@ Oldie

    Ich bin ehrlich und versuche das zu reflektieren....


    Würde er direkter AGIEREN, würde ich sicher erst mal darauf einsteigen...


    Wenn du Hunger hast und dir jemanden was extrem leckeres anbietet, dann sagst du kaum nein. Vielleicht isst du denn Teller nicht ganz leer, nascht nur etwas... ;-)


    Das Ding ist halt, die Dinge die ich von außen beurteilen kann sind eben sehr gut: Er entspricht meinem optischen Typ ( kann nur auf eine Sorte Mann. Ist vielleicht einschränkend oder oberflächlich...) , er ist intelligent, witzig, redegewandt, beruflich fest im Sattel...Alles :)^


    Klar bin ich nicht naiv und weiß, dass er auch Maken haben muss. Aber die kenne ich eben nicht. Ich kenne nur die guten Attribute. Damit leuchtet und glänzt er wie ein heller Stern. ;-D

    @ Vietnamesin

    Hm...nach nur 6 Monsten ist aber schon früh...


    Eigentlich ist dann doch alles rosarot...


    Ich bekam in dieser rosarot Phase den Antrag...1 Jahr später Verlobung und nach insgesamt 2.5 Jahren war dann die Hochzeit. Es war schnell klar, wir heiraten und das war dann auch so...Mittlerweile schon sehr lange her. ;-)


    Wie alt bist du, wenn ich fragen darf?

    Zitat

    Wenn du Hunger hast und dir jemanden was extrem leckeres anbietet, dann sagst du kaum nein.

    Wenn ich weiß, dass mir dass das meinem Körper nicht gut bekommt, dann sage ich nein, auf wenn es besonders schmeckt. Ich falle nicht auf Verlockungen rein- ja, ich denke mit dem Hirn und nicht mit dem Bauch ... Wenn ich keine größeren Risiken erkenne, dann lasse ich mich auch gerne von meinem "Bauchgefühl" treiben- d.h. das "Bauchgefühl" ist ja nicht ganz unnütz- es kann sehr entspannend wirken ...


    Du solltest auch bedenken, dass wenn du so agierst, dass der "schöne" Mann mitgeht, weil er sich eventuell Chancen bei dir ausrechnet, dass es dann unter Umständen schwierig ist, einen Rückzieher zu machen. Wenn du dann sagst: "Nö, das war bloß mal so", halte ich das schon für etwas Verarsche- nicht sehr rücksichtsvoll.

    Sensibelman


    Du schreibst sehr vernünftig und rational.


    Aber manchmal ist vernünftig und rational auch langweilig...


    Naja, ich agiere ja sehr unsexuell...wenn man/n es nicht bemerken will, bemerkt man es auch nicht. Man kann es stets unter geschäftlich-sympathisch einordnen.


    Wenn man/n es bemerken will, dann ist das eine nette, fröhliche Frau die sich gut/weiblich kleidet und gern ins Gespräch kommt...Nicht mehr.


    Wäre das zweite zutreffend und er hätte Interesse, dann könnte er ja aus den sympathisch-neutralen Gesprächen mehr machen ...Er könnte mal nen Kaffee in seiner Firma anbieten etc.


    Aber das wäre dann deutlicher in Richtung Mann-Frau...


    Wenn ich mal von oben drauf schaue:


    Er redet gern und viel, scherzt auch mal, nutzt alle Methoden des geschäftlichen wie extra ein Schönes Wochende beim Rausgehen rufen, die Tür aufhalten, läuft man sich im Ort über den Weg grüßt er sehr nett , ich durfte als einzige Kundin der Präsentation des Grosshändlers beiwohnen, und einmal hat er mich im Nebensatz versehentlich geduzt...er reichte mir etwas und sagte sinngemäß ." hier, nimm das..." Das fiel mir natürlich sofort auf, aber ich ließ es unkommentiert.


    Sein Art des Agierens/Reagierens könnte bedeuten: Er findet mich auch sympathisch,möchte vielleicht mehr, hält sich aber zurück weil er um seinen , meinen Familuenstand weiß....


    Oder aber er findet mich sympathisch und nicht mehr. Es ist halt seine Art so kommunikativ zu sein und bedeutet nichts weiter.

    Zitat

    Wenn du Hunger hast und dir jemanden was extrem leckeres anbietet, dann sagst du kaum nein. Vielleicht isst du denn Teller nicht ganz leer, nascht nur etwas...

    Der Vergleich dient nur deiner Hoffnung auf mehr und der Unterdrückung der damit aufkommenden Schuldgefühle. Und nein, da ich einmal die ganze Ochsentour durchlebt habe, die einige Lebensjahre in Anspruch genommen hat – weil ich naschen wollte – würde ich ganz sicher den vorgehaltenen Teller vorbeigehen lassen. Denn ich weiß, was dann kommt und das es in aller regel nicht beim Naschen bleibt. Du weißt es noch nicht. Also wirst du schlimmstenfalls auch die Ochsentour vor dir haben. Aber nur dann, wenn er agiert, so verstehe ich dich. Du selber willst nur reagieren, richtig? Warten wir es ab.

    Zitat

    Klar bin ich nicht naiv und weiß, dass er auch Maken haben muss. Aber die kenne ich eben nicht. Ich kenne nur die guten Attribute. Damit leuchtet und glänzt er wie ein heller Stern.

    Wenn du eh nicht naschen willst, sondern ihn nur als Projektionsfläche nutzt, sind seien schlechten Eigenschaften völlig unwichtig. Du kommst ja mit ihnen nicht in Berührung.

    @ Oldie

    Hm, das klingt nach bitterer Erfahrung?


    Naja, ich denke einen Schritt in die direkte Richtung werde ich nicht gehen...Ich bin zwar ein Typ Mensch, den manchmal der Hafer sticht und sich doch was traut... ;-D


    Aber hier wäre es erst mal zu riskant. Da der Ort sehr klein ist, blieben bei einem Korb mögliche Zusammentreffen nicht ausgeschlossen...und das ist schon irgendwie peinlich.


    Außerdem habe ich momentan noch Schiss vor der eigenen Courage...


    Ich gebe ihm die Möglichkeit zu agieren, wenn er das möchte...Alles ist bisher sympathisch-geschäftlich, wenn er mehr interpretieren möchte kann er das und entsprechend agieren, wenn er das aber nicht möchte, ist eine entspreche Reaktion nicht notwendig.


    So können beide ihr Gesicht wahren.


    Beide könnten einen direkteren Schritt wagen, müssen aber nicht.


    Vielleicht wollen auch beide und tun es nicht wegen moralischer Zwänge( Ehe, Familie, kleiner Ort) und Angst vor Konsequenzen?


    Oder aber er ist einfach ein sympathischer Typ ohne Hintergedanken.


    All das weiß ich ja nicht.


    Eine Episode zum "Sich was trauen" aus der fernen Vergangenheit:


    Im Abi gab es einen Mitschüler den ich möchte. Wir saßen im gleichen Leistungskurs. Irgendwann klemmte ich ihm eine Einladung zu einem Blind-Date in der gemeinsamen Stammdisko hinter den Scheibenwischer ... Ohne meinen Namen. Er kam auch und dann ging ich hin und sagte, dass die Einladung von mir war. Tja, er war eher ein reservierter Typ und damit wohl überfordert. Es wurde nichts draus. Aber immerhin behielt er Stillschweigen.


    Heute ist er Jurist...wenn ich mal Rechtsvertretung brauche, vielleicht sollte ich zu ihm gehen...Fast 20 Jahre später könnte man sicher drüber lachen. ;-D


    Oder ich schrieb meinem sympathischen Trainer zum Geburtstag einfach ne Witzige Email...Er konnte damit umgehen und fand es gut. Es entstand mehr Kontakt.


    Ich hab also die Erfahrung gemacht, dass in die Offensive klappen kann...aber nicht immer. ;-D

    Zitat

    Ich hab also die Erfahrung gemacht, dass in die Offensive klappen kann...aber nicht immer.

    Nö, maximal fifty-fifty vllt., da ist immer ein gehöriges Restrisiko noch mit dabei und das kommt auch sehr auf den Typ Mann an.


    Es gibt Männer (wie ich z.B. ;-D u. ich behaupte mal auch die Mehrheit), die mögen es üüüüberhaupt gar nicht, wenn ihr Jagdtrieb nicht befriedigt werden kann, weil sich sozusagen das "Wild" ihnen buchstäblich an den Hals wirft, hinterherläuft etc. bzw. diesen Eindruck aufkommen lässt !


    Also hier würde ich dann empfehlen, anfangs lieber etwas vorsichtiger zu agieren als zu forsch in die Offensive zu gehen. Der Schuss kann ganz nämlich auch ganz leicht nach hinten los gehen ! Der natürliche Fluchtinstinkt kann dadurch ganz spontan bei M aktiviert werden ]:D


    Oder aber frau riskiert's nach dem Motto - hop oder top, mit allen möglichen Konsequenzen.

    DRINGEND


    Vor Monaten haben wir einmal geschäftlich via whattsapp geschrieben. Er hatte auch ein Profilfoto drin. Ich guckte immer mal... ;-) Schrieb aber nicht weiter.


    Sein Profilbild wechselte immer mal...aber immer nett. :-)


    Gerade eben guckte ich und dann sah ich das Bild kurz und dann war es weg?!?


    Was hat das bei whattsapp zu bedeuten??? :-o


    Habe schon im Netz nach ner Antwort gesucht...aber keine wirkliche gefunden.


    Mit blockieren hat das nix zu tun. Hab es mit meinem Handy und dem Handy meines Mannes getestet, das Foto wird trotzdem angezeigt...


    Es war im Netz auch von Störungen beim Update die Rede...


    Aber die Profilbilder der anderen Kontakte kann ich sehen...nur Seins nicht. ":/


    Oder er hat sein Foto einfach so rausgenommen?


    Ich habe nun die blöde Angst, dass er sehen könnte dass ich sein Foto sah...Ist aber ja Quatsch.


    Das ist sicher nur ein dummer Zufall, ODER


    Kennt sich jemand damit aus?


    1000 Dank!

    4pleasure


    Also als Frau offensiver rangehen ist für mich nicht gleichbedeutend mit hinterher rennen oder an den Hals werfen!


    Es ist einfach der erste Schritt der dann von der Frau ausging.


    Wir sind ja nicht mehr im letzten Jahrhundert. ;-D


    Ich finde ein erwachsener Mann sollte damit umgehen können, ist eben auch ein Teil vom Frauenpower. :)z

    Hihi, amüsant wie der Verstand plötzlich flöten gehen kann und die Panik reagiert ;-D


    Wie soll er denn das bei Whats App sehen? Er wird es wohl rausgenommen haben oder tauscht es um.

    Ich schreib übrigens weil ich so allgemeine Situationen durchaus kenne wo ich eigentlich -weiß- dass meine Befürchtungen schwachsinnig sind, aber man trotzdem wissen will ob man gerade "spinnt".


    Also nein, er kann wirklich nicht sehen wenn du sein Profilbild anschaust. Nein. @:)

    Cleo


    Jaja...jaaa. |-o


    Da kriegt Frau Schiss, stimmt schon. ;-D


    Ich hab ihn und alles drum herum im Netz auch gegoogelt...aber das kann man ja auch nicht sehen...ODER?!


    Hab echt Schiss...erstens wäre es seeeehr peinlich und zweitens würde er deswegen das Foto rausnehmen, wäre das ja eindeutig negativ.


    Ich muss gleich erst mal schlafen...werd schon Ballaballa. ;-D


    Nacht zzz

    Geheiligt und selig der Mann, der sich in solchen Fällen von Pheromon-Atombomben wirklich mit der Frau freuen kann und der die Stärke und Selbstbewusstsein hat mit dem Wissen, sie bleibt.


    Immerhin kann das auch ihm selbst zu gute kommen, die damit einhergehende Energie und der Elan sind nicht durch Pillen/Drogen zu erreichen und könnten in die Ehe investiert werden.