• Starker Schweiß: Wie sage ich ihm, dass er riecht?

    Hallo ihr Lieben! Bin neu hier und hoffe auf Rat. Folgendes. Vor circa einem Monat lernte ich einen tollen Mann kennen. Alles passt. Endlich bin ich seit Jahren mal wieder glücklich. Doch seit 2 Wochen jetzt, bemerkte ich, dass er wirklich, wirklich (!) sehr stark nach Schweiß riecht. (Warum erst jetzt? Weil sich auch unsere körperliche Nähe…
  • 154 Antworten

    Kann meine Vorschreiber nur bestätigen, dass oftmals schon die Rasur der Achselhaare eine BEDEUTENDE Verbesserung des Schweißgeruchs bewirkt. Ich würde ihm jedenfalls diesen Tipp vorschlagen und ihm doch auch deutlich zu verstehen geben, dass für Dich sein Achselschweißgeruch leider sehr unangenehm ist.


    Ich würde mit dem Gespräch nicht mehr zu lange zuwarten, denn meines Erachtens wird es später eher komplizierter als einfacher, und irgendwann ist die erste große Verliebtheitsphase auch wieder rum. Dann wird es zwangsläufig zu weiteren Punkten kommen, die Dich mehr oder weniger an ihm stören werden.


    Deshalb würde ich das "Problemm" möglichst rasch anpacken, er wird Dich schon nicht beißen, und falls doch, ist er ohnehin nicht der Richtige für Dich.

    Zitat

    Das ist es bestimmt! Versuch mal den Blue Magic Ball. 1 Wäsche und es ist weg! :)z Und dann musst du ihn dazu bringen sein Deo zu benutzen und es wird gut sein. Ganz bestimmt! :)_


    Nur die Frage, wie sagen... ???

    also, da verweise ich doch mal ganz selbstverliebt auf meinen allerersten formulierungsvorschlag ;-D

    Zitat

    du riechst nach dem duschen immer so lecker, dass ich in dich reinkriechen möchte. deswegen wundert es mich total, dass das nach einer halben stunde von schweißgeruch übertönt wird, obwohl du dich gar nicht anstrengen musstest. wie wäscht du denn deine t-shirts? aus was für einem material sind die denn?

    Sprich mit ihm in einer geeigneten Form darüber. Solche Gespräche sind nun mal nicht einfach, aber wenn du an einer längerfristigen Beziehung zu diesem Mann interessiert bist, wirst du dieses Gespräch führen müssen. Es wurden hier ja schon einige Vorschläge gemacht, wie das in einer sozialverträglichen Weise möglich sein kann.


    Und eines solltest du dabei nicht außer Acht lassen. Wenn es da tatsächlich ein gravierenderes Problem geben sollte, dann tust du ihm längerfristig einen großen Gefallen. Denn wenn du es riechst und nicht übersensibel reagierst, dann riechen andere es auch und die werden es ihm gegebenfalls auf eine wenig schonende Weise beibringen, die auch unangenehme Konsequenzen haben kann. ich denke da z. B. an Situationen am Arbeitsplatz.


    Möglicherweise ist das Thema mit ein paar einfachen Maßnahmen (s. Waschmaschine/ Waschpulver, Wechsel der Klamottenmaterialien, Deo etc.) aus der Welt zu schaffen, womit allen Beteiligten nachhaltig geholfen wäre.

    Stubenkätzchen

    Zitat

    Krass, dass sich so viele an diesem Thema beteiligen – ich danke euch vielmals dafür, das hätte ich nicht erwartet.

    Keine Ahnung, wieso das so ist, aber Hygiene-Fäden sind in diesem Forum äusserst beliebt. Starte Faden à la "Er/sie/wie oft wäscht ihr euch/sich nicht" und du wirst dich über seine Langlebigkeit erfreuen ;-D

    Zitat

    Habe heute (natürlich) (oh und erschlagt mich nicht) gekniffen, es zu sagen.

    Wie du erzählt hast, hat er schon zwei mal von sich aus das Thema Schwitzen aufgegriffen. Das zeigt doch, dass er mit grosser Wahrscheinlichkeit nicht vollkommen perplex sein wird, wenn du das Problem ansprichst.

    Zitat

    "Ach guck mal! Mein Lieblingsdeo! Nimmst du das mit? Bütte bütte! Das mag ich sooo gern!"

    Dann such aber eins aus, das Du wirklich magst, sonst ist das ein Eigentor ;-D

    Kutschbocker

    Ich hatte vor einigen Jahren auch Probleme mit meinem Schweißgeruch. Beim mir lag es damals am Waschmittel. Ich dachte ich könnte da Geld sparen und habe aus dem Supermarkt No-name-Waschmittel gekauft. Nachher rochen meine Unterwäsche aber immernoch furchbar nach Schweiß. Ich bin nach ein paar Tagen wieder los und hab mit Markenwaschmittel gekauft.


    Und was soll ich sagen, der Geruch war nach dem erneuten waschen weg. An dieser Stelle zu sparen ist echt der falsche Weg.


    Ansonsten ist Deodorant natürlich Pflicht. Vielleicht kaufst du ihm einfach mal ein neues Deo und lässt es ihm ausprobieren. Du kannst ihm ja sagen, das du dessen Geruch am liebsten magst. Mehr als nicht funktionieren kann es ja nicht.


    Ich wünsche dir jedenfalls noch viel Erfolg und dem Ende des Miefs beim Kuscheln! {:(

    Also wenn er nur unter den Achseln so stark riecht und auch die gewaschenen Shirts danach riechen, dann könnte es auch sein dass er unter HH in diesem Bereich leidet und absolut nichts dafür kann. Da könnte man sich auch 10 Mal pro Tag duschen und sich mit Deo zusprühen und es würde nicht viel ändern, außer dass man nach Parfümerie riecht.


    Sollte es so sein, dann wird er sich bestimmt darüber bewusst sein und schon verschiedene Sachen ausprobiert haben und es ist ihm wahrscheinlich unangenehm, würde ich meinen.


    Solche Themen sind schwer anzusprechen finde ich, vor allem wenn alles noch so frisch ist wie bei Euch. Ich denke ich würde eine gewisse Zeit warten, ob er es von selbst anspricht. Wenn es Dich aber dazu bringt, Dich sonst von ihm zu distanzieren, würde ich meinen Mut zusammen nehmen und es ansprechen, direkt aber einfühlsam, dann fühlt er sich auch nicht angegriffen :)*

    Zitat

    Also wenn er nur unter den Achseln so stark riecht und auch die gewaschenen Shirts danach riechen, dann könnte es auch sein dass er unter HH in diesem Bereich leidet und absolut nichts dafür kann. Da könnte man sich auch 10 Mal pro Tag duschen und sich mit Deo zusprühen und es würde nicht viel ändern, außer dass man nach Parfümerie riecht.

    Er schwitzt ja nicht außergewöhnlich viel, sondern er müffelt.


    Und auch stark vollgeschwitzte Kleidung kann nach dem richtigen Waschen wieder neutral riechen. Und selbst wenn, ist es doch beinahe weniger unangenehm darüber zu sprechen "Ja, du, ich hab da eine Störung die heißt Hyperhidrose blablablub" als "Hmm, ja ne, bis jetzt hat mir das niemand gesagt, ich dachte nicht dass andere das riechen können".


    Ich wette er benutzt kein Deo und wäscht alle Klamotten zusammen auf 30°!

    Das ist ein gelbliches Zeug, welches sich an den Achselhaaren fest setzt. Tritt häufig bei Vielschwitzern auf. Das lässt sich auch nicht beim Duschen entfernen, weil es wirklich fest sitzt, deshalb hilft nur die Rasur der betroffenen Region.

    Zitat

    Wenn er bereits menschelt, dann schick ich ihn schon unter die Dusche.

    ;-D ;-D ;-D


    -


    Liebe TE, schön, dass du die Ursache wohl gefunden hast. Ich möchte zu bedenken geben, dass das Shirt da vielleicht nur zum Auslüften hing und er gar nicht wäscht. Aber auch so wäre die Ursache gefunden. Hihi. ;-) ;-D


    Spaß beiseite, nimm doch mal seine gewaschene Wäsche ab und sag dann, dass dir dabei ein unangenehmer Geruch aufgefallen ist. Ganz einfach, fix und fertig. Den Rest muss er als erwachsener Mensch dann schon selbst entscheiden: Neu waschen, mit höheren Temperaturen waschen oder vllt ist s ihm egal und er trägt sie trotzdem.

    @ :)

    Zitat
    Zitat

    Wenn er bereits menschelt, dann schick ich ihn schon unter die Dusche.

    ;-D ;-D ;-D

    Der arme Mann. ;-) 1.: Er wird unter die Dusche "geschickt". 2.: Er darf nicht nach Mensch riechen, sondern nur nach Axe, Nivea, Elmex o. ä. ;-D

    irgendwie kann ich das alles verstehen, daß es nich leicht is, ihm zu sagen und so..


    andersrum, wieso so gefühlsdudelei. du liebst den- oder so- und er hat einfach n recht, zu wissen,daß da was unangenehm is


    ich würd beim kuscheln einfach mal so: moaaaa, was hast du denn heut gemacht, ich kann dich riechen.. entgegenlachen und dann is man direkt beim thema


    wenner dir das übel nimmt- dann is die frage, obs das is


    so viel ehrlichkeit erwarte ich von meinem partner einfach

    Zitat

    nimm doch mal seine gewaschene Wäsche ab und sag dann, dass dir dabei ein unangenehmer Geruch aufgefallen ist.

    Genau, das ist doch die Lösung! Also vielleicht noch nicht die Lösung des Schweißproblems, aber die Lösung wie du es ihm verklickern kannst ohne ihn zu verletzen/ in Verlegenheit zu bringen. Wenn du sagst "Du, riech mal, das TShirt riecht so als ob es überhaupt nicht gewaschen worden wäre, komisch, oder??", dann sagst du ihm ja nicht, dass ER stinkt, sondern dass das TShirt komisch riecht. Da hast du einen wunderbaren Einstieg.