Sollte ich ihr sagen, dass ich keine Beziehung möchte?

    (Urspr. Titel: "A****?")




    Hallo, mich beschäftigt seit einiger Zeit folgendes Szenario: Ich war bis vor ca. 10 Monaten in einer Beziehung. Diese Monate als Single waren auch sehr gut und ich habe meine Freiheit genossen. Ich habe in dieser Zeit zwei Frauen (nicht gleichzeitig) kennen gelernt, die beide an mehr interessiert waren, als an unverbindlichen Treffen (wo es neben dem Besuch von Veranstaltungen, etc. auch um Körperlichkeiten ging). Kurz gesagt: Sie sind an einer Beziehung interessiert.


    Der einen Frau habe ich ehrlich gesagt, dass ich im Moment keine Beziehung möchte, daraufhin wollte sie gar keinen Kontakt mehr zu mir. Irgendwie habe ich Bedenken, dass die zweite Frau, sofern ich ihr sage, dass ich im Moment keine Beziehung möchte, den Kontakt auch komplett abbrechen wird. Bin ich ein A****, wenn ich ihr das nicht sage bzw. hinauszögere? Naja, wahrscheinlich schon und eigentlich weiß ich die Antwort eh schon, dennoch würden mich eure Meinungen trotzdem interessieren.

  • 51 Antworten

    Anlügen solltest du sie nicht. Du kannst ihr doch sagen, dass du eine Trennung hinter dir hast und du es langsam angehen lassen möchtest. Das verstehen viele Frauen. Manche sehen es auch als Hinhalterei und gehen wieder.


    Könnte es sein, dass du für die Frau Gefühle entwickeln könntest? Dann sage ihr das auch so. Möchtest du nur deinen Spaß, dann sei bitte auch ehrlich, es gibt genug Frauen, die keine feste Beziehung wünschen.

    yester


    Warum ist es dir wichtig, ob andere Leute denken, ob dich das zum (...) macht?


    Die interessante Frage aus meiner Sicht ist eher, hast du selber Werte? Faendest du ein solches Verhalten selber schlecht oder falsch? Fuehlt es sich fuer dich (...)schig an, doch so zu verhalten? Wenn ja, dann verhalte dich doch gemaess deiner eigenen Werte!


    Wenn es dir falsch erscheint, und du aber doch dazu tendierst, dich so zu verhalten, dann solltest du dich mal selber hinterfragen - was sind deine Werte dir wert? Wie kommt es, dass du dich so verhalten willst, dass es dir selber falsch vorkommt?


    Bist du in der Lage, deinen eigenen Werten zu folgen und ehrlich zu sein, auch wenn du dadurch etwas zu verlieren hast?

    Danke für die Antworten!

    Zitat

    Könnte es sein, dass du für die Frau Gefühle entwickeln könntest?

    Kann man sowas im Vorfeld beantworten?

    Zitat

    es gibt genug Frauen, die keine feste Beziehung wünschen

    Meine Erfahrung der letzten Monate zeigt mir das Gegenteil ;-)

    Zitat

    Faendest du ein solches Verhalten selber schlecht oder falsch?

    Du meinst, ob ich es falsch fände, wenn ich gerne mit einer bestimmten Frau eine Beziehung hätte und diese Frau aber nur an Sex interessiert ist und diese Frau das aber nicht offen sagt, sondern sie vielmehr vorgibt, dass sie auch evtl. Interesse an einer Beziehung hätte? Ich bin mir nicht sicher, ob das noch die gleiche Situation ist, wenn man in dem Szenario die Geschlechterrollen vertauscht ...

    Zitat

    Wenn ja, dann verhalte dich doch gemaess deiner eigenen Werte!

    Die Frage ist, ob man sich gewissermaßen, dann doch nicht auch selbst und seine Werte verrät. Wenn jetzt jemand als obersten Wert "Ehrlichkeit" hat, aber nur unverbindlichen Austausch von Körperlichkeiten und sporadischen gemeinsamen Unternehmungen als Intention hegt, dies auch vorab offen kommuniziert, er aber dadurch die breite Masse an Gegenübern dadurch abschreckt, dann wird wohl der Wert "Ehrlichkeit" schnell hinterfragt und evtl. als Hindernis gesehen. Tja und dann ist es nicht mehr weit und man verhält sich so, dass man der Betitelung dieses Fadens entspricht.


    Doch hier ist wohl die alles entscheidene Frage, die schon gestellt wurde:

    Zitat

    Bist du in der Lage, deinen eigenen Werten zu folgen und ehrlich zu sein, auch wenn du dadurch etwas zu verlieren hast?

    Ist wohl besser, sich selbst treu zu sein, als unehrlich an etwas zu gelangen, das es unter dem Strich nicht wert ist, um seine eigenen Werte dafür zu verkaufen, auch wenn diese Sache (Sex mit der zweiten Frau) einen hohen Reiz birgt.

    Ich persönlich würde klare und ehrliche Worte bevorzugen. Sollte mein Gegenüber ausweichen, wurde ich den Braten ziemlich schnell riechen und dann entscheiden, ob es für mich reicht oder ich lieber weitersuche.

    Zitat

    Bin ich ein A****, wenn ich ihr das nicht sage bzw. hinauszögere?

    Ja.

    Zitat

    Naja, wahrscheinlich schon und eigentlich weiß ich die Antwort eh schon, dennoch würden mich eure Meinungen trotzdem interessieren.

    Immerhin! Aber mit dem Bewusstsein, dass das eigentlich nicht in Ordnung ist, auch wenn sie dich nicht auf den elektrischen Stuhl gefesselt zu einem Statement dazu gezwungen hat, wirst du auch weiterleben müssen, wenn dir hier eine Reihe von Leute Absolution geben sollten, dass das doch voll ok und nicht dein Problem sei. Wenn sie dann auch nicht mehr will, such dir doch einfach ne Andere. Sollte, wenn es nur um ein bisschen Spaß geht, doch kein Problem sein.

    Zitat

    auch wenn diese Sache (Sex mit der zweiten Frau) einen hohen Reiz birgt.

    Hm. Ich persönlich würde darin eher umso weniger Reiz sehen und mir ziemlich bittstellerisch vorkommen, wenn ich wüsste, dass ein Mann nur ins Bett mit mir geht, solange ich ihn in falschen Hoffnungen verharren lasse.

    Du solltest einfach sagen:


    "Wir haben eine gute Zeit, wir ergänzen uns, haben Spaß und ganz nebenbei auch bahnbrechend guten Sex. Wir müssen dem ganzen aber keinen Namen oder einen Status aufdrücken, das ist für mich unwichtig. Ich genieße die Zeit mit dir sehr, wir tun uns gut. Das zählt für mich."

    Zitat

    "Wir haben eine gute Zeit, wir ergänzen uns, haben Spaß und ganz nebenbei auch bahnbrechend guten Sex. Wir müssen dem ganzen aber keinen Namen oder einen Status aufdrücken, das ist für mich unwichtig. Ich genieße die Zeit mit dir sehr, wir tun uns gut. Das zählt für mich."

    Sehr elegant umschifft das Ganze, aus welchem Film ist denn dieses Zitat? ;-)


    Nichts gegen dich JohnCroissant (toller Name, übrigens), aber irgendwie würde ich es noch besser finden, wenn das eine Frau geschrieben hätte ;-)


    Dennoch spricht mich der Text trotzdem sehr an, vor allem weil ich das ganze Beziehungsgehabe mit den "Besitzansprüchen" à la "ich HABE einen neuen Freund ... das ist MEIN Mann, etc. eher befremdlich finde ... unverbindlich und trotzdem glücklich, gibt es sowas nicht?

    Das sind doch leere Phrasen. Wer selbst so tickt und einfach die gemeinsamen Momente genießen kann und will, der tut das sowieso. Dem muss man das nicht nochmal sagen.


    Wer aber Hoffnungen auf mehr hat, der legt diese Hoffnungen nicht wegen ein paar schön klingender Sätze ab.


    Geklärt ist damit gar nichts. Im Gegenteil, damit würdest du dir selbst widersprucheN:

    Zitat

    Wir müssen dem ganzen aber keinen Namen oder einen Status aufdrücken, das ist für mich unwichtig.

    Na wenn das wirklich so unwichtig wäre, wäre es auch egal, ob man das Beziehung nennt oder nicht ;-) Und auch der Status soll ja explizit als definiert werden, nämlich als unverbindlich (ja, auch das ist eine Definition!):

    Zitat

    unverbindlich und trotzdem glücklich, gibt es sowas nicht?

    Doch, aber das muss man eben auch suchen und finden.

    Zitat

    Kurz gesagt: Sie sind an einer Beziehung interessiert.

    Woher weißt du das eigentlich? Was hat sie dazu gesagt?

    So etwas gibt es bestimmt - aber nur bei Menschen, die wie du keine Beziehung gerade möchten.


    Wenn die zweite Frau aber eine Beziehung möchte, dann musst du ihr sagen, dass sie bei dir an der falschen Adresse ist.


    Und wenn du im Gegensatz zu ihr auf der Suche nach unverbindlichen Sex und Treffen bist, dann bist du mit deinen Wünschen bei ihr auch an der falschen Adresse und solltest, wie sie auch, dein Glück bei einer anderen versuchen.

    Zitat

    Und auch der Status soll ja explizit als definiert werden, nämlich als unverbindlich (ja, auch das ist eine Definition!):


    - mnef -

    :)=


    Yester, du hast doch offenbar schon im Eingangsbeitrag selbst erkannt, dass du eigentlich nur jegliche Verantwortung für dein Handeln abgeben möchtest. Du solltest von den Forumsmitgliedern nicht die Freizeichnung dafür erwarten, dich ihr gegenüber nicht klar zu bekennen.


    Du musst es ihr sagen, wenn du dir sicher bist, keine feste Beziehung zu wollen. Du kannst sagen - sofern es stimmt! - , dass du nicht ausschließt, dass sich daraus mehr entwickeln kann. Und wenn du ein Gentleman bist, dann lässt du dich auch dann nicht auf das Mädchen ein, wenn du zwar mit offenen Karten spielt, aber erkennst, dass sie verzweifelten mehr geschehen lässt, in der vergeblichen Hoffnung, dich doch gewinnen zu können. Das, was du so elegant formuliert findest, ist ein euphemistischer Eiertanz, aus dem sie herausliest, was sie für sich herauslesen will.

    Zitat

    Du meinst, ob ich es falsch fände, wenn ich gerne mit einer bestimmten Frau eine Beziehung hätte und diese Frau aber nur an Sex interessiert ist und diese Frau das aber nicht offen sagt, sondern sie vielmehr vorgibt, dass sie auch evtl. Interesse an einer Beziehung hätte? Ich bin mir nicht sicher, ob das noch die gleiche Situation ist, wenn man in dem Szenario die Geschlechterrollen vertauscht ...

    Nein, ich habe dich gefragt, was du richtig findest bezueglich deines eigenen Verhaltens. Und die Antwort hast du dann spaeter auch gegeben:

    Zitat

    Ist wohl besser, sich selbst treu zu sein, als unehrlich an etwas zu gelangen, das es unter dem Strich nicht wert ist, um seine eigenen Werte dafür zu verkaufen, auch wenn diese Sache (Sex mit der zweiten Frau) einen hohen Reiz birgt.

    Damit hast du dir selbst beantwortet, was es hier zu antworten gibt. (Und wenn andere dir was anderes schreiben, aendert es gar nichts daran, dass deine eigenen Werte eben so sind.)