• SMS oder Emails des Partners heimlich lesen

    Schnüffelt ihr regelmäßig bei eurem Partner im Handy/ in den Mails? Oder schnüffelt ihr nur bei konretem Verdacht? Stellt ihr den Vertrauensmissbrauch Spionage über den Vertrauensmissbrauch Fremdgehen? Wenn ja, warum? Wie fühlt ihr euch, wenn der Partner eure Sms heimlich liest obwohl ihr reinen Gewissens seid? Wie verhaltet ihr euch, wenn der Partner…
  • 104 Antworten

    Ich sprach jetzt für die Allgemeinheit, nicht nur für mich.


    Und "%-|" finde ich hier unangebracht, da ich in meinem Falle wirklich an Mitteilungen der Geschwister interessiert bin.

    Wenn die Geschwister das wissen und auch an dich richten - gilt auch für Kumpels - ist es ja ok. Ich will garantiert nicht, dass der Mann meiner Schwester an sie gerichtete sms liest, auf keinen Fall.

    wenn du an den mitteilungen der Geschwister interessiert bist, wieso fragst du deinen Partner nicht einfach danach? Wieso nimmst du dir das Recht, einfach nachrichten zu lesen, die die Geschwister deines Partners an ihn geschickt haben.. ohne dabei ihn oder sie zu fragen? Und falls dein Partner dir eine allgemeine Erlaubniss um lesen dieser nachrichten gegeben hat, warum liest du dann heimlich in seinem Handy? Und wissen seine Geschwister das?

    flippi, hätte jetzt gar nicht gedacht, dass du so eine oberspiesserin ist. die die grenze des persönlichen noch enger zieht als jene lieben menschinnen, die gerne in der kleinbürgerlichen kernfamilie das wohl und wehe unserer zukünftigen gesellschaft vergraben sehen.

    Ich bekomm ja meist gesagt, was sie schrieben oder auch am Telefon erzählten und Grüße an mich stehen auch drin. Sie schreiben sich auch keine intimen Sachen, meist familiär und über die Kinder - die sind ja alle schon über 35 daher denke ich, dass es i.O. geht. Bei den Kumpels gehts meist nur um Sport, daher überflieg ich das.


    Ich denke, ansonsten weiß jeder selbst, wieso er es heimlich macht, auch wenn es genehmigt ist. Ganz einfach den Partner "nicht" wissen lassen, dass man ihn verdächtigt.

    Zitat

    Und falls dein Partner dir eine allgemeine Erlaubniss um lesen dieser nachrichten gegeben hat, warum liest du dann heimlich in seinem Handy?

    Wie würdest du es denn nennen? Er ist auf Arbeit, das Handy liegt da. Man liest eben ein paar SMS in seiner Abwesenheit. Ob das jetzt heimlich zu betiteln ist weiß ich nicht so recht. :-/


    Wie gesagt, ich denke, dass die Geschwister kein Problem haben, wir haben ein sehr gutes Verhältnis. ... soll vorkommen.

    Zitat

    Ganz einfach den Partner "nicht" wissen lassen, dass man ihn verdächtigt.

    Naja, da wirds meiner Meinung nach dann einfach wieder heikel, wenn man selber offenheit einfordern will, aber gut, jedem das seine. Wobei ich jetzt nicht ganz verstanden hab, was Nachrichten der Geschwister und Kumpels aus reinem Interesse lesen mit verdaechtigen des Partners zu tun hat, aber egal :-/

    Zitat

    Wie würdest du es denn nennen? Er ist auf Arbeit, das Handy liegt da. Man liest eben ein paar SMS in seiner Abwesenheit. Ob das jetzt heimlich zu betiteln ist weiß ich nicht so recht. :-/

    Naja.. dein Bericht, wie du sein handy wegen der Frau angeschaut hast, als er zuhause lag, hatte meiner Meinung nach schon etwas von heimlich. Oder hast du ihm dann davon erzaehlt? Du sagst ja selber, es ging dir darum (oder es koentne darum gehen ;-)), dass er nicht merkt, dass du ihn verdaechtigst... Gerade "offen" kann man das dann wohl auch nicht nenne, oder?

    Zitat

    Wobei ich jetzt nicht ganz verstanden hab, was Nachrichten der Geschwister und Kumpels aus reinem Interesse lesen mit verdaechtigen des Partners zu tun hat

    Nichts! Ich antwortete hier auf 2 verschiedene Fragen.

    ja, ist mir auch grad aufgefallen, sorry @:)


    Dann gings ja eben um diese Frau, oder? Und da wolltest du ja eben nicht, dass er mitkriegt, dass du ihn verdaechtigst, oder das du eifersuechtig bist, oder?

    Zitat

    Du sagst ja selber, es ging dir darum (oder es koentne darum gehen ;-)), dass er nicht merkt, dass du ihn verdaechtigst... Gerade "offen" kann man das dann wohl auch nicht nenne, oder?

    Ich glaub, du schmeißt meine Beiträge durcheinander. In meinem ersen Beitrag gings um Verdacht (oder wie auch immer man es nennen will). Ich wollte sehen ob es vielleicht SMS von dieser Person gibt um einzuschätzen, wer sie ist.


    Dann fragtest du, wieso man es überhaupt heimlich tun muss. Darauf antwortete ich ohne speziell meinen Fall zu meinen sondern die Allgemeinheit.


    Ich habs ihm noch nicht gesagt, da er noch arbeiten ist. Findest du es für notwendig es anzusprechen, auch wenn man nix gefunden hat? Für mich hat sich die Sache damit eigentlich erledigt.

    Elsa82

    Zitat

    Ich denke, ansonsten weiß jeder selbst, wieso er es heimlich macht, auch wenn es genehmigt ist. Ganz einfach den Partner "nicht" wissen lassen, dass man ihn verdächtigt.

    Wieso sollte sich derjenige denn verdächtigt fühlen? :-/

    @ Monika65

    Zitat

    Wenn ich weiß, der Mann meiner Freundin (leider ein konkreter Fall) liest womöglich sms und e-mail mit, würde mich das vom Schreiben abhalten. In diesem Fall ist es so, dass ich jedes Wort überlegen muss. Wo bleibt da die Privatsphäre, eben auch derer, die die sms versendet haben?

    Ich erschrecke auch jedes Mal wieder, wenn ich in solchen Fäden lese, wie selbstverständlich es für manche ist, die Post des Partners zu lesen bzw. sie ihn lesen zu lassen. Ich hoffe dann immer, dass es die Personen, denen ich vertrauensvolle Inhalte zukommen lasse, nicht so handhaben.


    Die Privatsphäre der Absender wird bei dem Thema leider nur selten bedacht :-(

    Zitat

    Dann fragtest du, wieso man es überhaupt heimlich tun muss. Darauf antwortete ich ohne speziell meinen Fall zu meinen sondern die Allgemeinheit.

    Und was ist dein konkreter Grund, warum du es tust, wenn er auf der Arbeit ist und nicht ihn zu fragen, wer diese Frau ist, oder ihn zu fragen, ob du bitte seine sms lesen kannst?

    Zitat

    Ich habs ihm noch nicht gesagt, da er noch arbeiten ist. Findest du es für notwendig es anzusprechen, auch wenn man nix gefunden hat? Für mich hat sich die Sache damit eigentlich erledigt.

    Hm.. Kommt halt draufan, was man vereinbart hat. Wenn ihr vereinbart habt, jeder darf jederzeit ans Handy des anderen, dann ist es von mir aus erledigt, obwohl ich finde, damit hat man selber den Anspruch auf Offenheit in der Beziehung verwirkt und kann dann auch nicht sauer sein, wenn der Partner einem mal etwas nicht erzaehlt (z.B. eine SMS einer andere Frau, falls das etwas ist, was du eigentlich gerne wissen wuerdest).. Verstehst du, was ich meine?

    @ Monika

    Zitat

    Wenn ich weiß, der Mann meiner Freundin (leider ein konkreter Fall) liest womöglich sms und e-mail mit, würde mich das vom Schreiben abhalten. In diesem Fall ist es so, dass ich jedes Wort überlegen muss. Wo bleibt da die Privatsphäre, eben auch derer, die die sms versendet haben?

    :)z Ich habe auch so eine Freundin, allerdings erfuhr ich das erst relativ spät :-/


    Zum Thema: Weder ich noch mein LG lesen smsen oder mails des anderen, ich mache auch keine Post von ihm auf. Ich mache das nicht mal bei meinen Kindern.