Also ich bin froh, dass meine Freundin nicht eifersüchtig ist. Ich darf auch mal mit einer guten Freundin Kaffee trinken gehen ohne eine Ansage zu bekommen ;-).


    Sollte ich ihr aber Grund dazu geben (z.B. fremdknutschen, fremdgehen, andere Frauen anbaggern etc.), dann würde ich einsehen, wenn sie eifersüchtig reagiert.

    Zitat

    Aber warum stört es dich denn?

    Ich finds respektlos.

    Zitat

    Ich denke du kannst einfach nicht erwarten, dass dein Partner einfach alles sein lässt womit DU ein Problem hast.

    Das klingt ja grade so, als würd ich ihm alles verbieten, nur weil ich sage ich mags nicht wenn er in meiner Gegenwart Frauen nachschaut? ":/ Wenn er alleine ist kann er glotzen und gaffen bis ihm die Augen rausfallen. Nur wenn ich daneben bin, nein danke.

    Ich glaube, ich finde das deshalb so schlimm, weil ich dieses Szenario auch von der anderen Seite kenne: Es kommt oft vor, dass ich in der Ubahn/Bus/woauchimmer bin und mir gegenüber ist ein Paar – sie hat grad die Augen zu oder schaut in einer andere Richtung und der Mann zieht mich oder andre Frauen mit Blicken aus. Find ich ekelhaft und respektlos.

    Ich bin kein eifersüchtiger Mensch, solche Gefühle hab ich dementsprechend nicht oft, aber wenn sie aufkeimen, verfliegen sie auch wieder ganz schnell oder ich mach ein kleines Witzlein, um sie los zu werden :-)


    Immer bin ich an die eifersüchtigen Typen bekommen, die absolute Ausraster bekommen haben, sobald es nur Ansatzweise um andere ging und mir ist das persönlich so unangenehm, dass ich keinen Menschen mit soetwas konfrontieren will.


    Wir schauen auch gerne zusammen anderen Frauen nach, mich stört das absolut nicht.


    Männer muss ich jedoch alleine beobachten, sonst krieg ich wieder verbal eine auf die Nuss ;-D

    Zitat

    Männer muss ich jedoch alleine beobachten

    Mein Freundin ist da ganz süß. Manchmal hat sie auch Momente, wo sie anderen Männern hinterschaut. Vielfach wahrscheinlich unbewusst. Ich grinse sie dann nur an und ernte fragende Blicke, wenn sie sich dann wieder mir zuwendet ;-D

    Ich finde man kann und sollte schon ein Wenig Eifersucht zeigen. Natürlich nicht einschränkend, aber es zeigt dem anderen ja auch wie wichtig er einem ist. Meine beste Freundin macht sich z.B. immer zu viele Gedanken, dass ein Kerl sie uncool finden könnte. Deshalb sabbelt sie in seiner Gegenwart (so beim 2. oder 3. Treffen, später wäre es was anderes finde ich) auch mit vielen anderen Jungs, lässt ihn links liegen, tut so als sei es ihr wurst wenn er mit anderen Mädels redet obwohl sie sich wünscht, dass er (erstmal) nur Augen für sie hat. Und sie hat innerlich auch nur augen für ihn. Das zeigt sie ihm aber nicht. Weil das wäre ja uncool. Und was machen die Typen regelmäßig? Denken, dass sie meiner Freundin egal sind und suchen sich ne andere.


    Ich finde es schön, wenn mein Freund manchmal eifersüchtig ist, wenn ich mich allein mit anderen Jungs treffe oder nur mit meinen Mädels weggehe. Aber er verpackt es nett und mit einem Lächeln. Niemals würde er mir sowas verbieten oder rumzicken wo es nichts zu zeicken gibt. Ich finde, dass das ein gesunder Mittelweg ist.

    Hinterhergucken macht den Hinterhergucker unattraktiv. Das kann man nach einer gewissen Zeit des Zusammenseins DEZENT machen, aber dieses bestimmte Urzeitgeglotze gefällt keiner Frau. Ich hatte deswegen auch schon Streit, obwohl ich mich für sehr tolerant halte. Nicht, weil er nicht gucken darf, sondern weil es mir gegenüber Respektlos ist, und ich bei solchen Männern, die eine Freundin dabei haben und mich anglotzen nur an gemeine Wörter denke, das ist sowas von unangenehm.


    Ich zeige meine Eifersucht, ich kann gar nicht anders und nenne es Temperament. ;-) Der Mann darf alles wenn er es korrekt, also ehrlich und offen, kommuniziert und sich eben nicht wie der letzte Affe anstellt.


    Mein Freund ist in unsere Beziehung nie mit anderen Frauen Kaffee trinken gegangen, wenn er jetzt damit anfangen würde, würde ich auch komisch gucken.

    Zitat

    Aber wenns um Kaffee trinken, FB Kontakt oder andere eher harmlose Sachen geht, sollte die Devise lauten: cool bleiben.

    Zitat

    Und würde er einer Frau hinterherschauen, bekäme er keinen Spruch, sondern eine klare Ansage, dass er das zu lassen hat.

    Sowas macht dich einfach unfassbar unattraktiv.


    Geht gar nicht klar.

    Was "gar nicht geht" %-| , ist unaufhörliches Meckern. Aber wenn man mit so etwas wirklich ein Problem hat, gehört es auf den Tisch. Und zwar wenn irgend möglich als sachliches und friedliches Gespräch ohne Vorwürfe. Ein "Partner" muss auch so etwas wissen, sonst lebt man aneinander vorbei. Es ist dann an ihm, klarzustellen, dass er sich diese Einschränkungen nicht gefallen lässt, und dem eifersüchtigen Partner zu erklären, dass er sich keine Sorgen machen muss. Wer nur genervt reagiert, ist armseliger als der Eifersüchtige. Es gehört auch mal Einfühlsamkeit dazu und ein bisschen "Mut machen".

    Zitat

    Es ist dann an ihm, klarzustellen, dass er sich diese Einschränkungen nicht gefallen lässt, und dem eifersüchtigen Partner zu erklären, dass er sich keine Sorgen machen muss.

    Schön und gut auf der einen Seite. Es bleibt aber dabei, dass derjenige der das Problem hat daran arbeiten sollte. Ist ja nur meine Meinung, aber wenn man weiss wer man ist, was man zu bieten hat und sich selbst mag, dann ist man in der Regel nicht eingeschüchtert nur weil eine andere Dame daherwackelt ;-)

    Ich bin auch eine sehr eifersüchtige Person... und mich nervt es eigentlich nur schon, wenn mein Freund Kontakt zu anderen Frauen hat... Nun, mit meinem Freund bin ich jetzt nicht mehr zusammen, gibt also auch keinen Grund mehr eiferüchtig zu sein. Ich habe in der letzten Zeit auch ein wenig an mir gearbeitet und mir vorgenommen: In der nächsten Beziehung gibt es keine Eifersucht mehr!!


    Denn was bringt sie?? Genau nichts! ;-D Eifersucht macht nur alles kaputt. Man kommt nicht gerade selbstbewusst rüber, man wird für den Partner unattraktiver und er fühlt sich eingeschränkt...


    Soll er doch andere Frauen anschauen, mit Freundinnen abmachen... solange ich nicht rummeckere, findet er mich super und will auch nicht mehr von den andern Frauen... Wenn ich aber eifersüchtig tu, dann treibt ihn das doch genau in die Arme einer anderen...


    Gut, wenn er zu weit geht, würde ich ihn natürlich darauf ansprechen... aber ich habe mir vorgenommen, nie mehr einen Spruch à la "Soso, verbringst du also lieber Zeit mit ihr...?" zu bringen, denn so erniedrige ich mich ja selber, und das ist so unsexy! ;-)

    Zitat

    Wenn er alleine mit einer Freundin einen Kaffee trinken geht nervt mich das ein bisschen,

    Ob man das ungern oder gelassen sieht, hängt zum einen von dem Bild ab, das man von seinem Partner hat. Wenn man ihn als baggernden Schwerenöter kennengelernt hat, findet man es nicht so toll. Wenn er aber kein solcher ist oder man ihn auch als guten Freund kennt, ist es leicht, ihm das unbesorgt zu gönnen.


    Zum anderen hängt es von einem selbst ab. Hier hilft es, selbst Freundschaften mit dem anderen Geschlecht zu pflegen, und dabei zu erleben, wie harmlos das sein kann. Wenn man die Einstellung hat "das ist respektlos, das mach ich nicht", verpasst man etwas. Die Menschen, mit denen man sich wirklich gut versteht und wohlfühlt, sind manchmal selten genug. Besser sollte man lernen, das locker zu sehen und versuchen, sich selbst solche harmlosen Freundschaften zu knüpfen. Erstens geht man dadurch sympathischer und leichter mit seinem gesamten Umfeld um und zweitens ist es einfach eine schöne Bereicherung.

    Zitat
    Zitat

    Es ist dann an ihm, klarzustellen, dass er sich diese Einschränkungen nicht gefallen lässt, und dem eifersüchtigen Partner zu erklären, dass er sich keine Sorgen machen muss.

    Schön und gut auf der einen Seite. Es bleibt aber dabei, dass derjenige der das Problem hat daran arbeiten sollte. Ist ja nur meine Meinung, aber wenn man weiss wer man ist, was man zu bieten hat und sich selbst mag, dann ist man in der Regel nicht eingeschüchtert nur weil eine andere Dame daherwackelt ;-)

    Völlig richtig. Aber manchmal braucht man dazu eben das nötige Feedback. Wenn der Partner einen bei dem Thema lieblos behandelt, tut man sich schwer und verfängt sich nur in Zweifeln: "Er reagiert so sauer, gerade weil etwas dahinterstecken muss!"


    Von einem "Partner" ist es nicht schön, wenn er einen dafür verurteilt, eine Schwäche zu haben. Der Unsichere hat erst mal keine Schuld an seiner Unscherheit, auch wenn er ohne Zweifel daran arbeiten sollte.

    Ich hab selbst auch gegengeschlechtliche Freundschaften – bzw die meisten davon hatte ich, da sich immer ein Teil verliebt hat... Aktuell wieder genau so, mein Kumpel hegt schonwieder größere Gefühle für mich. Ich weiß nicht, ob ich da nur "schlechte Erfahrungen" habe oder ob es generell so ist, dass Mann und Frau keine Freunde sein können ;-)


    Deswegen bin ich da nicht so begeistert davon. Aber vielleicht hatte ich einfach immer "Pech" ;-)

    Das klingt aber auch nicht sehr gesund. Du sollst dich ja nicht verstellen – das macht auf Dauer auch keinen glücklicher.


    Manchmal braucht man eine Phase, in der man sich auf sich selbst konzentriert, Freundschaften pflegt und auch mal andere (bitte möglichst reife) Paare beobachtet. Man muss es sagen, wie es ist: übermäßige Eifersucht ist unreif. Das soll keinen Vorwurf beinhalten – jeder von uns muss lernen.


    Wenn du selbst Freunde beiden Geschlechts lieb gewinnst, wirst du merken, wie unsinnig es ist, nach dem Eingehen einer Beziehung auf diese verzichten zu müssen. Woher? Wozu? Freunde sind wichtig im Leben.


    Wenn man das in seinem Herzen fühlt, ist man sicher auch reif für die nächste Beziehung.

    Zitat

    Du sollst dich ja nicht verstellen – das macht auf Dauer auch keinen glücklicher.

    Mach ich ja nicht! Ich hab jetzt diesen "Reifungsprozess" schon fast durch. Ich habe für mich gemerkt, dass Eifersucht nichts bringt und dass ja auch mein zukünftiger Partner weibliche Freunde haben kann. Dass die nicht immer gleich Konkurrenz bedeuten... ich bin auch selbstbewusster geworden und kann deshalb jetzt gelassen mit dem Thema umgehen. Und ja, ich mag ja die andern Weibchen auch! ;-D Warum sollte er also nicht auch weibliche Freunde haben und die mögen...