Zitat

    Am Ende kann man durchaus auch mit jungenhaftem Aussehen eine passende Frau finden- nur die "Auswahl" ist etwas kleiner, weil aussehenfixierte Frauen ziemlich früh deutlich machten- "Nö, is nicht". Das nahm ich aber der Frau nicht übel und ich nahm es nicht besonders persönlich.

    Ist doch eigentlich auch ganz gut, wenn die sich gleich von vornherein selbst aussortieren, spart Zeit. ;-D

    Zitat

    Ich trat nicht mehr so "bedürftig" auf, ich traute mich mehr, auf Menschen zuzugehen. Ich lernte, mich auch lockerer, heiterer zu unterhalten, ich war nicht mehr ganz so "verklemmt", ich traute mich öfter, auch klar meine kritische Meinung zu sagen.

    Die Eigenschaften habe ich schon, auch Frauen gegenüber aber halt nur auf z.B. der Arbeit oder beim Sport. Mir fällt nur die direkte Brautschau schwer, auf Disco oder in einer Bar getraue ich es mir nicht eine Frau anzusprechen, ich weiß da nicht mal was ich denen erzählen soll. Das Männer in einer Disco oder in einer Bar nur freundschaftlich angesprochen werden, glaubt eine Frau doch eh keinen, außer sie ist ziemlich naiv. Entweder wollen die Männer eine Beziehung oder einfach nur Sex aber vor allem in einer Disco/Bar eine platonische Freundschaft suchen, noch dazu wenn beide Single sind?


    Ich bin auch der Meinung, dass es nur sehr selten eine rein platonische Freundschaft zwischen Mann und Frau gibt, von daher suche ich mir keine weiblichen Freunde, sondern nur eine feste Freundin. Wenn Männer mit ihrer Freundin auf Disco gehen und der Mann dann noch 3 Freundinnen mit an bringt, die am Ende auch besser aussehen als die eigene Freundin, dann kann ich es durchaus nachvollziehen, wenn die eigene Freundin eifersüchtig wird. Das gleiche verlange ich dann natürlich auch von meiner Freundin, dass die nicht noch paar männliche "Freunde" mitbringt, denen würde ich überhaupt nicht über den Weg trauen.

    Zitat

    Und die sogenannte Liga, in der ich spielen sollte, interessierte mich irgendwann nicht mehr ...

    Das heißt, du hast dann über deiner Liga gespielt?

    Zitat

    Und Körbe? Hatte ich auch mehrere- ich ging dazu über, das lockerer zu nehmen: "Naja, dann eben nicht".

    Ja gut, so was verkraftet jeder anders.

    Zitat

    Geld hatte ich als Student ohnehin nicht viel- aber das interessierte damals ohnehin kaum jemanden- da fast alle keine großen Geldsummen besaßen.

    Das ist richtig aber jede potenzielle Freundin konnte sich sicher sein, vorausgesetzt du beendest das Studium und findest dann Arbeit, dass du später mal gut verdienst. Anders sieht es aus, wenn man eine ganz normale Ausbildung absolviert, wo am Ende kaum mehr als der Mindestlohn wartet.

    Zitat

    ... Selbst auf meinem Hochzeitsbild sehe ich noch eher wie ein Jugendlicher aus, der gerade seine Konfirmation/Jugendweihe hinter sich hatte

    Wie alt warst du da, wenn ich fragen darf?

    Zitat

    Am Ende kann man durchaus auch mit jungenhaftem Aussehen eine passende Frau finden- nur die "Auswahl" ist etwas kleiner

    So ähnlich sehe ich die Sache auch, nur das die Auswahl nicht nur etwas kleiner ist, sondern erheblich kleiner, meine Meinung.

    Zitat

    Quatsch. Ich rede von Augenhöhe und Partnerschaft, wo keiner der beiden "führt".

    Meinst du, dass so was oft klappt und keiner von beiden, nicht etwas über dem anderen stehen will? Also ich habe da andere Erfahrungen gemacht.

    Zitat

    Muss jedes Paar untereinander regeln, wie sie das haben wollen, mich persönlich gruselt es aber bei so einer "hierarchischen" Partnerschaft ehe

    Überall in unserer Gesellschaft gibt es eine Hierarchie und dann soll es diese nicht in einer Beziehung geben? Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel.

    Zitat

    Das ist keine "normale" Rollenverteilung. Das ist eine mögliche Herangehensweise an eine Partnerschaft von vielen.

    Deswegen habe ich auch normal in Anführungsszeichen gesetzt. Für dich ist 100% Gleichberechtigung normal und für mich ist halt meine Art von Beziehung normal. Für eine Frau die den Mann bestimmen will, ist eben diese Art der Beziehung normal.


    Du redest davon dass das eine mögliche Herangehensweise ist, mehr als diese 3 gibt es so weit ich weiß auch nicht.

    Zitat

    Eine, die witzigerweise, wie es aussieht, mehr Männer als Frauen gern hätten - warum wohl?

    Das ist auch verständlich das viele Männer so leben wollen oder? Warum sollte das körperlich starke Geschlecht, sich gern einer Frau unterordnen?


    Ich kann es auch nachvollziehen, dass es vor allem in der heutigen Zeit immer mehr Frauen gibt, die nach Gleichberechtigung schreien oder gar, die Männer in ihrer Hand haben wollen.

    Zitat

    Ja, aber es geht doch um Vorlieben und Anziehung. Und Frauen, die so gepolt sind, dass sie einen "Beschützer" suchen, dürften im Normalfall einen eher weich und jung aussehenden Mann nicht so interessant finden wie ein etwas kantigeres, "männlicheres" Exemplar.

    Du redest aber nur von dem Gesicht. Ein 30 jähriger der seinem Alter entsprechend aussieht, mit einem kantigen Gesicht, kann doch auch eine Figur wie ein 15 jähriger haben. Ist dann nicht einer, der 30 ist aber jung aussieht und eine gute Figur hat anziehender? Das eine 30 jährige Frau, die auch so alt aussieht, kaum auf einen 30 jährigen steht, der wie 20 aussieht, ist mir durchaus bewusst.

    Zitat

    Mir fällt nur die direkte Brautschau schwer, auf Disco oder in einer Bar getraue ich es mir nicht eine Frau anzusprechen

    Meistens halte ich auch das für einen eher ungeeigneten Ort, um eine Partnerin zu finden- allein schon der oft lauten Musik wegen. Diese Orte sind sehr häufig tatsächlich eher etwas für Männer, die durch ihre Erscheinung bzw. ihr Aussehen auffallen. Auch die Damenwelt ist häufig dort auch so geeicht, dass sie eher auf das Aussehen achtet und weniger auf intensivere Unterhaltung aus ist, auch wenn es das dort gibt.

    Zitat

    Das heißt, du hast dann über deiner Liga gespielt?

    Ja. zumindestens, was das Aussehen betraf, .... vermutlich konnte ich das aber ausgleichen. Vom Aussehen her würde ich sagen, dass meine Frau in einer anderen höheren Liga "spielt".

    Zitat

    Überall in unserer Gesellschaft gibt es eine Hierarchie

    Das ist keineswegs überall so ...

    Zitat

    ... Selbst auf meinem Hochzeitsbild sehe ich noch eher wie ein Jugendlicher aus, der gerade seine Konfirmation/Jugendweihe hinter sich hatte

    Zitat

    Wie alt warst du da, wenn ich fragen darf?

    24.

    Zitat

    Warum sollte das körperlich starke Geschlecht, sich gern einer Frau unterordnen?

    Körperliche Stärke hat heute kaum noch eine Bedeutung. Intelligenz schon eher. Wer sich nicht unterordnen will, muss sich noch lange nicht überordnen wollen.

    Zitat

    Meinst du, dass so was oft klappt und keiner von beiden, nicht etwas über dem anderen stehen will? Also ich habe da andere Erfahrungen gemacht.

    Ich kenne viele Leute, deren Beziehung auf Augenhöhe läuft, in meinem Freundeskreis ist das die Regel, nicht die Ausnahme. Klar gibts auch mal Gerumpel, schwierigere Zeiten, aber die grundsätzliche Intention der Beziehung ist, dass es beiden miteinander gut geht. Natürlich seh ichs auch oft anders - Nachbarn von uns beispielsweise sind die ganze Zeit am Rangeln, weil keiner von beiden sich "übervorteilen" lassen will. Ich habe keine Ahnung, wozu man so eine Beziehung führen soll, mir erschließt sich der Sinn dahinter nicht. Wenn ich mit jemandem viel Zeit verbringe und mein Leben mit ihm teile, dann will ich, dass er mein Freund ist und nicht mein potenzieller Gegner, und ich bin ihm ebenfalls Freundin und nicht Gegnerin. Wenn ich jemanden nicht aufrichtig gernhabe und er mich ebenfalls, wenn wir nicht füreinander das Beste wollen - wozu sich denn dann überhaupt so zeitintensiv miteinander abgeben? Wozu dann den anderen zu einem großen und wichtigen Teil des eigenen Lebens machen et vice versa? Zu einem wesentlichen Teil der eigenen Biographie in dem vermutlich einzigen und endlichen Leben, das man hat? Hab ich noch nie begriffen.

    Zitat

    Das ist auch verständlich das viele Männer so leben wollen oder? Warum sollte das körperlich starke Geschlecht, sich gern einer Frau unterordnen?

    Wie gesagt, ich verstehe nicht, was an einer solchen Beziehung erstrebenswert sein soll. Und körperliche Überlegenheit, liebe Güte, wir sind doch keine Steppenpaviane. Und selbst bei denen läuft es ein bisschen differenzierter.

    Zitat

    Ich kann es auch nachvollziehen, dass es vor allem in der heutigen Zeit immer mehr Frauen gibt, die nach Gleichberechtigung schreien oder gar, die Männer in ihrer Hand haben wollen.

    Ich schreie nicht nach Gleichberechtigung, ich setze sie voraus. Mit Leuten, die das nicht tun, geb ich mich privat nicht ab. Wozu denn auch? Ich komme prima klar und kann aussuchen, wer mir meine Zeit und Aufmerksamkeit wert ist. Ehe ich meine Zeit mit jemandem verschwenden würde, der mich unterbuttern will, wär ich sehr viel lieber allein. Ist aber nicht im Mindesten nötig, es gibt nämlich viele vernünftige Leute.


    Du schreibst von Unterordnung, von "neuartigen, zu emanzipierten Frauen", davon, dass Du verstehen kannst, dass Frauen "gern gleichberechtigt wären", indirekt auch, dass Du nicht einsiehst, weshalb Du Dich einer Frau "unterordnen" sollst, schließlich wärst Du körperlich stärker. Glaubst Du denn, dass der untergebutterte Part in einer solchen Beziehung langfristig glücklich sein kann? Und glaubst Du, eine Beziehung, in der ein Part immer ein wenig "machtlos" gehalten wird, kann auf lange Zeit glücklich bleiben? Die Anfang des Jahres verstorbenen Nachbarn meiner Mutter waren so, das war mal ein echt wahnwitzig elendes, ineinander verbissenes, unglückliches Sterben in ihren letzten fünfzehn Jahren, nach seiner Pensionierung ging da gar nix mehr (davor gings wenigstens so halbwegs, sie hatte halt auch die unselige Fähigkeit, sich mit ganz schön viel Scheiße zu arrangieren). Ich bedaure jeden Menschen, der sich auf einen anderen einlässt, der ihm eher mit Hierarchiedenken als mit aufrichtiger Zuneigung entgegentritt.


    Und klar hast Du was gegen "neuartige, zu emanzipierte Frauen" einzuwenden und vermutlich auch gegen die Tatsache, dass eine Frau einen Mann heute und hier nicht braucht, sondern will oder nicht will? Denn wie soll jemand wie Du ohne Druck langfristig jemanden in einer solchen Beziehung halten? Mündet ja "heutzutage" recht oft in einer Scheidung, und dann ist das Geplärre groß.

    Scheint mir, als wäre da weniger die Statur oder das junge Aussehen ein Problem, sondern eher die Tatsache, dass du Frauen spürbar in der Rolle des angeblich schwachen Geschlechts siehst. Alleine der Satz "warum sollte sich ein körperlich stärkerer einem schwächeren unterordnen" sagt alles.


    In einer gesunden Beziehung in der keiner zu kurz kommt muss sich niemand unterordnen. Und wenn, dann garantiert nicht auf Grund der körperlichen Gegenheiten sondern auf Grund der psychischen Veranlagung.


    Generell empfinde ich es zumindest als sehr oberflächlich, alles so sehr am Körper festzumachen.