• Stören euch homosexuelle Flirtversuche?

    Wir geht ihr damit um, wenn euch jemand gleichen Geschlechts anflirtet? Ich frage, weil es mich selbst betrifft: Ich bin lesbisch, lebe in einer glücklichen Beziehung, flirte aber gerne, genau wie meine Partnerin und leider reagieren viele darauf ziemlich seltsam :-/ Wir sind dabei nicht ordinär, fassen niemandem an den Po, sondern suchen nur Blickkontakt…
  • 45 Antworten
    Zitat

    Kommt aber natürlich auch immer (wie beim anderen Geschlecht) auf Optik und Verhalten des Gegenüber an ;-)


    Wenns einem dann nicht passt, kann man das aber definitiv anders ausdrücken

    Das denke ich halt auch...

    Zitat

    Ich dachte, die Hochphase der Homophobie wäre vorbei und man lebt mittlerweile in einem halbwegs aufgeklärten Land

    Die Zeiten, in denen ich angefeindet wurde, nur weil ich mit meiner Partnerin Hand in Hand ging, sind zum Glück auch vorbei. Aber beim Flirten hört die Toleranz wohl auf, da reagieren viele noch immer sehr ablehnend und leider auch aggressiv - meiner Erfahrung nach jedenfalls.

    Zitat

    Sie glauben, wenn ihnen jemand gefällt, müsste man den-/diejenige in den nächsten 20 Minuten ansprechen ;-)

    Ja klar. Wenn mich jemand eine halbe Stunde lang immer wieder nett anlächelt, finde ich es nicht verkehrt, einfach mal rüberzugehen. Ich will mich ja nur unterhalten, vielleicht tanzen, mehr nicht. Soll ich da stundenlang warten?

    @ Candy Lips

    Deine Vorgehensweise erinnert doch etwas an Rambo und ich denke, auch als Mann wärest Du sehr wahrscheinlich so abgeblitzt.

    @ Kamikazi 0815

    Ja, so ist es. :-)


    Die andere Masche hatte ich zu Single-Zeiten auch ausprobiert, aber daran liegt mir nichts mehr. Und hat auch nicht viel gebracht, nur wenn man jemand für ONS sucht (jedenfalls meiner Erfahrung nach).

    Finds auch nicht schlimm angeflirtet zu werden, von wem auch immer.


    Zeigt doch, dass man anscheinend attraktiv ist. 8-)


    So eine Abfuhr wie die von der Tusse ist aber Niveaulos. :[]


    Man sollte immer bedenken, dass der andere auch ein Mensch ist, auf dessen Gefühle Rücksicht zu nehmen ist.

    Zitat

    Wir geht ihr damit um, wenn euch jemand gleichen Geschlechts anflirtet?

    ich merk das oft nicht ;-D


    ich hatte es schon ein paar mal, dass mir nach nem, für mich ganz normalen, gespräch gesagt wurde, dass die dame lesbisch ist/ "dich ja voll angeflirtet hat" :=o ;-D


    wenn jemand nett zu mir ist, bin ich auch nett.. völlig unabhängig vom geschlecht.. mich interessieren frauen sexuell nicht, deshalb blende ich solche möglichkeiten einfach aus..

    @ Icematix

    Zitat

    Ich glaube meine Kumpels würden mich nach mehreren Monaten noch aufziehen wenn mich ein Kerl anflirten würde :=o

    Und wieso? Wie würdest du auf einen Flirtversuch reagieren?

    @ florii

    Zitat

    Welchen Sinn hat es allerdings, in einer intakten Beziehung, anderes potentielles "Partnermaterial" zu einem Date einzuladen??

    Von einem Date war nie die Rede. Ich sehe diese Frauen auch nicht als potentielle Partnerinnen, sondern finde sie einfach nur nett, hübsch, attraktiv. Ich würde mich dann gerne mal mit ihnen unterhalten, ggf. auch tanzen, mehr aber nicht. Einfach nur aus Spaß an der Freude.

    @ gwendolynn

    Zitat

    Es wäre höflicher, aber für dich käme das Desinteresse doch aufs gleiche raus?

    Nein, weil mich nicht das Desinteresse verletzt, sondern die Art und Weise, wie mit mir umgegangen wird, nur weil ich lesbisch bin (ekelhaft etc.).

    Zitat

    Ich lerne nur Menschen kennen, die mir schon öfter als einmal über den Weg gelaufen und mit denen ich schon mehr als einmal ein paar Worte gewechselt habe.

    Äh ja und wie kam es zu den ersten Worten, wenn dich Fremde nicht ansprechen dürfen/sollen

    @ Odin o1

    Zitat

    wenn ein "wahrer" mann von einem homo angemacht wird unterstellt dieser ihm ja damit das er auch schwul sei.

    Ein wahrer Mann?

    Zitat

    das wird meistens als beleidigung empfunden und ruft die entsprechende reaktion hervor.

    Beleidigung? Also siehst du Homosexualität als Makel, Krankheit, jedenfalls negativ?

    @ gwendolynn

    Zitat

    Die andere Masche hatte ich zu Single-Zeiten auch ausprobiert, aber daran liegt mir nichts mehr. Und hat auch nicht viel gebracht, nur wenn man jemand für ONS sucht (jedenfalls meiner Erfahrung nach).

    Ja, kann ich verstehen. @:)


    Ist wohl auch einfach eine Typsache. Ich befinde mich auch in einer Beziehung und lerne aber (im Moment) einfach gern neue Leute kennen. Gar nicht, um mich auf (potentielle) Partnersuche zu begeben, sondern weil mir der Austausch mit einer ganz bunten Vielfalt von Menschen derzeit viel gibt.


    Ich hab aber auch schon Phasen gehabt, wo mir jede neue Nase im Gesichtsfeld nicht gepasst hat und wo ich so dermaßen überhaupt kein Interesse daran hatte, neue Bekanntschaften zu schließen :)z

    @ risto1789

    Zitat

    Deine Vorgehensweise erinnert doch etwas an Rambo und ich denke, auch als Mann wärest Du sehr wahrscheinlich so abgeblitzt.

    Rambo?!


    Vielleicht, wenn man jemanden ohne Vorwarnung in einer Disco von hinten anschwengelt. Aber doch nicht die (in meinen Augen) höfliche Frage, ob man jmd. ein Getränk ausgeben kann. Wenn man nicht will, sagt man "Nein!" und gut is.

    @ Risto1789

    Zitat

    Deine Vorgehensweise erinnert doch etwas an Rambo und ich denke, auch als Mann wärest Du sehr wahrscheinlich so abgeblitzt.

    Auf die selbe Art und Weise? Du meinst, man würde mich da auch als Mann derart beschimpfen?


    Und wieso Rambo? ??? Da interessiert mich jetzt wirklich, wie du das so machst. Wie sprichst du eine Frau an, die du nicht kennst? Wenn mich Männer ansprechen, dann auch meist auf diese Art. Finde ich auch nicht schlimm. Ich meine, wie soll man denn sonst ins Gespräch kommen? Mit Sprüchen wie "Dein Vater muss ein Dieb sein, er hat dem Himmel die Sterne geklaut und sie in deinen Augen versteckt!" ??? ;-D

    Zitat

    Nein, weil mich nicht das Desinteresse verletzt, sondern die Art und Weise, wie mit mir umgegangen wird, nur weil ich lesbisch bin (ekelhaft etc.).

    Klar war die Wortwahl nicht in Ordnung, aber jemand anders schrieb es auch:

    Zitat

    Deine Vorgehensweise erinnert doch etwas an Rambo und ich denke, auch als Mann wärest Du sehr wahrscheinlich so abgeblitzt.

    Denke ich nämlich auch. Deswegen glaube ich nicht, dass sie eigentlich ein Problem damit hatte, dass du lesbisch ist, sondern mit diesem "Ranschmeißen". ;-)

    Zitat

    Ich lerne nur Menschen kennen, die mir schon öfter als einmal über den Weg gelaufen und mit denen ich schon mehr als einmal ein paar Worte gewechselt habe.

    Zitat

    Äh ja und wie kam es zu den ersten Worten, wenn dich Fremde nicht ansprechen dürfen/sollen ???

    Im Bekannten-, Freundeskreis, Arbeitskollegen etc. - siehe oben ;-) Auf Anmache von Fremden leg ich keinen Wert.

    mir ist es schon mal passiert, dass ich von einer frau angeflirtet wurde. da war ich gerade 20. auf jeden fall habe ich anfangs nicht kapiert und als es dann etwas direkter wurde, war ich sehr überrascht, dass sie mich angeflirtet hat (ich glaube, ich habe sie angeschaut wie ein hase das scheinwerferlicht).


    mit extremen beschimpfungen zu reagieren, finde ich aber ziemlich asozial. ich weiß aber nicht, wie das bei männern ankommt.

    Zitat

    Mit Sprüchen wie "Dein Vater muss ein Dieb sein, er hat dem Himmel die Sterne geklaut und sie in deinen Augen versteckt!" ??? ;-D

    :-X ;-D


    "Hat es wehgetan, als du vom Himmel gefallen bist?"

    @ gwendolynn

    Zitat

    Denke ich nämlich auch. Deswegen glaube ich nicht, dass sie eigentlich ein Problem damit hatte, dass du lesbisch ist, sondern mit diesem "Ranschmeißen". ;-)

    Wenn es ein Kerl gewesen wäre, hätte sie mit Sicherheit nicht gesagt: Boa bist du hetero, wie ekelhaft!


    Das find ich jetzt etwas konstruiert...

    Zitat

    Und wieso? Wie würdest du auf einen Flirtversuch reagieren?

    Kommt wohl darauf an, welche Art von homosexuellen Mann mich anflirten würde. Wenn es ein femininer Typ wäre, würde ich wohl lachen. Wenn es ein bärtiger, muskolöser "Rodriguez" wäre, würde ich mich schnellstens verpissen. ;-)


    Und warum? Weil wir ein Haufen unvernünftiger Jungs in ihren 20ern sind, wir machen politisch unkorrekte Witze über alles was unseren schlichten Geist in dem Moment erheitert (Nein, wir machen das nur gruppenintern und treten niemanden auf den Schlips), da ist nach einer "Männeranmache" erst mal das Thema "anale Vergewaltigung" für den Betroffen topaktuell ;-D

    @ gwendolynn

    Zitat

    Deswegen glaube ich nicht, dass sie eigentlich ein Problem damit hatte, dass du lesbisch ist, sondern mit diesem "Ranschmeißen". ;-)

    Sie ist ja kein Einzelfall. Manchmal frage ich auch einfach nur, ob ich mich dazu setzen darf o.ä. (wie gesagt: Keine Ahnung, wie man sonst mit jemandem ins Gespräch kommen soll???). Und sobald die Frauen dann "checken", dass ich offenbar lesbisch bin, reagieren sie ziemlich barsch, mit dieser "Igitt"-Abwehrhaltung. Da könnte ich, denke ich, vorher sagen was ich wollte.

    Zitat

    Auf Anmache von Fremden leg ich keinen Wert.

    Ja gut, aber ich denke, das ist schon die Ausnahme, wenn man an einer Bar sitzt und jemanden immer wieder anlächelt...

    Candy Lips


    gleich zu anfang ich will hier nicht rumdiskutieren wie jemand reagiert oder reagierten sollte oder reagieren kann stattdessen usw.


    ich will nur auf deine eingangsfrage antworten, was MICH persönlich angeht.

    Zitat

    Stören euch homosexuelle Flirtversuche?

    ich selber, respektiere alle bisexuellen, lesben und homosexuelle


    hab selber eine bisexuelle freundin, die ich schon seit 24 jahren kenne


    ich selber bin total hetero, stehe also nur auf männer und nie im leben hätte ich lust auf eine frau, in sexueller sicht.


    so du fragst ob mich homosexuelle flirtversuche stören


    ich sags dir ganz ehrlich: ja


    ich fühle dann so, als würde mich ein mann ansprechen der mir total nicht gefällt, oder mein vater oder opa sein könnte, in dem moment wo mich (42 jahre alt) ein z.b. 70 jähriger anmachen würde, würde ich und hab ich auch schon ein "ekelgefühl" gefühlt und den mann energisch abgewiesen oder auch ein ex freund einer freundin, er war noch jung, nur 50 jahre alt, aber für mich persönlich war vom aussehen her häßlich/und eklig von der art her zudem stehe ich nicht auf 50 jährige, eher auf jüngere als ich, ich war damals ca. 40 jahre alt.


    so und genauso reagiere ich wenn mich eine lesbische frau anlächelt, in meinem kopf geht das blitzschnell wohl das vor, was ich mir so vorstelle wenn mich ein mann anmacht, den ich eklig nicht gut finde, untertrieben gesagt, und dann reagiere ich auch entsprechend abweisend, ich gucke dann nur schnell weg oder würde energisch sagen: nein danke, keinerlei interesse


    in dem moment wo mich eine lesbische frau anmacht, geht bei mir sofort durch den kopf:


    weiblicher körper, mit ihr im bett liegen, ich kriege sofort ein ekelgefühl und würde zwar nicht so unfreundlich wie diese dame in deiner situation reagieren, aber schon so, daß ich energisch zeige: ne kein interesse


    zudem kommt noch hinzu


    das ich die erfahrung gemacht habe, daß ein "nein" nicht akzeptiert wird, bei mir persönlich war es so, daß lesbische frauen irgendwie gedacht haben: "die überrede ich noch dazu/zeige ihr schon das es auch mit einer frau gut ist usw."


    und deshalb reagiere ich doppelt so stark abweisend wie bei einem mann den ich nicht gut finde


    ICH WILL MICH HIER AUFKEINENFALL RECHTFERTIGEN, für meine art zu denken und zu fühlen, ich schreibe es dir nur auf, weil du nach unserer meinung gefragt hast und weil ich dir helfen wollte, besser zu verstehen, weshalb einige frauen extrem stark dich abweisen, auch meine bisexuelle freundin, die ich schon 22 jahre lang kenne und es langsam nun kapiert haben müßte, daß ich nicht will


    versucht es mit ihrem gelaber mich immer wieder zu überzeugen usw. bzw. ihre chancen bei mir zu versuchen, macht mich sozusagen an, obwohl ich immer einen festen freund hab während der ganzen jahre, also beziehungen und obwohl ich immer sage: kein interesse


    ich hab sowas aber auch schon in der öffentlichkeit erlebt, daß auch wenn ich "nein signalisiere" es immer wieder versucht wird, (wohnte mal 7 jahre lang in einem viertel wo damals fast nur lesbische/homosexuelle frauen verkehrten), aus diesem grunde verstehe ich frauen und männer die dann doppelt abweisend reagieren, du mußt verstehen, sie wollen damit deutlich machen: kein interesse und wollen, daß dieses nichtwollen auch akzeptiert wird und desweiteren ist es nun mal so, daß wenn man jemand sexuell total unattraktiv findet, man ekelgefühl empfindet, wenn man angemacht wird und sich vorstellt daß der jenigen einem begrapschen würde und so empfinde ich persönlich zumindest, wenn ich von einer lesbischen frau angemacht wird.


    ich würde total es gut finden, wenn eine lesbische frau mich so anmachen würde:


    "hi, ich bin lesbisch und finde dich anziehend bzw. du gefällst mir, darf ich dich auf einen drink einladen?"


    wenn du nicht lesbisch bist, entschuldige ich mich dafür das ich dich hiermit angemacht habe, aber ich kann es ja nicht vorher wissen ob du hetero oder lesbisch bist"


    wenn ich so angemacht werden würde, würde ich sagen: " ja, kein problem, ne bin hetero, danke aber fürs kompliment, das ist sehr nett von dir, tut mir leid, bin aber wirklich total hetero, hoffe du bist jetzt nicht traurig, ich wünsche dir noch einen schönen tag. sofi"


    ich hoffe, ich konnte dir mit meinem beitrag helfen CANDY LIPS

    @ :) *:)

    ich hab einfach total direkt und ehrlich versucht dir zu sagen wie es bei MIR persönlich so ist. :)* @:)