Ich finde es herzallerliebst, wie sehr die Frauenwelt von dieser Thematik getriggert ist :_D

    Zitat

    Nein, nicht Thema verfehlt. Verträge unterschreiben muss er sowieso nicht. Wenn man das an dieser Stelle schon fürchtet, ist man imho auf dem Weg in eine überzogene Bindungsstörung oder hat diese schon. Jedenfalls klingt es nicht gesund, ohne jeden Grund Panik vor Bindung zu schieben.


    Aber um mal bei der Formulierung zu bleiben: Wieso sollte dann die Frau Verträge unterschreiben, dass sie bloß nichts festes miteinander haben und sie ja nicht traurig sein darf, wenn sie merkt, dass auch in Zukunft nix Festes wird?

    Bindungsstörungen habe ich tatsächlich...manchmal...morgens...beim Schnürsenkel binden.

    Zitat

    Ach ja. Das limbische System also. Nee du, genau diese Wischiwaschi-Aussagen führen zu genau dem, was du u.a. hier in sämtlichen "Er will mich, er will mich doch nicht"-Fäden beobachten kannst. Frau weiß dadurch, dass er nicht ganz Feuer und Flamme ist. Hat aber (nicht ganz unberechtigt) Hoffnungen, dass sich das ja auch noch ändern kann, denn er hat ja nicht wirklich gesagt, dass er gar nicht will. Es folgen monatelanges Hoffen und Bangen, ein Trauerspiel. Es dient lediglich der eigenen Gewissenserleichterung ohne aber allzugroßes Risiko zu laufen, dass die Frau sich klar macht, dass das eh nicht ist, was sie will, und einen womöglich abserviert.

    Genau diese Wischiwaschi Aussagen sind auch die liebe mnef, die dich freundlich nicken lassen wenn du emotional betroffen bist :)_

    Zitat

    Sehr vielen Frauen wäre das aber lieber und würde ihnen einiges ersparen. Und das sollte ja das Hauptkriterium sein, wenn es wirklich darum geht, niemanden hinzuhalten oder am Ende zu verletzen. Mir persönlich ist die Verpackung relativ egal, aber wenn, dann wäre mir so eine 'männergeschwätzige' Aussage deutlich lieber, als das schöne Geschwurbel.

    Diese Aussage impliziert reinen Sex, unreifes und pubertierendes Teenager Geschwafel. Wer ausnahmslos Sex möchte, bringt das auf den Punkt.

    Zitat

    Nein

    Dooohhhooch :_D Ganz bestimmt sogar, wetten? :)z

    Zitat

    Mit seinen Worten kann er sie nicht zu einer umpolen, die "nur Spaß haben" (keine Abwertung enthalten) will. Das kann er sich mit etwas Selbstbetrug allenfalls effektiv einreden ;-D Wenn er ihr klipp und klar sagt, dass er nichts Ernstes will, muss er sich ein Stück weit keine Vorwürfe mehr machen, jemanden hingehalten zu haben. Aber dadurch wird sie noch lange nicht die Frau, die genau dieselbe Unverbindlichkeit auch will. Oder meinst du ernsthaft Verknalltheit, Hoffnungen und Sehnsucht nach einer festen Partnerschaft lassen sich so einfach wegschnippsen und bums ist dieselbe Frau die zügellose Bettgespielin, die einen zum Frühstück vernascht und alles andere ist mit einem Mal egal? Wohl eher nicht.


    Wenn du das alles als Verhalten eines souveränen Gentlemans siehst, haben wir darunter wohl wirklich unterschiedliche Vorstellungen. Deine Formulierung ist NiceGuy Geschwafel.

    Der souveräne Gentleman in deiner Welt wirft glaube ich mit Glücksbärchen und trägt dir Liebesgedichte beim ersten Date vor, begleitet auf einer Harfe. Tut mir leid, Harfe kann ich nicht, da muss ich passen


    Mal abgesehen davon, dass ich viel lieber zum Dinner vernascht werde, pardon, ich meine - vernasche, stellt sich nicht die Frage nach Manipulation oder mehreren Lügen durch den TE. Sondern nach ehrlichen Worten, die ihr klar machen, dass es mehr als reiner Sex ist, die beiden dennoch nicht automatisch in einer Konstellation zueinander stehen, in welcher er in einer Woche bei Schwiegervater auf dem Sofa sitzt.


    Ihr nennt es rumgeeiere oder sonstwas. Mal ganz deutlich. Der TE ist seiner Lady keine Rechenschaft schuldig. Er muss gar nichts ansprechen! Punkt! Er kann reagieren wenn er darauf angesprochen wird. Alles andere ist unsicherer needy Bullshit, weil man meint Dinge in festen Bahnen wissen zu müssen.

    Zitat

    Und wie kommst du darauf, dass die Frauen hier getriggert und betroffen wären? Das ist n ganz plattes Totschlagargument. Warum gehst du denn so ab, mh?

    Mal abgesehen davon, dass sein Gejohle ja auch ziemlich herzallerliebst ist.

    Zitat

    JohnCrossaint: Der souveräne Gentleman in deiner Welt wirft glaube ich mit Glücksbärchen und trägt dir Liebesgedichte beim ersten Date vor, begleitet auf einer Harfe.

    Ach du Sch... ! Hör mal lieber auf zu schreiben, du machst es nur noch schlimmer. Du hast offenkundig keinen blassen Schimmer, von was mnef spricht.

    Zitat

    Wenn man aber vom Gegenüber gleich anfangs eine klare Stellungnahme fordert, so nimmt man sich selbst und dem Gegenüber die Chance, dass sich etwas entwickelt, sofern die beiden anfänglichen Anschauungen (Beziehung oder nicht) auseinanderklaffen.

    Klar nimmt man sich die Chance. Aber beide haben das Recht darüber zu entscheiden, ob sie sich diese Chance geben wollen oder lieber verzichten.


    Ich nehme mir auch die Chance auf einen hohen Geld Gewinn, wenn ich nicht im Kasino mein Erspartes einsetze.


    Aber da die Gefahr das Geld zu verlieren und mit leeren Händen nach Hause gehen zu müssen viel größer als die Gewinnwahrscheinlichkeit ist - suche ich mir lieber einen Nebenjob, wenn ich zu mehr Geld kommen will.


    Eine Frau kann mit etwas Erfahrung abschätzen, ob und wie schnell sie für einen bestimmten Mann Gefühle entwickeln könnte. Und auch wie sehr sie darunter leiden wird, wenn er es nicht erwidert.


    Es ist nur anständig, wenn sie durch eine ehrliche Antwort von dem Mann die Chance bekommt ihr Herz zu schützen.

    Ich hab mir nochmal die von dir geschilderte Ausgangssituation angeschaut:

    Zitat

    Die erste Frau, mit der ich aufgrund der Wahrheit (dass ich keine Beziehung möchte) keinen Kontakt mehr habe, hat explizit danach gefragt, was das mit uns nun ist und ob wir denn nun ein Paar sind. Mir ging das zu schnell und ich wollte nicht von einer Beziehung in die nächste, auch wenn ich die Zeit mit ihr als wunderbar empfunden habe und ehrlich gesagt war ich sehr vor den Kopf gestoßen, weil es ja in Wahrheit an einer Definition gescheitert ist. Jetzt mit der zweiten Frau ist es nicht so krass, also dass ich es als etwas Wunderbares mit ihr empfinde schon, aber ihren Beziehungswunsch (bzw. die "Besitzansprüche" ;-) ) hat sie jetzt nicht so klar formuliert hat wie erste.

    Vielleicht gibt es ja gar kein Problem?


    Zu Frau 1: Diese Frage, was das mit uns nun ist und ob wir ein Paar sind, finde ich selbst dann abschreckend, wenn ich den Mann toll finde und mir mehr mit ihm vorstellen könnte. So eine Frage braucht es mE nicht, wenn man (was ich gut finde), locker und unverkrampft an die "Sache" rangeht und einfach mal schaut wo die Reise hingeht. Dass man sich auch in dieser Phase schon die Einhaltung gewisser Regeln wünscht (bei mir wäre das: kein Parallel-Sex mit jemand anderem) kann man auch klarmachen ohne dass die Erotik dabei flötengeht.- Wenn du auf ihre Frage sowas gesagt hast wie "Mir ging das zu schnell und ich wollte nicht von einer Beziehung in die nächste, auch wenn ich die Zeit mit ihr als wunderbar empfinde" und sie daraufhin den Kontakt abbricht, war es wohl besser so.


    Zu Frau 2: WIE hat die denn nun ihren (angeblichen) Beziehungswunsch formuliert?


    Da könnte es nämlich sein, dass Lewian richtig liegt, wenn er schreibt:

    Zitat

    Warum "muesst ihr aufhoeren, miteinander zu schlafen", weil du nicht bereit fuer eine Beziehung bist? Ist das das, was du fuehlst, oder ist es nicht eher so, dass du gerne weiter mit ihr schlafen wuerdest, dass du aber irgendwie anscheinend meinst, was du ihr da erzaehlst, sollte es fuer sie unmoeglich machen, mit dir zu schlafen? In welchem Falle du sie das doch selber entscheiden lassen koenntest. Vielleicht siehst sie das ja gar nicht so.


    Was mich auch mutmassen laesst, dass vielleicht das Problem moeglicherweise weniger ist, was diese Frau eigentlich will oder nicht will, und mehr, was du fuer Erwartungen und Vorstellungen hast daran, was sie eigentlich von dir will. Vielleicht sind ihr Beziehungsbild, ihre "Definition", und ihre Vorstellung, wie man dahin kommt (und was passiert, wenn es nicht dazu kommt), letztlich ja gar nicht so unvereinbar mit deiner Sicht. Bloss kannst du das nicht wissen, wenn du nicht sagst, was du denkst, und hoffentlich im Austausch erfaehrst, wie sie das sieht.

    Sowas

    Zitat

    "Hey, wir müssen reden, ich finde die Zeit mit dir absolut erfüllend und ich habe mit dir den besten Sex meines Lebens, doch wir müssen jetzt aufhören miteinander zu schlafen, weil ich nicht bereit für eine Beziehung bin."

    finde ich jedenfalls unnötig, auch deswegen:

    Zitat

    Weil man das anfangs eventuell noch gar nicht sagen kann, sondern es sich erst etwas entwickeln muss und wenn man bereits sehr früh sagt, dass man keine Beziehung möchte, dann heißt das nicht, dass nicht nach ein paar mehr Treffen doch die Möglichkeit bestünde, dass man sich halsüberkopf in sein Gegenüber verliebt und sich dann doch eine Beziehung vorstellen kann.