So ein schöner Mann..*seufz*

    Hallo, liebes Forum!


    Der Titel sagt eigentlich alles... ;-D


    In meinem Umfeld gibt es einen total sympathischen und attraktiven Mann... x:)


    Das Dumme: Ich bin verheiratet, habe Familie, er ist verheiratet, hat Familie...


    Per se, ist es ja schön dass es so ist. :)z


    Aber irgendwie zieht mich dieser Mann an wie die Motte das Licht, der Honig die Biene...


    Wir treffen immer mal aufeinander, da er eine Dienstleistungs-und Verkaufsfirma hat.


    Bin ich bei ihm in der Firma, unterhalten wir uns gut...oft über das eigentliche Verkaufsgespräch hinaus...


    Ich überläge mir manchmal sogar, welche Themen ich anspreche...gehe ich rein, klopft mein Herz...


    Gütiger Himmel, komme mir vor wie ein dummes Huhn...wenn ich das hier so schreibe. ;-D


    Immerhin bin ich Ende 30, stehe beruflich und privat mitten im Leben...ich sehe mich selbst als selbstbewusste, toughe Frau die den Alltag rockt. :)z


    Und dann das...


    Wahrscheinlich liegt ihr gleich auf dem Boden... ;-D ;-D Aber ich schildere euch mal die heutige Situation:


    War heute morgen beim Frisör, Top-Frisur...da dachte ich mir im Zuge des"Good Hair- Days" könne ich ja mal bei ihm vorbeischauen...


    Wenn Frau schon mal so gut aussieht...*grins*


    Gesagt, getan...Da er das von mir gewünschte Produkt nicht da hatte, muss ich nächste Woche wieder kommen... ;-D :)^ :)z


    Es /Er war wieder sehr sympathisch...und soooo gutaussehend.


    Man kann ja nicht mal sagen, er sieht nur gut aus...Nein, er hat studiert und somit auch noch was auf dem Kasten...


    Zu gut, um wahr zu sein... ]:D


    Vielleicht wächst ihm ja bis nächster Woche ein Buckel oder ein drittes Bein...


    Nicht dass ich körperlichen Minderheiten gegenüber diskriminierend sein möchte... ;-D


    Aber dann hätte er einen "Haken."


    Warum ich das hier schreibe?


    Ich kann es ja keinem erzählen... :-X


    Und ich möchte mich gerne austauschen. :)z


    Kennt jemand so eine oder ähnliche Situation?


    Ich könnte natürlich einfach nicht mehr hingehen...aber manchmal sehen wir uns auch so zufällig im Ort( ist sehr klein hier) und grüßen uns und ich hoffe, dann immer nicht auszusehen wie ein Lappen. ;-)


    LG

  • 126 Antworten
    Zitat

    Das Dumme: Ich bin verheiratet, habe Familie, er ist verheiratet, hat Familie...

    Warum ist das dumm?


    Solange du nur die angenehme Auf-/Erregung genießt, wenn du auf den anderen triffst, ist doch alles in Butter. Du hast eine Familie, liebst (hoffentlich) deinen Mann, und es läuft dir im Leben halt noch das eine oder andere Prachtexemplar über den Weg. Du erfreust dich der Optik und des angenehmen Umgangs, und dann geht ihr professionell eurer Wege und behaltet die Kontrolle über eure Sinne.


    Soll ich dir mal was verraten? Ich freue mich auch immer, wenn ich mit einer superhübschen Frau was zu tun habe. Ja und? Ist doch nichts dabei. Das ist wie wunderbare Musik, ein beeindruckendes Bild, ein kulinarisches Gericht. Ästhetik ist dazu da, bewundert zu werden.


    Trotzdem weiß ich, wo mein Platz und mein Herz ist ist. :)z

    @ Comran

    Ich schrieb ja auch im nächsten Satz: Per se ist es schön, dass ich verh bin und Familie habe.


    Dumm ist halt nur, dass die Fantasie mit mir spazieren geht... ;-D


    Wäre ich nämlich nicht verheiratet und er auch nicht.... ]:D


    Dann würde ich sicher in die Offensive gehen. Klar, kann es passieren dass man einen Korb bekommt... Dann halt Krönchen richten und weitergehen... :)z


    Oder aber der andere steigt drauf ein, was ja nicht unwahrscheinlich ist.


    Zwei interessante Menschen auf Augenhöhe...warum nicht.


    Bin ein Typ Frau der durch die individuelle Art, Stil, Wesen gut ankommt...


    Ups, das klingt arrogant. Soll es aber nicht.


    ABER....genau das ist halt hormonlastiges Kopfkino.


    LG

    Man kennt das ja, dass man einen Schauspieler hat oder Sänger den man total hot findet...


    Aber wenn man dann ein männliches Sahneschnittchen in echt im Umfeld hat...Dann ist das das doch was anderes.


    Das ist dann Hormonachterbahn in Echtzeit... ;-D


    Er zieht mich auch schon länger an und tatsächlich muss ich immer mal wieder in seine Firma, auch ohne extra Grund...bzw ich sehe ihn öfters im Ort zufällig.

    Zitat

    Du erfreust dich der Optik und des angenehmen Umgangs, und dann geht ihr professionell eurer Wege

    naja, offenbar hat Zimtkeks77 damit schon Probleme, wenn sie schreibt:

    Zitat

    .gehe ich rein, klopft mein Herz...

    :


    Mir wäre eine derartig schnell schwärmende Frau etwas suspekt. Ich würde sogar behaupten, dass da an der Liebe zum eigenen Mann etwas bröckelt, denn sonst könnte sie es mit diesem ach so "schönen und studierten Mann" gelassener sehen.


    Wenn ich für eine junge schöne sympatische Frau (die ich sicherlich gerne ansehe oder spreche) gleich ins große Schwärmen geriete, würde ich mir schon die Frage stellen, wie es um die Liebe zu meiner Frau bestellt wäre. Offenbar ist die Liebe zu meiner Frau der wesentliche Grund, warum ich nicht für andere Frauen ins Schwärmen gerate.

    Zitat

    Man kennt das ja, dass man einen Schauspieler hat oder Sänger den man total hot findet...

    Kenne ich nicht- wenn ich eine schöne Frau als Schauspielerin oder Musikerin sehe, ist diese einfach nur schön und nicht mehr. Für "hot" bedürfte es wesentlich mehr

    Ich finde es nicht so unnormal, dass man sich vlt mal etwas verguckt. Gerade wenn man schon lange in einer Beziehung ist. Und ja, das Kopfkino ist schön und auch nervig...und irgendwann legt sich das wieder... daran sieht man ja auch, dass man nicht unbedingt für 50 Jahre monogamie geschaffen ist. Wenn man aber treu sein möchte, schafft man das auch. Und das ist schließlich auch ein Liebesbeweis.

    Zitat

    dass man nicht unbedingt für 50 Jahre monogamie geschaffen ist

    Das ohnehin nicht, weil Liebe und Leidenschaft für eine Person nicht in Stein gemeißelt sind. Monogamie oder keine Monogamie sind nicht genetisch festgelegt. Das ist vor allem eine Frage der persönlichen Werteskala und der Liebe.

    Zitat

    Das ist vor allem eine Frage der persönlichen Werteskala und der Liebe.

    Das meinte ich mit: es kann vlt mal passieren, dass man sich etwas verguckt, aber es liegt an mir, ob ich mich dem hingebe oder es bei netten Gesprächen belasse. Und das hängt mit der Liebe zum Partner zusammen und was er mir Wert ist.

    Ich hatte sowas auch mal für eine kurze Zeit. Das war wirklich heftig. |-o Ich weiß nicht, was ich gemacht hätte, wenn er irgendein eindeutige Signal geschickt hätte... :-X


    ABER ich Gegensatz zu Dir hatte ich einen Vorteil: Ich wußte, daß dieser Mann wieder aus meinem Umfeld verschwindet, der Aufenthalt war sozusagen zeitlich befristet. Und danach gab es keinen Grund mehr für Kontakt...


    Heute ist das nur eine Episode, über die ich lachen kann... ;-D

    Sensibelman, Twilight...


    Ich glaube es sind zwei paar Schuhe.


    Ich denke nicht, dass die Emotionen zu meinem Mann bröckeln. Er ist mein Mann und fertig.


    Daran will ich auch gar nicht ruckeln.


    Aber ich bin auch ganz ehrlich zu mir selbst und gucke realistisch drauf. Ich bin schon sehr lange verheiratet, davor gab es keine/kaum Erfahrungen...


    Tja und irgendwann gibt es dann einen Mix aus " Da ist ein interessantes , total attraktives Gegenüber,die Hormone kochen und die Fantasie geht auf Reisen... ;-)


    Ich habe das Gefühl im Augenblick gut nachvollziehen können, dass es aufregende Abenteuer mit einer Person und Liebe und solides Leben mit einer anderen Person geben kann...


    NATÜRLICH ist das moralisch verwerflich und geht mit der klassischen Auffassung einer Zweierbeziehung nicht konform. :|N


    Aber ich liebe ja meinen Partner nicht weniger, weil ich den anderen gerade total interessant und hot finde.


    Ach ja, ich habe selbst studiert und arbeite in einem akademischen Beruf.


    Es ist nicht so, dass ich wie ein kleines Hascherl zu dem "schönen, studierten Mann" aufblicke... ;-D


    Es ist auf Augenhöhe, wie ich schon schrieb. Hinzu kommen viele Paralellen, ziemlich gleichaltrig, gleicher Familienstand, intellektuell auf einer Schiene, er ist sehr kommunikativ... :-)


    LG

    Mir ist es ähnlich wie Dir ergangen und ich denke warum gleich mit dem moralischen Zeigefinger kommen. Lass es doch einfach ein wenig laufen und sei neugierig was passiert. Wenn es dann intensiver wird musst Du dich natürlich entscheiden. Eine Affäre tut immer Menschen weh vor allem auch Dir selbst, aber das Gefühl verliebt zu sein hat natürlich etwas. Wie oft hat man das schon im Leben.


    Geniess es pass aber auf ......

    @ Schokoladensüchtige

    Hm...was täte ich wenn er eindeutige Signale senden würde? ???


    Vielleicht wäre ich dann erschrocken oder geläutert?


    Oder ich würde bis zu einem gewissen Grad drauf einsteigen...Was spricht z.b gegen Kaffee trinken und flirten, vielleicht texten....


    Natürlich bin ich realistisch und weiß, dass er ggf ein schmaler Grad von Kaffee mit Flirt bis hin zur Affäre ist.


    Daher sende ich ja auch keine eindeutigen Signale, lade ihn nicht zum Kaffee ein oder werde anderweitig eindeutig.


    Nur in meinem Kopfkino.... ]:D


    Naja, er arbeitet im Ort, da sind zufällige Begegnungen nicht auszuschließen.


    Es gab auch Wochen wo man sich nicht zufällig oder gewollt sah...


    Aber komme ich mit ihm in Kontakt, kann ich nicht anders und die kleinen fiesen Hormone kochen... ;-D


    LG