welches du zum Onlinefilrten verwendest, und ich begutachte es.


    Eine Quote von 2% ist seeehr schlecht. Normal ist eine Rücklaufquote von 10 – 15% bei sexuellen und von 30 – 40% bei normalen Nachrichten. Du machst anscheinend etwas sehr falsch oder hast irgendwo einen sehr großen Fehler drin.


    Auch 2, 3 Nachrichten könnte ich gerne mal überfliegen wenn du magst.


    Das nur als Angebot, dir zu helfen.


    LG

    Oh je..ich kann deine Situation sehr gut nachvollziehen. War damals auch total fertig und hab mich immer gefragt was denn los ist, dass gerade mich niemand möchte. Hässlich bin ich nämlich nicht und dumm auch nicht. Es hatte sich einfach nicht ergeben und ich selbst war von meiner Art her auch zu zurückhaltend, wie sich im nachhinein rausstellte. Hatte bis ich 20 war auch keinen Freund. Danach stieg mein Selbstbewusstsein aber immer mehr, weil ich halt nicht mehr diesen Stress hatte. Im moment bin ich wieder in einer Beziehung (mein 2. Feste).


    Was mir auch sehr gut geholfen hat, waren Aushilfsjobs in denen man sehr viel mit fremden Menschen reden musste oder allg. immer mal etwas neues ausprobieren. Könnte bei dir aber schwer werden, weil du ja eh schon eine feste Arbeitsstelle hast (und das leider mit Männerüberschuss). :-(


    Ach Mensch...Am liebsten würd ich mit dir mal feiern gehen (als kleine Stütze sozusagen) und dann gucken was so bei den anderen Mädels so geht ;-D

    Danke wieder Mal für Eure teilweise sehr netten Antworten =)

    @ Narras:

    Danke für das Angebot. Ich werde das im Hinterkopf behalten und würde mich dann gerne bei Dir melden, wenn ich aus der momentan Weihnachts-Klausur-Projekt-Stressphase raus und aus meinem Urlaub zurückkehre =)

    @ MalAnders:

    Tja, die Sache mit der festen Arbeitsstelle, hm? Nun, das Berufsbild des Offiziers verlangt schon, dass man sich regelmäßig, mit vielen fremden Menschen unterhalten und auch mal komplett neue Wege gehen muss. Der Unterschied ist einfach (für mich), dass es sich hier um eine professionelle Ebene handelt. Hinzu kommt, dass ich im diesem Bereich eine entsprechend hohe Kompetenz habe (behaupte ich mal) und selbstsicheres Auftreten durch verschiedene Faktoren gesichert ist (nicht nur im Bereich Vorgesetzter, sondern auch im Bereich der IT).


    Momentan ist's sowieso eine furchtbare Phase, was sowas angeht. Dank eines Projekts hängen wir momentan fast den ganzen Tag vor dem Bildschirm und hämmern irgendwelchen Quelltext in die Tastatur. Ich glaube, ich habe meine Bude in den letzten Wochen nur für eine längere Übung, zum Einkaufen, Kochen, Sport und zu Teambesprechungen verlassen -.- (^^)


    So, genau dahin muss ich leider auch schon wieder *banger Blick auf die Uhr* – in die vielen Quelltextzeilen *grummel*


    Bis bald und nochmal vielen Dank euch


    Grüße

    @ Moch

    Aus meiner Erfahrung kann ich sagen: Scheiss auf Internet! Aufreissen im Internet funktioniert nur, wenn du ein richtig geiler Typ bist, oder dich zumindest als ein solcher ausgibst (dann gibts aber eine böse Überraschung beim Kennenlernen ]:D ). Das ist die Grundvoraussetzung, um überhaupt eine Rückmeldung zu bekommen! Denn im Internet wird nur auf Äußerlichkeiten geschaut, und die Konkurrenz ist gewaltig. Die durchschnittliche graue Maus, die im Alltag nicht einmal im Monat von einem Mann angesprochen wird, hat hier plötzlich die Wahl zwischen 100en virtuellen Bewerbern. Das liegt einerseits am Flirt-verhalten der Männer, die pauschal alles anschreiben, was irgendwie "bumsbar" aussieht, aber andererseits auch darin, dass sie sich selbst volkommen verzerrt und geschönt darstellt. Im Endeffekt spielen sich da zwei Menschen was vor und beide werden enttäuscht.


    Ausserdem liegen zwischen schriftlicher Kommunikation und einem Treffen von Angesicht zu Angesicht WELTEN! Die Menschen haben Zeit, ihr Profil zu erstellen, Zeit ihre Antworten gewählt auszuformulieren und bekommen möglicherweise auch Hilfe von Freunden und Freundinnen dabei, dazu kommen die geschönten Photos und die eigenen Wunschvorstellungen. Jemand der im schriftverkehr attraktiv, geistreich und wortgewandt wirkt, kann von Angesicht zu Angesicht unattraktiv, plump und wortkarg sein.


    Der Mensch hat sich physiologisch seit der Steinzeit kaum verändert und auch sein Paarungsverhalten hat sich seither kaum verändert. Er ist nicht dafür gemacht, seine Partnerwahl vollkomen befreit von Sinneseindrücken, mit Hilfe von Informationen aus 2. Hand aufgrund rationaler Kriterien zu treffen.


    Um Frauen kennenzulernen musst du also rausgehen, da gibt es im Grunde genommen 2 bewährte Methoden:


    1. Ausgehen und auf die enthemmende Wirkung von Alkohol setzen.


    2. Sich einen großen Freundeskreis zulegen, über den man ganz natürlich und ohne Überwindung mit Frauen in Kontakt kommt.


    Egal, welche Methode du wählst, du musst den Frauen von Anfang an dein Interesse bekunden, wenn du denn interessiert bist. Das hat nichts mit "Beichten" zu tun, sondern das geschieht zum Großteil non-verbal, durch einen kurzen Blick in die Augen beim Vorbeigehen, durch ein Lächeln und eine offene Körperhaltung und verbal kann das auch ganz subtil sein: durch ehrliches Interesse im Gespräch und durch kleine, beiläufige Komplimente ("interessante Sichtweise!","du bist witzig!", "war schön, mit dir zu reden!" etc.).


    Taste dich langsam vor, finde gemeinsame Interessen, schlage gemeinsame Aktivitäten vor und fasse sie an. Nicht im Sinne von sexueller Belästigung, sondern im geselschaftlich akzeptablen Rahmen. Küsschen-Küsschen, "Komm mal mit!" (und an der Hand genommen). "Kann ich deine Jacke abnehmen" (und schon die Hände an den Schultern) "Du bist ja lustig!" (und ein leichter Schlag auf den Oberschenkel), "Du hast da was an deinem Pullover" (und die Finger an den Pullover), "Was ist das für ein Ring?" "Komm ich zeig dir, wie das geht!" "Lass uns tanzen" etc. ich denke, du weisst, was ich meine! Wenn du mit einer Frau intim werden wilst, musst du dich langsam vortasten, das geht nicht von einem Moment auf den anderen!


    Wenn du dann auch noch den Frauen was zu bieten hast – etwa humorvoll bist, gepflegt bist, standfest bist, Überzeugungen und Interessen hast und ein einigermaßen interessantes Leben führst, dann kann eigentlich nicht mehr viel schief gehen!

    So, ich habe mal wieder ein paar Wochen ohne Internet in meiner Heimat verbracht =).


    Danke @RainerSchwachsinn auch für Dein Posting.


    Die Sache mit dem Alkohol ist eine eben solche – ich kann mich soweit "abschießen", dass ich weder meine Muttersprache noch mächtig bin, noch sonderlich Geschickt im Umgang mit der Schwerkraft bin – was bis zuletzt bleibt, ist meine innere Blockade. Des Weiteren bin ich kein Freund der Alkohol-Variante. Ich trinke wohl gerne mal ein oder zwei Bierchen / Gläschen Wein mit Kameraden zusammen, aber dennoch vermag ich es nicht, auf Frauen zuzugehen. Dann wesentlich mehr zu trinken, widerstrebt mir 1. sehr und 2. wirkt es mit Sicherheit auch nicht sonderlich anziehend


    Zum Freundkreis: Auch das ist so eine Sache ^^ – ich war schon immer ein Mensch, der nicht unbedingt viele Freunde um sich hatte. Dafür kann ich mich auf alle jene Freunde immer noch jederzeit verlassen (auch wenn mittlerweile 900km zwischen uns liegen und wir uns selten sehen). Hinzu kommt meine Situation hier an der Uni selbst – hier gibt es nicht viele Frauen und die meisten jener Kameraden, die ich als meine Freunde bezeichne, habe ihre Freundinnen zu Hause. Wir verlassen die Uni nicht sehr oft, sodass es schwierig ist, außerhalb Freundschaften aufzubauen. Ist momentan eine sehr stressige Phase hier.


    Deiner Sichtweise bzgl. der Internetseiten stimme ich erstmal zu – klingt plausibel.


    Dennoch werde ich's auch nochmal versuchen.


    Was Deine letzten beiden Absätze angeht: Die Tips finde ich klasse und würde sie auch sehr gerne umsetzen. Leider scheitert es bei mir ja schon am Kennenlernen (dein drittletzter Absatz sozusagen). Da liegt primär mein Problem. Momentan – wie gesagt – mangelt es gar sehr an der Möglichkeit überhaupt aus der Uni rauszukommen. Mal sehen, ob ich was umgesetzt bekomme, wenn wir das nächste Mal weggehen – irgendwie habe ich da aber leise Zweifel (jaja, mein Pessimismus :-( )


    So, nun aber ab ins Bett – morgen erwartet mich der tägliche Wahnsinn erneut -.-


    (wie sagte mein Vater mal: "Du glaubst immer wieder, es kann nicht schlimmer kommen und um 9.30 Uhr weißt Du: Doch! *lacht*)


    Btw: Da ich immer wieder lese "mit 21 ist man nicht..." und so: Das Rad der Zeit dreht sich weiter: Mittlerweile bin ich auch bei den 22 1/2 angegkommen :-D


    Ganz liebe Grüße und wieder einmal Danke an Euch alle;


    Moch

    Hallo lieber Moch,


    Ich bin per Zufall auf dein schreiben gestoßen, es ist auch leider so lange her wie ich sehe, bist du noch Single? Oder hat sich das Problem gelegt und du bist glücklich?


    Ich hab mich direkt angesprochen gefühlt, ich bin momentan auch 21 :3 Die Chance ist zwar minimal das du das liest aber wenn doch, könntest du dich ja bei mir melden :)


    Wenn du das nicht liest, wünsche ich dir dennoch viel viel Glück in deinem Leben. Zu jedem Topf gibt es einen Deckel ! (Sogar mehrere Deckel) -kikiwu

    Ich hab ähnliche Probleme. Bei mir liegt es an meiner Introvertiertheit. Als Mann ist das echt tödlich. Ein wenig hat mir Pick up geholfen. Sollte jeder introvertierte männliche Dauersingle auf jeden Fall mal ausprobieren.

    Moch hat seinen letzten Beitrag im Forum am 12.07.12 15:12 geschrieben.

    @ Kruido25

    Das Problem mit der Introvertiertheit kenne ich gut. "Pick up" kommt einem irgendwann einmal zu Ohren. Man beschäftigt sich etwas mit der Philosophie die dahinter steckt. So auch bei mir. Leider kein guter Weg. Frauen kann man am Besten emotional für sich gewinnen. Pick up ist eine brachiale Methode unter Ausschluss von Gefühlen. Die Frau als Ware oder Trophäe. Statt die Probleme mit der eigenen Persönlichkeit in Ordnung zu bringen kultivieren die PUA das. Erfolge hat man vermutlich bei Frauen die selber wieder eine spezielle Persönlichkeit haben die darauf anspricht. Meine Meinung ist, das man nicht herumkommt seine eigenen Probleme zu lösen da sie alle Aspekte des Lebens beeinflussen nicht nur die Beziehungsaspekte (Dauersingle).